Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

23 Kommentare

  1. 1

    Reichsritter

    Heil Euch Kameraden,

    es blutet einem das Herz, wenn man sieht, was aus diesen einst großartigen Unternehmen gemacht wurde/wird.
    Wir wissen alle wer dahinter steckt. Es sind die Wurzellosen, die nirgendwo zuhause sind, aber überall mitmischen.
    Wie faszinierend das Thema Eisenbahn, ist sieht man an den zahllosen YT – Kanälen die sich weltweit mit ihr befassen.
    Aber der Tag kommt an dem alles wieder vom Kopf auf die Füße gestellt wird.

    Wünsche noch einen schönen Sonntag.

    SH!
    Reichsritter

    Antworten
  2. 2

    Falke

    „… welche, wenn sie konsequent umgesetzt worden wäre, Restdeutschland zu dem Land mit der modernsten, wirklich umweltfreundlichen und hocheffizientesten Verkehrsinfrastruktur auf dieser Erde gemacht hätte…“
    und das darf nicht sein. Auch deswegen wurde die UNO von der kleinen wurzellosen Clique gegründet.

    https://albertschweitzerkreis.lima-city.de/ASK/
    Allen einen schönen Sonntag

    Falke

    Antworten
  3. 3

    Clara Schumann

    Ein interessantes Fundstück zum Transrapid, zum japanischen Shinkansen oder zum amerikanischen Hyperloop:

    „Die 1985 mit dem Transrapid 06 in Betrieb genommene und Anfang 2012 stillgelegte Transrapid-Versuchsanlage im Emsland, war die modernste und größte Teststrecke für Magnetschwebebahnen weltweit. In den Grundprinzipien seit 1922 von Hermann Kemper entwickelt und 1934 beim damaligen Reichspatentamt als „Schwebebahn mit räderlosen Fahrzeugen, die an eisernen Fahrschienen mittels magnetischer Felder schwebend entlang geführt wird“ eingetragen, erfährt das Konzept der Magnetschwebebahn bis heute weltweit erstaunliche Entwicklungsaktivitäten.

    Magnetschwebetechnik kann immer noch zum Glasfaser der Bahntechnik werden. Denken wir nur an den Hyperloop oder – noch weitaus konkreter – den japanischen Chuo Shinkansen von JR-Maglev. Während der Transrapid in Deutschland mehr und mehr zum technologischen Irrweg verklärt wird, gewinnen deutsche Studenten mehrmals Hyperloop Konzept-Wettbewerbe in den USA. In Japan investiert die Industrie aktuell 70 Milliarden Euro in den Bau von Magnetschwebebahn-Strecken. Auch der Transrapid fährt heute immerhin in China kommerziell und ist Vorbild für weitere chinesische Magnetschwebebahnen.

    Den Deutschen scheint ihr Fortschrittshunger abhanden gekommen zu sein. Dennoch sind Berichte über den amerikanischen Hyperloop aus den Technologie-Aktivitäten des Milliardärs Elon Musk wieder ungleich stärker von Faszination und Begeisterung geprägt, als wir sie für die eigene Magnetschwebebahn-Technik aus den 90er und frühen 2000er Jahren kennen. Rückblickende Artikel über den Transrapid kokettieren nicht selten mit einer gewissen Häme über die deutsche Industrie, die Politik und deutsche Ingenieure. Da ist es vielleicht auch ganz gut, dass kaum bekannt ist, dass der (noch?) gefeierte Hyperloop letztendlich ebenfalls eine Idee (auch) Hermann Kempers ist. Schon 1938 erdachte er eine Magnetschwebebahn, die im Beinahe-Vakuum fast luftleerer Röhren bis zu 3.500km/h erreichen könnte („Rohrbahn“).

    Zu viele Menschen, Enthusiasten, Ingenieure und Überzeugungstäter haben ihr Herzblut, viel Schweiß und wohl auch einige Tränen für dieses Wunderwerk der Technik gegeben. Menschen sind gestorben. Das soll nicht in Vergessenheit geraten und diese Seite soll daran erinnern. Und sie soll nicht nur erinnern. Denn die Frage ist: Was ist eigentlich schief gelaufen und wie geht es weiter?
    ….
    Am 22. September 2006 ereignete sich mit dem Transrapid 08 ein schwerer Unfall mit 23 Toten und 10 Verletzten. Ein Wartungswagen war noch auf der Strecke, während Kommunikationsfehler und Unachtsamkeit dazu führten, dass der Transrapid mit Besuchern trotzdem auf die Strecke geschickt wurde.“

    Transrapid und Transrapid Versuchsanlage Emsland (TVE)

    Über all das wird in den Medien nicht berichtet. Stattdessen erscheinen Berichte wie diese hier, die tunlichst das Wort „Transrapid“ vermeiden, damit die breite Öffentlichkeit keine Zusammenhänge erkennt: „Japans Messlatte auf Schienen“ oder hier „Wo die Bahn wirklich pünktlich ist“.

    Lieber Kurzer, Du hast es wieder einmal genial auf dem Punkt gebracht: „Und da es einfach ausgeschlossen ist, alle Länder dieser Erde auf deutsche Standards anzuheben, ist die einzig mögliche Konsequenz daraus, daß alle Länder auf den Standard von Simbabwe abgesenkt werden.“

    Accon sal Beverina
    Clara

    Antworten
    1. 3.1

      Kurzer

      Liebe Clara,

      zur Ergänzung: Auch wenn einige wenige andere Länder vorher nochmal an der deutschen Technolgie schnuppern dürfen, bevor auch diese auf das Niveau von Zentralafrika geführt werden. Die VSA z.B. haben mittlerweile eine Infrastruktur, welche gegen die der ehemaligen DDR in weiten Bereichen hintenansteht.

      „Wir schaffen das.“

      Außer natürlich im einzigen Land der Welt, welches sich von der, natürlich vom Himmel gefallenen, „Globalisierung“ ausnimmt:

      Finde den Fehler!

      Accon und Beverina
      Der Kurze

      Antworten
    2. 3.2

      Morgenrot

      Clara:
      Ich wollte die Arbeit Hermann Kempers auch anführen Es freut mich, daß dieser weit vorausschauende Mann nicht in Vergesseneit geraten ist. Sein Patent zur Magnetschwebehan, D.R.P. 643316 vom 5.4.1937 kann vom Europäischen Patentamt abgerufen werden (www.epo.org).
      Die Rückschritte seit 1945 sind kaum zu ertragen. Wie anders könnte die Welt doch aussehen, wenn nicht Neid, Gier, angebore Bosheit und Dummheit sich zum Kampf gegen eine bessere Welt verschworen hätten.

      Antworten
    3. 3.3

      Der Kräftige Apfel

      Heil Dir, Clara,

      und lieben Dank für Deine wie immer spannenden und informativen Ausführungen! 23 Tote? Quersumme der Geschädigten 6? Ein Wartungswagen noch auf der Strecke? Das sieht doch mal wieder sehr deutlich nach der Handschrift *jener* aus.

      Ach, diese nicht enden wollende, egomanische Zersetzungskraft, es ist so ermüdend, so schade.
      Im Rahmen des natürlichen Lebenszyklus sehe ich die Zersetzungskraft ja als etwas sehr Wertvolles und Wichtiges an, denn ohne Zersetzung/Platzschaffung/Umwandlung ist kein neues Leben möglich. Doch diese nervigen Minusgestalten agieren meinem Empfinden nach außerhalb der Ordnung Allvaters. Sie verhindern/verzögern die gottgewollte optimale und vielfältige Nutzung seiner großzügigen Angebote an uns, die Erben, Statthalter und Verwalter. Doch es hat sich mittlerweile eine großer Druck an kreativer Energie aufgebaut, der sich demnächst entladen muß. Dem werden diese ewigen Störenfriede aufgrund ihrer inneren Leere letztlich nichts entgegenzusetzen haben. Und dann fliegt ihnen ihr selbstgebautes Giftgemisch auch selbst um die Ohren.
      Der Volksmund weiß es:
      „Die Sonne bringt es an den Tag“ und „Wer anderen eine Grube gräbt, …“

      Heil und Segen!

      Der Kräftige Apfel

      Antworten
  4. 4

    Peter Eisold

    Hallo Kurzer,

    du machst eine tolle Arbeit mit deinem Blog, wollte ich nur mal sagen.

    Mit deutschem Gruß
    Peter

    Antworten
  5. 5

    Thor

    Heil Euch,

    dass nun ausgerechnet das kommunistische China, als von den Globalisten als neuer Nabel der Welt auserkoren, diese Technologie bekam, ist schon für sich bezeichnend.
    Das Ende der Teststrecke, welches insbesondere nach dem etwas zweifelhaften „Unfall“, planmäßig beschlossen wurde, zeigt einmal mehr wie man solche Dinge beendet.
    Den deutschen Ingenieur gibt zwischenzeitlich auch nicht mehr, nur noch Halbfertige, die dürfen sich nun Bachelor nennen.
    Somit wird das Niveau nach unten angeglichen und dem Fortschritt entgegengewirkt, vor allem in Deutschland.

    Accon und Beverina

    Antworten
  6. 6

    Paul Kraus

    In der BRD hatte sich zuviel Grünspan angesetzt! Der Transrapid hätte locker und leicht sämtlichen Glugverkehr für Mittelstrecken bis zu 2000 km Entfernung ersetzen können. Bei Geschwindigkeiten bis zu 500km/h wäre der Transrapid unter Berücksichtigung der Eincheckzeiten in der Lage gewesen, die Passagiere schneller ans Ziel zu bringen, als ein Flugzeug. Aber leider hat sich in der BRD zuviel Grünzeug in den Köpfen angesetzt!

    Antworten
    1. 6.1

      Bernwart

      Werter Paul Kraus,

      ich glaube nicht, daß es am Grünzeug in den Gehirnen der BRD-Deutschen lag, sondern daran, daß uns die Kriegsgegner gezwungen haben, keine weitere zukunftsweisende Technelogie zu entwickeln und für uns selbst einzusetzen, natürlich mit Hilfe der Systemparteien- und Regierung. So ging es nicht nur dem Magnetzug Transrapid, sondern schon Jahre vorher Ende der 60er Jahre der deutschen Flugzeigindustrie. Die Firma Dornier entwickelte den 1. Senkrechtstarter der Welt, die DO 31 für die Bundesluftwaffe, ebenso die Firma Heinkel die HE 231 Florett. Beide Entwürfe aber wurden verworfen und stattdessen die amerikanischen Starfighter eingeführt. Die Starfighter bekamen schon nach kurzer Zeit den Beinamen „Witwenmacher“. Die Briten haben später auf Grundlage der Entwicklung der DO 31 den Senkrechtstarter Harrier gebaut für ihre Flugzeugträger.

      Die deutsche Flugzeugindustrie wurde fast völlig zerschlagen, siehe den Airbus.

      Quelle HIER und HIER

      MdG.

      Bernwart

      Antworten
  7. 7

    Ekstroem

    Auch die Berliner S-Bahn wurde planmäßig runtergewirtschaftet. Das begann als Axel Nawrocki Geschäftsführer der S-Bahn Berlin GmbH wurde.
    Das ist jetzt keine Ironie, sondern durchaus ernst gemeint: Nawrocki hatte sich für den Job des Zerstörers qualifiziert, indem er zuvor die Bewerbung Berlins für die Olympischen Spiele gegen den Baum gefahren hatte. Bei der Stadt-Auswahl am 22. September 1993 erhielt Berlin satte neun von 88 möglichen Stimmen. Im Vorfeld gab es eine ganze Reihe von Skandalen.
    Als Nawrocki die S-Bahn übernahm, war sie gesund. Die Fahrgäste waren mit ihr zufrieden: Hohe Frequenz und viele Linien bei den Bahnen und Bussen, die pünktlich und zuverlässig verkehrten. Unter Nawrocki begannen die Rationalisierungen und das Auslagern von Leistungen. Das Niveau sank stetig. Die Folge war zunehmender Ärger.
    Die Gründe, warum diese Zerstörungsarbeit gemacht wird, sind komplex. Ein Grund ist genau der: Unzufriedenheit erzeugen. Heute ist die S-Bahn ein einziges Ärgernis. Verspätungen und Zugausfälle sind die tägliche Regel.
    Der Krieg wird gegen das deutsche Volk wird auf den unscheinbarsten Gebieten geführt.

    P.S. Das war mein erster Beitrag hier. Bei dieser Gelegenheit ein herzliches Dankeschön an Sie, werter Kurzer, für die Arbeit, die Sie leisten. Ein Dankeschön auch an die Kommentatoren für die Beiträge.

    Antworten
    1. 7.1

      Kurzer

      Werter Ekstroem,

      danke für Deinen Beitrag zum Thema.
      „Sie“ ist eine bei uns unübliche Anrede.

      Accon und Beverina
      Der Kurze

      Antworten
      1. 7.1.1

        Ekstroem

        Danke, werter Kurzer, das werde ich versuchen zu beachten.
        Möge Segen sein
        Ekstroem

  8. 8

    Der Wolf

    Liebe Freunde und Kameraden,

    die Erkenntnis, die sich aus dem Beitrag und der Diskussion ergibt, ist eindringlich: Nicht der deutsche Geist und die mit ihm verbundene hohe Ingenieurskunst als eine seiner vielen Töchter hat sich aus der Welt verabschiedet, sondern das Besatzerregime im damaligen Bonn und heutigen Berlin war es, welches alles darangesetzt hat, um das Deutsche Volk im Auftrage der sog. Sieger seiner geistigen, wissenschaftlichen und technischen Errungenschaften zu berauben, und mehr noch: Diesen Geist abzuwürgen und zu zertreten. Wer hier immer noch an Zufälle glaubt, der sollte sich bewußt werden, daß es sicherlich möglich ist, daß eine Regierung mangels kompetentem Personals auf entscheidenden Ebenen zeitweilig falsche Entscheidungen treffen kann, doch ziehen sich diese „falschen“ Entscheidungen als Roter Faden durch die gesamte Geschichte der BRD und erfassen praktisch alle denkbaren, politisch relevanten Gebiete. Was wir hier gerade diskutieren, ist ja nur die Spitze des Eisberges.

    Wir sollten uns auch bewußt werden, daß die führenden Wirtschafts- und Finanzkapitäne der BRD mit den ihnen zur Verfügung stehenden Verbindungen und finanziellen Mitteln längst die Möglichkeit besessen hätten, eine vollkommen unfähige und ihren wirtschaftlichen Interessen zuwiderlaufende Politmannschaft auszutauschen; dies ist aber nicht geschehen und ein weiterer Beweis dafür, daß die Politik der BRD von außen gesteuert wird und allein den Interessen der Globalfinanz dient, hinter der sich, wie wir wissen, der alttestamentarische Haß JENER verbirgt, der die Versklavung und Vernichtung nicht nur des Deutschen Volkes, sondern aller Völker zum Ziele hat.

    Stattdessen wird eine ideologisch völlig abgehalfterte, bewußt technologie-, wirtschafts- und wissenschaftsfeindliche Clique wie die Grünen, mit ihren zum größten Teil völlig abstrusen Thesen und Vorstellungen vom medialen Vernichtungskartell hochgeschrieben und die Wahlen zumindest teilweise gefälscht, damit garantiert ist, daß JENE ihr Vernichtungswerk auch tatsächlich vollenden können.

    Hieraus ergibt sich, wie dringend erforderlich die Wiederentstehung des ehemals vorhandenen Gemeinschaftsgeistes ist, wie er im Dritten Reich zur Blüte gebracht wurde. In dieser kurzen Zeitspanne gelang es, trotz widrigster Umstände und Wirtschaftsboykott, die deutsche Wissenschaft und Technik zur einsamen Weltspitze zu führen, wobei gemäß den Aussagen des Führers das Kapital der Wirtschaft und die Wirtschaft dem Volke zu dienen hatte und nicht umgekehrt. Dieses Rezept war es, welche das Wirtschaftswunder und die Beseitigung des Massenelends in den fünfeinhalb Jahren des Friedens ermöglichte, die dem Wiederaufbauwerk des Führers vergönnt war, und es war keineswegs die vielbeschworene Hochrüstung der Wehrmacht, die dieses bewirkte. Erst während des Krieges selbst wurde die deutsche Rüstungsproduktion auf Kriegsniveau gebracht – im Gegensatz zu den Hauptgegnern des Dritten Reiches. Auch hier entlarvt sich die kommunistische Geschichtsklitterung als Lüge, einer Lüge, die in der BRD zur Staatsdoktrin erhoben wurde. Zum Vergleich: Zum Zwecke der militärischen Vorbereitung auf die Weltrevolution wurden in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts Millionen von Tonnen sowjetischen Getreides an den Westen verkauft, um damit das für die Eroberung der Welt durch den Bolschewismus notwendige Waffenarsenal aufzubauen, mit der Folge von Millionen Hungertoten allein in der Ukraine (der sog. Holodomor). Adolf Hitler jedenfalls hat sein Volk nicht verhungern lassen, egal, was man ihm sonst unterstellen mag. Für ihn war der Nationalsozialismus allerdings auch kein Exportmodell, was anderen Völkern aufgezwungen werden sollte, obwohl viele seiner Ideen von den Führern anderer Völker freiwillig übernommen wurden, und das bis auf den heutigen Tag.

    Um auf das Thema Technik zurückzukommen: Erst wenn das Reich wiederersteht, kann diese sich in vollem Umfang gemäß den Fähigkeiten unseres Volkes entwickeln, nicht nur zu unserem eigenen Nutzen, sondern zum Segen der ganzen Welt. Es gibt im übrigen genügend Bastler und Tüftler in unserem Lande, die mit zum Teil erstaunlich einfachen Mitteln und Methoden die wunderbarsten Dinge erfinden und entwickeln, die allerdings im besten Falle entweder ignoriert werden, im schlimmsten sogar zur Verfolgung und physischen Ausschaltung ihrer Erfinder führen. So weit ist das System tatsächlich bereit zu gehen. Nicht, weil die Dinge nicht funktionieren würden, sondern allein, weil sie den wirtschaftlichen und politischen Zielen einer kleinen Clique gefährlich werden könnten. Das sagt im Grunde genommen alles.

    Eines der wichtigsten Themen für uns ist eine revolutionäre Energietechnologie, die die völlig ineffektiven und landschaftszerstörenden Windräder vollkommen überflüssig machen, von der gefährlichen Atomenergie ganz zu schweigen, obwohl es mittlerweile in Rußland Kraftwerkstypen gibt, die mehr Radioaktivität „vernichten“, statt zu produzieren; in der BRD waren es vor allem die Grünen, die erfolgversprechende Ansätze in dieser Richtung, die bei uns schon in den 70/80ern entwickelt wurden (siehe der „Schnelle Brüter)“ verhindert haben. Weiters zählt hierzu neben der Kalten Fusion, welche wir schon längst praktisch nutzen könnten, vor allem die Freie Energie, die uns im Prinzip schon seit Nicola Tesla und Victor Schauberger zur Verfügung steht. Daß gerade auf diesem Gebiet erfolgversprechende Projekte verhindert oder – wie im Falle der Kalten Fusion – einfach eingestellt werden, gehört zur wissenschafts- und technologiepolitischen Katastrophenpolitik, wie sie vom Berliner Vasallenregime im „höheren Auftrag“ gegen uns Deutsche verfolgt wird.

    Euch allen noch einen schönen Abend.

    Antworten
    1. 8.1

      Der Kräftige Apfel

      Heil Dir, lieber Wolf, und auch Dir herzlichen Dank für Deine Worte, die in meinen Augen eine ganz wesentliche Botschaft transportieren.

      Es ist den allermeisten Menschen nicht im Ansatz klar, was die Deutschen in sich tragen und was das bedeutet. Abgesehen davon, daß wir sehr gewissenhaft von allen Informationen, welche Aufschluß darüber geben würden, abgeschottet werden UND einer permanenten, allgegenwärtigen gegenteiligen Propaganda ausgesetzt sind, spielt auch noch unsere Erziehung und Prägung mit hinein, wonach Bescheidenheit eine Zier und nicht vereinbar ist mit solch prominentem Selbstempfinden.

      Viele Menschen, die jetzt zunehmend die wahren Umstände erkennen, sind in diesem Stadium des Prozesses schockiert, entmutigt und verzweifelt. Sie nehmen die zerstörerische und umfassende Unterdrückung wahr, aus der es scheinbar keinen Ausweg gibt. Sie empfinden sich selbst als klein und hilflos in diesem gigantischen, düsteren Räderwerk.

      Aus diesem Grund ist es so elementar wichtig, ihnen und auch uns selbst unermüdlich vor Augen zu führen, welche Schätze in uns verborgen liegen, verschüttet und versteckt wurden. Diese tabuisierten, verleumdeten, blockierten Eigenschaften in uns, sind offenbar wirksam genug, um seit Äonen den geballten Haß *jener* auf uns zu ziehen. An dem ihrer Angst entspringenden, eifernden Fanatismus, uns davon zu entfremden, können wir ablesen, welche Wirkmächtigkeit darin begründet liegen muß.

      Welche Zeit könnte größeren Aufschluß darüber geben, als die legendären 12 Jahre, in der sich unser erniedrigtes Volk aus eigener Kraft, der Führung des Besten folgend, aus dem Staub erhob und in friedlichster und integerster Weise einem goldenen Morgen entgegenschritt?

      Es ist nach wie vor alles gegeben. Die niederträchtige Zersetzungsarbeit *jener* hat zwar zu schweren Schäden am Volkskörper geführt, der teilweise bis zur Unkenntlichkeit entstellt ist, doch unter der Oberfläche sind die Qualitäten nach wie vor gegeben. Es fehlt nur noch das flächendeckende Erkennen dieser Tatsache und ihrer Notwendigkeit. Das wird geschehen, sie selbst lösen es aus. Dann wird sich das ganze Potential wieder entfalten, gleich einer Pflanze, die nach langer Winterskälte die sonnenerwärmte Erdoberfläche durchbricht, schöpfend aus den eingelagerten Werten und Nährstoffen ihres Wurzelstocks. Sie wird zu neuer Blüte und Schönheit gelangen, denn das ist ihre Bestimmung.

      Heil und Segen!

      Der Kräftige Apfel

      Antworten
      1. 8.1.2

        Der Wolf

        Heil Dir, mein lieber kräftiger Apfel,

        nicht nur in Deinem Namen, sondern auch in Deinen übrigen Worten schwingt so viel frauliche Kraft durch die Poesie Deiner Bilder und Vergleiche, mit denen Du selbst das Negative zu beschreiben vermagst. Es ist der Beweis, wieviel Empfindsamkeit und Macht in unserer Volksseele verborgen schlummert. Gerade Dein letztes Bild von der im Winterschlaf verharrenden Pflanze, die dennoch zu neuem, frühlingshaftem Wachstum sich anschickt, hat mich sehr berührt. Es ist ein Gleichnis, welches tief aus dem Bewußtsein der großen Göttin, der Gebärerin und Allmutter entspringt, die uns neues Leben verheißt. Und es ist unglaublich zu schauen, wie die weibliche Kraft, die gerade bei uns durch die feindlichen Mächte so zutiefst geschändet und mißbraucht wurde, im Positiven sich im deutschen Volk erneuert und zu regen beginnt, wie immer mehr Frauen sich der Matrix der Lüge und Heuchelei entziehen und sich geistig auf die Suche nach der verschütteten Wahrheit begeben. Nicht zuletzt deswegen ist mir nicht bange um unser Deutsches Volk. Ihm wird Heilung zuteil werden, selbst wenn wir noch eine Zeitlang durch das finstere Tal der Ohnmacht und Verzweiflung wandern müssen. Doch am Ende steht der Sieg, und wir, die Vorhut, können schon den Atem des Frühlings spüren, auch wenn der Höhepunkt des Dämoniums, dem wir zur Zeit noch ausgesetzt sind, nicht ganz erreicht ist.

        Alaf Sal Fena!

      2. 8.1.3

        Marco

        Heil Dir, kräftiger Apfel,

        ich sehe es wie unser lieber Wolf. Auch mich hat die Schwingung Deiner Worte in ein Gefühl gezogen, welches ich nur als Liebe bezeichnen kann.
        Die Reinheit und Stärke der deutschen Frau kehrt zurück, dieses Band zwischen dem arischen Mann und der arischen Frau ist der Schlüssel und das Jahrtausende alte Erfolgsrezept unserer germanischen Stämme.

        Es ist die Antwort auf die Frage, wieso das Leben innerhalb der Clans und Sippen so harmonisch verlief: Weil die komplette Gemeinschaft von der Liebe zueinander getragen war, dieses beinhaltet natürlich auch die Liebe der Frauen und Männer untereinander. Diese Erkenntnis ist mir in den letzten Wochen so deutlich geworden, dass es gar nicht anders sein kann. Es ist wie ein Schwur, wie ein magisches Band, das die Gemeinschaft gegen jede Art von Eindringen fremder Schwingungen und Einflüssen schützt. In sich selbst verliebt lebt die Gemeinschaft in grandioser Natur im Einklang mit der Schöpfung, das muss das höchste Glück sein.

        Wie stark die Schwingung zweier Gleicher ist, wurde in der Esoterik ja häufig als Seelenverwandschaft bezeichnet. Aber über Dinge zu sprechen ist das Eine, sie dann tatsächlich zu fühlen ist da schon eine ganz andere Hausnummer. Das was da auf uns zukommt, kann man eben nur als das höchste Glück und die höchste Freude bezeichnen, Allvater und die Götter leisten wirklich ganze Arbeit.

        Ich bin sehr dankbar, dass es Euch gibt!

        Sal und Sig

        Marco

      3. 8.1.4

        Bernwart

        Heil Dir Marco!

        Du hast die Seelenverwandtschaft zwischen Mann und Frau wunderbar beschrieben. In der armanischen Esoterik sind Mann und Frau der männliche und der weibliche Aspekt oder Teil des Ganzen. Beide sind die Hälften eines Ganzen, die in Urzeiten, in der menschlichen Entwicklungsgeschichte, vom Allgeist, gespalten wurden. um sich selbst im männlichen und weiblichen Teil zu erfahren. Und wenn sich beide Hälften in ihren Inkarnationen wiederfinden, erleben sie die von Dir beschriebene Glückseligkeit. Beide Teile sind Teile ODINS und sind göttlich. In der deutschen Sprache kennen wir dafür noch die Bezeichnung GATTE und GATTIN.

        Alaf Sal Fena!

        Bernwart

      4. 8.1.5

        Der Kräftige Apfel

        Liebe Freunde!

        Habt Dank für Eure stärkenden Worte, von Euren Antworten bin ich wiederum sehr bewegt. Im Film „Die Prophezeihungen der Cellestine“ wird sehr anschaulich dargestellt, wie das Feld der gegenseitigen/gemeinsamen Schwingungserhöhung entsteht. Wir sind diesbezüglich wie kleine Kinder oder Schlaganfallpatienten, die das Laufen erst (neu) lernen müssen. Daß es möglich ist, steht für mich außer Frage.
        Ich bin sogar der Meinung, daß sich unsere Schöpfung diesmal über die ursprüngliche Fassung hinausentwickeln wird, denn diese war/ist nun erwiesenermaßen unzulänglich gegenüber sämtlichen möglichen und somit letztlich auch manifesten Störfaktoren.
        Um eine dauerhafte Stabilität auch angesichts eines dauerhaft labilen Gleichgewichtes zu erreichen, müssen der Charakter/das Wesen der möglichen Störfaktoren erkannt und diese daraufhin bewältigt werden. Das geht nur, wenn sie sich uns in ihrer manifesten Form zeigen. Wir kommen nun an einen Höhepunkt der destruktiven Manifestation, was uns gleichzeitig die Möglichkeit eines Höhepunktes unserer Bewußtwerdung eröffnet.
        Dadurch wird uns auch wieder offenbar, wie sehr das Außen mit dem Innen korreliert. Diesen Zusammenhang hatten wir ziemlich vollständig aus dem Bewußtsein verloren.

        Ohne Übung und (Selbst-)Disziplinierung wird es wohl nicht funktionieren; auch werden noch einige Funktionsmodelle in der Praxis ausgetestet werden müssen, solange wir nicht über das Wissen um die richtigen Formeln verfügen. Doch das eine wird das andere befruchten und in gegenseitigem Wohlwollen und hingebungsvoller Liebe werden wir uns in diesem Prozeß gegenseitig austarieren.

        Ich freue mich darauf und hoffe, das erleben zu dürfen!

        Heil und Segen!

        Der Kräftige Apfel

  9. 9

    Bernwart

    Achtung!

    Passt eigentlich nicht zum Thema, aber vielleicht doch wichtig?

    Am 17.-18.11. war ein Treffen der Artgemeinschaft in der Harzhöhe. Eingeladen dazu war auch der „Volkslehrer“ Er kam mit Kameramann und hat alles gefilmt, auch die Teilnehmer des Treffens. Am nächten Tag, bei Abfahrt der Teilnehmer vom Treffen stand die Antifa vor der Türe und hat alle Autokennzeichen und alle Gesichter gefilmt und fotografiert.

    Da muß der Volkslehrer sich die Frage gefallen lassen, ob er die Antifa mit seiner Aktion nicht herbei gelockt hat?

    MgG.

    Bernwart

    Antworten
    1. 9.1

      Marco

      Och, wie niedlich, die Juden ändern ihre Taktik…..

      Blieb der Nikolai bei Sachbeschädigung, sich selbst betreffend, recht entspannt, so versucht man es jetzt auf diese Art und Weise.

      Ihr lieben Juden, dieser Einfallsreichtum, ganz große Aktion….

      Der Jude im Dorn, aus der Sammlung der Brüder Grimm

      Antworten
  10. 10

    KW

    Metapedia ist schon seit über einer Woche lahmgelegt. Ich gehe täglich auf
    Deutsche Ecke

    Dort erscheint ein Kalenderblatt mit allen Ereignissen, die sich seit unserem Bestehen an diesem Tag ereigneten. Da wir ja alle aus der Schule mit fehlendem oder falschem Geschichtswissen entlassen wurden, nehme ich mir täglich eine Sache vor und betrachte sie näher, heute war es die Firma Grünenthal.
    Sogar Wikilügia spuckte das hier aus und erläutert es dann genauer.
    „Es war das erste Unternehmen, das Penicillin auf dem deutschen Markt einführte, dessen Produktion in Deutschland damals vom Alliierten Kontrollrat untersagt war.“
    “ Der Alliierte Kontrollrat hatte bis dahin deutschen Firmen die Forschung an und die Herstellung von Penicillin untersagt.“

    Irgendwo habe ich gelesen, daß dieser widerliche Kontrollrat noch viel mehr verboten hat, z.B. den Verkauf von Samen für Nutzpflanzen. Da JENE auch das Internet mit Wiki, Fratzenbuch und Gurgel gekapert haben, fehlt uns eine Zusammenstellung solcher Widerlichkeiten. Ich würde gerne gelistet haben, was sie noch alles verboten haben außer Büchern. Jetzt brauchen wir keinen Kontrollrat, dessen Aufgaben übernehmen deutsche Vasallen.
    Den Zeppelin hatten sie ja schon in den 30ern vom Himmel fallen lassen. Ich kann mir vorstellen, daß viele Erfindungen wegen des Öls unterdrückt werden. Hatte mal gelesen, daß ein Japaner Plastik zurück zu Öl verwandeln konnte. Daraus wurde anscheinend auch nichts.lieber vermüllen sie die Welt. Schon mal geschaut—in jedem Garten steht so ein quietschebuntes Klettergerüst.

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: