Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

10 Kommentare

    1. 1.1

      wahrheitssucher777

      Hömma, dä Lattenjupp hat sich doch mit ner Rakete aus dem Staub gemacht und dafür is doch einer seiner Spurenleser an den Nussbaum rustikal getackert worden, Name habe ich vergessen.
      Schnäuzchen hatte gesagt, daß man aus Magic Coppersus keinen Arier machen kann, daran halte ich mich mal schwer, der atlantische Kristos ist in uns, wir sind ein Teil von Gott und nicht so ein Johann zum Antatschen, gut, den kann man als Vorarbeiter vorübergehend nehmen, den Meister kann man dann selber machen…

      Antworten
  1. 2

    wahrheitssucher777

    Ja, auf einmal war der Text zu Ende…

    Der Schlaf ist vorbei, wenn eine „kritische“ Masse, den Mut zur Wahrheit wieder findet.

    Antworten
  2. 3

    Dr. Ulrich Köhler

    Sehr geehrter Herr „Kurzer“,
    als Abonnent lese ich neuerdings mit großem Interesse Ihre Internetseite.
    im obigen Kommentar schreibt „Annegret“: „… Die Rauhnächte führen uns mit ihren besinnlichen, inspirierenden und doch elementar gewaltigen Energien an die Tür unserer angestammten Heimat Atlantis.“
    Zum Stichwort „Atlantis“ habe ich eine Frage: Hat Frau A. ein mythologisches Atlantis gemeint oder eines, das real existiert hat? Ich beschäftige mich schon seit längerem mit der Thematik realen Land Atlantis und habe inzwischen erstaunlich viele Hinweise auf seine einstige reale Existenz gefunden. Ich suche händeringend nach Diskussionspartnern und/oder ggf. ergänzenden Informationen.
    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen
    Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für ein erfolgreiches neues Jahr 2019!
    Dr. Ulrich Köhler

    Antworten
    1. 3.1

      Kurzer

      Werter Dr. Ulrich Köhler,

      willkommen bei der Heimkehr. Es gibt hier einige Beitragsschreiber und Kommentatoren, welche sehr tief in diese Materie vorgedrungen sind und die sich hier sicher zeitnah melden werden.

      Accon und Beverina
      Der Kurze

      Antworten
    2. 3.2

      wahrheitssucher777

      Ehemaliges Atlantisches Weltreich („Kolonialbauten“, atlantischer Ozean, weltweite Pyramiden) mit entsprechender geistiger klärenden Haltung, wir leben in den Resten und das Reich der Finsternis kommt langsam über uns.

      Antworten
    3. 3.3

      Bernwart

      Heil Dir Dr. Köhler,

      in der Erdgeschichte muss es zwei reale Atlantis-Reiche gegeben haben, nicht nur mythologische. Das erste in ganz unbekannter Vorzeit, an unbekanntem Ort. Das zweite und letzte vor ca. 1500 Jahren vor der Zw.( Megalithzeit) und hatte nach den Forschungen des Husumer Pastors Jürgen Spanuth, seinen Mittelpunkt im Nord-Ostsee – Raum. Sein Kultzentrum war die Heilige Insel Alt-Helgolands, die die Hellenen “ Basileia“ nannten.

      Ausführliche Berichte und Kommentare zu diesem Themenbereich, gibt es schon viele (HIER und HIER) auf dieser Weltnetzseite.

      Mit freundlichem Gruss

      Bernwart

      Antworten
    4. 3.4

      Annegret Briesemeister

      Werter Dr. Ulrich Köhler

      Meinem Kommentar ist, so denke ich, hauptsächlich zu entnehmen, daß ich mich auf das so von ihnen bezeichnete mythologische Atlantis beziehe. Eher noch auf etwas, daß ich als das Atlantis in uns bezeichnen möchte.
      Wir wissen, dass keinerlei Energie je verloren geht, lediglich die Form wechselt.
      Atlantis mit seiner Hochkultur, mit seinen hochgeistigen Menschen als Bewohner die eine hehre aufrechte Gemeinschaft bildeten, hat eine besonders starke energetische Präsenz, die über all die Jahrhunderte nicht abgenommen, sondern zu gewissen Zeiten eher zugenommen hat. So existiert diese Präsenz bis heute im besonderen auf der geistig – seelischen Ebene.
      Die Rauhnächte sind eine ebenfalls energetisch stark präsente Zeit, die es uns ermöglicht eine seelische Reise anzutreten, die uns zu unserem Ur – sprung zurückzuführen vermag.
      Diese nie verloren gegangene und in den großen universellen Computer eingegebene Energie lässt sich in uns per Gedanken, per Erinnerung abrufen und ermöglicht so die Stärkung unserer Zuversicht, unseres Vertrauens auf dem Weg zu uns und unserem wahren Selbst zurück. Mit diesem Ziel klar vor dem noch inneren Auge wird unser Weg leichter. Die Erinnerung leuchtet uns sozusagen wie aus der Zukunft den Weg. Wir selbst sind mit die leuchtenden Lichter auf unserem Weg.
      Das ist meine wahre Empfindung und mein Verständnis. Auf’s Einfachste heruntergebrochen könnte man wohl auch sagen, Atlantis ist das Synonym für unser aller geistig – seelischer Ausrichtung.

      Herzliche Grüße
      Heil und Segen
      Annegret Briesemeister

      Antworten
  3. 5

    Torsten

    Heil Dir Kurzer,

    ich danke Dir für Deine Arbeit!
    Ich wünsche Dir und Deinen Liebsten- und uns allen Heil!

    Ein Verweis:

    Ein neues Jahr der Hoffnung

    In diesem Sinne: Heil und Segen!

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: