Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

19 Kommentare

  1. 1

    Nanja

    Lieber Kurzer,

    herzlichen Dank für diese wichtigen Hintergrundinformationen! Wir müssen wissen – oder immer wieder mal daran erinnert werden – was da im „großen Spiel“ abläuft, um uns nicht von negativen überschäumenden Emotionen zu unrechtem Tun verleitem zu lassen. Auch wenn es zunehmend kaum noch auszuhalten ist, was seit einiger Zeit in unserer Heimat vor sich geht.

    Accon sal Beverina
    Nanja

    Antworten
  2. 2

    Annegret Briesemeister

    Lieber Kurzer

    Nimm auch du meinen aufrichtigen Dank entgegen. Und auch du, lieber Bernwart, hab Dank für deine Worte der Bestätigung der umfassenden Ausführungen von Wolf.
    So rückt ihr dieses für uns alle wichtige Thema in unser direktes Blickfeld und durch eure Erklärungen, klären sich Umstände und Ereignisse, denn sie lassen sich einordnen und verstehen.
    Große Freude ist mir hierbei, daß ich, die ich schon immer die “ wesentlichen Dinge “ mehr auf der geistig – seelischen Ebene wahrzunehmen, zu erkennen und damit auch zu erklären vermag, durch eure Einordnung der Abläufe meine im Inneren wahrgenommenen Zusammenhänge bestätigt sehe und fühle.
    Das ist mehr von Bedeutung, als gemeinhin gedacht. Ich schrieb vor einigen Tagen wie schwer es mir fällt, mich immer wieder weltlichen Themen zu stellen. Und dennoch ist es unumgänglich, denn per meiner frei gewählten Inkarnation stehe ich zwar nicht auf der “ Bühne „, aber vor ihr und auch die Vogelperspektive ist Teil des Lebens auf der Erde. Durch eure mir nahe gebrachten Kenntnisse und die in mir stattfindenden, beinahe möchte ich es Abgleichungen der Abläufe nennen, wird es für mich wieder leichter auch die “ weltliche Seite “ zu betrachten.

    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten
  3. 3

    Annegret Briesemeister

    Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern dann, wenn man nichts mehr wegnehmen kann.

    Antoine de Saint Exupery

    Antworten
  4. 5

    Constantin Sichert

    Das Wassermann-Zeitalter beginnt in seiner Vollzeit am 3. Februar 2029 zur Mittagszeit.
    Es gibt wirklich eine Übergangsperiode von 160. Jahren c.a.

    Doch wird sich nur etwas ändern, wenn die Menschen gegen Politik, Industrie usw. aufbegehren.

    Also kommt es auf jeden Einzelnen an.

    mfG

    Antworten
    1. 5.1

      Jagger1956

      Also mein Zeitalter beginnt mit Christi Geburt. 🔔🕯

      Antworten
    2. 5.2

      Der Wolf

      Werter Constantin,

      was die genaue Bestimmung des exakten Zeitpunktes des Beginns des Wassermannzeitalters betrifft, kursieren offenbar unterschiedliche Angaben. Ich beziehe mich als Quelle auf die sehr lesenswerte Schrift „Das Vril-Projekt“, welches sich jeder kostenlos als pdf-Datei im Netz herunterladen kann. Vergleichen wir die Angaben, die hier von den Kommentatoren einschließlich Deines Kommentars gemacht wurden, so weichen sie um maximal 29 Jahre voneinander ab. Dies bedeutet, daß wir uns so oder so bereits am Beginn des Wassermannzeitalters befinden, wobei allein noch die zu erwartende Übergangszeit strittig ist.

      M.a.W., die meisten von uns werden diesen Übergang noch erleben. Daß wir selbstverständlich unseren Teil dazutun müssen, sollte selbstverständlich sein. Aber es ist gut, daß du noch einmal darauf hinweist, denn eine passive Haltung paßt natürlich gar nicht zu einer solchen Zeitqualität.

      Dir und den anderen Freunden und Kameraden Dank für ihre wertvollen Diskussionsbeiträge sowie Heil und Segen!

      Antworten
    3. 5.3

      Tiger222

      Zu welchem Zeitpunkt wurde denn dies berechnet ??
      Nach dem julianischen Kalender oder nach dem Gregorianischen ??
      Oder nach dem Mondkalender unser Altvorfahren ??

      Die ganzen Zeitvorgaben sind mit Vorsicht zu betrachten.

      Heil und Segen

      Antworten
      1. 5.3.1

        Bernwart

        Heil Euch!

        Den Beginn der kosmischen Umwälzung können wir nicht an einem bestimmten Datum erkennen, sondern nur an besonderen Sternenkonstellationen, die uns von vielen Sehern vergangener Jahrhunderte voraus gesagt wurden, ebenso an den vorausgesagten politischen Ereignissen.

        Über den Beginn des neuen Weltzeitalters und der damit einhergehenden Veränderungen, berichten Propheten und Seher seit Jahrtausenden. Aus uralter mesopotamischer Weisheit wissen wir um die jenseitig – diesseitiger Bewegung der „Schritte Marduks“ von je 28 Jahren, bzw. 56 Jahren bei jedem Doppelschritt. Drei Doppelschritte Marduks währt die Umformungsphase vom alten in das neue Zeitalter – also 168 Jahre – wobei im Mittelpunkt dieser Phase das Erstauftreffen des sog. „ ILU-STRAHLS“, das direkte Auftreffen des Alpha-Strahls göttlichen Lichtes zu erwarten ist. Die alten Völker Mesopotamiens, Sumerer und Babylonier, waren wie wir Germanen, Völker arischen Ursprungs.
        Am 4./5. Hornung (Februar) 1962 gab es eine sehr seltene Planeten-Konstellation, die in alten Prophezeiungen als Zeichen einer Zeitenwende angekündigt wird. Am 13. Ernting (August) 1959 war der Durchgang des Sterns al-Fische durch die 30°- Linie unseres Tierkreissektors Fische, und daher ging der Frühlingspunkt durch die 0°- Linie hinüber in den Wassermann-Sektor. Wegen der relativ nahen Planeten-Konstellation und einer Sonnenfinsterniss wird der Beginn des Wassermann-Zeitalters auf den 5. Hornung/Februar 1962 , Null-Uhr Weltzeit, postuliert. Es treffen hier die Wendepunkte zweier verschiedener Zeitalterrechnungen zusammen: Einmal die Wende vom astrologischen Fische-Zeitalter zum Wassermann-Zeitalter und zum anderen vom indischen (indo-arischen) Kali-Yuga zu einem neuen GOLDENEN ZEITALTER.
        Arminen und Armanen, seit der Zeit, lange vor dem 1. Weltkrieg (seit ca. 1880) gab es zahlreiche Wegbereiter und Vorkämpfer des Wassermann-Zeitalters im Deutschen Volke. Die drei Doppelschritte Marduks ergeben folgende Rechnung: 3x 56= 168 Jahre. Die Hälfte von 168 = 84 Jahre. Ausgehend von 1962 (Beginn des Wassermannzeitalters) minus 84 Jahre ergibt das Jahr 1878. Zu den bekanntesten Wegbereitern gehörten neben Guido v. List und seiner G.v.L.-Gesellschaft, Jörg Lanz v. Liebenfels und sein Neu-Templer-Orden, Friedrich Bernhard Marby, der Germanenorden, Rudolf v. Sebottendorf, die Vril-Gesellschaft, die Thule-Gesellschaft, sowie die Templer-Erbengemeinschaft und der Templergeheimorden „Die Herren vom Schwarzen Stein“ und viele Wissenschaftler aus Deutschland und Österreich. Und natürlich in der heutigen Zeit, auch unser Armanenorden.

        Alaf Sal Fena!

        Bernwart

      2. 5.3.2

        Der Wolf

        Lieber Bernwart,

        ich danke Dir im Namen aller für diese sehr erschöpfende Auskunft. Auf dieser Grundlage muß natürlich die Formulierung in meinem Beitrag vom „…(kalendarischen) Wendepunkt zum neuen Zeitalter“ korrigiert werden, da der Eintritt in das Wassermannzeitalter ja weder mit dem Julianischen noch Gregorianischen Kalender zu tun hat, sondern sich am Wechsel des Frühlingspunktes vom Sternbild Fische in das Sternbild Wassermann orientiert, bzw. – wie Du ergänzend hinzugefügt hast – zugleich am Wechsel vom Kali-Yuga in das neue Sathya-Yuga (Goldenes Zeitalter).
        Das letztere ist besonders wichtig für uns, denn wir erleben zur Zeit nicht nur den Wechsel von einem Weltenmonat zum anderen, sondern das Ende eines ganzen Weltzeitalters und den Wechsel zu einem neuen. Es ist eine Auszeichnung einen solchen Wechsel nicht nur miterleben, sondern auch mitgestalten zu dürfen.

        Das Wort kalendarisch hatte ich übrigens gewählt, weil ich damit deutlich machen wollte, daß wir noch nicht direkt im neuen Zeitalter angekommen sind, sondern noch eine Zeit des Überganges zu bestehen haben. Vielleicht sollte man das Wort „kalendarisch“ daher einfach streichen, weil es, wie sich herausgestellt hat, doch ein wenig irreführend ist.

        Jedenfalls nochmals meinen ganz herzlichen Dank an Dich, der Du mit Deinem tiefen Wissen und Verständnis uns schon so oft hilfreich zur Hand gegangen bist in unser aller Erkenntnisprozeß.

        Alaf Sal Fena

      3. 5.3.3

        Bernwart

        Lieber Wolf,
        danke für die Blumen, aber ich möchte sie posthum weiterreichen. Das Wissen über diese Zusammenhänge stammt hauptsächlich aus dem Werk „Das Vril-Projekt“ von Norbert-Jürgen Ratthofer und Ralf Ettl.

        Trotzdem vielen Dalk.

        Alaf Sal Fena!

      4. 5.3.4

        Annegret Briesemeister

        Zu 5. 3. 1 / 5. 3. 2 / 5. 3. 3

        Lieber Bernwart

        Nun habe ich deinen wunderbaren Beitrag auch durchgearbeitet
        und schließe mich dem Dank gerne an, auch wenn du die Blumen weiterreichen möchtest. Und doch warst du es, der die entscheidenden Stellen herausgearbeitet hat, wie zuvor der liebe Wolf. So fügt sich Stück um Stück und wird übersichtlich begreifbar, bis der Kreis sich schließt.
        Ich weiß noch nicht, ob ich es schaffe ( bin zeitlich etwas eingespannt ), habe mir aber fest vorgenommen, das Vril – Projekt zu lesen, daß ich zu meiner “ Schande 😉 “ eingestanden, längst unter meinen gespeicherten Daten hatte.
        Umso mehr freue ich mich über eure Mühe, die mir zumindest einen wichtigen Einblick gewährt.

        Heil und Segen
        Annegret

  5. 6

    Bernwart

    Heil Euch Kameradinnen und Kameraden!

    Was spielt sich ab im Lichte der göttlichen Morgenröte?

    Der Übergang vom Fischezeitalter zum Wasserkrugzeitalter ist nicht nur der Wechsel von einem kosmischen Monat in den nächsten, sondern zugleich der Übergang in ein neues kosmisches Jahr! Damit stehen Umbrüche massivsten Ausmaßes bevor. Dies ist in den Überlieferungen der alten Hochkulturen verankert. Die Inder erwarten Kalki Avatara, die Babylonier und Assyrer den Dritten Sargon, die Germanen den Starken von oben (siehe Edda), im Neuen Testament der Bibel ist dies in die Wiederkunft Christi umgewandelt worden (siehe dazu die Parusiereden im N.T.). Immer handelt es sich um einen schlagartigen Wandel, der auch mit gewaltsamen Veränderungen verbunden ist oder sein kann …

    Quelle und komplett HIER

    Alaf Sal Fena!

    Bernwart

    Antworten
  6. 7

    Mike

    Bei den ganze „spielen“ mit den Jahreszahlen taucht bei mir im Hinterkopf immer die Frage nach der Zeit nach 0 auf. Was ja bis heute umstritten ist, ob hier nicht einige Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte dazugedichtet wurden.
    Ich denke, die meisten haben sich schon mal mit der fehlenden Geschichtsschreibung über einen längeren Zeitraum befasst.
    Können wir überhaupt mit Sicherheit sagen, in welchem Jahr wir heute leben?

    Antworten
    1. 7.1

      Annegret Briesemeister

      Werter Mike

      Auch ich habe immer wieder versucht, hinter dieses “ Geheimnis “ der Zeitrechnung zu kommen. Über die Manipulation der kalendarischen Abläufe, julianisch, gregorianisch etc und auch über das, was zum Beispiel Illig das “ erfundene Mittelalter “ nennt und ich scherzhaft auch “ das verschwundene Mittelalter 😉“. Auch ist es wohl warscheinlich, daß auch vor dem von dir so bezeichnete Jahr 0, Manipulationen gegeben haben könnte.
      Aber bleiben wir nach dem Jahr 0.
      Das umfasst erfunden oder verschwunden den gesamten Ablauf der geschichtlichen Ereignisse und die wahren oder nur fiktiven also nicht existenten Personen in diesem Ablauf. Es war offenbar äußerst lohnenswert, hier zu manipulieren, um für die Menschen ein bestimmtes Bild der Abläufe zu erzeugen und daraus Vorteile für einige wenige abzuleiten.
      Mein Versuch mehr herauszufinden habe ich, nachdem ich auch unter Freunden mit der Fragestellung eher auf Granit gebissen habe, vollkommen zurückgestellt.
      Bin ich doch ohnehin der festen Überzeugung, daß wir mit jedem Schritt hin zur natürlichen Ordnung auch in alle Wahrheit gehen werden. Sei es, daß wir uns möglicherweise selbst an unsere vergangenen Inkarnationen erinnern werden und somit auch an Mitstreiter und Ereignisse, oder sei es, daß dieser Vorgang nicht mehr notwendig wird, da alle Wahrheit frei zugänglich für alle beseelten Wesen vorhanden sein wird.
      Vielleicht ist es immer noch nicht an der Zeit, diese Fragen eingehender zu betrachten und ihnen mehr Öffentlichkeit zu verschaffen, rütteln sie doch noch gewaltiger als viele andere Umstände an dem Welt – und Geschichtsbild der Menschen.
      Aber wie es der Kurze immer wieder so wahr zitiert : „Es kommt der Tag, an dem werden all die Lügen unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen“

      Daß wir mit großen Schritten genau dahin auf dem Weg sind und daß wir bereits jetzt, selbst ohne über alle Kenntnisse zu verfügen, zusehen können, wie Dominostein um Dominostein hin zur natürlichen Ordnung und damit hin zum Zeitalter der bedingungslosen Liebe, Freiheit und Wahrheit kippt, stellt wohl niemand unter uns mehr in Frage.

      Heil und Segen
      Annegret

      Antworten
    2. 7.2

      Der Wolf

      Lieber Mike, liebe Annegret,

      die Berechnung der kosmischen Monate bzw. Jahre richtet sich nicht nach irgendwelchen Kalendern fragwürdigen Ursprungs, sondern allein nach der Himmelsuhr, d.h. den beobachtbaren Sternenkonstellationen und ihren rhythmischen Bewegungen und Veränderungen (siehe hier vor allem die Ausführungen von Bernward). Darauf haben die Dunkelmächte glücklicherweise keinen Zugriff. Für uns ist nur wichtig, wie wir die bekannten historischen Ereignisse, vor allen Dingen der entfernteren Vergangenheit, der kosmischen Uhr zuordnen können. Für die Jetztzeit dürften die Verhältnisse jedoch weitgehend klar sein. Schwierigkeiten könnten alleine da auftauchen, wo wir gefälschten oder unvollständigen Chroniken aus dem Mittelalter oder davor begegnen.

      Kameradschaftliche Grüße

      Antworten
      1. 7.2.1

        Annegret Briesemeister

        Lieber Wolf

        Durch die Ausführungen Bernwarts wird vieles wirklich klarer und das Wichtigste ist ohnehin unser tiefes inneres und doch sicheres Wissen ( so schätze ich es ein ) nicht nur in welche Richtung unser Weg geht, sondern auch das Ergebnis ist bekannt.
        Bis dahin sind noch einige, vielleicht auch immer wieder unruhige Tage, Wochen, Monate…dabei die uns auch etwas abzuverlangen antreten. Da aber unsere Ausrichtung klar, werden auch diese “ Hürden “ sicher bewältigt.
        Wir sagen immer wieder, daß es an uns mit unserem Zutun liegt, wie alles abläuft und ich bin mir wirklich sehr sicher, daß jeder von uns in seinem Seelenplan für diese Inkarnation über sein Zutun ebenso sicher entschieden hat. Damit sind wir mit den kosmischen Abläufen quasi eine Symbiose eingegangen und “ schieben “ uns gegenseitig unterstützend liebevoll voran. Und wie du so wahr sagtest, darauf haben die Dunkelkräfte keinen Zugriff. Und keinerlei Einfluss.

        Heil und Segen
        Annegret

  7. 8

    Thor

    Heil Euch,

    dass der Übergang vom Fische-, ins Wassermannzeitalter bereits stattfindet, ist m.E. nicht von der Hand zu weisen.
    Wenn wir davon ausgehen, dass in etwa 28 Jahren der letzte Schritt Marduks vollendet ist, bedeutet dies, dass die gewaltigen Umbrüche in dieser Zeit stattfinden werden, es stehen uns unruhige Zeiten bevor.
    Wir können meiner Meinung nach damit rechnen, dass unsere Reichsdeutschen Kameraden zeitnah in das Geschehen eingreifen und Marduks Speer führen, um mit den „Reinigungsarbeiten“ bis 2046 fertig zu sein, dann beginnt das goldene Zeitalter…
    Wir wissen, dass der Umbruch gewaltige Verwerfungen mit sich bringt. Dies ist uns jedoch bewusst und wir sind darauf mental vorbereitet, was bei den meisten Mitmenschen nicht der Fall sein dürfte.
    Also werden wir weiter Geduld üben, uns weiter vorbereiten und unsere Nächsten informieren, sodass das Erwachen an Fahrt gewinnt.

    Fakt ist, es vergeht kein Tag, an dem wir nicht an unseren Führer Adolf Hitler erinnert werden. Es ist die ewige Gebetsmühle unserer Gegner, welche ihn zum größten Mann aller Zeiten macht, auch wenn das nicht ihr Ziel ist.
    Sie können nicht ohne ihn ihr Lügengebälk aufrecht erhalten, also nur mit ihm, damit ist er ewig!
    Er ist der interessanteste Mann der Welt, unbestritten!
    Das Interesse für Nationalismus hat weltweit einen neuen Aufschwung bekommen. Damit werden sich unsere Feinde, welche Kommunisten/Globalisten sind, noch einmal richtig ins Zeug werfen, um dann aller Welt klar zu machen, dass sie es sind und nicht die Nationalisten, welche den Planet zerstören.
    Das wird ihr Ende sein!

    Alaf Sal Fena
    Thor

    Antworten
  8. 9

    Irma

    Heil euch allen gemeinsam

    Ich möchte mich heute und zu dem wunderbaren und lehrreichen Beitrag vom Wolf, aber auch für die Kommentare, bedanken.
    Sie geben Hoffnung und Zuversicht, die einem manchmal fast abhanden zu kommen drohen. Denn was zur Zeit geschieht kann man fast nicht mehr ertragen.
    Ich frage mich oftmals, wann wird sich endlich diese Situation ändern oder wann werden unsere Menschen endlich wach??
    Wann nehmen sie endlich ihre Scheuklappen ab??
    Was muß noch alles passieren??
    Aber zum Glück wissen wir, die Veränderung ist in vollem Gange!
    Und dafür sind wir bereit!

    Alaf Sal Fena
    Irmchen

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: