Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

25 Kommentare

  1. 1

    Marco

    Heil Euch, Kameraden,

    „Frau Schwarzer zeigt im FAZ Artikel, daß sie wie immer auf der Höhe der Zeit ist“. Die momentane Zeit zeichnet sich insbesondere dadurch aus, das Christen zur Solidarisierung mit dem Judentum aufgerufen werden, gegen den „bösen Islam“.

    Es ist natürlich klar, daß nicht die Deutschen am meisten leiden unter der erdrückenden Last fremder Menschen, nein, die Juden leiden „mal wieder „am meisten, sind sie doch steigendem Antisemetismus durch die moslemischen Zuwanderer ausgesetzt.
    Endlich bekommt das Gesicht des christlich-jüdischen Abendlandes Kontur, ein Zusammenschluß einer Wertegemeinschaft, von der die Judeo Rechte von Geert Wilders, über Pegida bis hin zur AFD schon so lange faseln, wenn sie von dem leuchtenden Israel schwärmen, daß umgeben ist von islamischer Dunkelheit.

    Der große Christ Donald Trump geht mutig vorne Weg, in dem er erklärt das Jerusalem die Hauptstadt Israels ist.
    Und jetzt schließen sich dieser „unheiligen“ Koalition die geprellten Feministinnen an, geführt von ihrer Gallionsfigur Alice Schwarzer, denn auch sie leiden unter den „neuen“ Muslimen und fürchten ihre „Errungenschaften“ zu verlieren.

    „Ja, warum tun wir uns nicht alle zusammen und schicken die bösen Muslime in die Hölle, Schulter an Schulter mit den Juden entfernen wir sie wieder aus unserem Land (wir erzählen natürlich niemandem, das die Juden diese Muslime erst zu uns geholt haben…)
    Und wenn wir gerade dabei sind, marschieren wir geradewegs durch bis zum Tempelberg und jagen die Muselmänner auch dort zum Teufel, damit unsere geplagten jiddischen Brüder dort endlich ihren Tempel errichten können……ich denke das sind wir ihnen schuldig, nach all dem Leid….“

    Vordergründig spricht man vom bösen Trump, der in der Frage Jerusalem, Öl ins Feuer gießt.
    In Wirklichkeit läuft auf J…Tube die Propagandamaschine, warum Jerusalem schon immer jüdisch ist und warum die Juden schon immer so gehasst werden. Man nimmt dabei sogar die Schrift von Martin Luther (die Juden und ihre Lügen), um zu beweißen, daß auch die Kirche die armen Juden immer unterdrückt hat.

    Ein Beispielvideo vom 13.12.17 „warum Juden so gehasst werden“ erscheinte bei mir ganz oben bei den Videovorschlägen und ist laut „Zähler“ bereits über 238.000 angedrückt worden.

    Ach eins hab ich vergessen, wenn wir Richtung Befreiung von Jerusalem maschieren, sollte sichergestellt sein, daß wir es auch schaffen einen Panzer „unfallfrei“ aus der Garage zu bekommen 🙂

    Heil und Segen

    Marco

    Antworten
    1. 1.1

      Marco

      Endlich zeigt sich offen, was wir schon immer geahnt hatten, wofür man die Judeorechte meint gebrauchen zu können. Ja, man ist sich immer mehr einig gegen den bösen Islam, wie auf Kommando melden sich alle Zecken zu Wort.

      https://deutsch.rt.com/inland/62309-focus-afd-will-anerkennung-jerusalems-fordern/

      Und die junge Freiheit, daß Sprachrohr der AFD bringt jetzt solche Artikel:

      https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/juedische-gemeinde-warnt-mitglieder-vor-kippa-in-der-oeffentlichkeit/

      https://youtu.be/CM4zDbB0rB0

      Antworten
    2. 1.2

      Der Wolf

      Lieber Marco,
      soll man lachen oder weinen? Dein Kommentar hat die Lage gut auf den Punkt gebracht. Aber wieso christlich-jüdisches Abendland? Muß es nicht korrekt heißen „jüdisch-christlich“? Aber vielleicht sollte man das christlich ohnhin am besten ganz streichen, jetzt, wo selbst die protestantische Kirche zu Gott Jahwe betet. Es wäre jedenfalls konsequent.
      MdG

      Antworten
  2. 2

    Lüne

    Jawoll, meine lieben Zeitgenossen und mein lieber Kamerad Marco . . .

    Unsere Widersacher führen sich mit ihren Widersinnigkeiten gerade einmal wieder selber vor.

    Nun, jeder wie er kann, sagte mein Großvater immer . . .

    Und irgendwie habe ich das Gefühl, daß auch unsere Widersacher nicht mehr können, zumindest nicht so, wie sie es gerne wollten . . .

    Was allerdings auch wieder bezeichnend ist, das ist der Umstand, daß ausgerechnet drei Wochen vor Weihnachten der Käse richtig zu stinken anfängt . . .

    Und in den Leit-Medien unserer Widersacher wird dem unbedarften Verbrauchern nahe gebracht, wie wichtig doch die heiligen Feste der Juden sind und wie toll doch das Chanuka-Fest und dessen Bedeutung für die Menschen sei . . .

    Natürlich tun unsere Widersacher Solches in dem klaren Wissen, daß die normale Bevölkerung nicht einmal ansatzweise eine Ahnung von dem hat, was in den heiligen Büchern der Juden so geschrieben steht und wie der göttlich religiöse Auftrag unserer Widersacher, gegenüber allen anderen Völkern dieser Welt konkret aussieht . . .

    Vielleicht sollte man den Inhalt dieser heiligen Bücher der Juden einfach mal ganz unvoreingenommen und für jedermann gut verständlich, als auch öffentlich zugänglich, im wortwörtlichen Sinne in das weltweite Informations-Netz stellen und gleichzeitig eine dialektische Begriffserläuterung dazu reichen, so daß die Leute auch die Möglichkeit bekommen, sich selbst einmal ein Bild von dem zu machen, was es mit den sprachlichen Metaphern in diesen Büchern eigentlich so auf sich hat.

    Vielleicht hätte ja auch Frau Schwarzer ganz einfach einmal DIESES BUCH lesen sollen, um sich ein Bild davon zu machen, wie man solcherlei Zustände, wie diese von ihr beklagt werden, gar nicht erst hätte geschehen lassen müssen und darüber hinaus, wie man solcherlei Mißstände in kürzester Zeit als auch grundsätzlich und nachhaltig wieder in Ordnung bringen kann.

    In diesem Sinne und im Geiste unseres wahrhaftigen Heiland, verbleibe ich Euch zuversichtlichst, ACCON SAL BEVERINA, Euer Z. B.

    Antworten
    1. 2.1

      Mohnhoff

      Frau Schwarzer ist so lange in ihrer Rolle unterwegs, ich glaube, dass sie durchaus in Logenkreisen involviert ist und schon eine ziemlich gute Ahnung davon hat, was tatsächlich gespielt wird.

      Apropos
      „Vielleicht sollte man den Inhalt dieser heiligen Bücher der Juden einfach mal ganz unvoreingenommen und für jedermann gut verständlich, als auch öffentlich zugänglich, im wortwörtlichen Sinne in das weltweite Informations-Netz stellen“

      Kennt jemand eine Quelle, wo man den Talmud in englischer oder deutscher Übersetzung als PDF bekommt? Scheinbar passt man sehr auf, dass der nicht in die breite Öffentlichkeit gelangt.

      Ich kenne nur einzelne Auszüge (meist themenbezogen), die an für sich haarsträubend aussagekräftig genug sind. Aber es wäre schön, mal das (übersetzte) Original zu lesen, um diese Zitate überprüfen zu können.

      Antworten
      1. 2.1.1

        Kurzer

        „Frau Schwarzer ist so lange in ihrer Rolle unterwegs, ich glaube, dass sie durchaus in Logenkreisen involviert ist und schon eine ziemlich gute Ahnung davon hat, was tatsächlich gespielt wird …“

        Werter Mohnhoff,

        ich bin davon überzeugt, daß Frau Schwarzer in Logenkreisen involviert ist. Denn auch die gesamte Freimauererei mit all ihren Einweihungsgraden, ist nichts weiter, als ein Vorzimmer zu etwas, wovon die Freimaurer nicht die geringste Ahnung haben.

        Dazu empfehle ich ausdrücklich die Lektüre des Rakowskij-Protokolls:

        „… Ein hammermäßiges Detail der Ausführungen Rakowskijs ist, daß er seinem Vernehmer mal so ganz nebenbei das größte Geheimnis der Freimaurerei, die nur ein Werkzeug zur Erreichung der Machtziele übergeordneter Kräfte ist, die Rakowskij als JENE bezeichnete, enthüllte …“ HIER

        Es bleibt also dabei: Auch Frau Schwarzer ist nur ein Werkzeug. Ihr wurde gesagt, was sie zu tun und zu glauben hat. Nachdem sie das treudoof umgesetzt hat, kann auch sie nun entsorgt werden. Nochmal: Absolute Macht ist unteilbar – Alle darunter Befindlichen erhalten allenfalls begrenzte Befugnisse, wenn sie ihre Funktion erfüllt haben, war es das.

        Fazit: Frau Schwarzer hat, wie ALLE anderen Logenmitglieder, nicht die geringste Ahnung davon, was tatsächlich gespielt wird und wem sie wirklich dient.

        Accon und Beverina
        Der Kurze

      2. 2.1.2

        Clara Schumann

        Der Babylonische Talmud in 12 Bänden, HIER komplett in der ersten deutschsprachigen Übersetzung von Lazarus Goldschmidt 1929 1936

        Dazu:

        Der Babylonische Talmud, ein Querschnitt aus dem Lehrbuch der Juden

        Filmbeitrag zum Buch

  3. 3

    Arhegerich Od Urh

    Heil und Segen meine Volksgeschwister,

    ein wieder sehr guter Bericht Kurzer. Und wichtig ist so einer. Sehr wichtig.

    Marco und Lüne, besser könnte ich es nicht beschreiben.

    Aber werter Lüne, des Buches wegen, ts, ts, ts,nnee, nee, dieses Buch, aber hallo, wie lieben doch alle Menschen und davon bekäme diese Dame doch so sei zu befürchten, oder gar zu erwarten Durchfall. Ganz so, als hätte sie Rizinusöl zu sich genommen!

    Was für ein famoses Bild, diese Dame auf dem Klo mit ängstlich gequältem Gesicht in beiden Händen sich festklammernd an ihrer sich selbst daseinsberechtigenden Emma, ihr Strohhalm! Aber es hilft nichts, es muß rauß!

    Accon Sal Beverina
    und möge die Macht durch und über uns wirken!

    Antworten
    1. 3.1

      Arhegerich Od Urh

      Ach Kurzer, ich vergaß,
      was für ein wundervoll wirkendes Bild.

      Ich sehe uns durch die Gralsburg schreiten.

      Wir, die Träger des heiligen Grals.
      All unsere Ahnen seit Anbeginn aller Zeiten uns
      erwartend, gehen mit uns durch das Thor, das Thor
      unseres Selbstes, zu uns Selbst zurück, zurück ins Licht,
      Licht, Wir Sind!

      Accon Sal Beverina

      Antworten
    1. 4.1

      Kurzer

      Habe ich schon seit zwei Tagen als Beitrag in Vorbereitung.

      Accon und Beverina
      Der Kurze

      Antworten
    2. 4.2

      Marco

      Danke Steffen und Heil Dir,

      Ja, gleich zu Anfang sehr schön….die Christen sind die Schafe…

      Passend dazu waren vor einigen Wochen 2 Werbemagazine in einer Tageszeitung. Eins für Christen und gleich dazu das Magazin des Netzwerks „Israel connect“. Ich bringe mal gleich die Seite „über uns“.

      Antworten
      1. 4.2.1

        Marco

        Muß mich korrigieren, daß Magazin war von „Israelnetz“….
        Bei den vielen Israelnetzwerken kommt man echt durcheinander 🙂
        Aber auch da gings gleich im Vorwort zur Sache.

        schönen Samstag Euch allen

        Marco

  4. 5

    Thor

    Heil Euch,

    wie viele aus der 68er Bewegung sind noch heute von Socken wenn sie von Liebe, Drogen und Frieden labern, sich einer Rune bedienen von der die aller Wenigsten um ihre Bedeutung wissen, das ist wirklich „Schwarzer Humor“.

    Auch ich war, bevor ich mich besann, im Irrglauben, geben wir also die Hoffnung nicht auf.

    Ja, zur Zeit, der Zeitpunkt hätte nicht besser gewählt werden können, ist alle Aufmerksamkeit auf Ur-Sal-Hem (hebr. Jerusalem) gerichtet, die Judenheit klagt wieder um die Wette.

    Um wessen heilige Stätte geht es hier eigentlich?
    Sollen hier 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden.

    Der große Zampano glaubt sich schon im Sieg, doch am Ende wird uns die Wahrheit frei machen!

    Heil und Segen Euch allen!
    Thor

    Antworten
    1. 5.1

      Der Kräftige Apfel

      Heil Euch!

      Thor, interessante Wortaufspaltung: Ur dürfte germanischen URsprungs sein, ebenso sal (wobei mir eher „negativ“ besetzte Begriffe wie Mühsal, Drangsal, Schicksal einfallen), und hem hat eine gewisse Ähnlichkeit mit -heim, das meines Wissens aus merowingerzeitlicher Besiedlung bekannt ist.
      Ich bin gespannt und hoffe – rein interessehalber – zu erfahren, wie weit die Lüge tatsächlich zurückreicht.

      Derweil bastelt meine konfessionslose Tochter in der Schule ein „israelisches Dorf“ und von einem Kameraden weiß ich, daß ein Kind der Familie im Unterricht eine „Thora“ bastelt. Der Größenwahn tritt offen zutage. Immer unter dem Deckmantel der pädagogisch wertvollen Solidaritätsbekundung gegenüber den chronisch Maximalleidenden und aus Gründen der notorisch-pathologischen Bibelgeschichtsaufarbeitung.

      Es ist hohe Zeit.

      Heil und Segen!

      Der Kräftige Apfel

      Antworten
      1. 5.1.1

        Bernwart

        Heil Dir Kräftiger Apfel!

        Da hast Du recht mit Deiner Vermutung das das Wort UR, alt-germanischen URsprungs ist und kommt aus URalter Zeit.

        Das Wort, oder Das Wortteil SAL ist ebenfalls alt-germanisch und bedeutet HEIL, z.B. SAL and SIG heißt Heil und Sieg. Auch die von Dir angeführten Worte wie „Drangsal, Mühsal, Schicksal haben ebenfalls diese Bedeutung. Erinnere Dich, ich hatte auf TB einen Aufsatz über Loki und den Lokieffekt geschrieben. Loki macht uns Druck, damit wir uns bewegen, verändern und weiterentwickeln. Drang-Sal = zum Heil drängen. Müh-Sal = durch Mühe zum Heil kommen. Schick-Sal = geschicktes Heil, wenn wir richtig damit umgehen. Das Heil fällt uns nicht so von alleine in den Schoß, wir müssen uns schon selbst darum bemühen. Wenn wir uns selbst nicht bemühen, können auch die Götter uns nicht helfen.

        Deine Tochter auch all ihre anderen Klassenkameraden kann ich nur bedauern, in der Hand solcher System“erzieher“ zu sein. Hoffentlich wendet sich mit der Wintersonnenwende auch bald unser deutsches SchickSAL“

        Sal and Sig!

        Bernwart

      2. 5.1.2

        Der Kräftige Apfel

        Heil Dir, Bernwart!

        Herzlichen Dank für Deine erhellenden Erklärungen! Schon beim Absenden hatte ich das Gefühl, etwas wichtiges übersehen zu haben…
        Mannomann (c;

        Da kann man wieder schön sehen, daß zur Vollständigkeit immer beide Pole vonnöten sind und sich auch gegenseitig bedingen; daß das Schlimmste immer für etwas gut ist – und daß wir wohl die Bequemlichkeit als größtes Laster mit auf den Weg bekommen haben (c;

        Wie Du unter Deinem sehr guten Beitrag „Die Winter-Sonnenwende“ noch in Lied-/Gedichtform ergänzt:

        „…
        Lohe drum Flamme
        empor von der Erde,
        Du, auch das Sinnbild sich
        opfernden Seins!
        Denn nur aus Opfern
        entsteht neues Werde,
        Leben für sich ist ein
        Leben des Scheins.
        …“

        Wenn die Drangsal uns zum Heil drängt, dann brauchen wir uns über die apokalyptischen Ansagen wahrlich nicht zu grämen, sondern können frohen Mutes auf das gute Ende harren.

        Und was es mit Jerusalem auf sich hat (würde ich dann als „ursprüngliche Heimstatt des Heils“ übersetzen) – das bin ich gespannt zu erfahren. Wenn alle großen Spieler – insbesondere jene – sich drum reißen und es geographisch wie energetisch zu besetzen versuchen – dann muß etwas dran sein, das sie selbst nicht erschaffen können.

        Heil und Segen!

        Der Kräftige Apfel

      3. 5.1.3

        Marco

        Heil Dir, kräftiger Apfel,

        Rainer Schulz schreibt dazu (Germaniens reine Seele S.85). Die Leylinien oder Energielinien bilden die Hagalrune (Hag-All) und gehen bis zum Sinai.

        Wörtlich: Jerusalem, die Stätte germanischer Heilswissenschaften im Orient. Die Nachkommen der durch David vertriebenen Heilslehrer waren die Essener, aus dessen Kreisen Jesus Stammte.

        Heil und Segen
        Marco

    1. 6.2

      Der Wolf

      Einfach genial!

      Antworten
  5. 7

    Bernwart

    Heil Euch!

    Noch etwas zu Jerusalem. Diese Stätte hatte noch im 11. Jahrhundert den nordgermanischen Namen: „Jorsala“. Jorsala hört sich ähnlich an wie das schwedische „Uppsala“. Da liegt Kamerad Marco ganz richtig. Jorsala war wie Uppsala eine altgermanische Kult- und Heilsstätte. Auch im späteren „Jerusalem“ ist das noch erkennbar, wenn man den dritten Buchstaben umstellt: „Je-ur-sal-em“ = Urheil = Saal des Urheils.
    Dabei muss man aber wissen, daß Jorsala und Jerusalem nicht hebräischen, sondern germanischen Ursprungs sind. Die arabische Halbinsel wurde vor Jahrtausenden von germanischen/ keltischen Stämmen besiedelt, z.B. Gallilea = das Land der Gallier. Die Hebräer kamen erst später hinein und haben sie, lt dem AT und anderen jüdischen Schriften, im Laufe der Zeit, alle vernichtet (Philister u.A.).

    Sal and Sig

    Bernwart

    Antworten
    1. 7.1

      Der Wolf

      @ Bernwart
      Entschuldige bitte meine etwas saloppe Anmerkung, aber bei den sprichwörtlichen Verdrehungs- und Verstellungskünsten eines uns bekannten Völkchens wird dann schnell mal aus dem von Dir oben genannten „Saal des Urheils“ ein „Saal des Unheils“.
      Was sie eben auch berühren, wandelt sich in sein Gegenteil: Aus Gut wird Böse, während das Böse zum Guten zwar nicht gewandelt, aber zu einem solchen hochstilisiert wird, um den Menschen den Weg aus dem Unheil umso besser verstellen zu können.

      Antworten
  6. 8

    Katja

    Wie wollen wir die Realität ändern, wenn wir sie nicht benennen dürfen?
    Meine Frage dazu: Müssen wir das unbedingt?
    Text werde ich aufteilen, weil ich alles „nur“ auf einem Tablet schreiben kann. … und damit er nicht zwischendurch verschwindet.

    1. Die Mächte, die uns seit tausenden von Jahren schrittweise immer mehr beherrschen, haben sehr alte und mächtige „Berater“ > z.B. die Archonten. Sie sind wesentlich älter als unsere Spezies Mensch und scheinen dieses „Spiel“ auch nicht zum 1. Mal zu spielen. Sie kennen die Prinzipien (Gesetzmäßigkeiten) genau, wie alles funktioniert und können aus einem äonenlangen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Sie haben ihre Spezialisierung: In etwa wie Kriegsspiele auf dem Reißbrett – ich meine nicht auf der materiellen Ebene.

    Auch wir haben unsere Helfer, sie sind aber mehr unsere Lehrer, Führungskräfte mit der Maßgabe, nicht in unsere Entfaltung (Entwicklung) eingreifen zu dürfen. Aber sie können uns Impulse geben und uns ab und zu auf die Sprünge helfen.

    Der Maya Kalender hat uns gezeigt, dass hinter alle dem ein göttlicher Plan steht. Viele, viele zeitlich genau festgelegte Zyklen, ein damit schrittweises Herabsteigen in die tiefsten Tiefen der matriellen „Welt“, die, wie unsere Wissenschaft bereits herausgefunden hat, nur eine Illusion, ein Hologramm darstellt. Mit anderen Worten: Alles ist nur ein „Spiel“. Nun, wenn wir in einer Inkarnation hängen erscheint uns das alles andere als ein Spiel, vor allem in der heutigen Zeit. Denn wir empfinden diesen Schmerz – hautnah.
    Wir wissen also, dass wir in besonderen Zeiten leben und am untersten Punkt angelangt sind – tiefer geht nicht mehr!!! …. mit all dem Leid, dem Schmerz, der Verzweiflung. …. und auch den schönen Momenten …

    Aber wir sollen lernen! Weil unsere Seele will es! Und die Hauptmethode des Lernens ist, Erfahrung sammeln im SELBST TUN! Wir können gar nicht anders, wir sind so vorprogrammiert. Damit wir es schrittweise tun können, haben wir das Unterbewusstsein. Denn in jeder Inkarnation fangen wir buchstäblich (und scheinbar) wieder bei Null an. Das Unterbewusstsein hilft uns, alles Gelernte als automatisierte Handlung abzuspeichern und bei entsprechend ähnlich gelagerten Situationen wieder Abruf bereit uns zur Verfügung zu stellen. Eigentlich ein genialer „kleiner“ Computers. Leider kann unser Unterbewusstsein nicht selbst denken, es kann nicht unterscheiden zwischen den uns dienlichen und uns nicht dienlichen Erlernten (z.B. dem, was wir als Kind durch nachahmen lernen). Das heißt, wir müssen lernen, unseren Wächter vor dem Tore (Unterbewusstsein) zu erkennen und ihn zu benutzen durch bewusste Wahrnehmung und denken (Gedankenhygiene).
    Eine weitere zu sehr unterschätzende Komponente sind unsere Gefühle. Jeder Gedanke besteht 2/3 aus Gefühlsenergie und 1/3 „nur“ aus Informationsenergie. …usw.
    Mit anderen Worten, was ich mit sehr starken Gefühlen verbunden lerne, egal ob mit viel Glück, Liebe /Hingabe oder durch tiefe schmerzvoller Erfahrungen >>> das bleibt als Erkenntnis haften. Mit schwachen Gefühlen verbunden … vergessen wir schnell, wird als unwichtig eingestuft vom Unterbewusstsein. Je mehr ich also die Gefühle anspreche, des so tiefer gräbt es sich ein in unsere Erkenntniswelt!

    Ich breche jetzt hier ab. Weil ich mich auf diese wenigen Prinzipien unseres Lebens beschränken will.

    All dieses Wissen haben die Archonten schon eine Ewigkeit …. und noch vieles mehr kennen sie.
    Wir müssen es uns jedesmal neu erarbeiten. Und unsere Herrscher haben uns dieses WISSEN bewusst vorenthalten. Damit haben Sie einen gewaltigen Vorsprung. Es gibt noch so vieles zu beachten: Die Sprache ist eine reine Bildsprache oder das, was ich in den Computern eingebe, ist dann auch mein wahrer Befehl an das Unterbewusstsein, was eine zielgerichtete Arbeit voraussetzt. Aber wann bekommen wir solche Dinge gelehrt? Überhaupt nicht! Man lehrt uns alles zu kritisieren, damit ich lerne, was ich nicht will! Gebe ich das so als Befehl an mein Unterbewusstsein weiter, wundere ich mich, warum ich nichts auf die Reihe bekomme. Wir bekommen nur gelehrt, was wir unbedingt wollen: ICH MUSS immer der Beste, der Stärkste, der Schnellste ….. sein. ICH WILL ein Smartphone , diese Süßigkeit, das tolle Spielzeug …. (oh, das funktioniert ja, stellen unsere Kinder fest – leider nur bei materiellen Dingen, weil hier unbewusst richtig vorgegangen wurde) Unsere Gesellschaft lehrt uns, nur mechanisch in bestimmten Situationen zu denken und handeln. Wir lernen nicht warum, wieso, weshalb. Wir werden systematisch seit tausenden Jahren von Generation zu Generation versauen (verzeiht). ….. damit wir beherrschbar sind.

    Antworten
  7. 9

    Katja

    2. Ich weiß genau wieviel Jahre mein Körper alt ist. Wie alt ist aber meine Seele? Wie oft habe ich schon inkarniert? Keine Ahnung! Ich vermute da etwas und der eine oder andere hat gesagt …. aber hat er mehr Ahnung /Wissen als Du oder ich? ???
    Wir wissen nicht wie alt die Seele unseres Nachbarn ist, die unseres Kollegen, die der Verkäuferin von neben an ….. Aber wir stellen mit einer Arroganz fest, dass der einfach zu blöd ist, das zu begreifen, was ich doch so simpel finde. Und der ist einfach zu faul, sich mit diesem oder jenem zu beschäftigen. >>>> Welch ein Wahnsinn > denke ich hilflos, genervt und der andere denkt >> was will der Spinner, der Nazi schon wieder von mir …..Lass mich in Ruhe sonst würge ich Dir noch eine rein …..

    Beide Seiten sind „zufrieden“ und die Archonten, die das Große überblicken, lachen sich eins in Fäustchen (so fern sie eins haben)

    Man sagt, so schreiben es einige Autoren, dass ca. 5 % (In Deutschland sollen es mehr sein – welch ein Zufall!) alte Seelen z.Z. auf der Erde leben, ca. 15 % etwas jüngere, 30 % mittlere und 50% junge unerfahrene Seelen. Nehmen wir also an, dass wäre fiktiv so ungefähr. Wenn man die Menschen und ihre Verhaltensweisen, ihre Auffassungsgabe usw. beobachtet, könnte es so sein. Und daß wir alle gleichaltrige Seelen sind ,ist eher unwahrscheinlich.

    Genau dass würde aber bedeuten, dass wir von einem Kindergartenkind das selbe erwarten, was wir als Professoren schon längst wissen. (ÜBERSETZT)

    Das tun wir aber (höchst wahrscheinlich) unbewusst und ständig .

    Und beobachtet doch einmal anhand der bis jetzt genannten Beispiele die Menschen?
    Warum werden die meisten derartig so manipuliert, heute anders als noch vor 100 oder gar 300 Jahren. Unsere Wissenschaft hat sich weiter entwickelt. Je mehr man über die Psyche, über das Gehirn herausgefunden hat, umso mehr können sie diese Erkenntnisse gezielter anwenden.
    Warum funktioniert das Fernsehen so perfekt? ALLE Sinne werden angesprochen, besonders die Gefühle. Ein Lehrer vor der Klasse bekommt das nie so perfekt hin, selbst wenn er vor der Klasse Männchen machen würde.
    Heute weiß man über die Frequenzen, über die Dosis von bestimmten Elementen /Stoffen und was sie bewirken. Alles kann als „Kriegswaffe“ eingesetzt werde .
    Die Herren, die das alles in Auftrag geben und koordinieren, sind immer mindestens ein Schritt weiter, als wir je denken können. Für sie arbeitet eine ganze Armee. …. und zu guterletzt von unseren Steuern und dem nie ausgezahlten VERDIENST. (Man schaue nur, was Adolf Hitler in nur 5 Jahren erreicht hat, wenn die Banken auf das Volksgut keinen Zugriff mehr haben – trotz vorangegangender Inflation, Boykott, und Deutschland war pleite, wie man nur pleite sein kann, + ausgenommen wie eine Weihnachtsgans …. ) Heute haben wir einen anderen Industrialisierungsstand. Er liegt um ein Vielfaches höher. Was uns die Herrschenden vorenthalten übersteigt unser Vorstellungsvermögen. Einen riesigen Wasserkopf der Kontrolle, schwarze Programme ….. und was sonst noch so alles bezahlt werden „muss“, nicht zu vergessen den verbrecherischen Zinseszins (A. Hitlers größtes und unverzeihliches Verbrechen, disen den Weltbanken vorzuenthalten!), der einfach mal so noch weg fließt – aus dem scheinbaren Nichts erschaffen (in Bänker Sprache)

    Das heisst – zusammengefasst – wir machen viele Fehler auf einmal!
    Sie erscheinen uns so groß, übermächtig, mit allen Vollmachten der Macht ausgestattet, mit Beratern alter und viel, viel älterer Spezies usw.

    Wir haben aber Gott an unserer Seite, der uns liebt und der will, dass sich unsere Seelen entfalten , dass sie „laufen“ lernen in der Weite des Universums. Und dass es uns nicht beim ersten aufkommenden Sturm umhaut, dass wir 100 % wissen, für welche Seite wir uns entschieden haben und alle Prinzipien (Gesetze) des Universum und das der anderen Ebenen nicht nur kennen, sondern perfekt unter Berücksichtigung dieser umgehen können.
    In dieser Lernphase, die wohl ewig dauert (nach unseren Gefühlen – nun, Zeit gibt es ja nicht, nur hier unten in der Dichte ?????) haben wir alle Unterstützung! Leider muss das Abrufen der Hilfe auch gelernt sein!!!!!

    Wie also gehen wir vor?
    AUSGANGSLAGE: Wie wollen wir die Realität ändern, wenn wir sie nicht benennen dürfen.
    >> Nehmen wir an, ich möchte jemandem ein Geschichtsereignis näher bringen, was ein Tabu Thema ist.
    Als nächstes analysiere ich, was und wie mein Gegner es tut. ( er ist mir ja immer 1 Schritt voraus.)
    > nutzt die Unwahrheit
    > benutzt meine Gefühle
    > missbraucht mein Vertrauen
    > nutzt Formen der Suggestion – Wiederholungen (schafft so Autobahnen in meinem Gehirn, die mich in falsche Wissensrichtungen führen)
    > schafft Abhängigkeiten
    > nutzt Erpressungen
    > geht sehr zielgerichtet – NWO – vor
    > usw.

    Frage, welche der Punkte kann ich ebenso nutzen und welche nicht bzw. Muss sie umkehren?

    ALS ALLER ERSTES BRAUCHE ICH MEIN Ziel – zielgerichtet
    Das große Ziel muss stimmen, die weiteren Teilschritte können jederzeit entsprechend der Situation nachjustiert werden. >>> Weil ENERGIE folgt immer der AUFMERKSAMKEIT > daher zielgerichtet

    Wir dürfen nicht! > …. gebe ich in meinem Computer ein …. auf meinem Bildschirm erscheint das Wort -ERROR- >> Das ist meine Antwort. Toll, dann können wir ja nach Hause gehen. ENDE

    Sei denn ich gehe vielleicht vom Gegenteil aus! … ICH DARF, nur mein Gegenüber versteht mich nicht, also muss ich es anders erklären, eine andere Vorgehensweise verwenden.
    1. Das nicht dürfen hat ein NICHT im Satz > entspricht nicht der Bildsprache meine Unterbewusstseins
    2. Es sagt, was ich nicht will > nicht zielgerichtet! Kein Ziel, ein Nichts!

    SITUATION analysieren: was weiß ich von meinem Gegenüber (meiner Zielperson)

    – Vertrauen schaffen (bisher dachte er ja ich bin ein Spinner, Nazi)
    – Ich muss ihn dort „abholen“, wo er steht > entsprechend seiner Entwicklung-/Bewusstseinsstandes (heraus finden, was ihn bewegt) [Ich kenne nicht das Alter seiner Seele, ich kann nicht von meinem Bewusstseinszustand ausgehen]
    – Konzentriere Dich nicht auf viele Personen, sondern nur auf wenige, aber das mache perfekt! >> Das hat dann Nachahmungseffekt, denn alles strahlt diese Energie aus!
    – bleibe dran (Wiederholungen), beobachte genau die Entwicklung und justiere deine Teilschritte nach
    – wenn du dir sicher bist, lasse den nächsten Schritt folgen, höre auf deine Intuition, es sind die Hilfen Deines Unterbewusstseins

    Wie?
    Kümmere Dich um die zwingenden Themen deines Gegenüber und greife sie auf und helfe >Arbeit, Gesundheit, Kindererziehung, Hilfe bei Arbeiten am Haus / Wohnung …..> Vertrauen schaffen!
    > Erkläre nicht so viel, sondern stelle gezielt Fragen, habe vor allem seine Gefühle im Auge, sie sollen Dir als Katalysator dienen
    Durch Fragen Aufmerksamkeit schärfen, warum es zu Problemen führte > System durchsichtig machen. Die beste Erkenntnis ist, wenn er selbst drauf kommt.

    Und irgendwann ist die Zeit dafür reif Beispiele, für Dein Hauptanliegen …..
    Durch die wachsende Misere finden sich immer schneller die sogenannten Aufhänger.

    Wer weiß schon, dass in der Wehrmacht Menschen aus 30 Nationen Seite an Seite mitgekämpft haben. …… immer das gute Gefühl fördern ….

    Es gibt immer einen Weg. Viel probieren gehört dazu und Beharrlichkeit. Der Anfang ist immer am schwersten.
    Wer findet den Weg auf deine Webseite > die selbst Suchenden. Also müssen wir die anderen zu Suchenden machen. In dem wir sie aufmerksam mache, dass das Leben so nicht lebenswert ist und zur Selbstzerstörung führt .( > kein Selbstläufer!)

    Jeden Tag kann man sich darauf vorbereiten, in dem man bereits zuvor Teilschritte visualisiert.
    Es gibt kein Rezept mann muss tun und ausprobieren. Energie verläuft wellenförmig und beinhaltet auch im großen Berg- und Talfahrten.

    Das wäre zum 2. TEIL: Nicht dürfen!

    Fehlt noch der 1. TEIL
    WIE WOLLEN WIR DIE Realität ändern ….?

    KÖNNEN WIR SIE ÄNDERN??????

    Ich meine Nein. Diese gibt es scbon 13000 – 2000 Jahre (dazwischen fehlt uns das meiste an Wissen). Genauso gut kann man nicht ein neues Haus auf den Ruinen des alten bauen.

    Das Fundament sind wir – in unserem Ist – Zustand (also unserem jetzigen Bewusstseinszustand)
    Und nur darauf kann man aufbauen und eine völlig NEUE Gesellschaftsordnung/REALITÄT erschaffen.
    Analysiert haben wir die Anfänge ja schon recht gut: Bismarck und Hitler: Was war gut und kan in angepasster Form übernommen, was anders gemacht werden.

    ALLES IST ERLAUBT, SOLANGE WIR KEINEM ANDEREN SCHADEN BZW. SEINE ENTWICKLUNG BEEINFLUSSEN.

    Ich persönlich mag z.B. keinen blinden Gehorsam, auch keinen Personenkult. Aber Disziplin und Selbstdisziplin sind unabdingbar. Wie erziehe ich sie an?
    Wie erfolgt überhaupt eine gute Erziehung? Einiges hat ja Hitler schon intuitiv richtig gemacht, was heute schon wieder verteufelt wird.

    Das könnte auch Thema auf dieser Seite sein und Diskussionsgrundlage. Wir müssen lernen für das NEUE zu brennen. Das macht Gehorsamkeit überflüssig gepaart mit Disziplinen.
    Wenn ich kein Bild von diesem NEUEN habe, dann habe ich auch kein Ziel und es kann sich auch nicht manifestieren.
    Viele sollten mitwirken, damit sie es als das eigene, das von ihrem Volk betrachten können. Dieser Bund ist dann untrennbar.
    Sicherlich braucht ein Volk auch Führung – schon alleine darum, weil alle verschieden alt sind. Die Alten müssen die Jungen mitziehen, sie befähigen.

    Diese Gedanken stelle ich hier in den Raum.

    Weil WIR festlegen: WAS GEHT, UND WAS GEHT NICHT
    WAS IST ERLAUBT U D WAS NICHT ….. unsere Gedanken können sie uns nicht nehmen.
    Ein selbstständig denkender Kopf kann nicht übernommen werden, weil er hat den Wächter vorm Tore!

    Unsere neue Realität müssen wir SELBST formen.

    Es gibt viel zu tun!

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: