Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

14 Kommentare

  1. 1

    Kurzer

    Es ist übrigens absolut bezeichnend, daß der staatenlos.info Rüdiger, welcher der „Widerstandsgruppe Weiße Rose“ huldigt, der sich jährlich am 8. Mai bei der „ruhmreichen Sowjetarmee“ für die „Befreiung“ bedankt und welcher sich rechts hinter Bühne plaziert hatte, diesmal ein größerer Störenfried war, als die Antifa, welche von der Polizei ferngehalten wurde. Er schrie sich bald die (nicht vorhandene) Seele aus dem Leib, um die Redner zu stören, wie mir von Gerd Ittner bestätigt wurde.

    Accon und Beverina
    Der Kurze

    Antworten
    1. 1.1

      Tiger222

      Dass der Gerd Ittner dort sprach ist ja toll. Die letzte offizielle Info war ja, dass er in einer JVA in Bayern einsitzt.

      Heil und Segen

      Antworten
    2. 1.2

      Annegret Briesemeister

      Auch dem “ Rüdi “ schwimmen die sprichwörtlichen Felle davon…schneller als gedacht und doch von Anfang an klar.
      Wer schreit hört eben auf zu denken, oder hat nie damit angefangen.
      Etwa 2012/13 hatte meine Freundin, damals noch in Mecklenburg-Vorpommern lebend, die Idee sich mit Gleichgesinnten aus der Nähe oder doch zumindest demselben Bundesland zu vernetzen. Und da war ganz oben auf der Liste Rüdiger, damals noch Klasen mit Nachnamen. Und auch ich hielt die Idee für sinnvoll.
      Doch dann fingen die Merkwürdigkeiten an. Allein die Verehrung der “ ruhmreichen Sowjetarmee “ erneut als “ Befreier “ benannt, ließ mich denken : ooch nö, nicht schon wieder ….hatten wir uns doch von diesem Bullshit gerade gedanklich befreit ….
      eine weitere Begebenheit ließ dann auch meine Freundin zweifeln, aber zuerst doch zustimmen und handeln. Rüdiger machte uns per Internet mit einer gewissen Maria bekannt, die eine deutschlandweite Petition gestartet hatte mit dem Inhalt, sich bei allen offiziellen Stellen im eigenen Bundesland und auch beim Finanzamt, beim Kanzleramt und letztlich beim Bundespräsidenten als “ freier Mensch “ zu erklären und sich vom System abzumelden. Diese Petition sollte man ausdrucken und so oft wie Ämter informiert werden müssen, kopieren. Dann alle unterzeichnen und drei weitere “ Zeugen “ ebenfalls unterzeichnen lassen und abschicken. Desweiteren würden alle Petitionen ins Netz gestellt.
      Meine Freundin ließ sich nicht abhalten, um dann festzustellen, daß auf besagter Petition weder der Name von Rüdiger noch von Maria auftauchte. Nachgefragt warum das so sei, ergab die Antwort, beider Name würde im Nachhinein daruntergesetzt und niemand hätte das bis dato als merkwürdig befunden. Meine Freundin tat wie ihr geheißen und vertraute, da sie dachte Rüdiger wäre sicher umfassend informiert, denn in einigen Telefonaten wirkte er kompetent und eloquent.
      Die Folge : drei “ Ämter “ antworteten mit der Bestätigung des Eingangs und der Zurkenntnisnahme. Weiter war Ärger mit allen öffentlichen Stellen die Folge und Rüdiger nicht mehr erreichbar.

      Heil und Segen
      Annegret

      Antworten
      1. 1.2.1

        Die Volksschau

        Danke für das Teilen Deiner Erfahrung.
        Der erste Gedanke, liebe Annegret, ist immer der richtige.
        Man meint oftmals noch daran festhalten zu müssen, weil doch usw. …

        Wie oft hat man sich davon schon narren lassen. Ist es nicht so?

        Es geht im Leben aber nicht um Erfahrung zu machen ….
        Es geht im Leben darum, sich zu erinnern, wer man wirklich ist!
        Denn wir sind soviel mehr, als man uns gesagt hat.

        Halte die Aufmerksamkeit auf die positiven, konstruktiven, aufbauenden Ereignisse und Personen und gebe ihnen dadurch Energie.

        Mensch, wo deine Gedanken sind, das bist du!
        Denkst du Gott – Gott
        Denkst due Mensch – Mensch

        HerzLicht

      2. 1.2.2

        Annegret Briesemeister

        Zu 1. 2. 1

        Liebe Volksschau

        Das Teilen meiner Erfahrungen betrachte ich als wichtig, denn immer wieder gelingt es, “ Typen “ wie dem vorab genannten Menschen in ihren Bann zu ziehen und damit oftmals in allergrößte Schwierigkeiten zu bringen. Siehe Gelber Schein etc.

        Mir fallen zwei Zitate dazu ein :

        Shakespeare ließ seinen Hamlet sinngemäss sagen :

        “ Inmitten eurer Leidenschaften müsst ihr euch Mäßigung zu eigen machen. “

        will heißen, geduldig und sorgsam prüfen was das Angebotene wirklich zum Ziel hat und ob es wirklich von Notwendigkeit ist.

        Aristoteles sagte :

        “ Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. “

        Auch das weist für mein Verständnis darauf hin, daß selbst beim Betrachten aller Einzelheiten das Ganze in der Auswirkung dennoch verborgen bleibt.
        Auch wenn Aristoteles damit etwas anderes beschrieben hat, so erlaube ich mir eine Ableitung vorzunehmen, auf den besprochenen Bereich übertragend.

        Herzliche Grüße
        Heil und Segen
        Annegret

    3. 1.3

      Mike

      Ja, dieser Rüdiger nervt auf dem Video wirklich unsäglich.
      Ich dachte zuerst, es wäre eine Störaktion der Antifa.
      Der Marktschreier hat sich damit aber selbst geoutet, es ist doch offensichtlich, dass dies zur Beeinträchtigung der Redner von „Deutsche Kultur in Deutschland“ geschah.
      Ich frag mich, wie das die Teilnehmer von dessen „Demo“ überhaupt aushielten oder wurden die Lautsprecher etwa schon zuvor bewusst in Richtung der Veranstaltung des Volkslehrers gelenkt?
      Das mit der Tour durch Deutschland wäre super, vielleicht auch mal nach Lindau, dann könnte ich als Ostmärkler auch mal teilnehmen, ohne zig Stunden Zugfahrt.
      Es wäre auch schön, mal was Länderübergreifendes für alle deutschen Völker (D A CH FL) zu organisieren.

      Antworten
  2. 2

    DM

    Das mit dem Andi ist mir auch sofort aufgefallen! Ich glaube, der hat sich bisher wohl noch nicht so sehr für das Thema „Geschichte“ interessiert! Schade ist das zwar, aber dennoch eine gelungene Veranstaltung! Danke dir für die Klarstellung mit den fundierten Quellen. Hoffentlich schafft dies bei manchem „Geschichtsfaulen“ zu etwas mehr Klarheit! Denn wie will man die Gegenwart verstehen, wenn man die (wahre) Vergangenheit nicht kennt?

    Grüßle
    DM

    Antworten
  3. 3

    Die Volksschau

    Die CDU und Alzheimer …?
    oder ist Amnesie eine Grundvoraussetzung um Politiker in der BRD zu werden bzw. zu bleiben?

    Kommt ein Patient zum Arzt. Meint der Arzt: „Ich habe eine schlechte und eine ganz schlechte Nachricht für Sie.“ Darauf der Patient: „Dann sagen Sie mir bitte zuerst die ganz schlechte Nachricht.“ „Sie haben Krebs im Endstadium,“ Das ist ja schrecklich,“ meint der Patient. „Ach machen Sie sich jetzt nicht zuviele Sorgen darüber, Sie haben auch Alzheimer im Endstadium. Wenn Sie zur Tür hinaus sind, haben Sie es bereits vergessen.“

    Antworten
  4. 4

    Gerd Ittner

    Daß die Doppelveranstaltung „Leine des Grauens/Für deutsche Kutur in Deutschland“ das System getroffen hat, zeigt sich gerade auch darin, daß seine Lügenpresse hier, statt wie üblich gleichgeschaltet zu hetzen, darauf setzt, die Veranstaltungen totzuschweigen. Nichts wird von den Lizenzmedien darüber berichtet. Lediglich der „Blick nach Rechts“ ereifert sich.

    Da dessen Artikel nach einiger Zeit nur von Inhabern eines Bezahl-Abos aufgerufen werden können, kopiere ich den Text hier ein:

    [HIERHIN ausgelagert]

    ***

    Freilich kann sich der BNR des üblichen Hetzens, Lügens und Haßverbreitens nicht enthalten. So heißt es dort z.B.: "Während Ittner die Strafverfolgung von Shoa-Leugnern beklagte, `die sich gegen diese Lügen wehren und sie zur Sprache bringen´".

    Das ist schlichtweg gelogen, da in der Rede die Strafverfolgung von Menschen, welche andere Ansichten zur in der BRD per rechtsstaatlich gelinde gesagt zweifelhaftem Sondergesetz festgelegten Geschichtsversion vertreten, überhaupt nicht zur Sprache kam. Das zitierte: "…die sich gegen diese Lügen wehren und sie zur Sprache bringen", bezog sich ausdrücklich auf die Lügen der sogenannten Demokratie ganz allgemein und insgesamt. Wenn der "Blick nach Rechts", wie aus seinem Artikel hervorgeht, allerdings bei der Erwähnung von Lügen offensichtlich sofort an die "Shoa" denkt, so läßt das tief blicken – was den BNR, nicht was die Teilnehmer der Kundgebung betrifft. Auf der es eben nicht um den u.a. von Stephen Spielberg thematisierten "Holocaust" ging, sondern um deutsche Kultur in Deutschland – und um eine offensichtlich politisch gewollte Auflösung und Abschaffung des Deutschen Volkes als solchem, als Träger der Deutschen Volksseele und damit der deutschen Kultur.
    Nicht von ungefähr haben die Politik und ihre gleichgeschaltete Lügenpresse den Begriff "Volk", insbesondere "Deutsches Volk", aus ihrem Sprachgebrauch getilgt und durch die Begriffe "Bevölkerung" und "Gesellschaft" ersetzt. Eine ethnisch beliebig zusammengesetzte "Bevölkerung" aber und eine "Gesellschaft" besitzen keine Volksseele und können deshalb keine entsprechende Kultur hervorbringen oder sie auch nur übernehmen, zum Ausdruck bringen und weitertragen.

    Das habe ich in meiner Berliner Rede am 19. Januar 2019 dargelegt, und gerade darüber hat der BNR bezeichnenderweise kein Wort verloren.

    Es bleibt festzustellen: Eine sudelschreibende Lügenpresse, die gegen ihr mißliebige Andersdenkende (oder überhaupt noch selbständig Denkende) hetzt, die Dinge verdreht und die Tatsachen entstellt, ist keine deutsche, und ist überhaupt keine Kultur, sondern ist das Produkt einer volks- und völkerfeindlichen materialistischen Ideologie, die kein Deutsches Volk und keine Völker kennt (und schon gar nicht die geistige Ebene über und hinter diesen), sondern nur x-beliebig zusammengesetzte volksseelenlose Bevölkerungen und Gesellschaften. Also das, was überstaatlich organisierte und operierende Einflußmächte als "Neue Weltordnung" – die erdrückendste Diktatur, die es je gab – der natürlichen Schöpfungsordnung, und damit dem ins Materielle transformierten und sich dort wiederfinden und seine Einheit und Einzigartigkeit wiedererkennen sollenden Geist, entgegenstellen wollen.
    Das gilt es zu verhindern! Und dies geht nur durch das Erwachen des Bewußtseins der unser Deutsches Volk und damit jeden einzelnen Volksdeutschen tragenden Volksseele – des Bewußtseins, daß nur das, was einen geistigen Hintergrund hat, was einem Sein auf der geistigen Ebene entspricht, im Materiellen Wahrhaftigkeit entfalten kann.

    Die sich der skrupellosen Lüge und dem von Willkür der Macht geprägten Terror gegen Andersdenkende (und vor allem gegen Seelenträger) bedienende Erstickungsdiktatur der "Neuen Weltordnung" hat keinen geistigen Hintergrund, sie hat kein Sein auf der geistigen Ebene. Deshalb wird sie fallen – wenn wir uns unserer geistigen Herkunft, der Volksseele in uns bewußt werden, und in diesem Bewußtsein auf dieser Ebene um unser Deutsches Volk und Reich kämpfen. Ein gewaltloser, aber umso machtvollerer Kampf aus unserer Seele und dem Bewußtsein des alles im Materiellen bedingenden und dem vorausgehenden Geistes heraus. Dem wird nichts, das in der Lüge gründet, sich der Lüge bedient und durch und durch Lüge ist, standhalten können!

    Das Deutsche Volk trägt das Deutsche Reich seelenvoll in sich – und wenn es sich dessen bewußt wird, wird es erblühen und befreit erkennen: Das Reich ist der Gral des Heiligen Blutes, und mit dem Reich wird auch der wahrhaftige Deutsche Heiland auferstehen.

    Heil und Segen ihm!

    Heil und Segen dem Deutschen Reich und Volke!

    Gerd Ittner

    Antworten
    1. 4.1

      Annegret Briesemeister

      Heil dir Gerd

      Mit eindrücklichen Worten beschreibst du, was man nennt :

      Nichts Unwirkliches kann bestehen bleiben.
      Nichts Wirkliches kann jemals zerstört werden.

      Meinen aufrichtigen Dank dafür, sowie für dein gesamtes Wirken.

      Die nicht aus dem geistigen entstandene Materie mit all ihren Formen, die ohne die wahre lebendige Seele in leerer Hülle lediglich existiert und nicht von Ur – substanz genährt wird, kann unmöglich auf Dauer bestehen bleiben, wie wir eindrücklich beobachten können.
      Die beseelte Materie dagegen wird immer von der geistigen Ebene getragen, einst zu ihr zurückkehrend noch soviel hinterlassen, daß ihre Kraft auch “ unsichtbar “ weiterhin wirkt.

      Heil und Segen
      Annegret

      Antworten
    2. 4.2

      Der Wolf

      Lieber Gerd, liebe Annegret,

      wo wir bei der jeder materiellen Erscheinung und jedem diesseitigen Geschehen zugrundeliegenden geistigen Wirklichkeit sind, fällt mir folgendes altindische Gebet bzw. Mantra ein, das auf Deutsch sinngemäß lautet:

      „Führe uns aus der Unwirklichkeit zur Wirklichkeit,
      aus der Finsternis zum Licht
      und vom Tod zur Unsterblichkeit!“

      („om asatoma satgamaya,
      tamasoma jyotir gamaya,
      mrityorma amritam gamaya.“)

      – Ich hoffe, daß ich das aus dem Gedächtnis richtig zitiert habe!

      Für mich liegt darin die Quintessenz allen materiellen und geistigen Strebens, das sich an das kosmische Allbewußtsein richtet als letztlich einziger realer Instanz bzw. Wirklichkeit, welches allem erfahrbaren Sein zugrundeliegt.

      Mit diesem Satz im Herzen läßt sich die Finsternis um uns herum nicht nur besser ertragen, sie gibt uns auch die nötige Kraft zum Handeln, denn alles, was in letzter Konsequenz kein wahres Sein in sich selbst trägt, wird am eigenen Nicht-Sein zugrundegehen.

      Darüber hinaus, lieber Gerd, möchte ich mich Annegrets Dank anschließen für Deinen tapferen und unermüdlichen Einsatz für unser heiliges Volk und Reich sowie Deinen ganz hervorragenden Beitrag auf der Berliner Veranstaltung.

      Der Wolf

      Antworten
  5. 6

    Die Volksschau

    Ein Herz und eine Seele

    wer kennt sie nicht diese Serie?

    Vollgespickt voller Infos, die sich heute besonders im öffentlich rechtlichen Fernsehen keiner mehr erlauben dürfte ….

    Antworten
    1. 6.1

      Die Volksschau

      Ungeachtet, daß auf Youtube täglich mindestens ein HC-Spielfilm in der Filmeempfehlung auf der Startseite mit Empfehlung prangt, hier ein Link zum Judentum für Nichtjuden, dem BRD-Paulinismus oder ugs. ‚Christliche Kirche Deutschland‘ und deren weit verschachteltes Vermögen in Billionenhöhe.

      Selbst der Leiter der Bischofskonferenz in BRD, Kardinal Marx (Junge, ick hör dir tapsen) hat keine Ahnung über die Vermögenswerte seiner Kirche, selbst über die seines eigenen Bistums nicht. Dort wird für mehrere Millionen EUR das Kirchenmuseum erweitert und die kircheneigene Obdachlosenunterkunft wird mangels finanzieller Zuschüsse vom Staat geschlossen ….

      Die doppelte Moral.

      Übrigens, Kardinal Marx äußerte in einer öffentlichen Fragestunde zu den Einkünften von Bischöfen angesprochen vor seinen ‚Schafen‘, daß auch er sehr erschüttert sei und machte dabei einen Blick, na lassen wir das …

      Der Gegenpol einer in sich geschlossenen, starken Volks- und Glaubensgemeinschaft, das Fundament und Bollwerk gegen den Isla(h)m bröckelt mehr und mehr und öffnet diesem Tür und Tor in unser Land.

      HerzLicht

      Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: