Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

7 Kommentare

  1. 1

    Falke

    Danke lieber Gert Ittner für die Ansprache.
    Habe das Video bereits an Bekannte weitergeleitet.

    Gruß Falke

    Antworten
  2. 2

    griepswoolder

    Also im Bezug auf Russland muß ich ihm leider widersprechen. Zu dem Alter der Inhaftierten dort ist mir zwar nichts im Einzelnen bekannt, obwohl auch Ältere auf der Abschußliste stehen, aber die Meinungsfreiheit ist auch oder so gar noch mehr stark eingeschränkt. Speziell das Thema Krim und die Zugehörigkeit zu Russland oder zur Ukraine ist da aktuell immer noch an der Tagesordnung. Die Krimtataren sind da besonders betroffen, weil die schon damals gegen den Anschluß waren. Auch sonst wurde die Meinungsfreiheit seit der Regentschaft von Putin imer weiter eingeschränkt. Auch zu den spezellen geschichtlichen Themen.

    Was die Meinungsfreiheit betrifft, so ist diese doch im Wesentlichen die Gedankenfreiheit. Man äußert seine Gedanken, die Meinung die man sich zu einem Thema gebildet hat und teilt sie Anderen mit, bzw. tauscht sie aus. Von daher müßte man eigentlich auch Gedankenfreiheit fordern, damit man seine Gedanken – sofern sie auch begründet sind, also nicht nur leere Behauptungen – Anderen mitteilen kann – mündlich und schriftlich. Natürlich hängt das auch mit der Glaubens- und Wissenschaftsfreiheit zusammen. Also in gewisser Weise Grundfreiheiten die nach dem Grundgesetz eigentlich gewährt sein sollten, aber diese wurden im Laufe der Zeit immer weiter durch einfache Gesetze eingeschränkt und aufgeweicht, somit kaum was wert.

    Antworten
  3. 3

    Annegret Briesemeister

    Lieber Gerd,

    beim Germanenherz fand ich das, was es in aller Deutlichkeit ausdrückt:

    In diesem Land kann erst dann wieder Gerechtigkeit erwartet werden, wenn gefühlt 99 Prozent der aktuellen Juristen im Gerichtssaal dort sitzen, wo sie hingehören:
    auf der Anklagebank.

    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten
  4. 4

    Klaus Borgolte

    Danke Gerd Ittner,

    du hat hat recht.

    Ich habe die erschütternde Erfahrung gemacht, daß ich in der eigenen Familie (Frau und 3 Söhne) nicht ernst genommen werde. Ich habe sicher in meinem 8 Jahrzehnte dauerndem Leben etwas vollkommen falsch gemacht.

    Hoffentlich erreichst du und viele andere das Ziel: deutsche Menschen wachen auf.

    Glück auf
    Klaus Borgolte

    Antworten
  5. 5

    Bernwart

    Heil Euch Kameraden!

    Wer jetzt als deutscher Erwachsener immer noch kirchengläubig ist, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

    Wenn die Kirche Trauer trägt …

    … dann nicht etwa, weil ihnen zu Hauff die Mitglieder wegrennen. Nein die trauern um die AfD-Anhänger, die keine Christen sind.
    Also jetzt wissen wir endlich wer der „Liebe Gott“ ist, es ist der Häuptling der evangelischen Kirche Berlin Brandenburg, Herr Dröge!

    Er hat sich in der ARD (Panorama) dahingehend geäußert, dass sowohl die Mitglieder der AfD, als auch deren Wähler keine Christen sind und in der Kirche nur dann noch willkommen, wenn sie das hinter sich lassen und bereuen!
    Also ganz klar, wenn dieser Mann das entscheiden kann, dann muss er dieser Christengott leibhaftig sein.
    Der Vereinsvorstand von Eintracht Frankfurt und auch weitere Kirchenleute haben sich schon ganz ähnlich geäußert.

    Diese Gutmenschen vergessen dabei, dass den meisten von uns in frühester Kindheit ein Mal auf die Stirn gebrannt wurde, was uns ein Leben lang zu Christen macht. Und das ganz unabhängig von der politischen Gesinnung oder dem Besuch von sogenannten Gottesdiensten in Kirchen oder auch trotzdem der eine oder andere längst aus der Kirche „ausgetreten“ So wie ein Brandmal das man nicht auslöschen kann. Was nun ihr Gutmenschen-Pfaffen?

    Martin Luther sagte es schon zu seiner Zeit: „Pfaffen sollen beten und nicht regieren!“

    (Quelle: Terra-Kurier 15.06.2019)

    Aber diese „Gutmenschen“ wissen auch nicht, daß dieses magische „Brandtmal“ uns mit der Geburt nicht von Gott, sondern erst nach der Geburt durch Pfaffenhand auf die Stirn gedrückt wurde. Doch davon kann man sich willentlich lossagen und befreien durch eine heidnische Godenweihe.

    MdG.

    Bernwart

    Antworten
  6. 6

    Andy

    Bei (((YOUTUBE/GOOGLE))):
    Wir werden ihre Wahrheitsvideos ausradieren!

    Nicht bei BitChute! 😀

    Antworten
  7. 7

    Annegret Briesemeister

    Lieber Bernwart

    Brecht sagte einst so richtig:

    “ Wer die Wahrheit nicht kennt, ist bloß ein Dummkopf, wer sie aber kennt und eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher. “

    Das ist es, was mir einfällt bezüglich der Menschen, die nach wie vor in die Kirchen rennen und auch noch aktiv mitarbeiten. So mag das hart klingen, aber ich habe immer wieder und für mich inzwischen zu oft, von Menschen aus ihrem eigenen Mund hören müssen, dass obwohl sie wissen über diese entsetzlichen Missbräuche an Kindern, Nonnen oder auch untereinander, und obwohl sie darüber in Kenntnis sind, dass die beiden Kirchen der größte Grundbesitzer auf Erden sind, was mit dem Kapital nicht viel anders aussieht, obwohl bekannt ist, was an Grausamkeiten während der Inquisition, Hexenverbrennung, Mord an so unglaublich vielen indigenen Völkern zum Zwecke der Zwangsmissionierung und der Abschöpfung der Werte dieser Länder und Völker GESCHAH …
    … wer also im sicheren Wissen um alles dieses noch immer bewusst der Kirche die Treue hält ist schlichtweg nichts
    anderes als selbst beteiligt an den dortigen Abläufen, weiß er doch um die Verbrechen. Das kommt einer Duldung allen Übels gleich. Sicher gibt es auch Menschen die sich erhoffen durch ihr verbleiben in der Kirche, geschieht mehr Veränderung, als von außen, aber derer dürften wenig sein. Und wer noch immer glaubt, Gott wäre nur ansatzweise in der Kirche zu finden, dem ist wohl kaum noch zu helfen. Dinge wieder besseren Wissens immer und immer wieder zu tun, ist als würde man einen Tintenfleck mit Tinte beseitigen wollen. Das geht nicht. Oft frage ich mich, was da mit dem Gewissen der Menschen passiert sein muss, womit hat man es zum Verstummen gebracht?

    Aber ich erkenne auch hier die alten Muster, denn im Hintergrund sind sich AfD und Priester nicht spinnefeind. Alles nur Theater und Spaltung wie eh und je.
    Haben doch beide die selben Wurzeln und dienen beide doch den selben Herren.

    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: