Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

9 Kommentare

  1. 1

    Thor

    Heil Euch,

    Lisa ist eine klasse Frau!
    Das ist ein starker Song und sehr mutig, was sie da macht.
    Auch eine gute Möglichkeit, die Botschaft zu verbreiten…

    Accon und Beverina

    Antworten
  2. 2

    griepswoolder

    Nun direkt verboten wird es sicherlich nicht, höchstens im Sinne von: Nicht-Spielen in den Radios oder Stlllschweigen. Abgesehen von dem Reizwort Rothschilds, das aber für sich alleine – ohne die gleichzeitige Nennung der Religion/Abstammung – auch noch toleriert werden sollte, dürfte die Kritik noch im Rahmen des Zulässigen sein. Allzuweit darf die Einschränkung der Meinungsfreiheit auch nicht gehen, sonst wird der Tarnmantel der westlichen Demokratie weiter heruntergerissen und noch mehr Menschen wachen auf. Daher würde ich eher auf die DDR-Variante tippen, wo allzu »Vorlaute« weniger Aufträge bekamen und sie in den Medien immer seltener auftauchten.

    Aber sonst bin ich auch der Meinung, das immer mehr Menschen, die man bisher nicht zu den »bösen Rechten« zählen konnte; eher zu den gemäßigten Linken; aufwachen und die Diktatur erkennen. Allerdings bleibt zweifelhaft wie lange das Aufwachen dauert.

    Antworten
  3. 3

    KW

    Ein Promi mit Grips, auch unabhängig vom System, sonst müßte sie wie viele im Geschäft herumheucheln. Dasselbe sieht man in den VSA, da gibt es auch diese Speichellecker unter „Künstlern“. Hat mir sehr gefallen.

    Antworten
  4. 5

    Albert Leo Schlageter

    Worte haben Kraft wie Kanonen, auch wenn sie des Gegners Blut verschonen.

    Maas hat nicht umsonst sein NDG auf unser Volk losgelassen. Wird aber alles nichts mehr helfen,die Büchse der Pandora ist offen.

    Für unser geliebtes Vaterland. SH

    Antworten
  5. 6

    soliperez

    Ein kräftiges Lied der Lisa Fitz. Sie zumindest ist aufgewacht und macht dies auch öffentlich durch dieses Lied und auch andere Auftritte wo sie die Saat des Zweifels an der „öffentlichen Meinung“ sät. Meine Hochachtung dafür, wo im Gegensatz zu ihr die meisten Künstler und auch „Künstler“ selbst schon vorsorglich oder auch genötigt wegen des nächsten Engagements Ergebenheitsadressen an das krankhaft kriminelle Handeln unserer sogenannten ReGIERung senden. Denke jeder hier Mitlesende kann mehr als seine Finger reichen solche „Künstler“ aufzählen.

    Wie auch immer, Lisa Fitz ist im Denken auf unserer Seite, versucht aufklärerisch zu wirken:

    Hey Du! Wach auf…!

    ist doch eine schöne Aufforderung nachdem sie Fakten aufgezählt hat.

    Heil und Segen Euch allen und unserem geliebten Vaterland

    Antworten
  6. 7

    Kurzer

    „Eine angriffslustige Schlagzeile, das passierte Lisa Fitz heute bei Focus online. Ihr neuester Song „Ich sehe was, was Du nicht siehst“, überstieg zwar aus eigener Kraft innerhalb von zwei Tagen schon die 100.000 Zugriffe auf YouTube, aber nun zieht er noch mehr Aufmerksamkeit auf sich mit dem offensichtlichen Unbehagen von Focus, der einen Artikel der Münchner Abendzeitung übernahm.

    Dort wurden zwar viele Zeilen des Songs zitiert, aber dann wurde die Keule „Verschwörungstheorie“ und „Gedankengut aus rechten Kreisen“ geschwungen. Und der Titel hieß: „Lisa Fitz – Wirrer Song voller Verschwörungstheorien“ …“

    Angriff auf Lisa Fitz und die künstlerische Freiheit: „Ich sehe was, was Du nicht siehst“

    Antworten
    1. 7.1

      LKr2

      Fast alle Kommentare auf Focus online sind positiv.
      Pro Lisa Fitz!

      Antworten
  7. 8

    Ohne Unterschrift gültig

    Ein guter Hinweis auf die Kommentare beim Focus. Ja, es scheint sich einiges zu ändern im Denken und Handeln der Leute.

    Bei KIKA gab es auch schon viel Gegenwind wegen der letzten unsäglichen Beiträge, unter anderem “ Wie man am besten den BH öffnet“, zeitgemäß mit Gästen gefilmt, siehe unten, und sehr schön auch der Gegenwind bei dem Lauterdrehen des Buh-Geschreies beim Trump Besuch in Davos in der ARD, geschrien haben wohl nur einige Journalisten, köstliche Kommentare, all all überall.

    https://mobile.twitter.com/jreichelt/status/955876147337814017

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: