Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

14 Kommentare

  1. 1

    LKr2

    Das Übel der ganzen wurzellosen Taktik der Unterwerfung besteht aus dem Glauben wir leben in Freiheit und Selbstbestimmung. Damit wird selbst der Wille gefangen genommen.
    Schon das Grundgesetz wurde uns von der Besatzungsmacht auferlegt, ohne nenennswerte Gegenwehr, da der Wille der Unterwerfung oblag.
    Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben,so Obama am 5.6.2009 in Ramstein.

    Aufklärung ist das Gebot der Stunde, HEUTE und JETZT mehr denn je. Gerade dann, wenn die Obrigkeit mit Versuchen der Einschüchterung und Bestrafung dagegen vorgeht.
    Der Kurze kann davon ein Lied singen, stehen doch noch Tagessätze an, die bezahlt werden müssen……(mehr dazu über den ePostweg direkt an den Kurzen!)

    Kameradinnen und Kameraden! Weihnachten steht an – das Fest der Liebe um die Unsrigen und denen wir nahe stehen, in der Vergangenheit und dem Hier und Jetzt. Im Geiste sind wir dem Kurzen ganz nah, da es im Geistigen keine Weiten gibt. Doch ist im Weltlichen die Situation eine ganz andere. So ist der Kurze, wir kennen Ihn, ein zutiefst einfühlsamer, spiritueller Mensch, der uns schon lange Zeit als Ratgeber und Aufklärer dient, nun in einer schweren finanziellen Krise angelangt, aus der er sich nur mit allergrößter Mühe zu befreien vermag. Helfen wir ihm dabei, wir sind es im schuldig. Denken wir nur an die unzählbaren schönen Stunden, die er uns durch seine Berichte und Bilder vermittelt hat.

    Lieber Kurzer, wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt von…..

    PS: nächste Woche kommt Post!

    Antworten
    1. 1.1

      Junger Adler

      Dem kann ich nur zustimmen.
      Nicht jedem von uns ist es gegeben, auf diese Art aufzuklären.
      Und das System schießt weiterhin Pfeile auf diese wenigen Kameraden.

      Aber wir können unser Schild als Schildbruder heben, um einige Pfeile abzuwehren.

      Meldet Euch beim Kurzen.

      Antworten
      1. 1.1.1

        Sherina

        Sehr schön geschrieben Ihr Beiden. Ich leiste meinen Beitrag seit Juni finanziell und energetisch. Helft alle mit, damit der Kurze es schafft. Ich stehe mit Schild und abwehrender Hand seitdem vor ihm und ich weiß, dass dieses energetische Wirken hilft.

        Wir sind viel stärker, als die meisten glauben, darin liegt ja auch die Möglichkeit der Manipulation. Die meisten denken, was kann ich schon allein bewirken. Alles! Und gemeinsam sowieso.

  2. 2

    Icke...

    Ja, das Verbreiten der Wahrheit, gerade der geschichtlichen Wahrheit Deutschlands ist ein sehr heikles Thema. Der Honigmann muss dafür ja jetzt wohl auch eine Haftstrafe absitzen. Damit wird selbst nach über 70 Jahren die Kette der Versklavung immer noch enger gezogen, gerade weil heute das wie oben beschriebene Unkraut sich wieder den Weg an die Oberfläche und somit zum Lichte erkämpft.

    Selbst das Benutzen von Worten die vor Jahren noch zum festen Wortschatz der deutschen Sprache in Gebrauch waren, sind heute höchst anstößig gegenüber denen, die hier versuchen die Kulturen, und hier nicht nur die deutsche Kultur, zu unterwandern, ja nicht nur das, sondern das unterdrücken diese auszuleben.

    Wann lebe ich in eine Kultur aus? Zuallererst natürlich durch das Austauschen von Gedanken, das Erzählen von Geschichten/ Sagen, das Feiern von Bräuchen und kulturellen Festen und das Aufklären von Mißverständnissen.

    Gerade wenn man flächendeckend aufklären möchte, dann schlägt das System besonders hart zurück. Auch im Kleinen, also in jedermans Umfeld, ist die Abwehr der Wahrheit und somit die Aufrechterhaltung der Lüge immer noch unbewusst programmiert und die Programmierung zu durchstoßen ist erstaunlicherweise gerade zur heutigen Zeit wieder enorm schwer.

    Daher kann es nur jeden verwundern, dass die unbewussten Menschen da draußen immer noch den sogenannten Siegermächten hinterhersingt und fröhlich die Kriegspropaganda unterstützend verteidigt, ohne auch mal zu hinterfragen, ob das überhaupt gerechtfertigt ist bzw. stimmig.

    Selbst nachdem heute die Muster ganz klar zu sehen sind, mit welcher List sie die Kulturen unterwandern (Besitz von atomaren, biologischen und chemischen Kampfstoffen), somit sturmreif argumentieren, selbst nach all den trügerischen und gelogenen „Fakten“ die zu zahllosen Kriegen führten, die Menschen scheinen nicht zu erkennen, wie sie an der Nase herumgeführt werden.

    Im Ausland schütteln die Menschen meist nur noch den Kopf über uns Deutsche, warum wir uns immer noch mit einem Ereignis abkämpfen, welches bereits heute im Ausland ganz offen diskutiert wird und nur in unserem Lande eine Strafe mit sich bringt, sofern man sich erlaubt dieses Ereignis allein nur logisch zu hinterfragen. Gerade wenn man mit einer wissenschaftlich und logischen Aufklärung anfängt, dann gerät man sofort ins Fadenkreuz.

    Die Lüge wird hier druch die Menschen selbst aufrechterhalten. Die Menschen sehnen sich hier teils nach Freiheit im Sinne ihrer Kultur und auf der anderen Seite verteufeln sie sie. Das Kontrollprogramm in den Köpfen ist noch sehr manifest und daher nur schwer zu durchbrechen. Sie verteidigen das immer mehr entstehende Chaos und lehnen es aber auf der anderen seite wieder ab.

    Gibt man Lösungsansätze und Versuche das ganze zu erläutern, kommt sofort das Kontrollprogramm und verhindert das weitere Betrachten, viele haben Angst der Wahrheit ins Gesicht zu blicken, obwohl es doch auf der anderen Seite auch eine Erlösung darstellt.

    Das sich jene nicht in Grund und Boden schämen, ganze Völker und Nationen in einer destruktiven Illusion leben zu lassen und dann auch noch meinen, sie tun diesen Völker etwas Gutes, ein bitterer Witz mit einem anschließenden Unwohlsein sind sie Folge.

    Aber es wird der Tag kommen, an dem die Menschen aufstehen und nach Erkennen der Unterdrückung jene aus den Ländern schmeißen und das ist noch Milde ausgedrückt. Das geistige Gefängnis wird fallen, so oder so. Es kann sanft passieren, aber wenn das nicht eingeleitet wird, dann wird es für alle brachial geschehen … Hoffen wir, das wir die sanfte Methode durchlaufen, es hat für alle nur Vorteile!

    In diesem Sinne … lebt die Kultur in Euch und sie wird bewahrt! Gebt sie an aufrichtige und offene Geister weiter, aber verwehrt sie jenen, die sie nicht deuten und somit verstehen können, denn sie sind „noch“ Wächter dieses Systems. Ihr Erwachen wird kommen, und die Strafe wird die Wahrheit sein, und die damit einhergehende Einsicht der Selbstlüge.

    PS. Es wird Zeit für die RD´s einzuschreiten, dass Überlassen des Spielfeldes im Sinne der Destruktiven wird sich für alle schmerzhaft auswirken. Der Wandel muss jetzt geschehen und nicht in ein paar Jahren!

    Antworten
  3. 3

    Bernwart

    Die Unterwerfung Deutschlands begann sofort nach dem 8. Mai 1945 mit dem Reèducationsprogramm der USA gegen die verhaßten Deutschen, die sich gegen das jüdisch-amerikanische „way of live“ und Unterdrückung gewehrt haben. Auf dem Gepäckwagen der Besatzungsmächte kamen sofort nach Ende der Kampfhandlungen, alle politisch geschulten und überzeugte antifa „Emigranten“ aus den USA, England und der Sowjetunion zurück nach Deutschland. Dazu gehörten die „Leader“ (Führer wäre nicht richtig) aller neuen Parteien, SPD, CDU, KPD, FDP, SED – der neuen Gewerkschaften,- der neuen Presseorgane,- alle Massenbeeinflussungsmittel wie Radio, Fernsehanstalten und vor allem – Kino und Universitäten.
    Anweisungen 1945 für die Re-Education (Umerziehung) der Deutschen:

    What to do with Germany. 1945 Distributed by Special Service Division, Army Service Forces, U.S. ARMY. Not for sale!

    „Die Re-Education wird für alt und jung gleichermaßen erzwungen und darf sich nicht auf das Klassenzimmer beschränken. Die gewaltige überzeugende Kraft dramatischer Darstellung muß voll in ihren Dienst gestellt werden. Filme können hier ihre vollste Reife erreichen. Die größten Schriftsteller, Produzenten und Stars werden unter Anleitung der „Internationalen Universität“ die bodenlose Bosheit des Nazismus dramatisieren und dem gegenüber die Schönheit und Einfalt eines Deutschland loben, das sich nicht länger mit Schießen und Marschieren befaßt. Sie werden damit beauftragt, ein anziehendes Bild der Demokratie darzustellen, und der Rundfunk wird sowohl durch Unterhaltung, wie auch durch ungetarnte Vorträge in die Häuser selbst eindringen. Die Autoren, Dramatiker, Herausgeber und Verleger müssen sich der laufenden Prüfung durch die „Internationale Universität“ unterwerfen; denn sie sind alle Erzieher. Von Beginn an sollen alle nichtdemokratischen Veröffentlichungen unterbunden werden. Erst nachdem das deutsche Denken Gelegenheit hatte, in den neuen Idealen gestärkt zu werden, können auch gegenteilige Ansichten zugelassen werden, im Vertrauen darauf, daß das Virus keinen Boden mehr findet; dadurch wird größere Immunität für die Zukunft erreicht.

    Der Umerziehungs-Prozeß muß ganz Deutschland durchdringen und bedecken. Auch die Arbeiter sollen im Verlauf von Freizeiten vereinfachte Lehrstunden in Demokratie erhalten. Sommeraufenthalte und Volksbildungsmöglichkeiten müssen dabei Hilfestellung leisten.
    Viele deutsche Gefangene werden nach Kriegsende in Rußland bleiben, nicht freiwillig, sondern weil die Russen sie als Arbeiter brauchen. Das ist nicht nur vollkommen legal, sondern beugt auch der Gefahr vor, daß die zurückkehrenden Kriegsgefangenen zum Kern einer neuen nationalen Bewegung werden. Wenn wir selbst die deutschen Gefangenen nach dem Krieg nicht behalten wollen, sollten wir sie nichtsdestoweniger nach Rußland senden.

    Die „Internationale Universität“ ist am besten dazu geeignet, die Einzelheiten des deutschen Erziehungswesens, der Lehrpläne, der Schulen, der Auswahl der Lehrer und der Lehrbücher, kurz: alle pädagogischen Angelegenheiten zu regeln. Wir brauchen ein „High Command“ für die offensive Re-Education. Besonders begabte deutsche Schüler erhalten Gelegenheit zur Fortbildung an unseren Schulen; sie werden als Lehrer nach Deutschland zurückkehren und eine neue kulturelle Tradition, verbunden mit internationalem Bürgersinn, begründen.

    Die Professoren sollen nach Möglichkeit deutsche Liberale und Demokraten sein. Das Eindringen von „Fremden“ könnte aufreizend wirken und muß auf ein Minimum beschränkt werden; aber das darf nicht dazu führen, daß uns die Kontrolle verloren geht.
    Jedes nur denkbare Mittel geistiger Beeinflussung im Sinn demokratischer Kultur muß in den Dienst der Re-Education gestellt werden. Die Aufgaben der Kirchen, der Kinos, der Theater, des Rundfunks, der Presse und der Gewerkschaften sind dabei vorgezeichnet.
    Die Re-Education tritt an die Stelle des Wehrdienstes, und jeder Deutsche wird ihr zwangsläufig unterworfen, so wie früher der gesetzlichen Wehrpflicht.

    Uns ist die Aufgabe zugefallen, Frieden und Freiheit zu retten; jene Freiheit, die am Berge Sinai geboren, in Bethlehem in die Wiege gelegt, deren kränkliche Kindheit in Rom, deren frühe Jugend in England verbracht wurde, deren eiserner Schulmeister Frankreich war, die ihr junges Mannesalter in den Vereinigten Staaten erlebte und die, wenn wir unseren Teil dazu tun, bestimmt ist zu leben – all over the world!“

    Das Re-Education Programm wurde in begeisterter Zustimmung unterschrieben von:
    Truman, Wallace, Nelson, Wichell, Rickenbacker, Sigrid Undset, Rey Stout, Clifton Fadiman, den Senatoren Burton, Pepper, Capper, Joh. Scheel, Lowell Thomas, Gabriel Heatter, James W. Gerard, Lord Vansittart, Maurice Meaterlinck, Sommerset Maugham, Louis Bromfield, Dean Alfange, Famcie Hurst, Cecil Roberts, Henty Bernstein, Dr. Alvin Johnson, Dr. William Neilson, Gen. Marcel de Bear, Daniel A. Poling, Wallace Deuel, Paul Jordan-Smith, Burnet Hershey, Hugh Cowdin, Edgar Amsel Mowrer, Edwin H. Blanchard, J.H. Jackson, Dr. Melchior Polyi, H.R. Burke und vielen anderen Vertretern des „amerikanischen Geistes“.

    (Quelle: Nation und Europa, August 1958, Unabhängige Nachrichten, Postfach 1826, 55388 Bingen)

    Doch gibt es noch weitere Quellen als Hinweis für die systematische Zersetzung der Öffentlichen Moral auf „stillem Wege“. Dazu veröffentlichte Dr. Georg Jaeckel einen Bericht, ebenfalls unter dem Namen „Umerziehung des Deutschen Volkes“, dem wir die wichtigsten Abschnitte entnehmen.
    „Die Umerziehung hatte den Zweck, das deutsche Volk auf psychologischem Wege in seiner geistig-seelischen Substanz entscheidend zu verändern. Damit schufen sich die Westmächte ein Mittel, das die Menschen in der Bundesrepublik mit der Hilfe einer systematischen Massenbeeinflussung unterwarf und sie alle Schuld freiwillig auf sich nehmen ließ, wogegen (nach dem Ersten Weltkrieg) die Kriegsschuldlüge des Versailler Vertrages zu einem allgemeinen Widerstand des Volkes führte.

    Nach Ende des zweiten Weltkrieges bemühten sich die Amerikaner, die Theorien der Umerziehung in Deutschland in die Praxis umzusetzen. Die Abteilung für psychologische Kriegsführung wurde in „Abteilung für Informationskontrolle“ umgetauft und ließ sich zunächst in Bad Homburg nieder, von wo sie 1946 nach Berlin verlegt wurde. Eine ihrer Hauptaufgaben war die Vergabe von Lizenzen für Zeitungsherausgeber, Verleger, Filmintendanten und Rundfunkdirektoren. Die Anwärter auf diese Posten wurden in Bad Orb im Screening Center, das vom Londoner Psychiater David Mardochai Levy ins Leben gerufen wurde, auf ihre – im Sinne der neuen sozialpsychologischen Thesen – „charakterliche Eignung“ getestet.“ („Vertrauliche Mitteilungen“, Spezialausgabe zur Umerziehung des deutschen Volkes, Juni 1984)

    Als aussichtsreichstes Mittel für die Änderung des deutschen Charakters wurde die Erziehung angesehen, und der Leiter der Abteilung „Erziehung“ bei der amerikanischen Militärregierung verkündete 1948 in einem Umerziehungsprogramm u.a.:
    „Die wahre Reform des deutschen Volkes wird von Innen kommen. Sie wird geistig und moralisch sein. Die Schultypen sind von geringerer Bedeutung für die Zukunft Deutschlands und der Welt als das, was gelehrt wird, wie gelehrt wird und durch wen gelehrt wird. Keine Besatzungsarmee wird je erfolgreich ein pädagogisches oder kulturelles Schema einem besiegten Volke auferlegen. Militärregierung wird als Militärregierung angesehen werden. Es wird daher das Ziel der Militärregierung sein:
    a) die als demokratisch bekannten Elemente in der deutschen Bevölkerung zu identifizieren und zu ermutigen;
    b) die Entwicklung oder Wiedererrichtung von Institutionen und Organisationen in Deutschland zu unterstützen, die zur Erfüllung unserer Mission beitragen können.“ („Vertrauliche Mitteilungen“, Spezialausgabe zur Umerziehung des deutschen Volkes, Juni 1984)
    1.500 Deutsche wurden von den „Siegern“ ausgewählt, um als Spitzenmitarbeiter den Umerziehungsprozeß voranzutreiben. So gingen die Amerikaner davon ab, den Deutschen Reformen aufzuerlegen. Sie gingen statt dessen dazu über, in die Gesellschaft deutsche Männer, Institutionen und Ideen einzubauen, die die Ziele der Militärregierung verwirklichen würden, ohne daß der amerikanische Einfluß auf den ersten Blick erkennbar war.

    Zur Umerziehungsmethode äußerte sich 1967 der Ordinarius für Politikwissenschaft an der Universität Frankfurt/M., Prof. Dr. Irving Fetscher, sehr präzise:
    „Als durch die totale Niederlage der Wehrmacht die Voraussetzungen für den Aufbau eines neuen, demokratischen Deutschlands entstanden waren, wußten die Alliierten so gut wie deutsche Demokraten, daß hierfür nicht nur die Schaffung von Verfassungen und die Neubildung von Parteien erforderlich sein würde, sondern auch ein intensiver Wandel des Denkens, der Empfindungen, der Verhaltensweisen. Soziologie, Demoskopie, Politwissenschaft dienen als wissenschaftliche Hilfsinstrumente bei der Orientierung. Wenn die Strukturen der Familien autoritär sind und bleiben und wenn im Berufsleben ein starres und hierarchisches Unterordnungsverhältnis besteht, kann kaum erwartet werden, daß die Einstellung zu politischen Entscheidungsfragen vom Geist der Toleranz, der Freiheitsliebe, der demokratischen Mitverantwortung geprägt wird.“ („Vertrauliche Mitteilung Juni 1984)
    (Quelle HIER)

    Alle führenden Leute in Politik,-Gewerkschaften, Radio,- Fernsehen,- Tagespresse,- Kirchen,- Universitäten auch in heutiger Zeit, haben diese jüdisch-amerikanische Erziehung „genossen“. Wer sie nicht verinnerlicht hat, kommt an keine führende Position in diesem BRD-System.

    Mit deutschem Gruss!

    Bernwart

    Antworten
    1. 3.1

      Bernwart

      Und dies alles dient der NWO der Illuminati!

      Antworten
    2. 3.2

      Linde

      Vielen Dank, Bernwart!

      Wenn das so ist, dann ist ja vermutlich auch die gesamte Kindererziehungsliteratur auf diese Ziele ausgerichtet.

      Nach mehr verbrachter Lebenszeit in staatlichen (Um)erziehungsinstitutionen als in der Familie (Krippe, Kindergarten, Schule, Uni) ist dann sicher auch der „gesunde Menschenverstand“ etwas verwirrt und damit die Urteilsfähigkeit, was denn nun hilfreich, wahr und gut ist und was in der Endkonsequenz zerstörerisch wirkt.

      Ich frage mich in der letzten Zeit oft, ob ich bei meiner Auswahl daneben gelegen habe, da ich ja trotz allem versuchten kritischen Hinterfragen unter dem Einfluß all dieser Erziehung stand.

      Hat jemand Buchempfehlungen zur Unterstützung einer guten Erziehung zu allem was wichtig ist (zum Erhalt der Familie, Respekt und guter Entwicklung)? Mir fällt leider gerade keine bessere Formulierung ein, muß dringend ins Bett.

      Würde mich über Anregungen sehr freuen!

      Heil und Segen, Linde

      Antworten
      1. 3.2.1

        Nitham

        Hallo Linde!
        Du brauchst kein Buch, um zu wissen wie Kinder durch das Leben begleitet werden könnten.
        Du kannst alles in dir selbst finden.
        Oder “ Kurzer “ soll dir meine Email Adresse zu kommen lassen, wenn du willst, dann könnte ich dir da weiter helfen.
        Gruß

  4. 4

    Bernwart

    „Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die Geschichtsbücher und Lehrpläne gefunden hat und von den nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung als gelungen angesehen werden.“
    Walter Lippmann

    Walter Lippmann (1889 – 1974) war einflussreicher jüdisch- us-amerikanischen Journalist und Schriftsteller.

    Antworten
  5. 5

    Steffen

    Warum wir alle ärmer werden …

    Noch so ein unterworfener, der nicht weiß was er tut, oder doch ein glatter Lügner? Entscheide selbst!

    Antworten
  6. 6

    Bernwart

    Liebe Volksgeschwister!

    Und der ganze System-matische „K(r)ampf gegen Rechts“, dient dem gleichen Ziel. Dafür sind immer genug Systembüttel, „nützliche Idioten“ und Geldmittel vorhanden.

    Bernwart

    Antworten
  7. 7

    Bernwart

    Liebe Linde,

    da empfehle ich Dir die Bücher von Christa Meves!

    HIER und HIER

    Christa Meves ist eine deutsche Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und Schriftstellerin. Jahrgang 1925. Sie hat sehr viele Bücher gerade über das von Dir angeschnittene Thema geschrieben.

    Heil und Segen
    Bernwart

    Antworten
    1. 7.1

      Linde

      Lieber Bernwart,

      vielen Dank für die Empfehlung. Ihre Bücher habe ich und fand sie sehr gut und hilfreich. Ich werde sie mir aber noch mal ansehen.

      Bei anderen Büchern ist mir deutlich geworden, dass sie auf falschen Grundannahmen fußen und dann ja falsche Schlußfolgerungen haben müssen.

      Bei all den Aufdeckungen über Geschichtslügen, Medien-/ Wahrnehmungsmanipulation und Gehirnwäsche und der guten Empfehlung des N8wächters, rein gar nichts mehr zu glauben, ist es wirklich schwer. Zumal man die Auswirkungen ja erst Jahre später und möglicherweise zu spät sieht.

      Allen einen wunderschönen Tag!

      Linde

      Antworten
  8. 8

    Bernwart

    Die Zerstörung der Familie, gehört ebenfalls zur Zerstörung des Deutschen Volkes.
    >Die Familie ist die kleinste Zelle eines Staates und Volkes.<

    Die Zerstörung der bürgerlichen Familie

    Außerdem wir die genetische Struktur der Deutschen (Germanen und Kelten) , sowie der anderen europäischen Völker, total verändert.
    Da hilft nur ein Mittel: "Stop and Go" – Stopp und Geh – Einwanderungsstopp und rigorose Abschiebung derjenigen, die rassenmäßig nicht zu uns passen.

    Segen und Heil
    Bernwart

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: