Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

24 Kommentare

  1. 1

    Annegret Briesemeister

    Lieber Kurzer

    Ich meine mich zu erinnern, daß du uns mal ein Archiv mit verschiedenen Reden zum herunterladen zur Verfügung stelltest.
    Auf diese Weise konnte ich diese Beiträge auch hören, habe sie dann aber auf Grund knapp bemessener Speicherkapazitäten wieder gelöscht. Ich möchte dich bitten, so noch vorhanden, die Liste erneut zur Verfügung zu stellen.

    Obendrein erinnere ich, daß es nach der “ Wiedervereinigung 😕“ äußerst ungern gesehen wurde, wenn selbst Kollegen in ein und demselben Kollektiv sich gut verstanden. Die daraus resultierende gute Arbeit in meinem Beispiel für die behinderten Menschen, war nicht entscheidend. Die Konkurrenz und das ständige Gerangel um Kompetenz wurde unterstützt und sogar absichtlich “ gezündelt “ und Unfrieden gesät. Nicht miteinander sollten wir sein und tun, sondern gegeneinander.

    Lieben Dank,
    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten
    1. 1.1

      Kurzer

      Liebe Annegret,

      schau mal HIER

      Accon und Beverina
      Der Kurze

      Antworten
      1. 1.1.1

        Die Volksschau

        Danke Kurzer, habe mir einige Beiträge der Liste angehört.

        „Die Linken haben die Jugend nicht nur verloren, sie haben sie nie gewinnen können. Eine Bewegung, die nicht das Nationale (rechts) und das Soziale (links) in sich vereint, muß scheitern.“ Das ist ansonsten, als wenn man nur ein Bein hat.

        Dabei muß das Nationale vor dem Sozialen stehen, denn auch eine Eiche kann sich erst machtvoll zum Himmel strecken, wenn sie im Boden fest und tief verwurzelt ist. Dabei gehen die Wurzeln der Eiche zudem sowohl in die Breite als auch in die Tiefe. So wie das Männliche auch immer einen Tick stärker ist als das Weibliche, da es sonst einen Stillstand in der Evolution gäbe.

        Bis heute wird das bewußt unterschlagen und auch zur Zeit AH ist das wahrscheinlich nur den wenigsten bewußt gewesen.

        HerzLicht

      2. 1.1.2

        Allgäuer Fahnenwäscherin

        Grüß dich Kurzer

        Danke für den Link
        doch leider kann ich mir nicht eine dieser Reden anhören,
        geschweige denn abspeichern.
        Dabei hatte ich mich darauf schon sehr gefreut.
        Was mache ich falsch?

        H&S von AF

      3. Kurzer

        Heil Dir, Allgäuer Fahnenwäscherin,

        das Wiedergaberformat der Reden ist MP3.
        Die normale Vorgehensweise ist:
        Klick mit der linken Maustaste auf eine Rede – Die Rede wird abgespielt.
        Klick mit der rechten Maustaste –
        Es öffnet sich ein neues Menü und Du kannst die Rede an einem Zielort speichern.

        Warum das bei Dir nicht funktioniert, ist mir nicht klar.
        Wer hat eine Idee, woran das liegen kann?

        Heil & Segen

        Der Kurze

  2. 2

    Die Volksschau

    Tja, bei dem Bild mit der Brücke über der Autobahn wüßte ich nicht, ob ich lieber mit auf der wunderschönen, bezaubernden ‚Brücke‘ stehen oder die Fahrt auf der freien Autobahn durch die ursprüngliche Landschaft genießen würde … wahrscheinlich beides … 🙂

    Danke, Kurzer, für diese Bilder, die über die Augen tief ins Herz gehen und für die Liste.

    HerzLicht

    PS:

    ICH BIN – DAS LICHT DER WELT

    ICH BIN der Meister meines Schicksals,
    ICH BIN der Käptn meiner Seele!

    —-

    Unsere größte Angst ist nicht, unzulänglich zu sein.
    Unsere größte Angst besteht darin, grenzenlos mächtig zu sein.
    Unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, ängstigt uns am meisten.
    Es dient der Welt nicht, wenn du dich klein machst.
    Sich klein zu machen, nur daß sich andere um dich
    nicht unsicher fühlen, hat nichts Erleuchtetes.

    Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes,
    der in uns ist, zu manifestieren.
    Es ist nicht nur in einigen von uns, es ist in jedem einzelnen.
    Wenn wir unser Licht scheinen lassen, geben wir damit unbewußt
    anderen die Erlaubnis, es auch zu tun.
    Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind,
    befreit unsere Gegenwart automatisch die anderen.

    (aus ‚Coach Carter‘, ursprünglich von Nelson Mandela???)

    Antworten
  3. 3

    Katja

    „Jeder stirbt für sich allein‘ …..“ dahinter wird ein schrittweiser und konsequenter Plan der Clicke verfolgt – TEILE und HERRSCHE !!: durch … > DRUCK erzeugen > höhere Arbeitsleistung abfordern > hemmen vom glücklich sein > Vertrauen unterwandern und hemmen > die Liebe zu allem verhindern und reduzieren > hemmt freie Gefühle und jegliche Form von Entfaltung > leistungsorientiert für den Sklaven-Roboter ……
    Jeder ist sich spinnefeind, man erkennt und legt sein Augenmerk nur noch auf das Negative am anderen (das Positive bleibt unsichtbar), mehr Streit sind die Folge usw.
    In Abteilungen (voran in Behörden) wird regelmäßig gewechselt, sogar bei der Post wechseln, ich glaube wöchentlich, die Tourenpläne > Anonymität wird groß geschrieben usw.
    Wo soll das hinführen???? So sind auch leicht Verrat unter den Menschen möglich, denn die zwischenmenschlichen Beziehungen verkümmern immer mehr bis in die kleinste Zelle, der Familie.
    WIR SELBST sind da nicht ausgeschlossen, denn diese Entwicklungen vollziehen sich schleichend. Wir mögen bewusst gegen steuern, aber wir leben alle im selben morphogenetischen Feld (z.B. der BRD – es gibt ja unendlich viele) – und unterscheiden uns untereinander nur im jeweiligen Grad der Manipulation. Man braucht sich nicht zu wundern, warum unsere Kinder und die Menschen immer schräger werden > Es ist ein Krieg gegen unseren Körper und unseren Geist …. die moderne Variante der Hexenverfolgung im Mittelalter.
    Die Probleme mehren zu ……
    … zur Erinnerung > Bargeldabschaffung+Kontokündigung=Hinrichtung OHNE Gericht OHNE Verteidigung OHNE Berufung
    Was würden die Nachbarn oder Kollegen sagen , wenn dieser nicht mehr kommt ????? Nichts … sie würden es nicht einmal erfahren – die Wahrheit. Vielleicht würden sie denken: … kuckt mal, der Spinner ist jetzt assozial geworden. .. Alles passiert leise …..

    Danke und Mut zur Veränderung!

    Antworten
    1. 3.1

      Der Wolf

      Liebe Katja,

      sehr klar analysiert! Es ist das Schleichende dieser Entwicklung, die sie für die meisten Menschen unsichtbar macht.

      MdG

      Antworten
  4. 4

    Kleiner Eisbär

    „…

    Hitlers Kampf war von Anfang an ein rein ideologischer Waffengang, ein Ringen um die nationale Seele des deutschen Menschen, eine Auseinandersetzung mit der Minusseele, jenem ruhelos wütenden Element des Internationalismus, das sich nach Kräften bemüht, ein friedliebendes Gesicht der Weltverbrüderungsapostel vorzutäuschen.

    Nur ein Mann von außergewöhnlichem Format konnte den Versuch wagen, jener gefährlichen Macht entgegenzutreten, die mit geschlossenem Visier mitten im Herzen der arischen Völker den Machtkampf auf der psychologischen Ebene entfesselt hatte. Denn die politischen Methoden auf dem Boden der herkömmlichen Weltanschauung haben nicht nur gänzlich versagt, sondern geradezu Pionierarbeit für die Zerstörer der naturgegebenen Völkerordnung geleistet. Und wenn der Alltagsmensch die Ergebnisse miteinander vergleicht und dabei feststellen muss, dass die Diagrammkurve des Lebensniveaus zu einer bedrohlichen Fall-Linie geworden ist, dass dieser Absturz in einem unmittelbaren Zusammenhang mit internationalistischen Machenschaften steht und diese Machenschaften wiederum in engste Beziehung zu den unzähligen, quertreibenden Juden gebracht werden müssen, die sich der fürsorglichsten staatlichen Anteilnahme erfreuen, dann ergibt sich auch für den einfachen Staatsbürger nur der einzige logische Schluss, dass das Fundament des organischen Lebensaufbaues gründlich überholungsbedürftig geworden zu sein scheint.

    Gerade in Beziehung der von der Minusseele forcierten Multikultur, gedacht, uns Deutsche ethnisch zu eliminieren, behält Lenz recht, wenn er schreibt.

    „Deutschland ist nun einmal das Herz Europas und wenn dieses Herz zu schlagen aufhören sollte, dann stirbt Europa! Übrig bleibt nur mehr ein Flecken auf dem Globus, der noch jene Bezeichnung tragen wird und vielleicht auch noch die Überlieferung, dass hier einst das Abendland gewesen war, das die Welt mit seiner eigenartigen, wesenhaften Kultur und Zivilisation segensreich befruchtet hat.“

    …“

    Wer war Adolf Hitler?

    Antworten
  5. 5

    Irena

    Hallo Kurzer,

    ich finde deine Beiträge sehr gut, mach weiter so!
    Wir haben uns heute mit Gerhard Ittner unterhalten …
    jetzt weiß ich endlich wer der Kurze ist, du bist einfach gut.
    Respekt!

    Grüße aus Mittelfranken

    Antworten
  6. 6

    Albert Leo Schlageter

    Wolfgang Schäuble „Erinnerungskultur gehört zu den staatlichen Aufgaben“

    Kameraden,

    Gedenken wir zeitgleich zur Theatervorstellung im Kuppelbau den vielen Millionen ermordeten Frauen, Kindern und Alten in den Ostgebieten, den bei lebendigen Leib verbrannten Menschen durch den Mörderclan der alliierten Bomber und den Millionen tapferen Soldaten, welche für Führer, Volk und Vaterland ihr Leben gaben, um genau solche abartigen Zustände, wie wir sie heute in Europas Mitte haben, zu verhindern.

    Sie alle sind uns Mahnung und Auftrag, dass der Kampf niemals enden wird, bis die Verbrecher aus unserem Land entweder hängen oder im tiefsten Loch sitzen!

    Antworten
    1. 6.1

      Kurzer

      Ein Ort, welchen jeder aufrechte Deutsche wenigstens einmal besucht haben sollte:

      Die Gedächtnisstätte Guthmannshausen

      Antworten
  7. 8

    Der Wolf

    Liebe Freunde und Kameraden,

    hat jetzt nichts mit unserem Thema zu tun, aber Metapedia, daß etliche Wochen infolge einer sog. Cyberattacke (dt. = Netzattacke/Netzanschlag) nicht mehr zugänglich war, ist wieder abrufbar. Für diejenigen, die diese wichtige nationale Netzenzyklopädie noch nicht kennen, hier die Netzverbindungsdaten:

    Willkommen bei Metapedia

    MdG

    Antworten
  8. 9

    Irmchen

    Diese Rede von Adolf Hitller kann Eins zu Eins auf unsere heutige Situation in diesem Land übernommen werden.
    Damals war es die Weimarer Republik, die Deutschland in Grund und Boden gewirtschaftet hat und heute sind es die „demokratischen Einheitsparteien“, die unser Volk sozial entzweien und die wirtschaftliche Situation zunehmend verschlechtern.
    Dies wird unweigerlich zum Ruin führen!!
    Da kann man nur hoffen, daß immer mehr Mitbürger diese Situation erkennen und die richtigen Entscheidungen treffen für 2019.

    MdG
    Irmchen

    Antworten
    1. 9.1

      Lüne

      Jawoll, meine liebe Zeitgenossin Irmchen.

      Da man die jetzige politische Situation in Deutschland, als auch in heutiger Zeit, durchaus mit jener in der Weimarer Republik vergleichen kann, also Weimarer Republik 2.0, folgt diese nach den Gesetzmäßigkeiten der Resonanz keineswegs zum Ruin, sondern folgerichtig zum Deutschen Nationalsozialismus 4.0 . . .

      Und Solches sollte selbst unseren Widersachern, als auch ihren Helfershelfern klar sein, denen diese Entwicklungen mit Sicherheit nicht entgangen sein dürften.

      Auch sie werden sich entscheiden müssen, auf welcher Seite sie ihre Zukunft und vor allen Dingen die Zukunft ihrer Kinder gestalten wollen, genau so wie wir alle.

      Gerade an solchen Fallbeispielen, wie dem Rakowskij-Protokoll, oder dem persönlichen Erlebnisbericht des ehemals überzeugten Kommunisten K. I. Albrecht, sollte den Mitläufern des zur Zeit herrschenden, dem international organisiertem Verbrechen gleichzusetzendem Regiments in sofern ein Licht aufgehen, daß diese ihre willfährigen Lakaien und somit auch Belastungszeugen zum gegebenem Zeitpunkt zu entsorgen pflegen, egal was man ihnen und ihren Familien zuvor für Versprechungen gemacht hat.

      Und je höher diese Lakaien aufgestiegen sind und je mehr Detailkenntnis diese von den verschiedenen verbrecherischen Aktivitäten ihrer Auftraggeber haben, um so schneller und effektiver wird man sie beseitigen . . .

      Wohl dem, der die strukturellen Funktionsmechanismen innerhalb eines Geheimdienstes und überhaupt innerhalb eines solchen Systems versteht, denn eigentlich ist das gar nichts Neues, sondern seit tausenden von Jahren an Menschheitsgeschichte probate Praxis.

      In diesem Sinne, meine liebe Zeitgenossin, hebe dein Haupt und sei frohen Mutes, Dein Kamerad Z. B.

      Antworten
    2. 9.2

      Annegret Briesemeister

      Liebe Irmchen

      Ich möchte mich den Worten unseres lieben Kameraden Lüne anschließen.
      Die Frage nach Übereinstimmungen mit Vorgängen und Zuständen der Weimarer Republik wird zunehmend lauter gestellt.
      Einerseits werfen Politikdarsteller verschiedenster Couleur die “ Weimarer Republik “ wie einen Fehdehandschuh und beobachten dann, wer sich zum Duell fordern lässt.
      Zum anderen wehren sich weitere ebenso nur Politiker darstellende Figuren empört und mit teils verdrehten Augen vehement gegen jegliche Vergleiche mit ebendieser Republik.

      Und wir, die „einfachen“ Menschen erkennen im Zuge unserer Bewusstwerdung in immer größerer Zahl die Diskrepanzen, die Verwerfungen. Selbst denen, die noch nicht wissen was wirklich um sie herum vorgeht, spüren, dass eine Veränderung ansteht, sie spüren “ es liegt etwas in der Luft „. Niemand wird sich auf Dauer noch tiefer beugen können und auch die Decke, bis dato über den Kopf gezogen, verhüllt nicht mehr was zu sehen ist, dämmt nicht mehr was Allerorten zu hören ist. Und wer in seiner Seele wirklich fühlt, dem hat noch nie eine Decke über den Kopf Abhilfe geschaffen, denn das Fühlen lässt sich nicht dauerhaft abdecken oder dämmen.
      Umsomehr sind ja die “ Abdecker “ – was für ein auch sonst passendes Wort, und die Dämmer und Übertöner unter Aufbietung ihrer letzten, zudem von uns gestohlenen Energie, dabei, immer mehr des geistig degenerierten auf die Bühne zu bringen.
      Nun fehlt noch unsere Frage: Was kommt danach und wieviel davon sind wir bereit zu gestalten?
      Und die Antwort ist unmissverständlich, Deutscher Nationalsozialismus.
      Die Gesetzmäßigkeiten der Natur lassen keinerlei anderen Schluss zu. Dies ist die Wiederherstellung der natürlichen Ordnung und diesesmal wird sie weitreichender, alles umfassend sein. Liebe und Licht obsiegen.

      Heil und Segen
      Annegret

      Antworten
    1. 10.1

      Die Volksschau

      Danke, Danke, Danke, werter Kurzer, für diesen Beitrag, der in einer Endlosschleife im öffentlich rechtlichen Fernsehen laufen müsste.

      Mit tief bewegten Hoffnungstränen in den Augen dazu diese zu Herzen gehende Ballade John Denvers, ‚What one man can do!‘, die mir beim Anschauen des Videos spontan dazu in den Sinn kam.

      HerzLicht

      Antworten
    2. 10.2

      Die Volksschau

      Anmerkung zum Video und dem hierin gezeigten sog. Judenstern auf der Brust von einflußreichen Juden nach dem 2. WK bis heute.

      Über die Bedeutung der Swastika oder ihrer Bezeichnung als ‚Hakenkreuz‘ als Zeichen des Lebens während des 3. Reichs zum Wohl des Deutschen Reichs bedarf es hier keiner weiteren Erklärung.

      Der Halbmond des Islams, der nur ein Sichelmond ist, muß gar nicht erst betrachtet werden. Der Mond ist ein Trabant der Erde, also nicht einmal ein Planet, geschweige denn ein Stern oder gar eine Sonne.
      Übrigens: Beschneidungen wurden deshalb den semitischen Völkern von deren Göttern befohlen, weil sie sich nicht an entsprechenden Stellen gewaschen haben, was auch General Patton in Briefen an seine Frau ausführlich beschrieben hat.

      Der sog. Juden- oder Davidsstern wurde jedoch als ein altes Zeichen der Gottheit von diesen annektiert, so wie die Heterophoben den Regenbogen für sich annektiert, mißbraucht und in den Schmutz gezogen haben, denn diese Bewegung ist von jüdischer Hand ebenso lanciert (Homosexualität ist eine Modeerscheinung, die auch wieder vergeht. – Papst Franziskus, 2018) wie die gesamte Pornoindustrie oder widerliche Vertreter Hollywoods wie ein Harvey Weinstein.
      Dieses alte Zeichen der Gottheit symbolisiert den Kontakt der Menschheit mit dem Schöpfer und umgekehrt über das Wesen, der Entstehung und der Vermehrung des Wassers, weshalb die Erde auch als der ‚Blaue Planet‘ bekannt ist. Es ist das Ozon (O3), das vom Himmel kommend in Erdnähe zu O2 und O zerfällt, welches durch das nach unten zeigende Dreieck symbolisiert wird, wobei das O zwei H aus der Atmosphäre anzieht und so zu H20 wird mit für ein derart kurzkettiges Molekül unvorstellbar hohen Bindungskräften, was bedeutet, daß man es nicht spalten soll, das wieder zum Himmel reicht, was durch das nach oben zeigende Dreieck des Sechsecks symbolisiert wird.
      Ein Mensch kann zwar 30 Tage ohne zu essen auskommen, aber nur 3 Tage ohne Wasser und nur 3 Minuten ohne Sauerstoff.

      Das Kreuz ist ebenso wie Swastika und v. e. Sechseck aus zwei Dreiecken, ein altes Zeichen der Gottheit und kann als Zeichen der Evolution gesehen werden, wobei die Senkrechte das Männliche und die Waagrechte das Weibliche, also die Polarität darstellt, auf der das Leben basiert. Im Kreuzungspunkt entsteht in der Vereinigung beider Aspekte aus der Liebe neues Leben, weshalb das Keltenkreuz mit den Kreisen um den Kreuzungspunkt im sog. Paulinismus arg verpönt sein dürfte. Die Senkrechte ist dabei immer einen entsprechenden Deut gemäß der Proportionen des Goldenen Schnitts länger, als Zeichen des dynamischen Gleichgewichts, ohne das die Evolution stagnieren würde.
      Jesus wird heute von den Bibelchristen oder besser Paulinisten als an ein Kreuz gekreuzigt samt seinem Leiden verherrlicht, was ob der Bedeutung des Kreuzes bereits eine Abartigkeit in sich ist, zumal Jesus an ein T genagelt wurde, da die Herstellung von Kreuzen dafür den Römern viel zu aufwendig gewesen wäre. Jesus ist nie gekommen, das Leiden zu verherrlichen oder gar anzubeten, im Gegenteil.
      Somit geschieht auch hier ein abartiger Mißbrauch eines Zeichens der Gottheit.

      „Ihr trinkt mein Blut, eßt meinen Leib und betet meine Hinrichtung an.
      Aber psychisch läuft alles rund bei euch, oder?“
      So zeichnet dies eine treffende Karikatur aus dem Netz.

      Warum diese Klientel ‚Harry Potter‘ als dämonisch ablehnt, ist von daher nur schwer nachvollziehbar, spiegeln die hier gezeigten Riten doch eigentlich nur das wider, was einem in der Bibel als Gottes Werk verkauft werden soll.

      HerzLicht

      Antworten
  9. 11

    Die Volksschau

    Dir Kurzer an dieser Stelle noch mal ein hezrliches Dankeschön für die exellenten Beiträge, die immer wieder in aller Deutlichkeit aufzeigen, daß die Lösungen durch den m. E. größten Ökonomen der Zeit alle in der Schublade vor sich hin schlummern.

    Heute Morgen bin ich über die Schlagzeile gestolpert, daß Porsches scheidender Betriebsratschef Hück, der bei Porsche als Lackierer begonnen hatte, die Politik in Pforzheim aufmischen wolle. Da er sich als SPD-Mitglied wohl selbst auf eine eigene Liste bei den Kommenden Kommunalwahlen gesetzt hat, droht ihm nun ein Parteiauschlußverfahren. Nun denn.
    Der streitbare Betriebsrat, der auch seine Aufsichtsratsmandate(!) sämtlich niederlege, teilte in seiner Abschiedsrede, weswegen bei Porsche die Arbeit für knapp eine Stunde ruhte und die Bänder stillstanden, mit, daß er es hasse, wenn gegen den Diesel vorgegangen werde. Gut gebellt Herr Hück. Nur, Hunde, die bellen, beißen nicht. Dennwo sind die Taten?

    Im gleichen Atemzug wird dann mitgeteilt, daß er sich dafür stark(!) gemacht habe, daß Porsches neues Elektro-Modell nach Stuttgart komme und die Belegschaft im Gegenzug auf Tariferhöhungen verzichte und 1200 neue MA eingestellt würden. Nun ist es seit jeher Tradition und Credo bei Porsche, daß die Fahrzeuge in der BRD entwickelt und produziert werden. Eine seiner Mitarbeiterinnen meinte bei der Verabschiedung, daß er immer das max. mögliche für die Mitarbeitenden herausgeholt habe.

    Hier verweise ich u. a. auf die Rede des Führers vor den Mitarbeitenden der Borisigwerke.

    Dazu eine kurze Rückblende:
    Im Rahmen der Dieselaffäre übernahm Matthias Müller den VW Vorstandsposten von Martin Winterkorn. Kurz davor mußte Piech den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden räumen. Bereits letztes Jahr mußte Müller dann seinen Posten räumen, dessen Vertrag noch bis 2020 galt. Gleiches gilt für den Personalvorstand Blessing, der sich mit dem mächten(!) VW-Konzern-Betriebsratschef Osterloh überworfen hatte. Hierzu ist anzumerken, daß nicht nur die UdSSR einen Generalsekretär hatte, auch Osterloh hält sich einen Generalsekretär für den Betriebsrat.
    Die vorzeitige Verabschiedung von Müller, der 10 Mill. EUR p.a. von VW auf sein Konto überwiesen bekam und Blessing, der demnach 5 Mio. EUR p.a. bekam, kostet VW summa summarum gut 30 Mio. EUR.
    Diese exorbitanten Beträge werden in den Aufsichtsratssitzungen, an denen auch die Vertreter der Gewerkschaft und des Betriebsrats als Mitglieder aufgrund ihrer Mandate teilnehmen, von selbigen am grünen Tisch mit abgenickt.

    Müller bekommt wohl neue Funktion bei VW

    Müller winken 2.900 Euro Rente – täglich

    Müller bekommt warme Worte zum Abschied – und fortlaufende Millionenbezüge

    Auch Massenentlassungen oder Tarifkürzungen werden dort von den gleichen Personen abgenickt. Und welche Abfindung erhält der einfache Arbeiter, der Angestellte bei seiner Verabschiedung? Nun er erfährt dann als ‚Kunde‘ die Errungenschaften von ALG1 bzw. in der Folge von ALG2 und eine doch weitläufig eher geringe Wertschätzung dafür aber umso größere Kontrolle durch die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter …..

    All das war dem Führer zutiefst zuwider, denn will ich einen neuen Menschen erziehen und einen durchgängigen Wohlstand im ganzen Land für alle erreichen, dann muß einem das zutiefst zuwider sein. Die Wirtschaft ist für das Volk da und das Kapital für die Wirtschaft. Das Primäre ist immer das Volk. Alles andere Mittel zum Zweck.

    Übrigens soll die BRD-Pest namens DUH bereits dabei sein, das H-Kennzeichen ins Visier nehmen zu wollen. Wann nimmt sich endlich jemand wie z. B. ein Herr Hück dieser entarteten von Steuergeldern madig fett gewordene parasitären Kreatur an und hängt sie am höchsten Ast auf, auf daß sie in der ewigen Versenkung verschwinde.

    An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!

    HerzLicht

    Antworten
  10. 12

    Bernwart

    Heil Euch!

    Die Tapferen

    Die Gefolgsleute des Mittelreichs unterscheiden sich in ihrer Geistesart von den Christen. Oft werden sie „Tapfere“ genannt, denn es sind unerschrockene Helden der Tat!

    Quelle HIER

    MdG.

    Bernwart

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: