Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

5 Kommentare

  1. 1

    LKr2

    „Der Sämann Siehe, voll Hoffnung vertraust du der Erde den goldenen Samen Und erwartest im Lenz fröhlich die keimende Saat. Nur in die Furche der Zeit bedenkst du dich Taten zu streuen, Die, von der Weisheit gesät, still für die Ewigkeit blühn?“

    Friedrich Schiller

    Antworten
  2. 2

    wahrheitssucher777

    Diesseits ist Jenseits, so wie der `Seelen`-Baum fällt, so bleibt er liegen.
    Es ist wie beim Boxen, die ersten Runden alle nach Punkte verloren
    und dann kommt der spirituelle deutsche Rocky auf Vitamin C.

    g

    Antworten
  3. 3

    Annegret Briesemeister

    Atlantis

    Wer sie zu finden wüsste,
    glückseligster Pilot,
    die wundervolle Küste,
    wo uns kein Schmerz mehr droht.
    Wo nimmer Mund vom Munde
    vom Herzen Herz sich reißt,
    wo keine letzte Stunde
    uns bittern Abschied heißt.

    Wo nicht das Flügelrauschen
    der Zeit uns mehr erschreckt,
    kein Spähen mehr, kein Lauschen
    in unsrem Glück uns neckt.
    Wo wie im Meeresgrunde,
    versteckt von tiefster Flut,
    unendlich e’wge Stunde
    mein Herz an deinem ruht.

    Es ist kein falsch Gelüste,
    in eitlem Hirn erdacht.
    Die wundervolle Küste,
    sie ist kein Traum der Nacht.
    In deinem Aug‘ und Mienen
    da fand ich die Spur.
    Da ist sie mir erschienen,
    die Paradiesesflur.

    Herz breite deine Schwingen!
    Es gilt ein köstlich Gut
    zu kämpfen und zu ringen,
    wohl auf und habe Mut!
    Gib dich getrost den Winden,
    nicht scheue Sturm und Riff!
    Du wirst dein Ende finden,
    führt Liebe doch das Schiff.

    Robert Eduard Prutz

    Antworten
  4. 4

    Die Volksschau

    Meister-Worte:

    Geistige Schüler sollten auf die innere Tätigkeit des äußeren Verstandes immer acht geben und sich von seiner Geschäftigkeit nicht beirren lassen. Das hört sich sonderbar an, ist es aber nicht. Es ist wichtiger, als der erste Eindruck vermuten ließe. Lauert hinten im Bewußtsein irgendein Gefühl des Widerstandes, was es auch sein mag, oder jenes etwas, das sich immer sträuben will, wenn eine Sache mißfällt, so reißt sie mit den Wurzeln aus. Ihr wißt, sie gehören zur Außenwelt, und sie werden sich immer verhindernd vor eure Aufmerksamkeit stellen, bis ihr sie endlich entschlossen entfernt.

    Bewahrt stets eine ruhige, freundliche, innere Haltung des Gemütes gegen über allem, was sich auch in den Weg stellen mag. Das ist der sichere Pfad zu Selbstbeherrschung und unbedingter Meisterschaft. Es ist zur Erfüllung all eurer Wünsche viel wichtiger, als irgendeines von euch zu erfassen vermag.

    Vertrauen, Hoffnung und Güte sind kosmische Meister. Indem ihr eure Aufmerksamkeit auf diese drei Grundhaltungen richtet, möchte ich euch versichern, daß sie nicht bloß wirkende Eigenschaften innerhalb eurer Selbst sind, sondern auch Wesen von großem Lichte und hoher Entwicklung. Auch sie sind bekannt unter dem Namen:
    Vertrauen, Hoffnung und Güte.

    ICH BIN die Gegenwart, die Vollkommene CHRISTUS – Tätigkeit in den Gemütern der Menschen, erfülle alle Ämter, stütze alle Persönlichkeiten und mach, daß sie mit lebhafter Gewißheit sich dem Ursprung ihres Seins zuwenden, dem Vollkommenen Leben, das sich aller äußeren Erscheinung offenbart.
    ICH BIN die Gegenwart, die die bewußte, schaffende GÖTTLICHKEIT, die überall sich gestaltet. Das soll so sein! Denn: ICH BIN die Oberste Sieghafte Gegenwart. ICH BIN HIER UND ICH BIN DORT! ICH gehe überall hin und berühre die Gemüter der Menschen wie ein Blitzstrahl, nicht mit verzehrender Kraft doch mit der ICH BIN Gegenwart, die nun nicht mehr länger geleugnet werden kann.

    HEIL & SEGEN

    Antworten
  5. 5

    Die Volksschau

    Meister-Worte:

    [Hierhin ausgelagert]

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: