Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

21 Kommentare

  1. 1

    Waffenstudent

    Eine kurze Geschichte über Margarethe Schreinemakers, erzählt von Wolfgang Eggert in der NuoViso-Talkshow „2015 – Der alternative Jahresrückblick“. Es geht um den zensierten TV-Auftritt des amerikanischen Revisionisten Fred Leuchter in der Sendung „Schreinemakers live“ vom 28. Oktober 1993.

    Schreinemakers und Fred Leuchter – Zensur im deutschen Fernsehen

    Warum Margarethe Schreinemakers abgesägt wurde

    Am 30.10.1993 schreibt die AP:”Der Amerikaner Fred Leuchter, der öffentlich den von den Nationalisten begangenen Massenmord an Juden leugnet, ist kurz vor seinem Auftritt in der SAT.1-Fernsehshow “SCHREINEMAKERS LIVE” gestern in Köln festgenommen wurde”.
    Obwohl Frau Schreinemaker mit dem Hinrichtungs-Experten Leuchter ausmachte, dass über seine weltbekannte Gesteinsanalye von A. NICHT gesprochen werden sollte, wurde Leuchter verhaftet und Frau SCHREINEMAKERS Karriere war beendet. Ja, so ist es!!!!! Das ist ein Auszug aus einer Zeitung aus dem süddt. Raum.
    Die zum Himmel schreiende LÜGEN-PEST findet den Niedergang in der zerfallenden GLAUBWÜRDIGKEIT der mächtigen Medien-Hure, die diese verbr…. Polit-Bonzen tagtäglich unterstützen.
    Gott wird das Urteil fällen.

    Antworten
    1. 1.1

      Bernwart

      Heil Dir Waffenstudent!

      Ja, der US-amerikanische „Gaskammerexperte“ (in einer Gaskammer wurden lange Zeit US-amerikanische Todeskandidaten hingerichtet) Fred Leuchter, wurde von dem ehem. Oberstudienrat und NPD- Parteivorsitzenden Günter Deckert zu einem Vortrag nach Weinheim eingeladen, wo er über seine Untersuchungen und Erkenntnisse zu den angeblichen dt. Gaskammen sprechen sollte. Fred Leuchter hielt seinen Vortrag aber nur auf englisch, da er kein deutsch sprechen konnte.
      Günter Deckert erhielt eine Anzeige wegen, sie wissen schon, §130 und wurde zu einer längeren Freiheitsstrafe verurteilt. Aber nicht weil er selbst geleugnet hätte, nein, sondern weil er bei der Übersetzung Fred Leuchters „gegrinst“ hätte. Aus dem Schuldienst flog er natürlich auch sofort raus; der „Rechtsstaat“ nahm seinen Weg.

      Antworten
      1. 1.1.2

        Artur & Berta

        Todesurteile sind schon an sich unmenschlich in Potenz, womit ich nicht die Taten derjenigen relativieren möchte, die dazu verurteilt wurden.

        Doch die Art der Vollstreckung in den USA, die sich als zivilisiertes Land (Volk kann man da eigentlich nicht wirklich sagen) bezeichnen und sich anmaßten über Deutsche nach dem Krieg zu ‚Gericht‘ zu sitzen, sprengt immer wieder jede Vorstellung.

        Über Galgen wächst kein Gras

        Der Beitrag spricht für sich.

        Heil und Segen

  2. 2

    Bernwart

    Heil Euch Kameradinnen und Kameraden!

    Als Ernst Zündel in den 1970er Jahren seinen Aufklärungsfeldzug von Kanada aus begann, habe ich einmal einige Broschüren bei ihm bestellt und deh geringen Rechnungsbetrag (ich glaube 20,00 DM) an ihn überwiesen. Einige Wochen später hatten wir frühmorgens (ich war zur Arbeit, Meine Frau mit unseren 3 kleinen Kindern allein zu hause) „Besuch“ von Beamten des „K14“ politische Polizei (später hieß sie „Staatsschutz“)i, die Wohnung und Keller nach Hakenkreuzfähnchen durchsuchten, aber nichts fanden. Gefunden hatten sie nichts, aber meine Frau war eingeschüchtert und ich habe nichts mehr bei Ernst Zündel bestellt.
    Das BRiD- System war auch damals nicht viel anders als ein weichgespültes DDR-System.

    MdG.

    Bernwart

    Antworten
  3. 3

    KW

    Daß der Gegner sich wehrt, ist angesichts der Lügenpyramide klar, aber mich erschreckt ihre Macht und Kraft. Bei all den Kämpfen in der Vergangenheit gegen sie blieben sie stets die Sieger. Dabei sind sie nur eine verschwindend kleine Truppe.

    Antworten
    1. 3.1

      Kurzer

      Dies ist so unrichtig, KW.

      Die haben genau so viel Macht, wie wir ihnen geben.
      Aller Wahnsinn hat irgendwann ein Ende …

      Antworten
      1. 3.1.1

        Artur & Berta

        Das Leben kann heute sehr abrupt enden, geht man den Weg von Ernst Zündel.
        Gibt es überhaupt jemanden, der sich für die Freiheit und das Wohl seines Volkes uneigennützig eingesetzt hat und dabei eines natürlichen Tod im Alter gestorben ist?
        Ich denke eher nicht.

        Dir Kurzer danke ich für das Video über die Lebensgeschichte von Ernst Zündel, die mich sehr bewegt hat.

        Ist es nicht ebenso seltsam, daß Deutschland eben den Verbrechen beschuldigt wird, die die andere Seite (SU-US) begangen hat?

        Operation Keelhaul 1945

        Ernst Zündel berichtet darüber, daß sowohl in den USA als auch in Kanada auch nach dem Krieg Juden nicht gemocht wurden. Marshall B. Rosenberg, der Entwickler der Gewaltfreien Kommunikation, berichtet in einem Interview, daß er in den USA geboren, eben dieser Ablehnung in seiner Kindheit und Jugend ausgesetzt gewesen war, seine Familie sogar beim Buchen von Hotelzimmern nach einer Vielzahl von Absagen, da kein Zimmer mehr frei gewesen sei, einen anderen Namen angegeben habe, der nicht auf ihre jüdische Herkunft schließen lies, auch habe er als Student deshalb nicht einer Studentenverbindung beitreten können. Eine der Aussagen, mit denen er in seinem Elternhaus aufgewachsen sei, sei gewesen: Sei froh, daß dir das nicht in Deutschland passiert ist, dort hätte man dich sofort in den Ofen gesteckt. Als er dann später in seiner Karriere nach Deutschland eingeladen worden sei, wäre er völlig überrascht von der Herzlichkeit der Deutschen gewesen.

        Nenne mir ein Land der Erde, in dem Juden gern gesehene ‚Gäste‘ oder Mitbürger sind. Dann vergleiche das mit den Berichten von Gerad Menuhin bzw. seinem Vater, der Geiger-Legende.

        Heil und Segen

  4. 4

    Albert Leo Schlageter

    Heil Kameraden,

    Danke Kurzer für das sehr tolle Video von Ernst Zündel. Die Alten, Ehrlichen und Guten werden immer weniger, was mich sehr traurig macht. Zu gerne höre ich diesem völlig anderen Menschenschlag beim Erzählen zu. Diese Menschen hatten und haben noch Dinge zu sagen. Nicht wie heute, wo der Großteil der Leute da draußen nur noch Dinge nachsagt, wie eine Festplatte, die man mit irgendwelchen Antworten programmiert hat. Abstoßend.

    In diesem Zusammenhang der Trauer möchte ich sagen, auch der Honigmann weilt leider nicht mehr unter uns. Der Honigmann sagt war vor Jahren einer der ersten Blogs, die mich wieder zum Nachdenken angeregt haben.

    Es gab auch in meinem Leben eine Zeit, in der all der materielle Unsinn wichtiger war als Treue, Sinnsuchung und Bodenständigkeit. Stellvertretend zum Mord am Honigmann, möchte ich auch all den anderen verfolgten, ermordeten und eingesperrten Kameraden meine Ehrerbietung kundtun:

    Ursula Haverbeck, Sylvia Stolz, Horst Mahler, Dr. Udo Ulfkotte, Rolf Peter Sieferle, Erich Priebke, Monika Schäfer, den beiden Uwes vom Schmierentheater NSU und all den anderen aufrechten Deutschen Seelen. Ich hoffe, ich werde den Tag noch erleben dürfen, dass man für Euch Denkmäler aufstellt, als aufrichtige Kämpfer für des Deutschen reines Gewissen und seines Kampfes für Wahrheit und Gerechtigkeit.

    SH

    Antworten
  5. 5

    Bernwart

    DEUTSCHE HELDEN

    Das Deutsche Volk ist reich an Helden in seiner Geschichte. Denken wir nur an die Helden der deutschen Frühgeschichte, der Helden Deutschlands seit dem Werden des Deutschen Reiches, bis zur Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 8. Mai 1945. Sie kämpften immer für ihr Volk und Reich, gegen eine Übermacht an Feinden. Die bekanntesten Namen findet man in den Geschichtsbüchern. Die Helden, die sich in den letzten beiden Weltkriegen durch besondere Tapferkeit für und Reich und Volk verdient gemacht haben, sind durch die Verleihung der Tapferkeitsorden z.B. Pour le Merite, EISERNES KREUZ, RITTERKREUZ u.ä. in besonderen militärischen Rollen verzeichnet, auch wenn sie durch die Nachkriegsereignisse bedingt, heute der Mehrzahl der Deutschen völlig unbekannt sind.
    Diese Helden haben sich durch staatsmännische, oder militärische Leistungen und Tapferkeit verdient gemacht. Doch auch danach, bis in die heutige Zeit gibt es viele unbekannte Helden, die wegen ihres Eintretens für Deutschland, vom BRD/RÖ-System geächtet, drangsaliert, verfolgt, eingesperrt werden und ihre bürgerliche Existenz vernichtet wird. In der heutigen Zeit, seit dem 8. Mai 1945, außer der durch Siegerjustiz bis 1949, ermordeter deutscher Volksgenossen (Politiker und Soldaten), sind es überwiegend die sog. Revisionisten, die sich gegen das von den Feindmächten verordnete Geschichtsbild stemmen und für die Wahrheit eintreten. WAHRHEIT FÜR DEUTSCHLAND – gegen die aufgezwungenen Lügen der Besatzungsmächte. Zu diesen Kämpfern für die Wahrheit und für die deutsche Ehre, gehören neben den deutschen Wahrheitskämpfern, auch viele Angehörige der ehem. Feindnationen die dieses Spiel durchschaut und nicht mehr mitmachen wollen. Die bekanntesten von allen sind u.a.:

    UDO WALENDY
    MANFRED ROEDER
    THIES CHRISTOPHERSEN
    WILHELM STÄGLICH
    GÜNTER DECKERT
    HORST MAHLER
    SYLVIA STOLZE
    GERD HONSIK
    WOLFGANG FRÖHLICH
    JÜRGEN GRAF
    GERMAR RUDOLF
    ERNST ZÜNDEL
    DAVID HOGGAN
    FRED LEUCHTER
    PAUL RASSINIER
    ROBERT FAURISSON
    DAVID IRVING
    ARTHUR R. BUTZ
    BENJAMIN COLBY
    WALTER OCHENSBERGER
    VINCENT REYNOUARD
    VIKTOR SUWOROW
    GOTTFRIED KÜSSEL
    ROGER DOMMERGUE
    URSULA HAVERBECK

    und viele Unbekannte

    Um nur einige zu nennen. Diese Ehrenliste ließe sich noch um viele Namen weiter fortsetzen. Zu ihnen kämen auch die Namen der mutigen Verleger, die ihre Bücher veröffentlicht und in den Handel gebracht haben. Damit haben sie auch oft ihre eigene Existenz und Sicherheit aufs Spiel gesetzt. Kein einziger erhielt je eine Ehrung, geschweige den Nobelpreis, für seine mutige Tat.
    Sie alle sind Märtyrer für die Wahrheit und für Deutschland!

    Diesen Helden der Neuzeit gebührt unserer aller Dank und Anerkennung! Zu ihnen zähle ich auch die unbekannten Helden aus den Reihen der NPD und anderer nationale Verbände, die sich tagtäglich uneigennützig einsetzen für Volk und Vaterland, trotz Verfolgung, Bedrohung und Schikanen der Antifa und des Systems.

    Festen Mut in schweren Leiden,
    Hilfe, wo die Unschuld weint,
    Ewigkeit geschworenen Eiden,
    Wahrheit gegen Freund und Feind.
    Männerstolz vor Königsthronen –
    Brüder, gält`s Gut und Blut:
    Dem Verdienste seine Kronen,
    Untergang der Lügenbrut !

    (Friedrich von Schiller)

    Mit reichstreuem Gruß!

    Bernwart

    Antworten
  6. 7

    Arhegerich Od Urh

    Heil und Segen,

    Albert Leo Schlageter,

    zum Trost:

    Es gab, es gibt und es wird auch immer
    junge ehrliche gute Deutsche geben.

    Und wir selbst sind auch da.

    Ich habe schon Anfang der 90ziger Jahre tausende
    und abertausende Flugblätter Nachts um 3 °° Uhr
    verteilt und bin anschließend zur Arbeit.

    Ich war gegen diese verlogene Anti-Wehrmacht
    Ausstellung tagelang bei eisigem Wetter in
    der Fußgängerzohne gestanden. Und habe mir seit
    dieser Zeit mein Maul fusslig geredet.

    Und so haben es noch viele Andere getan.

    Anfang der 90ziger kam mein Bruder mit einem
    Handzettel von Zündel. Wir kauften dann so einiges
    von ihm unter anderen auch sehr gute und auffallende
    bedruckte Hemden.

    Meine höchste Achtung gilt den von Bernwart
    aufgelisteten Geschichtsklarstellenden.

    Aber auch allen anderen Deutschen und Europäern,
    die jeden Tag zur Arbeit gehen und gerade in der heutigen
    Zeit auch heiraten und eine Familie gründen.

    Denn ohne deutsche Kinder, die auch im deutschen Sinne
    erzogen werden, ist alles Philosophieren und ins
    Gefängnis gehen nichts Wert!

    Ernst Zündel mögest Du deinen Dir angestammten Platz
    in Walhalla bei den Ahnen eingenommen haben und mit
    den Einheriern den Tag der Abrechnung mit Meth,
    Odhrörir guter Speise sowie weißarmigen Walküren
    abwarten.

    Sie können uns verfolgen, sie können uns töten,
    Kapitulieren werden wirt nicht!

    Accon Sal Beverina

    Antworten
    1. 7.1

      Albert Leo Schlageter

      Heil Dir Kamerad Arhegerich Od Urh,

      Optional auch „Meine Knochen könnt Ihr brechen, meinen Willen nicht“ 😉

      Ich weiß was Du meinst, trotzdem sind diese Verluste für mich immer traurig und schmerzhaft. Wie viele Stunden habe ich Ursula Haverbeck oder Horst Mahler gelauscht. Reine völlig aufgeräumte Menschen, die etwas aus purer Überzeugung und aus Liebe zum Vaterland tun. Die so sehr an die Unschuld unseres Volkes glauben, dass Sie dafür (stellvertretend für viele andere Geschichtsrevisionisten) Ihre Existenz und Freiheit hergeben. Auch ich bin froh über jeden der sich diesem System wie auch immer entgegen stellt. Da hat jeder seine eigene Art. Wir haben nichts mehr zu verlieren, man hat uns Deutschen bereits alles genommen. Das woran sich viele noch klammern ist ein Trugschluss und wird alsbald wie eine Seifenblase zerplatzen. Darum bleiben wir wachsam, unser Volk wird all die wachen Geister brauchen, welche sich auch hier beim Kurzen eingefunden haben und sich ab und zu auch mal in kleiner Runde treffen 😀
      In diesem Sinne bis bald Kamerad.

      Antworten
      1. 7.1.1

        Artur & Berta

        Heil Euch, Weggefährten

        oder wie William Wallace (Mel Gibson) im Film Braveheart seinen schottischen Brüdern zuruft: Sie mögen uns unser Leben nehmen, doch niemals nehmen sie uns unsere Freiheit.

        Warum wohl ist dieser Film bei eben jenen nicht sonderlich beliebt?

        Dank Euch für Eure Beiträge.

        Heil & Segen

  7. 8

    Thor

    Heil Euch,

    weswegen wurde Ernst Zündel angeklagt?

    Der Auszug aus der TAZ:
    „Seit November 2005 wird am Landgericht in Mannheim gegen den notorischen Holocaustleugner und Hitlerverehrer Ernst Zündel verhandelt.
    Ihm werden Volksverhetzung und die Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener vorgeworfen.“

    Was machten die Linksideologen in Dresden am Gedenktag zum 13.02.45?

    Rein juristisch gesehen: „Wenn zwei das Gleiche tun, ist es lange nicht das Selbe“.

    Accon und Beverina

    Antworten
    1. 8.1

      Artur & Berta

      Meinen Informationen zu Folge soll es im Talmud heißen, daß jeder Jude, der an einem christlichen Friedhof vorbeigeht, ausspucken soll.
      Deshalb werden Juden auch nur auf eigenen Friedhöfen beerdigt.

      Also, wenn das stimmen sollte, ist das dann nicht Volksverhetzung und Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener.

      Juden sollen unglaubliche Summen bezahlen, um ein Grab auf dem Ölberg in Jerusalem zu bekommen, da die Prophezeiung besagt, daß der Messias vom Ölberg runter durch das große Tor komme, um glorreich in Jerusalem einzuziehen und sie als erstes erlöse.

      Was für ein abartiger Gruft-Kult.
      Ungeachtet, daß man ihm als erstes, gemäß Lenas 99 Luftballons, die gesamte Fliegerstaffel auf den Hals hetzen würde.

      Und nebenbei bemerkt, ist besagtes Tor seit Jahrzehnten zugemauert.

      Liest man die der Thora entnommene sog. Schöpfungsgeschichte, so erfahren wir, daß Adam und Eva die ersten Menschen waren, ersterer aus Staub und zweite danach aus dessen Rippe entstanden (es grüßt Harry Potter – Der Feuerkelch), die zwei Söhne zeugten, Kain und Abel. Kain erschlug Abel (das trägt natürlich ungemein der Arterhaltung in einem so frühen Stadium bei und läßt zudem auch auf das Konzept der Inzucht schließen) und ging über den Berg in ein anderes Tal und nahm sich dort ein Weib zur Frau.
      Ähhh, halt mal, wo kamen die denn plötzlich her?
      Etwa die wundersame Menschenvermehrung?

      Und all dieser makabere Unsinn, um es diplomatisch zu formulieren, darf uns seit Jahrhunderten von Kindesbeinen an eingetrichtert werden!
      Diese kranke Doktrin der Angst, Schuld und Sühne.
      Wann erwachen die Menschen endlich!

      Antworten
  8. 9

    Kurzer

    „Jeder kennt grausame Bilder aus Konzentrationslagern sowie dazugehörige Berichte und Filme. Doch es gibt Realitäten fernab von Schulbüchern und Guido-Knopp-Dokumentationen. Wussten Sie beispielsweise, dass es in Buchenwald Lagergeld gab, mit dem sich die Häftlinge Bordellbesuche finanzieren konnten? …“

    Spiel und Spaß in Auschwitz: Fußball und Bordellbesuche – Das andere Leben der KZ-Häftlinge

    Antworten
    1. 9.1

      Bernwart

      Heil Euch!

      Hierzu noch folgender Bericht:

      Kulturelles Leben in den deutschen KL

      Musik im KL

      In nahezu allen nationalsozialistischen Lagern gab es Musik als Teil des Häftlingsalltags. Eines der ersten Lagerorchester entstand in Dachau. Offiziell organisiert in Lagerkapellen und Chören, aber auch inoffiziell in kleineren Musikgruppen, illegalen Konzerten und dem Singen verbotener Lieder. Darüber hinaus wurden zahlreiche KL-Lieder komponiert, welche zum Teil in den offiziellen Liederkanon der KL aufgenommen wurden, etwa die Lagerhymne vom KL Buchenwald, das Moorsoldatenlied aus dem KL Börgermoor, das Dachaulied oder das „Lied vom heiligen Caracho“ aus dem KL Sachsenhausen.

      Besonders ausgeprägt war das Musik- und Kulturleben in Theresienstadt, wo Viktor Ullmann und andere Komponisten tätig waren. In Auschwitz gab es seit Januar 1941 ein Männerorchester sowie eine Lagerkapelle in Auschwitz-Birkenau unter der Leitung von Szymon Laks und das von Alma Rosé gegründete Frauenorchester.

      Metapedia: Musik im Nationalsozialismus

      Theresienstadt

      Bernwart

      Antworten
      1. 9.1.1

        Bernwart

        Leider sind die Quellen mittlerweile vom System gelöscht worden und nicht mehr einsehbar; – und trotzdem ist es die Wahrheit.

        Bernwart

    2. 9.2

      Alfreda

      Heill Euch,

      Henry Hafenmayer hat auf seiner Weltnetzseite eine
      „Betrachtung der Kommandanturbefehle“ des KL Auschwitz eingestellt.

      Heil und Segen

      Antworten
  9. 10

    Artur & Berta

    Henry Ford, der Autobauer, hatte bereits gewußt, wie sich das Wesen der khasarischen Hochfinanz gegenüber dem einfachen Volk auswirkt und davor gewarnt, was geschehe, wenn das Volk erkennen würde, wie sehr es getäuscht wurde.

    Benjamin Franklin, einer der Gründerväter der VSA, hatte wohl bereits in einer von ihm verfassten Stellungnahme zur Verfassung geschrieben, daß man die Juden ob ihrer Art per Verfassung von der Einwanderung in die VSA ausschließen solle

    Wie sagt der Medienmogul in dem James Bond – Der Morgen stirbt nie-?
    „Liefere mir die Bilder, und ich liefere dir die Geschichte dazu!“

    Es wird uns alles gesagt. Wir müssen nur zuhören!

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: