Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

50 Kommentare

  1. 1

    Allgäuer Fahnenwäscherin

    Vielen Dank für diese Sternstunde eines hochblamablen Interviews.

    Ich liebe es, wie dieser in sich ruhende Präsident den eitlen und von sich und seiner Weltsicht (Atlantikbrücke, Bilderberger, Staats-TV) überzeugten Journalisten zur Weißglut treibt.
    Mit seinem Verhalten wie einstmals Rumpelstilzchen zeigt er seinen wahren Geist.

    Ahmadinedschad ist ihm geistig und rhetorisch haushoch überlegen.
    Ich mag es auch, wie er die Dinge auf den Tisch legt und zeigt, was er weiß und wie die Zusammenhänge sind. Seinen Einsatz für Deutschland und die jetzigen Nachkommen schätze ich sehr.

    DAS ist für mich ein Mann aus ganz besonderem Holz.
    Er hält sich nicht ans 11. Gebot (Israel hat IMMER Recht)

    Schade, dass es derzeit nicht mehr solche Staatsmänner gibt und leider auch seine Zeit vorbei ist.
    Man merkt aber, dass sowohl die Iraner, als auch wir Deutsche wahre Schlüsselvölker sind.
    Aber wie es scheint, will keiner die Tür zum Frieden hin öffnen.
    Meiner Meinung nach ist es einfach NOCH nicht der RECHTE Zeitpunkt …

    Noch einmal Dank
    und HuS für alle Welt (wir können es alle brauchen)

    Antworten
    1. 1.1

      Annegret Briesemeister

      Aber liebe Allgäuer Fahnenwäscherin, das 11. Gebot lautet doch:

      SIE WERDEN NICHT DAVONKOMMEN 😏😏😏

      Auch für mich ist das Interview, egal wie oft genossen, eine wahre Therapie. Ein wahrer Geist führt einen Ungeist ruhig und sachlich vor, ohne dabei diesen zu erniedrigen oder zu beleidigen. Klar und unmissverständlich. Übrigens, es gibt da noch ein GANZ BESONDERES Video.

      Heil und Segen
      Annegret

      Antworten
      1. 1.1.1

        Allgäuer Fahnenwäscherin

        Welches GANZ BESONDERE VIDEO ist denn damit gemeint?

      2. 1.1.2

        Annegret Briesemeister

        Es geht in diesem Video um eine
        H aarsträubende C hose 😏 , WK II

        ebenfalls aufschlussreich ist die Rede Gaddafis vor der UNO 2011

        beide Reden gibt es auch als Text ( PDF )

        Heil und Segen
        Annegret

      3. 1.1.3

        Sucher

        Heil dir Annegret und allen anderen.

        Ich finde, du hast die derzeitige Situation treffend beschrieben.
        Wenn dem so ist? Was können wir tun?
        Es sieht ziemlich düster aus. Wie kann ein Aufwachprozess stattfinden, wenn die angeblichen Truther alle Trump hinterherhecheln ?
        Liebe Annegret, hast du bitte irgendetwas für mich, das mir Hoffnung gibt ?

        H&S

      4. 1.1.4

        Annegret Briesemeister

        Lieber Sucher

        Der Aufwachprozess findet statt, allerorten und er ist nicht mehr aufzuhalten, denn er ist auch ein sozusagen kosmischer Prozess.
        Ansonsten ist Umsicht, Achtsamkeit und Geduld mein Rat und Vertrauen. Sich nicht im Außen zu verlieren, sondern auf seine innere Ausrichtung zu achten, ich nenne das gerne, das Putzen der Seele, sind sicher auch wichtig und unerlässlich. Es heißt, sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt zu sehen wünscht.

        Ich bezweckte mit meinen Ausführungen nicht, die Verzweiflung ins Unermessliche zu steigern, sondern lediglich einen unverschleierten Blick auf die Realität zu werfen, das ist für mein Verständnis immer hilfreich. Denn um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung oder ein winziger Anstoß dieses mal zu probieren.

        Wir alle sind jetzt hier inkarniert und ich meine nach wie vor, dies ist bewusst so geschehen, also wissen wir in uns, wenn auch viele von uns noch unbewusst, um den Ausgang im wahrsten Sinne des Wortes. Und das dieser Weg noch immer holprig ist, gehört dazu, aber ebenso gehört dazu, dass wer ihn zu gehen sich bereit erklärt hat, auch um die unausweichliche Rückkehr zur natürlichen Ordnung weiß. Es gibt keinen Grund zu verzweifeln, das sprichwörtlichen Licht am Ende des Tunnels rückt merklich näher. Und wohin man sieht, das Licht ist es, das die Dunkelheit überwindet und auf der geistigen Ebene längst überwunden hat.

        Heil und Segen
        Annegret

      5. 1.1.5

        Die Volksschau

        Wo findet man diese besagten beiden Videos von Gaddafi?

    2. 1.2

      Marco

      Heil Dir, Allgäuer Fahnenwäscherin,

      Ich hatte nach längerer Pause nochmal einen Kommentar beim Nachtwächter veröffentlicht, wo es ebenfalls um das Thema Iran ging.

      Falls es jemanden interessiert, es sind die Kommentare Nr. 16 und 19.1.
      In diesem Kommentarstrang.

      Die islamische Revolution fand im Jahr 1979 statt. Der geistliche Revolutionsführer war Ajatholla Chomeini. Diese Revolution führte zum Sturz des Schahs und beendete somit die Kontrolle des Irans durch die VSA. Da war es ja nur Konsequent von den Amerikanern, den Irak unter Saddam Hussein aufzurüsten. Saddam Hussein erklärte daraufhin nur ein Jahr später, am 22.09.1980 dem Iran den Krieg. Nach dem Krieg kamen dann die Wirtschaftembargos.

      Ich hatte mich dann später gewundert warum Obama das Embargo aufhob und der Iran ab 2016 wieder frei handeln durfte. Heute scheint die Antwort recht einfach. Verhandelt wurde mit dem Iran 2015, da wussten die Dunklen bereits, dass aufgrund der weltweiten Schwingungserhöhungen und dem damit verbundenen Aufwachprozess, auch der Amerikaner, ein Bühnenumbau eingeleitet werden muss und man wusste auch schon wer der zukünftig vorgeführte Feind werden würde, nämlich die Globalisten, hier vorallem die Demokraten.

      Und vorallem wusste man auch, dass man nach dem Bühnenumbau die Sanktionen gegen den Iran wieder aufnehmen würde. Mit dem Bühnenumbau kam D.Trump und da es ja Obama war, also ein Globalist, der mit dem Iran anscheinend Geschäfte machte, war es nun sehr einfach den Iran mit dem „tiefen Staat“ in Verbindung zu bringen und man hatte wieder ein Alibi um gegen den antizionistichen Iran vorzugehen. Dieser Plan war geschickt, denn sonst hätte man Trump vorwerfen können, er mache die gleiche imperialistische Politik wie Obama/Clinton und alle Präsidenten vor ihm. Aber beim Kampf gegen den tiefen Staat haben Trumps Anhänger vollstes Verständniss.

      https://m.youtube.com/watch?v=bYqz0lPPUuM

      Grüsse Marco

      Antworten
      1. 1.2.1

        Annegret Briesemeister

        Heil dir Marco, Heil euch Kameraden

        Mich beschlichen gestern einige Gedanken, seltsam vielleicht, aber doch eher eindeutig, die ich nun deinen Ausführungen hinzufügen möchte.

        Das Bild wird klarer, so denke ich, und auch hier lässt sich erkennen, es ist vielleicht einfacher als vermutet und als so manch einer denkt.

        Einmal mehr muss ich zur Kenntnis nehmen, dass oft wir selbst es sind, die wir uns mit unseren Überlegungen Kompliziertheiten vorstellen, obwohl alles klar vor unseren Augen liegt. Dieses sich selbst mit verdrehten eigenen Gedanken zu befassen, war lange genug Vorteil und mächtiges Pfund unserer Widersacher, hatten sie uns doch zuvor dabei “ geholfen „, den Intellekt als einzig wahren “ Gott “ zu erkennen und anzubeten.

        So stellt sich mir nun folgendes Bild dar. Ich könnte sagen, es ist, als hätte ich mir den letzten Schlaf aus den Augen gerieben.

        Es geht um Trump und die Rolle, die er eingenommen hat, die er spielt.
        Denn zweifelsohne steckt er in einer Rolle und über den Preis für das Erfüllen seines Parts möchte ich nicht nachdenken.

        Aber nun zum eigentlichen Thema.
        Trump wurde ausgelegt, wie man einen Köder auslegt und dieser Köder ist wiederum in der Lage, selbst zu ködern und allerorten Brosamen zu verteilen.

        So sehen wir uns nur mal an, welche Themen Mister Trump da beackert, um dann festzustellen, diese sind just auch die Themen, mit denen sich ein Großteil der alternativen Gruppen, also auch wir beschäftigen. Dieses erkenne ich als gezielt ausgelegte Köder, Leimruten, Honigtöpfe, Rattengift. Immer wieder die Erwähnung Trump habe deutsche Wurzeln, spielt wunderbar die zusätzliche Würze des ausgelegten Giftes.

        Besonders in Deutschland scheinen die Themen unter vielen Wahrheitssuchern wie Samen auf fruchtbaren Boden zu fallen und auch bei vielen Menschen aus dem Volk.
        Die “ Regierung “ ( besser Verwaltung ) in unserem Land muss natürlich offiziell dagegen sein und gehörig wettern, damit das Narrativ im Hintergrund erhalten bleibt und das Stück nicht vorzeitig wegen “ Stromausfall „, also Energieentzug unsererseits, beendet werden muss.

        Da wären also die widerrechtliche Macht der FED, die Fake News, Lügenpresse, die Stärkung der Industrie im eigenen Land und damit unmittelbar der Existenzgrundlage jedes einzelnen Menschen im Land, Klimawandel, Iran und Atomabkommen, Abtreibungen, Impfen, Pädophilie nicht als Persönlichkeitsstörung, sondern als Lebensgrundlage der “ Elite “ an sich, Genderismus, Grenzsicherung, Flüchtlinge, illegale Migration, Recht auf Waffen, also Recht auf Selbstverteidigung usw usf.

        Dann wiederum, und auch das lässt ja Raum für breite Spekulationen unter allen Menschen, die seltsame Unterwürfigkeit gegenüber Israel und das Anerkennen aller Schandtaten von dort, ebenso das doch merkwürdige Verhalten gegenüber dem Vatikan, das nicht Öffnen der Archive, bzw das Zurückhaltung der Wahrheit über den zweiten Weltkrieg, sowie 9 / 11, Chemtrails etc.

        Und sehen wir uns dazu an, wie Trumps Umgang mit Regierenden anderer Länder ist. Vordergründig scheint er May, Merkel, Macron etc zu düpieren und zu brüskieren, mit Putin dagegen wird freundschaftlich angebandelt, was auch bei vielen Menschen in Deutschland, mangels Erkenntnissen über die wahren Absichten Putins, auf fruchtbaren Boden fällt, wogegen die Regierungen natürlich aufbegehren ( gespielt).
        Ein bisschen Geplänkel allerdings gehört auch dazu und so verurteilt man dann auch brav die Annexion der Krim, dann passt’s wieder.

        Mal aber hinter die Kulissen geblickt, lässt uns schnell erkennen, dass Trump weder May noch die Queen ernsthaft düpieren kann und auch nicht soll. Denn es könnte sein, dass alle den selben Auftraggeber haben oder einige davon sogar selbst Aufträge verteilen, die diese zuvor von ihren Auftraggebern erhalten haben.
        Gleichermaßen verhält es sich mit Merkel und Macron. Alles eine riesige bunte Show, wie es in Amerika üblich ist.
        Hier und da hin und wieder ein bisschen Lob für Orban, dann ein wenig für Boris Johnson, Nigel Farage…Unterstützung für Polen auf ganzer Linie und das Puzzle vervollständigen sich zusehends.

        Erkennbar wird letztlich: Alle erwähnten dienen nach wie vor ein und denselben Herren. Alle sind sie Partner im Geiste, besser im Ungeiste.
        Und nun das Geplänkel bezüglich des Friedensvertrages…Japan, Korea, Deutschland …
        Mal ganz davon abgesehen, dass mir hier niemand bekannt ist, der rechtlich dazu befugt wäre, für Deutschland einen Friedensvertrag zu unterzeichnen, also abzuschließen, finde ich diese Aufzählung immer wieder interessant und hinweisgebend.

        Deutschland zuletzt, aber Amerika first. Für mich stellt es sich so dar: Trump wird Amerika first, zuerst abwickeln, bis nichts mehr übrig ist im Auftrag der CoL. Welche Rolle übrigens der Vatikan dabei spielt, ist ebenfalls zu beachten. Vatikan über CoL oder umgekehrt, wie ich auch schon vermutet habe.
        Aber nichtsdestotrotz, Deutschland zuletzt.
        Ich denke inzwischen, es war und ist niemals vorgesehen, die Wahrheit über den zweiten Weltkrieg, oder auch 9 / 11 o a ans Licht zu bringen ( von dunkler Seite ) und wir lediglich wie so oft zuvor hingehalten werden. Man inszeniert einen Abschluss von Friedensverträgen mit Japan und Korea, das lässt Hoffnung und diese stirbt bekanntlich zuletzt, während wie Ahmadinedschad auch erwähnte, die Wahrheit schon vor dem Krieg stirbt.

        So kann es aus meiner Sicht durchaus im Plan unserer Widersacher vorgesehen sein, dass Trump ( natürlich ohne vorher darüber in Kenntnis gesetzt worden zu sein ) auch einem inszenierten Mord a la JFK zum Opfer fällt.

        Deutliche Hinweise auf Deutschland zuletzt, sind aus meinem Verständnis auch die Zerstörung deutscher Industrie und Technologie, alles von substantiellem Wert wird übernommen oder nachhaltig vernichtet, hier sei nur die Automobilindustrie oder die unsägliche Übernahme Bayer Monsanto genannt.

        So schlussfolgere ich, Deutschland bekommt keinen Friedensvertrag, sondern alle zusammen, Merkel und Macron, Trump, May und Putin lassen sich im Auftrag ihrer Hintermänner Deutschland sozusagen als Sahnestückchen, als Schmanckerl, als ganz besonderen Kick für ihre blutrünstigen Pläne. So sollen wir und mit uns unsere angestammte Urheimat als letztes und dieses Mal gründlich und nachhaltig ohne jegliche Überbleibsel, weder von Geist noch von Körper, von diesem Planeten und wohl vielmehr auch aus dem gesamten Universum, nicht nur für einige Zeit verbannt werden, sondern endgültig ausgelöscht, getilgt werden.

        Trump dient seinen Herren, so wie alle anderen auch und so wird letztlich auch er, wie ebenfalls alle anderen diesen zum Opfer fallen, das ist der Preis, der gezahlt werden wird. Sehr geschickt haben SIE uns dieses Mal versucht, erneut und wie alle Jahrhunderte zuvor zu hintergehen, aber dieses Mal wird es ihnen nicht gelingen.

        Wenn ich also diesen, meinen Gedanken folge, erkenne ich nicht nur einmal mehr, sondern erst recht voller Ehrfurcht und Demut, die wahre Bedeutung und Aufgabe Deutschlands und des Deutschen Volkes.

        Vielleicht ist das alles nur eine Milchmädchenrechnung eines deutschen Mädchens Namens Annegret.
        Aber so erkenne ich es und ich bin nicht mehr erschrocken, sondern stelle mich dem: Denn, wer wacker beharrt, der gewinnt sich das Reich. Und dieses ist nicht nur von dieser Welt.

        Heil und Segen
        Annegret

      2. 1.2.2

        Annegret Briesemeister

        Das ganze typisch amerikanische Spektakel bezüglich Russland – Ermittlungen, Amtsenthebungsverfahren und wie sie alle sich nennen, die verschiedenen Inszenierungen, sind für mein Verständnis lediglich Ablenkung und ansonsten Teil des Theaterstücks aus der selben Mottenkiste wie eh und je. Es ist inszeniert wie eine Schnitzeljagd und die Verstecke einzelner Teile sind ebenso von den üblichen Verdächtigen vorgegeben, wie versucht wird, auch das Tempo der Jagd zu bestimmen. Wenn wir also immer nur die vorgebenen Wege gehen, werden wir auch immer nur das finden können, was ohnehin dort für uns bereit, zu – bereit – et liegt.

      3. 1.2.3

        Allgäuer Fahnenwäscherin

        Danke, danke, danke an Dich Marco!

        DAS kannte ich bisher noch nicht.
        Dieser Mann ist ein wahrer Edelmann, was DER sich an die Wahrheit traut – enorm!

        Liebe Annegret

        Die Rede von G. habe ich, aber beim 1. Beitrag über WK II stehe ich dermaßen auf dem Schlauch, wüßte aber gerne um was es sich handelt.
        (gerne auch per E-Post über Kurzer)

        Für alle ein schönes Wochenende mit HuS

    1. 2.1

      Marco

      Einfach köstlich!

      „Der Iran bedrängt mit seinem Staatsgebiet unsere friedlich um ihn herum stationierten Truppen.“

      Gruss Marco

      Antworten
  2. 3

    mimi c.

    Die Entwicklung in Europa, England, Deutschland und insbesondere Frankreich bestätigt die Standpunkte und in Ansichten von M. A. hinsichtlich der Sprach- und Forschungskriminalisierung, Tatsachen- und Wahrheitsfindung beim Thema „H … “ trefflich.

    Antworten
  3. 4

    Klaus Borgolte

    Was Ahmadinedadschad sagt ist klar und richtig. Wir Deutsche hören seine Rede mit großer Genugtuung.

    Sein Gegenüber ist ein Waschlappen von US und Zions Gnaden. Der ist eine Null. Man sollte eigentlich nie die Person angreifen, sondern ihre Argumente. Leider fehlen die – peinlich für Kerber.

    Die Karte im Hintergrund sagt alles, die Amis haben den Iran, der immer noch seine eigene Währung hat, eingekreist. Die vermaledeiten Zionisten und Auserwählten für eine neue Ordnung der Welt sind tatsächlich nie zufrieden.

    Mit Moslimen erfolgreich reden und verhandeln ist nicht ganz einfach. Die Kunst beherrscht der Westen ohnehin nicht.

    Was Ahmadinedadschad sagt, kann uns Deutsche nur gefallen. Aber was steckte wirklich dahinter?

    Zu Kaisers Zeiten entwickelten wir ein auf Dauer angeleghes gutes Einvernehmen mit Persien, dem heutigen Iran. Leider agierte die argwöhnische britische Elite plus J…n. mit Lügenpropaganda und Krieg.

    Glück auf

    Klaus Borgolte

    Antworten
  4. 6

    Kleiner Eisbär

    Einige Gedanken und Zitate von der

    Holocaust-Konferenz (Iran).

    Antworten
    1. 6.1

      Marco

      Und hier ein Kamerad, der laut Metapedia eine treibende Kraft in den Beziehungen zur arabischen Welt war und (auch 🙂 ) enge Kontakte zum Iran pflegte und mitverantwortlich für die Konferenz war.

      Gerd Honsik…

      Zitat Metapedia:

      „Im Dezember 2005 bat Honsik den Botschafter des Iran in der BRD um Hilfe für Ernst Zündel, der Iran solle „einen Rechtsanwalt zur Verfügung stellen […], der […] vorhandenes historisches Wissen furchtlos miteinbringt. […] Einem solchen Anwalt könnte auch das wahre Deutschland, das heute keine Stimme hat, vertrauen.
      “ Schon 1986 hatte Honsik in der Zeitschrift „Halt“ in einem „Aufruf an die arabische Welt“ geschrieben: „Die Entlarvung der J*den… als dem größten Propaganda… der Weltgeschichte […] wäre von ungeheurer Wichtigkeit!“ und bat um finanzielle Hilfe. Dieser Aufruf wurde in der kuwaitischen Zeitung „al-Balagh“ veröffentlicht und galt als grundsteinlegend für die im Dezember 2006 in Teheran stattgefundene Holocaust-Konferenz. An dieser Konferenz nahm stellvertretend für Honsik dessen Anwalt Herbert Schaller teil.“

      Grüsse Marco

      Antworten
  5. 7

    Marco

    Heil Euch, Kameraden,

    das momentane Geplänkel um den Fall Iran ist bis jetzt natürlich in keinem Fall handfest. Viel Gerede, Sanktionen und so weiter, vielleicht ebbt das Thema bald ab und macht Platz für eine neue Sau, die durchs Dorf laufen soll. Aber die geostrategischen Auseindersetzungen in dieser Region waren in den letzten Jahrzehnten sehr real und haben Verschiebungen gebracht.

    Die geostrategischen Fronten haben sich im Laufe der letzten Jahre zu Gunsten des schiitischen Irans entwickelt. Dazu sollte man bestimmte Dinge wissen. Die westlichen Medien stellen alle Konflikte in dieser Region so dar, als gäbe es im mittleren Osten zwei Hauptkontrahenten, die um die Vorherrschaft in dieser Region kämpfen.

    Auf der einen Seite den schiitischen Iran und als Gegner das sunnitische Saudiarabien. Aber die Wirklichkeit sieht wohl anders aus, denn an all diesen Konflikten ist und war auch Israel beteiligt. Israel stand immer auf Seiten der sunnitischen Kräfte und beteiligt sich an den Angriffen gegen die schiitischen Kräfte. Böse Zungen behaupten, daß Saudiarabien der Königsvasall Israels ist und die wahabitische Armee eine zweite Armee der Israelis darstellt.
    Heute kann man davon ausgehen, daß auf schiitischer Seite der Iran steht, zusammen mit Syrien(schiitisch geführt) und libanesischen Hisbolla (schiitisch), beide Verbündeten werden mit Waffen beliefert.

    Nun haben die Alliierten Staaten mit dem Sturz Saddam Husseins (Irak) vielleicht einen Fehler begangen. Im Irak leben überwiegend Schiiten, die aber vom sunnitischen Präsidenten Hussein klein gehalten wurden. Nach seinem Sturz kamen die Amerikaner und kontrollierten das Land. Die Unzufriedenheit über die Zustände im Land wuchs wohl schnell an und der Iran dürfte mittlerweile auch dieses Land überwiegend kontrollieren. Unter den gleichen Bedingungen muss man auch den seit 2015 (Schicksalsjahr) anhaltenden Konflikt im Jemen betrachten. Die schiitischen Huthi Rebellen vertrieben den „international anerkannten“ Präsidenten Hadi (ein westlicher Vasall?) und seitdem wird der Jemen von Saudischen Bomben eingedeckt.

    Jetzt könnte man denken, dies alles wären böse religiöse Auseinandersetzungen, sind es aber nicht. Es geht einzig und allein um die israelische Vorherrschaft in dieser Region. Assad hat mehrmals bestätigt, daß Israel hinter dem Krieg gegen sein Land steckt. Auch dem Iran wurde der Krieg vom westlich kontrollierten Irak aufgezwungen und das Land leidet seit Jahrzehnten unter Sanktionen. Und warum, weil dieser Länder nicht bereit sind sich als israelische Vasallen zu unterwerfen. Und die Niederlage in Syrien hat den Wandel eingeleitet. Israel konnte seine Macht in dieser Region nicht weiter ausbauen, sondern es hat deutlich an Macht eingebüßt. Und ich glaube, daß unsere RD Kameraden an dieser Entwicklung nicht unbeteiligt sind.

    Man hat es nicht geschafft Assad zu stürzen, deshalb finde ich folgende Meldung von heute, mit dem Versuch der Spaltung von Syrien und dem Iran sehr interessant. Man lockt mit Geld und Anerkennung.
    Während in einer zweiten Meldung Saudiarabien alle Vebündeten auf Linie bringen will.

    Sajaha 9.9

    „… Dann ergreift die Finsternis völlig die Macht in der Welt. Die verblendeten Menschen opfern in dumpfen Tempeln jeglicher unreiner Art. Schaddein bestimmt die Bahnen, höhnisch herrschen seine Priester der Lüge über die Erde. Allein die Erben der Erben von Babylon, Assur und Persien (Iran) schreiten zur Wehr …“

    Assad gegen Iran: Kreml zum angeblichen „Tausch-Angebot“ aus USA

    Saudi-Arabien fordert Iran zu Zurückhaltung gegenüber arabischen Staaten auf

    Grüsse Marco

    Antworten
    1. 7.1

      Marco

      Noch ein Wort zu den schiitischen Huthi Rebellen. Seit 2015 kontrollieren diese den Jemen, dass diese Rebellen vom Iran unterstützt werden ist anzunehmen. Seitdem wird der Jemen von Saudiarabien angegriffen. Bei den Saudis und ihren Verbündeten geht es bei den Angriffen natürlich darum, die Ausdehnung des Machteinfflusses des Irans zu bekämpfen, was in erster Linie den Interessen Israels entspricht.

      Die Huthi Rebellen ihrerseits beantworten die Angriffe mit gelegentlichen Raketenangriffen auf strategische Ziele der Saudis. Im aktuellen Tankervorfall, der ebenfalls gegen Iran gerichtet ist, zeigt sich nun wieder die Allianz der israeltreuen Vasallen der VSA unter Trump, Großbritannien und den Saudis.

      Präsident Obama hatte zwar Anfang 2016 die Sanktionen gegen den Iran aufgehoben (die Vermutung, die ich dazu hatte, ist in Kommentar 1.2 beschrieben).

      Dies hatte Präsident Obama jedoch nicht davon abgehalten, im Oktober 2016 ebenfalls die Huthi Rebellen im Jemen anzugreifen, natürlich nach einem angeblichen vorherigen Angriff der Huthis auf ein amerikanisches Kriegsschiff. Da stellt sich sofort die Frage, wenn Obama ein wirklicher Freund des Irans gewesen wäre, warum die Huthi Rebellen ihrerseits, teure Raketen auf die VSA abfeuern, anstatt auf ihren Feind Saudiarabien.

      Bei aller Liebe kann ich bis auf ein paar taktische Finten(Atomvertrag) keinen Unterschied im Vorgehen zwischen Obama und Trump feststellen. Ob Globalist oder Patriot, beide kümmern sich liebevoll um die Interessen Israels, nämlich Schiiten zu bekämpfen.

      Zitat aus dem „Obama-Artikel“ von 2016:

      „Die USA unterstützen die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition im Kampf gegen die Huthis und ihrer Verbündeten in der Armee. In dem Krieg kommt es immer wieder zu zahlreichen Opfern unter der Zivilbevölkerung.“

      USA greifen Radarstationen im Jemen an

      Gruß Marco

      Antworten
  6. 8

    Die Volksschau

    Auch wenn der deutsche Journalist sehr taktvoll bleibt, immerhin ist er im Iran beim iranischen Präsidenten, versucht er, die typische Journalistenmasche durchzuziehen, die gemeinhin üblich ist, den anderen zu einer konkreten Aussage zu provozieren, um ihn dann darauf festzunageln.

    Doch er trifft auf einen Meister der Rhetorik. Wenn ich jemanden in mein Haus einlade, damit er sich einen Eindruck verschaffen kann, dann zeige ich ihm doch auch entgegen jeder Absprachen wo die Kreditkarten samt Geheimzahl sind, damit diese dann veröffentlicht werden. Ich und das sicher auch erst recht nicht zweimal.

    Was aber hochinteressant ist, sind seine anfänglichen Hinweise zu Besatzern, Besatzungsmaechten und selbstständigen, autarken, freien Ländern, die man auch in Richtung BRD als elegantes Wortspiel sehen kann…

    Antworten
  7. 9

    Kurzer

    Da sollte man jetzt sehr genau hinschauen:

    US-Flotte meldet Notrufe von zwei attackierten Schiffen [welt.de]

    „… Angesichts der Tatsache, daß z.B. die USA seit ihrem Bestehen, aber vor allem in den letzten einhundert Jahren Kriege unter fingierten Gründen führen, ist die Heuchelei der Systemhistoriker nicht mehr zu überbieten. Diese Dokumentation, die wohl ein Betriebsunfall der GEZ-Medien war, unbedingt anschauen:
    War made easy – Wenn Amerikas Präsidenten lügen
    Hier dürfen wir also von hochoffizieller Seite erfahren, wie US-Präsidenten seit fünfzig Jahren die USA in Kriege hineinlügen. Man muß eigentlich nur die dort gemachten Aussagen auf die fünfzig davor liegenden Jahre projizieren. Die Konsequenz daraus mag für manchen erschütternd sein, da sein ganzes Weltbild zusammenbricht. Es ist eben genau so wie Johannes Jürgenson schreibt:
    DAS GEGENTEIL IST WAHR …“

    Aus “Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen”

    Antworten
    1. 9.1

      Marco

      Ups, da bin ich ja mal gespannt was daraus wird….

      Im Vorwand schaffen für Kriege sind die Amis ja geübt und nicht zu vergessen Israel, die zwar niemals erwähnt werden und immer schön im Hintergrund bleiben. Naja, kann man sich ja auch leisten wenn man einen Pitbull-Terrier an der Leine hat, der fürs Gebrüll zuständig ist.

      Aber manchmal kommt es ja sogar im Mainstream durch, je nach Spaltungsplänen der Dunklen. Deshalb HIER nochmal der Professor der Mainzer Uni über die Giftgas-Inszenierung in Syrien und die Angriffe Israels auf Syrien.

      Grüsse Marco

      Antworten
    2. 9.2

      Marco

      Aber gut ist ja, dass der Iran so schnell reagiert hat.

      „Die iranische Nachrichtenagentur Irna meldete, ein iranisches Schiff habe 44 Seeleute aufgenommen. Sie seien in einen Hafen Bandar-e Dschask gebracht worden.“

      Antworten
    3. 9.3
      1. 9.3.2

        Die Volksschau

        übrigens …

        hatte die öffentliche deutsche KfW-Bank am Tag als Lehmann Brothers in den VSA (nein, nicht Conny Kramer von Juliane Werding) starb noch rechtzeitig 320.000.000 EUR auf deren Konto überwiesen und das, obschon deren Pleite bereits hinlänglich bekannt war …

        Nur Dumme beantragen bei einer Bank einen Kredit von 5.000 EUR, der der Bank nur Arbeit beschert.
        Intelligente nehmen einen von 500.000 EUR. Da fragt die Bank nicht nach Sicherheiten, sondern danach, ob es auch etwas mehr sein dürfe ….

        Wie sagt der deutsche Volksmund:
        Der Teufel schei.t nicht auf einen armen Haufen!

    4. 9.4

      Deichelmauke

      Das stinkt bis zum Himmel. Das Schiff ist leer, die rostrote Farbe über der Wasserlinie signalisiert ein unbeladenes und leichtes Schiff. Außerdem ist die Torpedovariante unwahrscheinlich, denn moderne Torpedos detonieren unter dem Kiel der Schiffe, was sie durch den Sog erst nach unten ins Wasser zieht und danach an der gleichen Stelle anhebt. Das Schiff zerbricht dann durch sein Eigengewicht und beim Zurückfallen in zwei Teile, die innerhalb weniger Minuten sinken.

      Will da jemand ein Tonking 2.0 inszenieren?

      Heil und Segen uns allen

      Antworten
  8. 10

    Annegret Briesemeister

    Lieber Kurzer

    Da hast du aber ein sozusagen “ besonders delikates Schmankerl “ gefunden 😏 ….
    bedauerlicherweise weiß ich nicht mehr, wo und wann es war, aber es gab vor kurzem die Aussage, der Iran wolle die Straße von Hormus sperren, und zwar zuerst, so diverse Medien, als Blockade für die Öltanker, denn ca 20 Prozent des weltweiten Ölgeschäftes wird über die Straße von Hormus getätigt, abgefertigt … dann aber hieß es, und ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es gezielte Provokation und Diffamierung ( alte … uralte Muster aus immer dem gleichen Augiasstall !!!!! AUSMISTEN !!!!! ) des Irans war, der Iran hätte verlauten lassen, es würde die Straße von Hormus nun speziell für US – amerikanische Kriegsschiffe gesperrt, die sich beständig widerrechtlich dort aufhalten würden, ohne dass die “ allseits besorgte Weltgemeinschaft “ … bestehend zum Beispiel aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien etc, darauf reagiere …
    Also auch dieses alte, uralte Muster des Messens mit zweierlei Maß ließ sich erkennen … und so wird wieder einmal der Blick und das Gefühl der medialen Nutzer geschickt in die gewünschte Richtung gelenkt … siehe Irak, siehe Babys, die angeblich aus Brutkästen gerissen wurden, siehe diverse gefakte Giftgasangriffe in Syrien, siehe … siehe…siehe …
    und ich erinnere den überheblichen Ausspruch eines der Präsidenten der USA: sinngemäß, wie kommt unser ( USA ) Öl, unter deren ( IRAN ) Boden …

    … ich beschäftige mich gerade damit, herauszufinden, ob es tatsächlich einen in den angestrebten Ergebnissen Unterschied gegeben hätte, zwischen Hilary Clinton und Donald Trump als Präsidenten der USA, bis auf das Geschlecht natürlich …

    … alles scheint darauf hinauszulaufen, dass lediglich der hier gewählte und präsentierte Stil, wie besagte Ziele, Ergebnisse zu erreichen sind, ein anderer ist …

    … damit möchte ich nicht sagen, dass nicht auch wirkliche Veränderungen stattgefunden haben, ob diese allerdings über das privilegieren einiger Weniger hinaus geht …

    Ohne jetzt noch mal auf das Öffnen der Archive einzugehen und dem beabsichtigten Zurückhaltung der Wahrheit, denke ich inzwischen, selbst der Spruch, Hillary hinter Gitter zu bringen, war nur ein markiger Ausdruck im Wahlkampf … bei den nun inzwischen bekannt gewordenen Vergehen Clintons ( Pizza Gate etc ) sagt mir mein gesunder Menschenverstand, hier braucht es keine über Jahre versiegelt gehaltene Anklageschriften o a, sondern dieses wäre laut meinem Verständnis, Gefahr in Verzug, dass zum sofortigen Handeln führen muss. Welche Taktik es ist, anders vorzugehen, erschließt sich mir nicht, aber natürlich hat die USA ein anderes System diesbezüglich … dafür, aber, so denke ich, wäre ein wahres Weltengericht angebracht und längst überfällig … was nicht gleichbedeutend damit ist, dass ich mich als Richter aufspielen möchte, doch, so denke ich, Taten, Verbrechen, die in der Welt begangen wurden, müssen auch in der Welt so behandelt werden, wie es der Wahrheitsfindung entspricht … dem Richter, der nicht von dieser Welt, sich dem dann letztlich annehmen wird, überlassen wir den “ Rest „, aber aus meinem Verständnis, muss dort, wo das Vergehen geschehen ist, auch die Gerechtigkeit wieder hergestellt werden … das Spektakel um die den Clintons etc überreichten weißen Umschlägen und die scheinbar entsetzte Reaktion der Empfänger bei Öffnen derselben, ist nach wie vor für mich nur Show nach amerikanischem Muster, a la Hollywood, Disney Studios, Metro Goldwyn Mayer oder wie sie sich auch alle nennen mögen … ich erinnere hier an die “ Greuelpropagandafilme “ aus gewissen Filmstudios nach dem zweiten Weltkrieg …

    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten
    1. 10.1

      Annegret Briesemeister

      … vielleicht besteht die wirkliche Wahlkampfbeeinflussung / Manipulation 2016 in den USA lediglich aus dem gespielten Zwiespalt zwischen zwei Dienern ein und desselben Herren …

      Wieder erinnere ich an die Folge der Simpsons in den 2000er Jahren, in dem Trump als Präsident angekündigt wurde …
      Das war Verarsche auf höherem Niveau, denn man glaubt die dort gezeigte Wahrheit nicht, sondern folgt nach wie vor der Lüge … weil man es für unglaublich hält, dass wir verarscht wurden oder aus Bequemlichkeit, oder aus Angst, das gerade eben wieder einigermaßen zurechtgerückte Weltbild könnte erneut ins Wanken geraten, und diesesmal nachhaltig, ohne eine Rückkehr in bequeme Gefilde … was heißt es denn, wenn Q empfiehlt, genießt die Show … dass es genau das ist, EINE RIESIGE SHOW … und alle spielen lachend oder weinend, böse oder gut ihre zuvor einstudierte ROLLE …

      In Allvaters Existenz aber spielen wir keine Rollen, dort sind wir ICH BIN, in der Wahrheit und Liebe … diese fordert von uns keine Rolle, sondern Wahrhaftigkeit …

      Antworten
      1. 10.1.1

        Annegret Briesemeister

        Aktuelle Meldungen / Phoenix

        – Japans Staatschef Abe wird in diesen Stunden in Teheran erwartet, um den Versuch zu unternehmen zwischen den USA und dem Iran zu vermitteln, Hauptpunkt Atomabkommen

        – Irans Oberster Führer Chomenei hat Abe den Verzicht auf Atomwaffen zugesagt

        – Chomenei sagte, Iran vertraue USA NICHT, kein vernünftiges Land würde unter Druck verhandeln

        – internationaler Diplomat ist im Auftrag Teherans auf dem Weg nach Washington um auf höchster Ebene zu deeskalieren, denn nahe Eskalation droht

        – zwei durch Angriffe beschädigte Tanker treiben 30 km vor Küste Irans … auf einem von ihnen gab es bisher drei heftige Explosionen

        – am frühen Morgen wurden beide Öltanker durch mehrere, man weiß nicht womit geschehen, Treffer massiv beschädigt

        – Teheran widerspricht der Behauptung aus Norwegen, der Iran hätte Tanker angegriffen

        – zeigt sich hier das Muster der USA, die Welt in den nächsten Krieg hineinzulügen?
        ein jeder kann sich fragen, welche Rolle spielt Trump und spielt er überhaupt noch eine Rolle, das heißt, ist er noch von Bedeutung, oder haben seine Auftraggeber eine spontane, weil allerletzte Entscheidung treffen müssen???

        … und noch eine Meldung aus der jüngsten Gruppe des Kindergartens … CDU, CSU und SPD, auch große Koalition genannt, beraten am SONNTAG über den Haushalt 2020 …

    2. 10.2

      UR-Walter

      Liebe Annegret, na das sind aber sehr interessante Überlegungen, die du da gerade anstellst. Ich habe mich das Gleiche auch schon des öfteren gefragt. Dabei bin ich zum Ergebnis gekommen, dass der Weg vielleicht ein anderer gewesen wäre, das Ergebnis aber gleich sein dürfte…

      Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass der „Trumpf“ in Insiderkreisen den Spitznamen „Abrissbirne“ trägt… Wer weiß, was da dran ist. Für mich ist jedenfalls ziemlich deutlich zu sehen, dass sowohl HC und DT den gleichen Hintermännern gehorchen müssen. Genauso wie fast alle Politiker der Länder dieser Welt auch…

      Es ist für wahr ein „Schauspiel“ oder eine Komödie im traditionellen Sinne also ein Drama…

      Dass der Iran sich von DT jedenfalls nicht einschüchtern lässt zeigt z. B. ein aktuelles Zitat des religiösen Führers des Irans. Der sagte wohl zu dem Japanischen Präsidenten, dass er nicht mit DT sprechen wird, weil er ihn als unehrenhaft etc. ansieht.

      Na wenn es da nicht zündelt, weiß ich auch nicht.

      Auch Israel ist wohl fleißig dabei sich „beliebt“ zu machen, indem es einfach mal die Fischereigebiete im Gazastreifen zumacht…

      Also da brodelt es und irgendwie ist mir so, als wenn es bald heißen könnte, „Kopf einziehen“ und „in der Mitte bleiben“.

      In diesem Sinne
      SIG OG SAL
      UR-Walter

      Antworten
    3. 10.3

      Marco

      Liebe Annegret,

      ich hätte da einen Vorschlag zur Reaktion Clinton/Trump.

      Achtung Satire 🙂

      Hillary Clinton hätte gesagt : „Das iranischen Atomprogramm stellt eine Gefahr für die Welt dar. Der Iran ist ein Schurkenstaat und unterdrückt sein Volk und ist zusätzlich eine Brutstätte für islamistische Terroristen und jetzt hat er mit dem Angriff auf die Schiffe eine rote Linie überschritten. Ich bin mir sicher, daß die Weltgemeinschaft die passende Antwort darauf geben wird.“

      Trump sagt wohl eher: „Obama (der Tiefe Staat) hat sich im Atomstreit mit dem Iran über den Tisch ziehen lassen zu Lasten der VSA. Nicht nur, daß uns das viel Geld gekostet hat, sondern, das iranische Atomprogramm stellt außerdem eine Gefahr für die VSA und die Welt dar. Aber ich bin mir sicher, daß unser großartiges Militär das alles wieder in Ordnung bringen wird. Der Iran hat die längste Zeit sein Volk unterdrückt und wir wissen, daß der Iran in der dortigen Region immer wieder Konflikte schürt und daß er eine Brutstätte für islamistischen Terror ist. Aber bei dem Angriff auf die Tanker hat sich der Iran nicht überlegt, mit wem er sich da eigentlich angelegt hat. Unsere großartige Nation wird dem Iran eine Lehre erteilen und ihm zeigen, daß man nicht einfach so anderer Leute Schiffe angreifen darf.“

      Grüsse Marco

      Antworten
  9. 11

    Die Volksschau

    Man erinnere sich, wie lange und mit wieviel Langmut Reichskanzler Adolf Hitler Polen wieviele friedliche und weitestreichende Lösungsvorschläge der Korridorfrage unterbreitet hatte.

    Wie Präsident Ahmadinedschad Herrn Kleber richtig zu verstehen gab, wer kontrolliert Israel und wie kann es sein, daß Israel den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet hat noch unterzeichnen muß.
    Und wer kontrolliert die VSA nach deren Atom-, Chemie- und Biol.-Waffenarsenalen?
    Ich vergaß, die VSA sind die Guten. Die wollen immer nur Frieden und Demokratie und der Rote Teppich muß dann in dem Bestreben, den Völkern diesen Segen ins Land zu bringen, dem Bomben-Teppich weichen, der aber dann in letzter Konsequenz auch wieder ‚rot‘ ist – blutrot.

    Wie hatte Präsident Ahmadinedschad Kleber wissen lassen, die Inspektoren hätten sensible Informationen vertragswidrig Irans Feinden zukommen lassen.

    So wie Deutschland damals und diverse Staaten in der Folge, hat der Iran heute wieder einmal die A….-Karte. Das Gespräch hat für meinen Eindruck sehr deutlich gezeigt, daß der iranische Präsident genauso gut auch über das Wetter oder seine Verdauung hätte sprechen können. Kleber hat nur interessiert, ob er den Inspektoren bedingungslos vollumfänglich Zugang zu allen Einrichtungen gewähren wird.

    Stellt euch vor, ihr bekommt das supertollste Fahrrad geschenkt, daß ihr schon immer habt haben wollen, dürft es aber nur anschauen oder max. mal im Garten damit kurz ausprobieren. Wer würde da nicht mit allen! Mitteln nach Wegen suchen, damit auch intensiv zu fahren.
    Und wenn du das Fahrrad dann so volle Lotte irreperabel gegen den Baum fährst, freut sich der Fahrradhersteller über den weiteren Umsatz. Natürlich muß dann auch der Flurschaden beseitigt und alles demokratisch neu aufgebaut werden. Auch das kostet immense Summen.

    Was kann aber auch das Öl dafür, daß darüber nur ‚unwillige Muslime‘ verschiedenster Nationalitäten ‚hausen‘, die auch zu allem Überfluß jetzt zudem noch eine Atombombe zu haben scheinen. Merke: Der Irak wurde sogar zweimal demokratisch befreit, eigens weil er auch (keine) Chemiewaffen hatte.

    PS:
    Die Spritpreise in Deutschland sind wiederum auf einem Rekordhoch.
    Betet, daß der Frieden gewahrt wird.

    PSS:
    Würde der Iran wenn Atomwaffen gegen z. B. Israel richten, gegen wen auch sonst, das sind rund 2000 km Luftlinie, würde die Bevölkerung des Irans mit Sicherheit als Folge ebenso kontaminiert, vor allem aber die Bevölkerung der an Israel angrenzenden muslimischen Nachbarstaaten, die zudem von der Explosion betroffen wären.
    Dergleichen gilt umgekehrt für Israel. Und Israels westliche Grenze ist das Mittelmeer.

    Antworten
      1. 11.1.1

        Bernwart

        Fabrizieren sie jetzt einen Kriegsgrund gegen den Iran?

        Aktualisiert am 13. Juni 2019, 21:06 Uhr
        Schwere Zwischenfälle mit Tankern am Golf von Oman haben die Spannungen in der Region angeheizt. Für die USA ist schon kurz danach klar, wer für die mutmaßlichen Angriffe verantwortlich ist.

        Die USA machen den Iran für die mutmaßlichen Angriffe auf zwei Öltanker im Golf von Oman verantwortlich. «Es ist die Einschätzung der US-Regierung, dass die Islamische Republik Iran verantwortlich für die Angriffe ist, zu denen es heute im Golf von Oman kam», sagte US-Außenminister Mike Pompeo am Donnerstag in Washington bei einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz. Diese Einschätzung basiere unter anderem auf Geheimdienstinformationen, auf den eingesetzten Waffen und auf ähnlichen Angriffen in jüngster Vergangenheit.

        Auf Twitter schrieb Pompeo, die Angriffe seien eine Bedrohung für den internationalen Frieden und die Sicherheit und eine «nicht hinnehmbare Eskalation der Spannung durch den Iran». Am Nachmittag (Ortszeit) wollte sich in New York der UN-Sicherheitsrat mit dem Vorfall befassen. Mehrere Diplomaten bestätigten der Deutschen Presse-Agentur, dass die USA die Gespräche hinter verschlossenen Türen beantragt haben.

        Quelle HIER

        Bernwart

  10. 12

    Kurzer

    Und es geht weiter:

    „Mit neuen Bewegtbildern wollen die USA die Verantwortung des Irans für die Angriffe auf zwei Schiffe nahe der Straße von Hormus beweisen …“

    USA veröffentlichen dieses Video – Crewmitglieder sprechen über Angriff [welt.de]

    USA sprechen von „Haftminenangriff“ – Iran kritisiert „Sabotage-Diplomatie“ [welt.de]

    Leserkommentare:

    „Kerry

    Das Ganze könnte auch eine Inszenierung sein. Man sollte überlegen, wer Nutzen aus dieser Provokation ziehen könnte. Wer wäre an einer Auseinandersetzung Iran/USA interessiert ?

    Bernd S.

    Haben sich die „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ oder die Weißhelme schon glaubhaft dazu geäussert?

    Arendine H.

    Fest steht, dass anscheinend die USA mit aller Macht einen Krieg wollen. Da heißt es, Ruhe bewahren.

    Michael M.

    Richtig, wie war es mit dem Irak …“

    Antworten
    1. 12.1

      Marco

      Mensch, was haben die Amerikaner ein Glück, daß man die
      „bösen Iraner“ auch noch filmen konnte bei ihrer üblen Tat.
      Was für ein Zufall. Das Glück ist eben mit den Tüchtigen.

      Mike Pompeo redet viel, nur die Klassikerfrage eines jeden Wahrheitssuchers, „wem nutzt es“, die stellt er natürlich nicht.

      Aber das Schöne ist, dass wir uns jetzt scheinbar schnurstracks auf das Finale zubewegen.
      Die Dunklen wollen es jetzt wissen.

      Mein Kumpel sagt da immer: „Lass mal zwei drei Schuss ganz langsam kommen.“

      Sal und Sig
      Marco

      Antworten
      1. 12.1.1

        Annegret Briesemeister

        Da möchte ich doch fast meinen, die Nachtigall, die hier am trapsen ist, ist eine der tolpatschigsten aus der Familie der “ Singvögel “ 😏 … so schöne Redewendungen finden hier Anwendung … wer anderen eine Grube gräbt … die Katze lässt das Mausen nicht … aber auch, der alte Wolf wird langsam grau …😏

        Mir gefällt hier besonders, handle klug und bedenke stets das Ende …

        Womit wir beim Ende wären … >>> SIE <<< präsentieren uns hier unter lautem Getöse ihr eigenes Ende … kraftlos und nicht mehr in der Lage das angedrohte Kriegsbeil auszugraben, das ohnehin an Schärfe und Schlagkraft verloren hat…

        … es hat beides nicht zum Erfolg geführt, nicht das sich in die Arme fallen und auch nicht, das dem anderen in den Rücken fallen … beides eine Form der Manipulation, die durchschaut wurde, noch bevor der erste Schritt getan …

      2. 12.1.2

        Marco

        Liebe Annegret,

        „Womit wir beim Ende wären … >>> SIE <<< präsentieren uns hier unter lautem Getöse ihr eigenes Ende … kraftlos und nicht mehr in der Lage das angedrohte Kriegsbeil auszugraben, das ohnehin an Schärfe und Schlagkraft verloren hat…"

        Wie recht Du hast, wie gut haben solche Dinge vor 10 Jahren noch funktioniert und wie lächerlich wirken diese Aktionen heute auf uns 🙂
        Was sich ja auch in den Kommentaren der Weltleser spiegelt.

        Ich bin wirklich baff. Es ist mit einem Tag weiterem Abstand nichts als ein laues Lüftchen verblieben. Was sollte das? War dies tatsächlich der Auftakt zu weiteren Provokationen bis zu einem Krieg mit dem Iran?
        Oder ist die aktuelle Iranphase nur ein weiterer Medienfüller bis zum Themawechsel?
        Oder ist es, wie mancher Trumpanhänger glaubt, nur noch nicht ersichtlich was hier abläuft, so zu sagen die Sensation hinter dem Vorfall noch verdeckt?

        Noch vor 10 Jahren hätte man wahrscheinlich "Krieg" gebrüllt, heute bleibt es bei Sanktionen und man will die Diplomatie einsetzen von Seiten der VSA.
        Haben die Amerikaner etwa Angst, wenn ja vor wem oder haben sie ihr Ass noch im Ärmel? Was wir wissen ist, die VSA haben es bis heute nicht geschafft Assad zu stürzen und da versucht man es mit dem Iran besser erst gar nicht. Sind schon seltsame Zeiten.

        Die Iraner wirken jedenfalls gelassen und vor allem sehr selbstbewusst (dafür wird es Gründe geben) und sagen "wir verhandeln nicht mit den Amerikanern, wir trauen Ihnen nicht". Na da haben Sanktionen wohl schonmal besser gewirkt.

        Grüße Marco

      3. 12.1.3

        Annegret Briesemeister

        Lieber Marco

        Sind die Zeiten wirklich so seltsam, oder einfach nur der natürliche Lauf der Dinge.
        Immer wird es die Wahrheit sein, die inzwischen ohne viel Mühe und im Verzicht auf jegliches Brimborium den Sieg davonträgt, hin zu den Menschen.
        So kommen die Menschen zur Wahrheit und die Wahrheit kommt zu ihnen.
        Und die Wahrheit ist oft leise, weder benötigt sie Lärm, noch Stütze, denn wir wissen, sie steht von selber aufrecht und steht auch noch, wenn es so manchem gebricht an der Kraft sie zu finden.
        Nietzsche sagt: Du bist zu schnell gerannt für das Glück, jetzt aber, wo du müde bist, holt das Glück dich ein.
        Das Glück ist hier für mich die Wahrheit.
        Das die Wahrheit für gewisse Entitäten Unglück ist, liegt in ihrer eigenen “ Natur “ und Bestrebung. Die Wahrheit wird uns frei machen, davon dürfen auch die Lügner selbst Gebrauch machen, tun sie es nicht, so können oder wollen sie es nicht.
        Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
        Die Ge – schicht – e besteht aus Hochstapelei und in der Natur der Sache liegt der Fall der zu hoch gestapelten Dinge begründet. Nicht wen zu spät kommt, bestraft das Leben, sondern wer unberechtigt und ausschließlich auf Kosten anderer zu hoch hinaus will, fällt tief.
        Alles hat von Urbeginn an seine Zeit und ebenso sein Maß.

        Ja, der Iran ist sehr gelassen, wirkt souverän und stolz und auch Assad hat eine wahrlich bemerkenswerte Souveränität gezeigt. Damit können gewisse Leute nicht umgehen.
        Käme man ihnen in gleicher Weise entgegen, also würde man in gleicher Münze ( gleiche Währung !!! ) zahlen, wüssten sie zu antworten, so aber begegnet ihnen fremdes, das ihr eigenes Ich nicht hergibt. Dagegen sind sie machtlos.
        So wie der Hass auf Dauer gesehen machtlos ist gegen die Liebe.

        Heil und Segen
        Annegret

  11. 13

    Kurzer

    Da muß Donald sicher nur wieder ein Narrativ bedienen:

    Trump zur Oman-Krise „Der Iran hat das gemacht“ [welt.de]

    Antworten
  12. 14

    Annegret Briesemeister

    Ich habe da gerade etwas zwischen den Zeilen gehört …

    Die Tanker, die angeblich vom Iran angegriffen wurden, gehören der Hamburger Reederei Schulte Group … so weit, so schlecht … da fielen eben “ seltsame “ Töne … da deutsche Tanker angegriffen, könne Deutschland ohne weiteres in den Iran einmarschieren, denn Deutschland hätte das Recht, sich zu verteidigenn( sinngemäß ) … das wäre doch für die Amerikaner genau das optimale und für unsere Widersacher die Erfüllung ihrer feuchten Träume …

    … ich überlege gerade, unter welcher Flagge die Tanker unterwegs waren und was dies in dem Zusammenhang bedeutet …

    … apropos … angekündigt wird inzwischen ganz offen und schamlos, dass es zuerst eine GRÜNE Republik brauche und geben würde und dann eine BLAUE ( AfD ) …

    Antworten
  13. 15

    Kleiner Eisbär

    Der Postillon legt nach:

    „…

    Laut Pompeo muss Saddam Hussein die Waffen vor dem Krieg im Jahr 2003 schnell in den Iran geschafft haben, um die USA blöd dastehen zu lassen.

    …“

    USA: „Iran hat Tanker mit Saddams Massenvernichtungswaffen angegriffen!“

    Antworten
  14. 16

    Annegret Briesemeister

    Heil euch Kameraden

    – UN Generalsekretär Guterres fordert Untersuchung durch eine “ unabhängige Instanz “ … gibt es diese in der Welt? … unabhängige Instanz ist allein Allvater und der hat sich längst einen umfassenden Überblick verschafft … des Vorfalls von Angriffen auf zwei Tanker im Golf von Oman

    – Großbritannien

    Außenminister Jeremy Hunt sieht Iran verantwortlich für den mutmaßlichen Angriff auf zwei Öltanker im Golf von Oman “ mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit “ steckt Teheran dahinter, so Hunt …
    Die USA legen sich indes fest, “ der Iran hat das gemacht „, sagte Trump bei Fox- News …

    … der Moderator für ntv aus Dubai wusste zu berichten, dass Trump allerdings vor der Wahl 2020 keinen großflächigen Krieg mit dem Iran gebrauchen könne, und er sich sicher sei, dass es darob auch nicht dazu kommen würde …

    … ZDF Text

    … und man soll nicht sagen, die hätten keinen Humor 🤑🤑🤑

    “ Die Crewmitglieder des japanischen Öltankers “ Kokuka Courageons “ … kommt das möglicherweise von COURAGE ???
    … haben nach Angaben des Besitzers vor dem mutmaßlichen Angriff nahe der Straße von Hormus
    FLIEGENDE OBJEKTE
    gesehen.
    Das sagte der Präsident des Besitzerunternehmens Yutaka Katada.

    … auch Vögel sind genau genommen fliegende Objekte 😏😏😏
    allerdings könnte ich vielleicht meinen Einsatz als Haunebutje nun doch bald beginnen …😏😏😏 ??????

    … bin ich ein Schelm, wenn ich auch Böses dabei denke?

    Washington D C im Bunde mit der CoL, auch wenn es vordergründig Großbritannien heißt und vorerst mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit …

    womit wir bei wieder einmal bei einem entscheidenden Punkt angelangt sind, die Macht der Worte …

    Heute Nacht musste ich dem geschätzten Denker in mir nachgeben und dieser wollte genau über diese Art der Begrifflichkeiten nach und weiterdenken …

    Hier nun könnten wir den viel und gleichermaßen nichtssagenden Satz “ mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit “ hervorragend mit einbeziehen … ich aber beschränke mich auf die Gedanken der Nacht …

    Da waren die Begriffe “ Pawlowscher Reflex “ und “ SINN “ die Favoriten …

    Später dazu vielleicht mehr, vorläufige Quintessenz aber möchte ich euch nicht vorenthalten …

    … da ALLes von Anbeginn mit Sinn sozusagen versehen, geboren ist, ist es lediglich notwendig, das zu erkennen und dann einfach zu leben, denn der Sinn des Lebens, ist das Leben selbst

    … auch der Pawlowsche Reflex ist, so meine Recherche, nur eine Theorie zur Frage der Konditionierung und damit unweigerlich der Manipulation … ein Kind just aus der Zeit der Psychoanalyse … das lässt mich sofort denken an Freud … auch die Theorien zur Evolution und Relativität von Darwin und Einstein fallen nicht mehr erstaunlicherweise in das Muster mit hinein …

    So denke ich, vielleicht sollten wir unserer Intuition folgen und dann werden wir ganz natürlich nicht beständig bei jedem Thema “ anbeißen „, aber es ist unerlässlich, wenn wir auf unserem Weg die uns in diesen geworfenen Knüppel überwinden wollen, dann auch über gewisse Stöckchen zu springen … nur dann bleibt der Weg kein Holzweg, sondern wird ein Ausweg …

    Nichts zu erwarten ist eine gute Herangehensweise auf diesem Weg, aber wer nichts erwartet, kann zwar auch nicht enttäuscht werden, die Ent – täuschung aber wird benötigt … ist sie doch das Ende der Täuschung … sollten wir also nichts erwarten und daher abwarten, denn ALLes geschieht ohnehin zu der dafür vorgesehenen Zeit, schließlich ist es der Plan Allvaters, wer wollte da noch zweifeln … ??? !!!

    Also munter unserer ursprünglichen Intuition gefolgt und hinüber über die Stöckchen, man kann keine Fehler machen, nur zu, nur Mut..

    Erkannt habe ich dabei die schier grenzenlose Manipulation in allen Bereichen … wir kamen in die Welt mit der Programmierung der Quelle, eine bessere gibt es nicht, dann wurden wir nahezu maßlos umprogrammiert und nun geht es schlichtweg darum, uns zurück zu programmieren, also uns sozusagen auf “ Werkseinstellung “ 😏 zurückzusetzen … nun könnte man das rückwärtsgewandt oder altbacken oder alte Zöpfe heißen wollen, aber nein, das ist die wahre Ent – wicklung, der einzig wahrhaftige Fort – chritt, weg von der Lüge und hin zur Wahrheit, aus ihr sind wir gekommen, sie ist die natürliche Ordnung, und zu ihr kehren wir zurück …

    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten
    1. 16.1

      Annegret Briesemeister

      Übrigens: Wozu brauchen wir Theorien, wozu Modelle, wo wir doch die Praxis und die Originale sind …

      Antworten
      1. 16.1.1
    2. 16.2

      Marco

      Großbritannien oh ja! Die Front der „Willigen“ ist doch recht überschaubar geworden.
      Die Deutschen Leidmedien berichten doch sehr objektiv und lassen die VSA und auch den Iran zu Wort kommen.

      Die Welt schreibt im Verweis des Kurzen:

      „Mit neuen Bewegtbildern wollen die USA die Verantwortung des Iran für den Angriff beweisen. In dem am Freitag vom US-Militär veröffentlichten Video seien Angehörige der Iranischen Revolutionsgarde zu sehen, die eine nicht explodierte Mine von einem der beiden beschädigten Schiffe entfernten, teilte das für den Nahen Osten zuständige Regionalkommando der US-Streitkräfte mit. Damit suggerierten die USA, der Iran versuche, Beweise zu vernichten.“

      „Damit suggerieren die USA, der Iran versuche, Beweise zu vernichten“, Kriegshetze vom Mainstream hört sich normalerweise anders an.

      Oder in einem anderen Artikel:

      „Der Iran forderte: „Die USA und ihre regionalen Verbündeten müssen die Kriegshetze stoppen und die schädlichen Verschwörungen sowie die Operationen unter falscher Flagge in der Region beenden.“ Damit schien der Iran andeuten zu wollen, dass die USA und ihre Alliierten selbst für die Angriffe verantwortlich sein könnten.“

      Na, dass ist doch bisher recht objektive Berichterstattung.

      Damit kommen wir zum Problem der Dunklen, ist die Spaltung zwischen “ Patrioten“ und „Globalisten“ nun dadurch bewiesen oder spielt man das einmal angefangene Spiel konsequent zu Ende. Eigentlich egal wie, wir wären die lachenden Dritten. Mit der Spaltung in zwei Lager wird es schwierig eine Einheitsfront gegen den Israelgegner Iran aufzubauen.
      Sollte man sich aber zu einer Einheitsfront durchringen mit Trump, England und dann auch noch Merkel und Macron, inklusive der linken Presse, wird es schwierig den Streit der beiden Lager weiterhin glaubhaft zu verkaufen. Man kann nur eine Weg gehen, beides geht nicht.

      Und da ich glaube, dass ein Krieg gegen den Iran wenig Aussicht auf Erfolg verspricht, ist wohl auch der gewählte Weg absehbar, nämlich das beibehalten der Lager von rechts Popullisten und Globalisten, was sich ja durch die objektive Berichterstattung der Welt zu bestätigen scheint. Dann bleiben wohl fürs pöbeln nur Trump und seine Freunde in der Col und natürlich Israel und die Saudis. Ob die aber über den Status „warme Luft“ hinaus kommen bleibt abzuwarten.

      Grüße Marco

      Antworten
      1. 16.2.1

        Marco

        Und heute melden sich dann die Saudis zu Wort. Na endlich, wir hatten Euch schon vermisst!
        Da wir jeden Tag ein frische Meldung brauchen, die Bemühungen sollen schließlich richtig ausgekostet werden, geht es eben schön der Reihe nach. Nur Israel bleibt bisher, mal wieder, lieber ein bissel im Hintergrund.

        Tanker-Vorfall im Golf von Oman: Auch Saudi-Arabien macht den Iran für Angriffe verantwortlich

        Schönen Sonntag Euch allen.

        Marco

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: