Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

7 Kommentare

  1. 2

    Annegret Briesemeister

    Heil euch Kameraden

    Wie die unabhängige Justiz in diesem Land ihre hässliche Fratze zeigt, haben mein jüngster Sohn und ich am eigenen Leib erfahren müssen.
    Nach der gewaltsamen Inobhutnahme durch Polizei und Jugendamt, ging es anschließend darum, mir so schnell wie nur irgend möglich, das Sorgerecht zu entziehen und dem “ Staat “ zu übertragen. Schon dadurch musste ich erkennen, daß das GG dahin gehend geändert wurde, daß dem Staat Wohl und Wehe der Kinder übertragen wurde und ich allenfalls, wenn ich “ brav “ bin die Erziehungs BERECHTIGUNG habe.
    Es wurde über mich ein Gutachten erstellt, ohne dass jemals ein “ GUT acht er “ mit mir gesprochen hätte oder mich überhaupt gesehen hat.
    Das hieß dann “ Erstellung nach Aktenlage “ und obendrein wurde mir die Einsicht in das Gutachten verwehrt. Ich hatte also keinerlei Möglichkeit mich zu verteidigen etc.
    In einem eilig darauf folgenden Prozess wurden weder mein Sohn noch ich geladen und dem Vater, von dem wir uns zuvor auf Grund von uns angetaner physischer und psychischer Gewalt getrennt hatten, das Sorgerecht übertragen, ohne das dieser es zuvor beantragt hätte.
    Da er dieses nicht wollte, wurde er unter Druck seitens der Behörden gesetzt und fügte sich schließlich drein, als man ihm versicherte, er müsste sich nicht um das Kind kümmern, es verbliebe im Heim oder Pflegefamilie und er bräuchte auch keinerlei finanzielle Verpflichtungen befürchten, diese kämen allein mir zu.
    In all den Jahren immer wieder recherchiert und somit immer tiefer in die dunklen Keller der Justiz blicken müssend, habe ich Dinge gesehen und erkannt, von deren Existenz ich nicht mal ahnte und auf die ich gerne verzichtet hätte.
    So ist für mich keine Überraschung mehr, in jedweder Hinsicht feststellen zu müssen, daß beständig Recht gebogen, gebrochen wird, daß es NIEMALS darum geht der Gerechtigkeit zu dienen und wahrhaftig Recht zu sprechen.
    Beim Thema 12 Jahre MUSS da natürlich Stärke und Rechtsstaat vorge GAUKELt werden, denn allmählich werden die Risse in der Mauer des LÜGENGEBÄUDES zu riesigen Scharten und die Mauer droht zu fallen. Fallen wie die Masken von den Gesichtern, die das WAHRE GESICHT freigeben derjenigen die hier wirklich offensichtlich ein ganzes Land in HAFTUNG genommen haben.
    Es sind immer dieselben, die dem Vater von Unten dienen und daran allmählich zugrunde gehen werden.

    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten
  2. 3

    Larry

    Dann warten wir mal ab bis die Zeit gekommen ist, in der das mannigfach begangene Unrecht des BRD-Systems aufgearbeitet wird. Es ist ja weiß Gott nicht nur die sich „Regierung“ nennende Bande von Schwerstverbrechern. Nein, die Korruption und das Unrecht gehen inzwischen bis hinunter auf Gemeindeebene. Die Verbrecher sitzen in den Amtsstuben, in den Konzernen und in zahlreichen Nicht-Regierungs-Organisationen. Hinzu kommt, daß das ohnehin nicht gültige, aber dennoch geltende Recht stets zum Nachteil des Bürgers und zum Vorteil des Systems ausgelegt wird.

    Später werden sie natürlich sagen, von all dem nichts gewußt zu haben und sie werden behaupten, nur die „Gesetze“ befolgt zu haben. Dabei pfeifen es die Spatzen bereits seit Jahren von den Dächern, daß die BRD nur ein illegales Besatzerkonstrukt ohne jedwede Legitimation zur Gesetzgebung und Rechtsprechung darstellt.

    Um alle jene zu verunglimpfen, die dies erkannt haben, hat das System ja auch schon einen passenden Kampfbegriff ersonnen, den sogenannten „Reichsbürger“.

    Was also werden wir all jenen entgegen halten, die später das Jammerlied der „Unwissenheit“ und der „Unschuld“ anstimmen werden? Wir werden ihnen sagen, daß uns dieses Gejammere nicht interessiert und wir werden sie zur Rechenschaft ziehen!

    In Anbetracht der Nachrichtenlage wissen ohnehin die meisten der BRD-Schergen um diese Zustände. Auch all die anderen wird Unwissenheit nicht vor Strafe schützen. Ihnen werden wir entgegen halten, daß sie es zumindest hätten wissen können.

    Ich bin übrigens strikt dagegen, daß nach dem Tag X all die kleinen und mittleren Schergen des BRD-Systems durch umfassende Amnestien straffrei davon kommen. Vielleicht wird man solche Versuche ja unternehmen, getreu dem Motto „Schwamm drüber, wir schauen jetzt nach vorn“.

    Frieden kann nur dann wieder einkehren, wenn begangenes Unrecht gesühnt wird. Alles andere wäre nur eine Verhöhnung der Opfer, die auf diesem Wege nie ihren inneren Frieden finden werden.

    Es werden Zeiten kommen, in denen die ganzen Verbrechen des BRD-Systems schonungslos offen gelegt werden. Allein das Erwähnen dieses mit dem Teufel verbandelten Unrechtssystems wird eine noch größere Abscheu hervorrufen als heute noch die durch Besatzerlügen verunglimpfte „Nazi Zeit“.

    Dies wird dann die Zeit der echten Aufarbeitung sein, die wirklich unumgänglich ist. Gnade euch Gott, ihr linken Zecken, wenn Leute, die heute noch als „Nazi“verschmäht werden, dann das Amt eines Volksrichters inne haben werden. Dann wird euch die Gelegenheit gegeben, die Rechnung gegenüber dem Deutschen Volke, die ihr aufgemacht habt, in einem deutschen Arbeitslager wieder zu begleichen.

    Dies ist die Aufarbeitung, die wir brauchen, und eben nicht diese von links-grünen Heuchlern geforderte Aufarbeitung ohnehin nie stattgefundener Verbrechen.

    Antworten
      1. 4.1.1

        Andy

        Alles Arsch Ke Nazis! 🙂

    1. 4.2

      wahrheitssucher777

      Alles kontrollierte Opposition, wir verstehen uns. Beim Aldi nicht, da hatte ich gestern mal in die Reihe gefragt, ob hier alle voll wären.

      g

      Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: