Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

31 Kommentare

  1. 1

    Clara Schumann

    Heil Dir, Der Kurze!

    Dieser Artikel ist ein großartiger Augenöffner! Gerade das Zitat von dem Ex-UN-Administrator für den Kosovo kannte ich noch nicht. Eine solche Aussage ist wirklich erschütternd!

    Neben der UNO ist auch der Club of Rome Teil des elitären Netzwerkes zum Aufbau einer menschenfeindlichen NWO wie gerade diese Meldung zeigt: Club of Rome fordert Belohnung für kinderlose Frauen. Kinderlose Frauen sollen mit 50 eine Prämie von 80.000 Dollar erhalten.

    Bleiben wir wacker, denn jetzt haben wir eine Ahnung von der Unsterblichkeit unserer Geist-Seele und der Macht unserer lichten Gedanken.

    Clara

    Antworten
  2. 2

    Nordlicht

    Lieber Kurzer,

    Gern bezeuge ich es hier erneut:
    Dein Aufsatz „Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen“ hatte mein Weltbild damals, als der Lupo-Blog noch meine Nr. 1 war, vollständig umgedreht.
    Mit großer Freude und allem mir zur Verfügung stehenden Geschick streue ich seither dieses Wissen in das zu beackernde Gelände aus.

    Danke für Dein ehrenhaftes Wirken!
    Nordlicht

    Antworten
  3. 3

    Reichsritter

    Heil Euch Kameraden,

    am Samstag um 14:30 verstarb Gerd Honsik an einem Lungeninfarkt.

    „Heute, am Samstag, den 7. April 2018 gegen 14.30 Uhr wurde Bundesbruder, Kamerad und Landsmann Gerd Honsik mit 76 Jahren zur Großen Armee und in die Ewige Heimat abberufen. Gestern noch gemeinsam und heute Vormittag normal telephoniert, erreichte mich gegen 14 Uhr nochmals sein Anruf rasch zu kommen, gegen 14 Uhr 30 angekommen, lag er in Gegenwart seiner Frau leblos am Boden, die herbeigerufene Rettung versuchte alles und stellte letztlich einen Lungeninfarkt fest. Die erste Anteilnahme gilt seiner Frau und seinen Verwandten. – Uns bleibt die Verpflichtung und der Auftrag weiterzumachen. – Erschüttert sende ich diese Nachricht und verbleibe auch für die Tafelrunde „Ödenburger Markomannen.“ In Gedenken wurde dies letzte Video „Wolfgang Fröhlichs Gang ins Irrenhaus“ hochgeladen, das Gerd am 06.04.2018 auf Youtube veröffentlichte.“

    http://de.metapedia.org/wiki/Gerd_Honsik

    SH!

    Antworten
    1. 3.1

      Albert Leo Schlageter

      Heil Kameraden,

      Ich habe es auch gerade erfahren und bin traurig und stolz zugleich. Traurig weil wieder einer der echten deutschen Männer gegangen ist, der hier unten eine große Lücke hinterlässt und stolz solche tapferen und mutigen Männer in der Ahnenreihe unseres Volkes zu wissen.
      Für diese treue Seele gibt es an der großen Tafel sicher einen Ehrenplatz.

      SH Albert

      Antworten
    2. 3.2

      Bernwart

      Heil Euch Kameraden:

      Statt eines Nachrufs auf Gerd Honsik, ein Gedicht aus seiner Feder, das für unsere deutsche Jugend wegweisend sein sollte:

      Der Aufbruch

      Es schwankt der Jüngling auf tanzendem Roß:
      „Sag, Vater, wohin soll ich reiten?
      Viel sind der Wege, die Erde ist groß
      und ich kann die Zeichen nicht deuten!“

      Der bärtige Alte zögert und spricht:
      „Es ist leichter zu helfen, denn raten.
      Doch rat` ich, gehe nach Norden nicht,
      dort triffst du nur Schluchten und Schatten!

      Siehe, im Süden, da weiß ich von Wein
      und dunkler Mädchen Gestalten.
      Dort wirst du gerne gesehen sein,
      in den schattigen Schänken, den alten.

      Oder ziehe nach Osten, gen Morgenland,
      in das Reich der Märchen und Träume.
      An die Fürsten verborge die Schwerterhand
      gegen Gold und kostbare Steine.

      Und lockt dich Süden und Osten nicht,
      so treibe dein Roß gegen Westen.
      Südliche Wärme und nordisches Licht
      blinkt über Erkern von Festen!“

      Der Jüngling zaudert, er zügelt den Hengst:
      „Mein Vater, noch eine Frage:
      Wie hast du selber gewählt, an des längst
      verflossenen Aufbruches Tage?“

      Der Alte, der wendet sich barsch und bang:
      „Ich selbst bin nach Norden geritten
      und habe ein ganzes Leben lang –
      vergeblich – für Deutschland gestritten!“

      Frei schnellen die Zügel, und los stiebt das Pferd –
      so liebt es ein Jüngling zu scheiden.
      In der Faust schwenkt er grüßend sein blankes Schwert,
      hoch vom Kamm, wo die Wege sich scheiden.

      Es schreit der Alte: „Wie hast du gewählt?
      Was ist dein Ziel dir geworden?“
      Der Jüngling ruft, daß es jauchzend gellt:
      „Mein Vater, ich reite nach Norden!“

      Besitz stirbt,
      Sippen sterben,
      Du selbst stirbst wie sie;
      Eins weiß ich,
      Das ewig lebt:
      Des Toten Tatenruhm.

      (Edda, Hávamál, Vers 76)

      MdG.

      Bernwart

      Antworten
      1. 3.2.1

        Artur & Berta

        Heil Dir Bernwart

        und dank Dir für das berührende Gedicht Honsiks.

        Man bestimmt sein nächstes Leben bei dem, was man in diesem tut!

        Vergehe dich an der Schöpfung und im nächsten Leben findest du dich womöglich auf einer der Müllkippen in den Aussenbereichen Rios wieder oder in den Elendsvierteln Bangladesh.
        Und wenn man in den geistigen Untiefen Schwarzafrikas geboren wurde, haben viele dort nicht mehr Ähnlichkeit mit Primaten, denn Menschen, warum wohl, so hat es einen tieferen Grund, daß sie dort und nicht in Zentraleuropa geboren wurden. Niemand macht die Rechnung ohne den Großen Wirt!

        Heil und Segen
        A&B

    3. 3.3

      Alfreda

      Danke Bernwart,

      „Mein Vater, ich reite nach Norden!“ hat mir spontan die Tränen in die Augen getrieben, Tränen der unerschütterlichen Zuversicht.

      Heil und Segen

      Antworten
      1. 3.3.1

        Der Wolf

        Liebe Alfreda,

        genauso ging’s mir auch. War übrigens das erste Gedicht von Gerd Honsik, das ich zu Gesicht bekam.

        Auch Dir Heil und Segen!

      2. 3.3.2

        Kleiner Eisbär

        „Mein Vater, ich reite nach Norden!“ hat mir spontan die Tränen in die Augen getrieben, Tränen der unerschütterlichen Zuversicht.

        So ist es!

        Ruhe in Frieden Gerd Honsik!

        Glückwunsch zur 500 Kurzer!

        Gruß vom kleinen Eisbären

        SH

      3. 3.3.3

        Annegret Briesemeister

        Liebe Alfreda, lieber Wolf, liebe Kameraden

        Ich muss eingestehen den Namen Gerd Honsik nur mal am Rande gehört zu haben. So habe ich dann gestern erstmal über und von ihm gelesen. Und mich ergreift tiefe Ehrfurcht vor dem Mut, vor der Treue, vor dem unerschütterlichen Kampf für die Wahrheit.
        “ Mein Vater, ich reite nach Norden! “ lässt mir Tränen übers Gesicht laufen. Und mir ist es ein Bedürfnis, danke zu sagen, dem aufrechten Menschen Gerd Honsik.
        Das Lied, daß der liebe LKr in Gedenken eingestellt hat, habe ich auch erst vor ein paar Wochen kennengelernt, und es ist unendlich schön und passend.
        Ich möchte einige Zeilen in tiefem Respekt anfügen, die mir sogleich in den Sinn kamen.

        “ Ich möchte heim, mich zieht’s dem Vaterhaus, dem Vaterherzen zu. Fort aus der Welt verworrenem Gebrause, zur stillen tiefen Ruh‘. Mit tausend Wünschen bin ich ausgegangen, heim kehr‘ ich mit bescheidenem Verlangen. Noch hegt mein Herz nur einer Hoffnung Keim; ich möchte heim. “

        Friedrich Karl von Gerok

        Heil und Segen sind uns gewiss
        Annegret

  4. 4

    Reichsritter

    Heil Euch Kameraden.

    Die Organisation der Vereinten Nationen, dient wie die Nordatlantische Verteidigungsorganisation und die Europäische Union nur einer Sache. Der Umsetzung des Kalergy – Planes.
    Am Ende soll nicht nur die Vernichtung Deutschlands und des Deutschen Volkes stehen, sondern der ganzen weißen Menschen.
    Sie arbeiten an allen Fronten in den Südstaaten der VSA werden Denkmäler der KSA – Generäle abgeräumt, in Südafrika werden die Buren auf ihren Farmen vom schwarzen Mob abgeschlachtet und Europa wird mit Fremdrassigen geflutet.

    Aber das letzte Bataillon wird ein deutsches sein!

    SH!

    Antworten
  5. 5

    Artur & Berta

    Gibt es einen Krieg, in den die Menschen der VSA seit deren Bestehen nicht hineingelogen worden sind?
    Und wie viele ihrer Präsidenten sind eines vorzeitigen, unnatürlichen Todes gestorben bzw. sind Mordanschläge misslungen.
    Ich frage mich, wie muß es einer Jackie Kennedy ergangen sein, die ja direkt neben ihrem Mann und Präsidenten saß. Wie lebt man mit dem Wissen?

    Gibt es die Möglichkeit hier Berichte über Personen wie Dönitz, Himmler, Rommel und Canaris zu verfassen, da über diese Personen doch sehr widersprüchlich berichtet wird.

    Heil und Segen
    A&B

    Antworten
    1. 5.1

      Kurzer

      Natürlich gibt es prinzipiell die Möglickeit.
      Aber was wird es bewirken und wem nutzt es?

      Wenn wir im Prinzip verstanden haben, was auf unserer Erde läuft und welche Rolle das REICH dabei spielt, ist es eher kontraproduktiv Endlosdiskussionen über die Rolle einzelner „Spieler“ loszutreten. Über unseren Führer sind wir uns hier einig und alles andere wird schlußendlich wieder darin münden, daß „Nebenkriegsschauplätze“ eröffnet werden, die uns aber vom Wesentlichen wegführen:

      NACH VORN ZU SCHAUEN UND
      UNS IM HIER UND JETZT ZU BEFREIEN

      Antworten
      1. 5.1.1

        Artur & Berta

        Danke für die ausführlichen Antwort.
        Ja, das ist leider die Kehrseite der Medaille.
        Ich erinnere an einen Deiner letzten Beiträge, der z. T. in eine Endlosschleife geführt hat.

        Andererseits hilft es auch, ein Stück weiter in der Materie zu wachsen und sicherer zu werden.
        Nicht jeder steht auf dem Wissensniveau wie andere hier im Kommentarbereich, der übrigens m. E. um Welten gehaltvoller ist, als der im TB je war. Manchmal muß sich erst eine Türe schließen…

        Heimwärts lass uns ziehen
        A&B

  6. 6

    Artur & Berta

    Isländische Polizei holt abgelehnten Asylbewerber aus einer Kirche.
    Was eigentlich haben diese muselmanischen Individuen eigentlich in einer Kirche zu suchen.
    Ob ihr fraglicher Mohammel ihnen das nicht schwer ankreidet ….

    Köstlich wie Heinz Hönig im Mehrteiler ‚Der Schattenmann‚ einen Verhafteten aufs Revier bringt … das sollte Schule machen ….

    ggf. anonymoX aktivieren

    Antworten
    1. 6.1

      Artur & Berta

      auch eine Art mit den Dingen umzugehen





      Bürgerwehren in Deutschland
      Polizeigewerkschaft sieht keine Bedrohungspotentiale dafür



      Antworten
    2. 6.2

      Artur & Berta

      Die Szene kommt im Film ‚Der Schattenmann‘ so ab Minute 35-37.

      Antworten
  7. 7

    Arhegerich Od Urh

    Heil und Segen,

    Ich schließe mich der Aussage von Kurzer an.

    Ich habe die Streitereien über die Meinungen bestimmter deutscher Menschen zuhauf miterleben müssen.

    Canaris ist so ein Punkt.

    Und doch bin ich selbst der unverbrüchlichen Meinung, ein jeder solle sich so gut informieren wie es möglich ist. Denn: Mit jeder neuen Wahrheit wird man stärker und sicherer.

    Und wenn man forscht, immer möglichst vorurteilsfrei, sowie erwartungslos rangehen und bleiben. Gibt es negative Meinungen oder vermeintliche Beweise sollte man immer sehr lange möglichst neutral bleiben. Nicht sofort alles glauben, alles hinterfragen und immer sich die Fragen stellen, wem zum Nutzen? Was könnte die dahinterliegende und zuerst verborgene Absicht sein, oder gewesen sein?

    Die Wahrheit ist vor allen in Bezug zu deutschen Menschen oft eine verblüffende.

    Accon Sal Beverina

    Antworten
  8. 8

    Bernwart

    Die Intelligenz von unserem Führer und anderen Angehörigen seiner Nationalen Regierung.

    Der amerikanische Gfängnispsychologe Dr. Gustav M. Gilbert führte mit den Hauptangeklagten (Nürnberger Prozess) Tests durch, um deren Intelligenzquotienten (IQ) festzustellen. Nachstehende Aussagen einiger Hauptangeklagter über Adolf Hitler. Sie stammen aus den Verhören als auch aus ihren Schlußworten vor der Urteilsverkündung.

    Hermann Göring(IQ 128): “Ich habe nach einer gewissen Zeit, als ich mehr Einblick in die Persönlichkeit des Führers bekam, ihm meine Hand gegeben und gesagt: Ich verbinde mein Schicksal auf Gedeih und Verderb mit dem Ihren – in guten und in schlechten Zeiten … bei der dynamischen Persönlichkeit des Führers war unerwünschter Rat nicht angebracht, man mußte schon gut mit ihm stehen und einen großen Einfluß haben….. Meine Meinung ist, daß der Führer über die Grausamkeiten nicht unterrichtet gewesen ist….”

    Karl Dönitz (IQ 129): “Hitler war eine gewaltige Persönlichkeit … mit einer außerordentlichen Intelligenz und Tatkraft, mit einer geradezu universalen Bildung und einem kraftausströmenden Wesen und einer ungeheuren suggestiven Kraft”.

    Wilhelm Keitel (IQ 129): Hitler studierte in nahezu unvorstellbarer Form Generalstabswerke, Militärliteratur, taktische und operative und strategische Studien. Sein Wissen auf militärischen Gebiet war staunenswert. Er war über Organisation, Bewaffnung, Führung und Ausrüstung sämtlicher Armeen und aller Flotten der Erde so unterrichtet, daß es unmöglich war, ihm auch nur einen Irrtum nachzuweisen. Er studierte auch während des Krieges in den Nächten, in all den großen Generalstabswerken von Moltke, Schlieffen und Clausewitz….”

    Alfred Jodl (IQ 127): “Hitler war eine Führerpersönlichkeit von ungewöhnlichem Ausmaß. Sein Wissen und sein Intellekt, seine Rhetorik und sein Wille triumphierten bei jeder geistigen Auseinandersetzung gegenüber jedermann. In einer seltenen Weise mischten sich bei ihm Logik und Nüchternheit im Denken, Skepsis mit einer ausschweifenden Phantasie die sehr oft das Kommende erahnte, aber sehr oft auch Irre ging. Geradezu bewundert habe ich ihn, als im Winter 1941/42 mit seinem Glauben und seiner Energie die wankende Ostfront zum Stehen brachte … die Bescheidenheit in seiner Lebensführung war imponierend. …. Hitler war kein Scharlatan, sondern eine gigantische Persönlichkeit, die letzten Endes allerdings zu einer infernalischen Größe geworden ist, aber eine Größe war er unbedingt …. wenn auch mit gewissen Vorbehalten …”

    Quelle: Der amerikanische Gefängniss-Psychologe Dr. Gustav M. Gilbert

    Es ist bemerkenswert, daß diese geistig überdurchschnittlichen Männer, im Angesicht des Galgens, so über Adolf Hitler sprachen. Keiner hat auch nur mit einer Silbe versucht sich hinter ihm zu verstecken oder ihn verantwortlich zu machen.

    Zum Intelligenzquotienten sei noch gesagt, das 50 % der Erdbevölkerung einen IQ haben, der zwischen 94 und 106 liegt. 22,8 % haben einen IQ zwischen 107 und 117. Einen IQ ab 118 haben nur noch 2,2 % der Erdbevölkerung, ebenfalls 2,2 % haben einen IQ unter 74. Das bedeutet, daß die Führungsriege des Dritten Reiches hinsichtlich ihrer Intelligenz weit über dem durchschnittlichen IQ der Erdbevölkerung lag. Es wäre interessant solche Tests, wie man sie damals in Nürnberg gemacht hat, auch bei der heutigen europäischen Regierungungen und die der USA durchzuführen.

    ( “Phoenix”- das Magazin zur Kenntnis unserer Zeit, Nr 5, 2012)

    Nach heutiger (in den Schulen gele(e)hrter) Meinung, waren und sind die NAZIS ALLE DOOF, der Geist steht links. Irgendetwas stimmt da wohl nicht!

    Der Satz von Göring ..“ daß der Führer über die Grausamkeiten nicht unterrichtet gewesen ist….”, liegt wohl begründet in der täglichen lügen-propagandistischen Beeinflussungen im Gefängnis, der jeder Gefangene ausgesetzt war. Was nicht war, kann man auch nicht wissen.

    Heil und Segen

    Bernwart

    Antworten
    1. 8.1

      Reichsritter

      Heil Dir Bernwart,

      danke für diesen Beitrag. Mit ist nur etwas aufgefallen. Nach meiner Quelle (Werner Maser, „Nürnberg, Tribunal der Sieger“, Edition Antaios 2005, S.411ff.) hatte laut Dr. Gustav M. Gilbert der Reichsmarschall Göring 138 Punkte, Großadmiral und Reichspräsident Dönitz 138 Punkte, Keitel und Jodl, wie von Dir angegeben.
      Desweiteren:
      Hjalmar Schacht (IQ 143)
      Hans Frank (IQ 130)
      Joachim von Ribbentrop (IQ 129)
      Albert Speer (IQ 128)
      Konstantin von Neurath (IQ 125)
      Walter Funk (IQ 124)

      „Nach den von dem amerikanischen Gefängnispsychologen Dr. Gustav M. Gilbert durchgeführten Tests, denen sich die als Hauptkriegsverbrecher angeklagten Deutschen im Nürnberger Gefängnis unterzogen, waren Hjalmar Schacht, Seyß-Inquart, Hermann Göring und Karl Dönitz Genies. Schacht und Seyß-Inquart wiesen einen Intelligenzquotienten auf, wie in nur ein Prozent der Erdbevölkerung für sich in Anspruch nehmen kann. Daß Adolf Hitler in einem solchen Test zumindest ebenso abgeschnitten hätte, muß infolge der inzwischen wissenschaftlich belegten Fakten als sicher gelten.“

      so Werner Maser auf S.411 des oben angegebenen Buches.

      Auch gibt Maser in seinem Buch die Kommentare der oben genannten Persönlichkeiten über den Führer viel ausführlicher wieder. Es würde aber den Rahmen dieser Seite sprengen, wenn ich das alles hier niederschreiben würde.

      Ich hoffe ich konnte etwas zur Erweiterung und Vertiefung dieses Themas beitragen.

      SH!
      Reichsritter

      Antworten
      1. 8.1.1

        Bernwart

        Heil Dir Reichsritter,

        Danke für Deine Ergänzungen. Die Ausführungen von Werner Maser liegen mir leider nicht vor.

        S.H.

        Bernwart

  9. 9

    Artur & Berta

    VW verabschiedet seinen Vorstandsvorsitzenden Matthias Müller mit 30 Millionen Euro Rente. Für 2017 hat er bereits 10 Millionen Euro erhalten.

    2016 hatte der VW Vorstand noch 39 Mio. Euro erhalten, 2017 waren es bereits 51 Mio. Euro, ungeachtet der Mio. Euro für den Dieselskandal.

    Ob diese Menschen einen ähnlichen IQ haben?

    Wer Müller bei Präsentationen etc. in der Öffentlichkeit erlebt hat, daß ist nur peinlich, was der von sich gibt. Englisch auf dem Niveau von Oettinger, ehm. Ministerpräsident von Baden-Württemberg, dann in die EU hochgelobt worden

    Antworten
  10. 10

    Arhegerich Od Urh

    Heil und Segen,

    Intelligenz und IQ:

    Um nur annähernd feststellen zu können, wie intelligent ein Mensch ist, müsste man diesen 8 Stunden je Tag und dies 365 Tage lang testen.
    Dies war die Aussage eines Mannes der in diesem Verein der sog. Hochintelligenten ist.

    Er antwortete auf eine Frage was Intelligenz sei.

    Wer macht diese Tests? Was will man damit zeigen?
    Was für Ergebnisse erwartet man?

    Was ist der Unterschied zwischen Intelligenz und Gescheid – Heit?

    Wir können davon ausgehen, daß die wahren Drahtzieher einen sehr hohen IQ nach deren Maßstäben besitzen. Gleichzeitig jedoch zu dumm sind, um das Sein und damit Körper-Geist und Seele nur annähernd zu be- geschweigedenn er-greifen zu können.

    Wenn Intelligenz nur bedeutet Formeln zu erdenken und damit die Welt zu zerstören, dann braucht es eben Gescheidheit, um die Welt zu retten und zu erhalten.

    Nein, unsere damalige Führung und auch noch sehr viele Volksgeschwister hatten diese Art von Gescheidheit, die den Zugang zu wahren geistigen – und seelischen Daseinsbereichen ermöglichen. Ein weitereres Merkmal eines Menschen der Gescheid ist, er hat Vernunft!

    Und Vernunft geht nur, und wirklich nur Hand in Hand mit einer geistig-seelischen Bewußtseinshaltung.

    Und die, wenn man diese nicht schon mitbringt, kann eben nicht erlernt werden wie mathematisch auswendig lernende Formeln.

    Psychopathen, die an führender Position sind, haben oftmals IQ’s von über 140. (Nach deren Testverfahren)

    In diesen Testverfahren wird ja in der Regel nur wirklich getestet, was als analytisch gilt. Mathematisch-analytisches Denken mehr nicht.

    Und mit Verlaub, gerade in diesem Gebiet sind die dämlichsten, verbrecherischten und unmenschlichsten Typen beheimatet.

    Was wir aber brauche ist Hyperboreeisches.

    In Esotherischen Kreisen wird immer der Mind hogelobt.
    Aber was ist denn der Mind?

    Es ist der mindere Anteil des Geistes!

    Mind kommt aus der altsächsischen Sprache.
    Und damit wird so gesprochen wie geschrieben.

    Selbstermächtigung, und zwar auf allen Lebensbereichen.

    Wer aber das Mind, das Mindere = Kleinmere und die sog. Intelligenz = Ratio überbetont geht einen einseitigen Weg. Es ist dies diejenige Sackgasse, die wir Weißen leider gegangen sind oder gegangen wurden?
    Diese Sackgasse führt ins Nichts und keineswegs ins Heil und damit zur Ganzheit.

    Denn Verstand deswegen vernachlässigen?

    Nein, natürlich wäre dies die andere Sackgasse.

    Werden wir wieder Hirnbenützer anstatt nur Hirnbesitzer,
    wie die druidischen Lehrer immer zu sagen pflegen.

    Aber um Himmelswillen, werden wir endlich wieder
    GANZ und damit HYPERBORREISCH!

    Werden wir weißen Sternenwesen wieder Weise!

    Accon Sal Beverina

    Antworten
    1. 10.1

      Annegret Briesemeister

      Werter Arhegerich Od Urh

      Meinen tiefen Dank für deine wundervollen Worte, die mir direkt aus deiner überquellenden Seele zu kommen scheinen. Dem was du sagst, kann ich nur vollumfänglich zustimmen.
      Gesunder Menschenverstand und gescheites Wägen und Messen, ein Ge – WISSEN, daß weiß was es tut, weil es pulsiert und uns unentwegt Zeichen gibt.
      Ich habe Erfahrungen mit Intelligenz und den Tests diese nachzuweisen. Einerseits bei mir selbst und auch bei meinem jüngsten Sohn.
      Modern angepriesen will man uns etwas verkaufen, was sich emotionale Intelligenz nennt.
      Ich würde sie immer und ausschließlich, mag es auch für Experten völlig falsch sein, empathische Intelligenz nennen, wenn überhaupt.
      Sich wahrhaft in einen anderen Menschen einfühlen können und wollen – sich in die Gefühle, in die Seele eines Volkes einfühlen können und wollen – den Geist spüren, der dieses Volk trägt, zu spüren, was dieser einzelne Mensch, dieses ganze Volk wirklich, wahrhaftig braucht zum Leben, zum schöpfen seines Potenzials – das ist wahre Intelligenz.
      Unmöglich mit, in einer mathematischen Formel zu messen, auszudrücken.
      Die Klugheit des Herzens, nicht nur die des Kopfes ist ausschlaggebend.
      Wahre Intelligenz ist ausschließlich über die Seele zu erfahren, zu bemessen. Und an den folgenden Handlungen, an den Früchten, die diese Intelligenz hervorbringt.
      Der Verstand verliert den Verstand um den gesunden, fühlenden, gewissensvollen Menschenverstand zu gebären.
      Auf, daß die Erde und alle beseelten Menschen auf ihr heilen und in ihren Völkern zu neuem göttlichen Leben wachsen.
      Auf, daß wir uns wieder erinnern, WER wir WIRKLICH SIND!

      Heil und Segen uns allen

      Antworten
    2. 10.2

      Der Wolf

      In der Tat, liebe Annegret und lieber Arhegerich! Allzu viele Zeitgenossen scheinen zwar nicht geistig, aber seelisch umnachtet zu sein. Was nützt ihnen daher ein sog. IQ von 140 oder mehr – falls sie einen solchen überhaupt besitzen? Ein IQ mißt auch nur das, was er mißt. Er mißt immer nur einen Teil, niemals das Ganze. Entsprechend zerstörerisch wirkt eine solche Intelligenz, wenn sie vom wahren Wissen getrennt ist und sowohl der Weisheit als auch der Liebe entbehrt. Weisheit und Liebe sowie unser Gefühl, unser Gespür und unsere innere Gewißheit sind und bleiben immer mit dem Leben verbunden. Und nur über das Lebendige erlangen wir Zugang zum Allwissen – und zur Allmacht! Und überhaupt: Was nützt uns alle Schnelligkeit der Analyse sowie ein hervorragendes Gedächtnis, wenn die Prämissen falsch sind? Wenn der Geist verstopft und vermüllt ist mit allem möglichen Unsinn? Das Herz kann und würde denjenigen warnen, der seine innere Stimme noch vernehmen kann und bescheiden genug ist, ihr zu vertrauen. Aber das erkaltete Herz ist dazu weder willens noch imstande und schweigt.

      Auch wenn es durchaus nützlich sein kann, über ein gutes Gedächtnis und scharfe analytische Fähigkeiten zu verfügen, letztlich kommt es auf die richtige Ausgewogenheit aller unserer geistigen und seelischen Fähigkeiten an – und auf den schöpferischen Impuls, mit dem wir verbunden sind, und der nochmals was ganz anderes ist. Und gerade auf diesem Gebiet sind die meisten Menschen verstümmelt.

      In Wirklichkeit können uns solche Menschen leid tun. Sie sind ärmer als arm, denn die Liebe und das Leben, die haben sie verloren.

      Accon und Beverina

      Antworten
  11. 11

    Artur & Berta

    Heil und Segen Dir, Arhegerich Od Urh,

    hab Dank für Deinen Beitrag.
    Das Universal Genie Walter Russel hat einmal gesagt, er sei seinen Eltern unendlich dankbar, daß sie ihn (weil sie sich sein Schulgeld nicht mehr leisten konnten) nur die ersten 2, 3 Jahre zur Schule geschickt hätten, und er so auf der Schule nicht verbildet worden wäre.

    Wie Viktor Schauberger legte er sich hin, wenn er etwas wissen wollte, sollte, um aus seinem Körper in die Höheren Reiche zu gehen und dann mit dem entsprechenden Wissen wieder zurückzukommen.

    Wie lernen Kinder?
    Kinder lernen etwas, weil sie das wissen oder können wollen, ihr Interesse davon geweckt worden ist.
    Der Weg, den unsere Schulen bei der sog. Informationsvermittlung (von Wissen kann man da nicht sprechen, denn Wissen beruht auf lebendigen Erfahrungen) einschlagen, ist dem der Kinder diametral entgegengesetzt. Sie werden konditioniert, Informationen jederzeit abrufbar anzunehmen, egal ob sie das interessiert oder nicht. Verweigerung wird sanktioniert. So erfolgt die Konditionierung.

    Doch, Hand aufs Herz, ist ein Elefant ein schlechter Elefant, weil er nicht fliegen oder auf Bäume klettern kann? Ist ein Affe ein schlechter Affe, weil er keine gewaltigen Baumstämme tragen kann?

    Welchen Anreiz hat ein Kind heute noch, lesen zu lernen?
    Die Jugend-Klassiker habe ich damals, neben Comics, reihenweise verschlungen.
    Heute gibt es ‚Deine Tube‘ auf der so gut wie alles zu finden ist, das man meiden sollte oder der dümmste Hit sind die Bilderbücher bei denen man mit einem speziellen Stift auf ein Bild drückt und die Informationen dazu plärren mit blecherner Stimmkonserve aus einem im Buch integrierten Lautsprecher. Bei der Form der Musik- oder Stimmübertragung, ebenso bei der E-Gitarre oder dem sog. ‚Keyboard‘, fehlen die Obertöne, die besonders für Kinder zur Entwicklung des Gehörs und des Gleichgewichtssinn, der Sprache etc. derart wichtig sind.

    Wenn der Verstand nicht vom Herzen geführt ist, ist es wahrscheinlich, daß nicht der Mensch seinen Verstand benutzt, sondern der Verstand benutzt ihn!

    Einen gehaltvollen Tag wünscht Euch
    A&B

    PS:
    HYPERBORREISCH das geht Hand in Hand mit der Hyperbole oder der hyperbolischen Bewegung, der Bewegung in der Natur, die keine Kreise und somit auch kein Rad kennt.
    Wäre das Rad nicht erfunden worden, beherrschten wir heute die Levitation.
    Schon Viktor Schauberger hat wieder und wieder gelehrt: Ihr BEWEGT falsch.

    Antworten
    1. 11.1

      Arhegerich Od Urh

      Heil und Segen Artur & Berta,

      danke für diese wunderbare Ergänzung.

      Accon Sal Beverina

      Antworten
    2. 11.2

      Annegret Briesemeister

      Werte Berta, werter Artur

      Eure Worte haben mich sehr nachdenklich zurückgelassen. Und nun möchte ich euch das Ergebnis meiner Überlegungen mitteilen.
      Als erstes mal eine Aussage des Angehörigen eines anderen UR – Volkes, das ich sehr schätze.

      Der Kreis

      Du hast bestimmt bemerkt, daß ein Indianer alles rund macht, weil die Weltenkraft immer in Kreisen wirkt und alles rund sein will. Der Wind wirbelt kreisförmig bei seiner größten Kraftentfaltung. Vögel bauen runde Nester. Die Sonne geht im Bogen auf und auch wieder unter. Der Mond macht dasselbe und beide sind rund. Das Leben eines Menschen ist ein Kreislauf von Kindheit zu Kindheit. Und so ist es überall wo Energie fließt.

      Hehaka Sapa ( Black Elk ) Ältester der Oglala ( Teton ) Dakota Indianer

      Ich würde dieser Feststellung nicht widersprechen wollen, sind doch die Indianer eines der UR – Völker, die den Kontakt zur Mutter Erde und zu den Gesetzen des Universums nicht nur nie verloren haben, sondern ihr ganzes Leben, Denken und Handeln danach stets ausrichteten.
      Müssen sich denn Levitation und kreisende Bewegungen oder kreisförmige Dinge, die wir ja sehenden Auges in der Natur finden, zwingend widersprechen?
      Gehen sie nicht vielleicht eher Hand in Hand?
      Könnte es nicht sein, daß wenn die Levitation eine für uns vorgesehene Form der Fortbewegung ist, wir es nur vergessen haben, vergessen sollten.
      Da es ja in nahezu allen Kulturen immer wieder Menschen gab und gibt, die sich per Levitation bewegen, scheint uns das sagen zu wollen, daß es möglich ist, ohne die kreisenden Bewegungen zu negieren. Oder sich per Levitation sogar kreisend zu bewegen.

      Ich möchte euch folgendes erzählen. Mein jüngster Sohn, selbst sehr spirituell veranlagt von Geburt an, erinnert deutlich bis zum ca 6. Lebensjahr sich auch schwebend fortbewegt zu haben. Eine ältere Nachbarin konnte es sehen und bestätigen, ohne das offenbar als Besonderheit zu bewerten.
      Ungefähr mit der Einschulung verschwand diese Fähigkeit, wurde wahrscheinlich von äußeren Einflüssen überdeckt oder abgelöst.
      Womit wir dann gleich beim Thema “ wie lernen Kinder – ja doch auch, wie lernen wir auch noch als Erwachsene?, wären.
      Ich begann im Lauf der Jahre immer mehr am vermittelten Unterrichtsstoff während der Schulzeit meines jüngsten Sohnes zu zweifeln. Zum Beispiel wurde den Kindern in der 2. Klasse, ohne Zustimmung der Eltern, während eines mehrtägigen Schulausfluges, in einer düsteren alten Dorfkirche, ein Film über die Kreuzigung Jesu, mit überaus blutigen Sequenzen, gezeigt. Die Folge davon war, daß mein Sohn zwar begann Fragen zu stellen, aber vorher plagten ihn etliche schlaflose Nächte.
      Nach dem der Unterricht immer fragwürdiger wurde, besonders in Religion und Geschichte nahezu unmögliche “ Fakten “ vermittelt wurden, suchte ich das Gespräch mit Lehrern und der Direktorin. Letztendlich nahm ich meinen Sohn aus der Schule, um ihn gegebenenfalls zu Hause zu unterrichten oder eine andere Schule ( es gibt sie durchaus, z. B. Summerhill- Schulen o. A. ) zu finden. Das hatte aber nur zur Folge, daß der Staat seine hässliche Fratze zeigte, und durch das Jugendamt mit Unterstützung der Polizei, mein Sohn “ in Obhut? “ genommen wurde.
      Während des Aufenthaltes außerhalb der Schule und von mir unterrichtet allerdings ( ca 4 Monate bis das Jugendamt eingriff ) bestätigte sich das, was auch ihr beschreibt.
      Mein Kind lernte, wollte lernen, aus eigenem Antrieb heraus. Völlig ohne Zwang oder Druck. Und so ist es doch auch eigentlich bei uns, die wir uns erwachsen nennen. Zumindest wenn noch ein gesundes Bedürfnis vorhanden ist, zu forschen, zu fragen, zu probieren, wissen ehrlich mit offenem Herzen und sehenden Augen, hörenden Ohren, erwerben zu wollen. Die Fragen treten wie zur richtigen Zeit und auch folgerichtig an uns, an die Kinder heran. Und eine natürliche, gesunde Neugier, ein natürlicher Wissensdrang, ergibt, daß man sich auf die Suche macht, Dinge ausprobiert und versucht, um jedwede Frage beantwortet zu bekommen, den Sinn in den Dingen zu verstehen.
      Und noch etwas war für mich sehr interessant und aufrüttelnd. Schon kurz nach dem mein Sohn mit etwa 6 Jahren eingeschult wurde und die ersten Unterrichtsstunden hinter sich gebracht hatte, fragte er mich, wer ihm die “ in der Schule vergeudete Lebenszeit “ zurückgeben würde, die ja schließlich 10 Jahre anhält und auch durch die anschließende Ausbildung zu einem Beruf noch um weitere Jahre verlängert würde.
      Darauf eine Antwort zu geben war ein “ diplomatischer Drahtseilakt“.

      Was die Arbeiten und Erkenntnisse der Forschungen Viktor Schaubergers betrifft, weiß ich noch wenig, habe erst im vergangenen Jahr begonnen mich damit zu beschäftigen. Und da es nebenbei auch ständig andere Themen zu beachten und zu berücksichtigen waren und sind, konnte ich mein Wissen über Schauberger leider noch nicht vervollständigen.

      Herzliche Grüße, Heil und Segen
      Annegret

      Antworten
      1. 11.2.1

        Artur & Berta

        Liebe Annegret,

        von Herzen danke ich Dir für Deine bewegenden Zeilen und beglückwünsche Dich zu diesem Sohn. Es hat schon einen Grund, warum er sich Dich und Deinen Mann, Partner ausgesucht hat. Ja, das ist nicht einfach, sich hier gegen die Behördenwillkür zu behaupten. Dagmar Neubronner -www.genius-verlag.de- hat es geschafft, ihr Kind aus der Schule zu nehmen und zuhause zu unterrichten und darüber ein Buch geschrieben.
        Eine Kundin, Ende 30, hat zu ihren 3 Kindern Anfang 2017 Zwillingen das Leben geschenkt und hat heute nunmehr derer 5 von 7-1 Jahren. Sie ist in der glücklichen Lage, daß ihr Mann gut verdient und sie sich zuhause um ihre Kinder kümmern kann, wovon keines in den KiGa geht, da sie nicht weiß, wer die da wie betreut und mit wem sie dort Kontakt haben, sie betreue, spiele, koche lieber bei sich mit ihnen, solange sie nicht zur Schule müßten. Bezüglich der Zwillinge habe man selbst in ihrer Kirchgemeinde gemeint, ‚da wisse man doch was man als Frau in dem Alter mit drei Kindern zu tun habe…‘. Abtreiben.

        Mein Sohn hat mich mal im Alter von 9 Jahren angesichts eines wundervollen Sonnenuntergangs gefragt, wo denn die Sonne hingehe, wenn sie untergeht. Da mußte ich auch zuerst schlucken und überlegen bevor ich antworten konnte.

        Bei Viktor Schauberger solltest Du darauf achten, daß Du auf Originalliteratur Wert legst. Auch wenn ich nicht mehr so begeistert vom Kopp-Verlag bin, frag mal den Kurzen, gibt es dort einige sehr gute Bücher von und über Viktor Schauberger. Doch mehr und mehr denke ich, man sollte Bücher in einer guten Buchhandlung kaufen. Leider ist das bei ‚manchen‘ Büchern nicht mehr möglich. Es hat mal das Heft ‚Implosion‘ gegeben, doch auch hier sind dann immer mehr Beiträge anderer eingeflossen und nicht mehr die Aufsätze und Skizzen von Viktor Schauberger. Seinem Enkel Jörg stehe ich mit einem sehr großen Fragezeichen gegenüber.

        In der Natur gibt es keinen Kreis. Ein Kreis ist eine tote Geometrie, da er keine Erfahrungen einspeichern kann. Dergleichen gilt für eine Kugel. Wäre sie 100% kreisförmig, könnte man sie nicht mehr sehen, da sich das Licht nicht mehr in ihr brechen würde. Die Natur kennt nur die Eiform, die auf der Hyperbole basiert. Laß mal in Deiner Badewanne Wasser einlaufen und beobachte dann, wie es abläuft. Es bildet sich nach kurzer Zeit über dem Ablauf ein Wirbel, der bis in ihn hineinreicht. Ebenso ist es bei einem Wirbelsturm, der übers Land zieht. Schaue ich von oben auf den Wirbel, sieht er zwar aus wie ein Kreis, ist aber keiner, da ein Kreis weder Anfang noch Ende hat, ihm fehlt somit auch die Polarität. Legst Du horizontale Schnitte durch diesen Wirbel, wirst Du zudem die Eiform wiederfinden. Im vor beschriebenen Wirbel laufen tatsächlich zwei Wirbel, ein levitativer und ein gravitativer.

        Alles Liebe
        A&B

    3. 11.3

      Annegret Briesemeister

      Zu 11. 2. 1

      Werte Berta, werter Artur

      Herzlichen Dank für die liebevolle Antwort.
      Ja ich bin sehr glücklich mit meinen drei Söhnen ( 35, 31 und 17 Jahre alt ) und mit meinen drei Enkelkindern. Der Vater meiner beiden älteren Söhne starb als sie noch sehr klein waren und der Vater meines jüngsten Sohnes hat sich leider nicht als verlässlicher Partner im Leben erwiesen. Weder für mich noch für seinen Sohn. Auch das gehörte zu unserem Lebensweg. Aber wir versuchten und versuchen bis heute das Beste auch aus den negativen Erfahrungen zu machen und halten fest zusammen.
      Was die Empfehlungen zu Viktor Schauberger betreffen, danke ich dir von ganzem Herzen. Was du über die eiförmigen Dinge in der Natur schreibst klingt so logisch, daß ich meine Erkenntnisse unbedingt überdenken und gegebenenfalls verwerfen muss. Meinen aufrichtigen Dank dafür, denn so stelle ich mir die wahre Unterstützung zum gemeinsamen Vorankommen vor. Jeder darf von jedem lernen, so er denn möchte.

      Herzliche Grüße, Heil und Segen
      Annegret

      Antworten
  12. 12

    Kurzer

    „In einem neuen Umsiedlungsprogramm nimmt Deutschland 10.000 Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten auf. Doch der EU-Flüchtlingskommissar verlangt mehr. Er fordert ein baldiges Ende der deutschen Grenzkontrollen …

    … Eine entsprechende Zusage der Bundesregierung sei in dieser Woche bei der EU-Kommission eingegangen, sagte Avramopoulos den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Weil aus anderen Mitgliedstaaten bereits die Zusage für die Aufnahme von insgesamt 40.000 Flüchtlingen vorliege, sei das Ziel des „Resettlement-Programms“, in der EU 50.000 Neuansiedlungsplätze zu schaffen, bereits erfüllt und werde wohl sogar übertroffen. „Die deutsche Regierung ist erneut zur Stelle, wenn es um internationale Solidarität geht“, sagte der EU-Kommissar.

    Das Programm sieht vor, besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen einen legalen, direkten und sicheren Weg nach Europa zu öffnen. Bis 2019 sollen mindestens 50.000 Flüchtlinge aus Krisengebieten in die EU gebracht werden …“

    Komplett bei WELT.de

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: