Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

14 Kommentare

  1. 1

    LKr2

    Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sonder von unseren Kindern geliehen.
    -Häuptling Seattle-

    Antworten
  2. 2

    Irma

    Heil Kurzer

    Die Bilder von Südtirol sind wunderschön.
    Und nun wundere ich mich überhaupt nicht mehr, daß ich schon ziemlich
    lange von einer Reise nach Südtirol träume.
    Aber leider wird mir das nicht mehr gelingen!!
    Diese herrlichen Bilder sind für den heutigen Sonntag besonders willkommen!!
    Ich danke dir dafür, Kurzer!

    MdG
    Irmchen

    Antworten
    1. 2.1

      Kurzer

      Heil Dir, Irma,

      nun habe ich extra für Dich die Bilderserie noch einmal erweitert.
      Viel Freude beim Anschauen und einen schönen Sonntag noch.

      Heil & Segen
      Der Kurze

      Antworten
  3. 3

    Der Wolf

    Süd-Tirol: Auch das ein Stück Heimat und deutscher Lebensraum. Ein Gruß an unsere tapferen Süd-Tiroler aus dem Norden! Bald kommt auch für euch der Tag der Befreiung. „…dann singen wir wieder unsere Lieder, gehen gemeinsam, aufrecht und frei.“

    Antworten
  4. 4

    Hans Dieter C

    Schon sehr seltsam.
    Hatte man sich, als Liebhaber antiker Skulpturen und Kunst, gerade eine antike Marmorsäule gekauft, aus den Dolomiten, der gesprenkelte Marmor, leicht gelblich mit vielen vernetzten braun-schwarzen , erscheinenden Strukturren, so der Fachmann Rat oder Beurteilung des Kunstwerkes.
    Wenigstens 200 Millionen Jahre alt, seine Bemerkung dazu.
    Nun denn, der…Gesprächspartner hat so manche Vorlieben.
    Dann, das Bild von Meran.
    Merano, mein Gott, wie war es dort schön.
    Die großen Apfelhaine, damals, als Student noch, in Heidelberg, bei einem Urlaub mit der damaligen Freundin.
    Kannte man schon, damals, Historie?.
    Kaum, aber, die innere Suche nach Wahrhaftigem.
    Diesmal hatte der…Gesprächspartner etwas mehr…Persönliches von sich gegeben.

    Antworten
  5. 5

    Thor

    Heil Euch,

    ja wem da nicht das Herz aufgeht, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen!
    Heil unseren deutschen Landen!
    Sehr schöne Bilder an diesem stürmischen Wochenende, passt auf euch auf.

    Alaf sal Fena

    Antworten
  6. 6

    Linde

    Lieber Kurzer,

    vielen Dank für die schönen Bilder.

    Ich habe es leider auch noch nie nach Sütirol geschafft.

    Beim Stichwort Südtirol fällt mir ein, dass in Italien seit Kurzem Impfpflicht herrscht, die der Volksgesundheit sicher nicht zuträglich ist.

    (Wie sagte doch neulich die US- Studentin auf der Seite vom Nachtwächter?: Wenn die (Eiscreme) von (Trump) kommt, frage ich mich, was steckt drin?
    Die Begriffe in den Klammern sind wohl beliebig austauschbar.

    Aber zum Thema Zwangsimpfung: Ich habe neulich bei meiner Internetschau zum Thema Nachkriegszeit einen Zeitungsartikel gesehen, dass Zwangsimpfungen gegen Typhus in der Amerikanischen Besatzungszone angeordnet waren. Von Bekannten weiß ich dass auch in der SBZ zwangsgeimpft wurde.
    (Den Artiekl finde ich leider nicht mehr.)

    Natürlich alles zum „Schutz der Bevölkerung“, die ansonsten aber so schlecht wie möglich behandelt und drastisch reduziert wurde.

    Wurden die Deutschen vielleicht durch die Impfungen noch zusätzlich krank gemacht? (Es kursieren ja Meldungen im Netz, dass mittels Tetanusimpfungen in der 3. Welt Frauen unfruchtbar gemacht und Fehlgeburten ausgelöst werden.

    Vielleicht war man damals noch nicht so weit, aber schädlich war es bestimmt, besonders für die kriegs-, hunger- und fluchtgeschwächte Bevölkerung Deutschlands).

    Wenn man sich dann ansieht, genau welche Kreise mit welchen Zielsetzungen die großen Impfaktionen in aller Welt finanzieren, sollte man vielleicht nochmal nachdenken, ob man dieses Zeug wirklich in seinen Nachkommen und im eigenen Körper haben will…
    (auch (und gerade dann), wenn die Propaganda uns Angst machen will vor den Folgen einer Nichtimpfung. Es gibt bei youtube viele Videos, die die schrecklichen Folgen von Impfungen überdeutlich zeigen und dieser Angst entgegen wirken können.

    Tut mir leid, wenn ich bei den schönen Bildern zu diesem Thema komme, aber es brennt mir so auf den Nägeln! Ich habe den Eindruck, dass die Leute so indoktriniert sind, dass „da draußen “ keiner zuhört. Da kommt es sofort zu Anfeindungen.

    Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag!

    Heil und Segen,
    Linde

    Antworten
    1. 6.1

      Kurzer

      Liebe Linde,

      es ist schon in Ordnung, daß Du das ansprichst. Ich kann dazu diesen Beitrag empfehlen:

      Mutiger Vater packt aus: „Warum ich meine Kinder nicht mehr impfen lasse!“

      Dies sollte man einem Arzt vorlegen, welcher auf Impfungen besteht:

      Impfbescheinigung
      Ärztliche Impferklärung

      Heil & Segen
      Der Kurze

      Antworten
    2. 6.2

      Falke

      Heil Dir Linde,

      Da möchte ich auch noch etwas zu dem Thema beitragen.
      Es gibt auch noch mehr Informationen beim Patientenbund über das Impfen und andere Sachen:

      http://www.patientenbund.org/pdf/impfen_aufruf.pdf

      Mit deutschem Gruße Falke

      Antworten
    3. 6.3

      Hans Dieter C

      Wenn man auf Nebenwirkungen, eingetreten bei einem selbst, verweist, zum Beispiel zerebrale Krampfanfälle, die eingetreten sind.
      Dann vom Arzt eine schriftliche Bescheinigung verlangt, daß keine Nebenwirkungen eintreten.
      Dann, kennt womöglich der…Kurze auch einen Arzt!.
      Gruß

      Antworten
  7. 7

    Manuel Wagner

    Der Sonne Licht, die kalte Nacht beendet,
    sie lässt unzählbar, goldene Funken sprühen,
    bis ins tiefe Tal, ihre warmen Strahlen sendet,
    was für ein Freudenfest – die Alpen glühen.

    Und eine Pracht sich unserm Auge zeigt –
    wenn auch der letzte Berg vom Schlaf erwacht,
    für den Moment scheint’s, unsere Erde schweigt,
    doch in jedem Herz die pure Freude lacht.

    Wir empfinden Glück – und sind stolz zugleich.
    beim Anblick des Süd- Tiroler schönen Land,
    es ist und bleibt, ein Teil vom Deutschen Reich,
    dies Kleinod, geben wir niemals aus der Hand.

    Sieg und Heil unserer Heimat !

    Manuel

    Antworten
  8. 8

    Thor

    Die Tiroler haben sich am 10.10.1920 die ewige Treue geschworen, nach dem sie, durch die in meinen Augen „kleine deutsche Spaltung“ sehr schmerzvoll erleben mussten, wie sie an die „treulosen Tomaten“ verschenkt wurden. Das war der Judaslohn an die Italiener.
    Nichts hat die Tiroler im Herzen getrennt, sie haben meine ganze Hochachtung, denn in Ihnen lebt mehr gesunder Verstand als in der BRD.
    Ihre ewige Treue haben sie in einem Lied verewigt, welcher jeder Tiroler mit stolzer Brust und tiefster Inbrunst zelebriert, wenn immer es Anlass dazu gibt.
    Danke Tirol!

    Antworten
  9. 9

    Hans Dieter C

    Beim Ahnen – Gesang hörte man noch ein Einstimmungslied zum
    Sonnenaufgang.
    Für den Montag womöglich.

    Wunschkonzert Gute Nacht Mutter und Heimat deine Sterne

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: