Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

5 Kommentare

  1. 1

    Bernwart

    ALLMUTTER – Frigga – Germania – Deutschland – wir lieben Dich!

    Antworten
  2. 2

    wahrheitssucher777

    Da die Schwarze Sonne auch über die Mutter Erde wirkt, ist es wichtig, mit Allmutter in Resonanz zu gehen und die elektromagnetische Wechselwirkung mit anzuheben, in eine Frequenz, die vielen Probleme machen wird, Sprühen & Co. werden das nicht verhindern und wer dabei ist, ohne verrückt zu werden, der darf sich glücklich schätzen. Der Geist der Freiheit ist das Verständnis von Unendlichkeit, ohne Konstanten und Begrenzungen, was man denkt, existiert bereits oder schöpft es gerade. Gedanken erschaffen Energie und diese formt Materie.

    g

    Antworten
  3. 3

    Bernwart

    GLAUBE (Hans Venatier)

    Oft hab` ich betrübte Stunden,
    da glaub` ich nicht mehr daran,
    daß Deutschland wieder gesunden
    und weiterleben kann.

    Dann möcht` ich zusammensinken,
    bin krank an Leib und Seel`.
    Gebt mir den Schierling zu trinken,
    daß ich mich von dannen stehl`!

    O, schlafen, schlafen, schlafen,
    nichts denken, nichts reden, nichts tun —
    Der Tod allein ist der Hafen,
    wo Schiffer und Schiffe ruh`n.

    Doch innen, im Herzen tief innen,
    wo all die Asche liegt,
    da glüht noch ein funkelndes Sinnen,
    das gibt sich nicht besiegt.

    So wartet das Feuer im Herde,
    eh` noch der Wind sich gerührt,
    bis plötzlich ein flammendes WERDE
    die neuen Lichter gebiert!

    Accon und Beverina

    Bernwart

    Antworten
  4. 4

    Clara Schumann

    Allmutter Deutschland ist etwas, das wir gar nicht in voller Gänze weiter erklären können, das wir nur verstehen und fühlen können und zu der wir aber eine tiefe Zuneigung spüren. Aus dieser Zuneigung können wir dem Kraftruf folgen: „Drum Brüder, auf, den Blick nach vorn – keiner von uns soll verzagen.“!

    Wagandt hat in seiner letzten Tagesenergie ganz am Schluß etwas gesagt, daß in eine ähnliche Richtung geht. Ich habe mir das einmal heraus geschrieben, weil ich seine Bildersprache sehr zeitgemäß und aufbauend fand:

    alexanders Tagesenergie #113 – zu Gast Frank Stoner, Teil 3, ab Minute 1:06:02

    „Und das muss uns wirklich bewußt sein:

    Wir leben in einer Welt,… in der die Dinge sich in eine andere Richtung entwickelt haben, daß es nur noch einen Weg für uns gibt und das ist wieder zurück zu unseren UR-sprüngen … zu der Quelle, aus der unsere Energie heraus fließt, aus dem Verständnis unseres Verbunden-Seins, mit dem, was uns hier wirklich diese Welt erleben läßt, mit unserer eigenen Quelle, die nie versiegt und, in der es keinen Anfang und keine Ende gibt, in der die Illusion von Tod in dieser Form nicht stattfindet, sondern der Wechsel der Form verstanden wird als ein immer neues Spiel der dahinterliegenden Energie. Und wenn Du das verstehst, dann bist du wieder an der Quelle auch deiner eigenen Schöpferqualität, in der du auch im Einklang sein kannst mit der Form in der du jetzt bist. Und das ist vielleicht die wichtigste Botschaft, die ich dir abschließend geben kann. …

    Die Dinge sind einfach … .

    Und das wichtigste, was ich jedem sagen kann, ist:

    So wie du bist, bist du genau richtig! Im Moment deines Seins bist du immer genau richtig – egal wie du bist. Du bist Ausdruck dessen, was jetzt ist und in dieser Form, in der du jetzt bist, liegt das Potential deiner Entwicklung. Und deine Entwicklung wird dich wiederum zu dem Besten machen, was du sein kannst. Und da gibt es keine Normen, die andere an dich anlegen und, die dir Vorgaben geben, wie du zu sein hast oder, was du zu werden hast, sondern nur das Verständnis, daß du, so wie du bist, Ausdruck dessen bist, was das Leben als solches repräsentiert.

    Der Kampf der hier geführt wird, … ist ein Kampf gegen das Leben. Er will das Leben unter Kontrolle bringen, doch das ist ein verlorener Kampf. Nur, wenn du selber begreifst, dass du das Leben bist, dann wirst du …. kein Teil des Kampfes mehr sein, sondern wieder verbunden sein mit deiner wahren Qualität und der Kampf wird überflüssig werden.

    Und das Schöne ist, daß diese Befreiung auch alle erreicht, die momentan unsere Gegner sind. In dieser Ebene, in der wir uns so getrennt wahrnehmen, in der sich viele Menschen für Schuldner halten, für arme Sünder halten und für falsch halten und anders werden wollen.

    Das ist die ganz, ganz große Krux.

    Mein Hinweis ist, lebe im hier und jetzt, im Sein. Und im Sein ist alles so, wie es sein muss, auch wenn es in der Beobachtung dieser Welt ganz anders scheint. Und es heißt auch nicht, daß es so bleiben muss …. aber es ist Ausdruck unseres jetzigen Seins, es ist der Traum, den wir jetzt träumen, aufgrund unseres eigenen bewussten Verständnisses. Und wenn sich dies Verständnis ändert, ändert sich der Traum. Und irgendwann steht am Ende immer zwingend das Erwachen, die Frage ist freilich, wann?

    Und nur, wenn man ein bisschen unruhig schläft und schlecht träumt, dann will man erwachen. Es gibt viele Menschen, die wollen noch weiter kuscheln und merken nicht, daß sie in Wahrheit in einem Albtraum gefangen sind.“

    Accon Sal Beverina
    Clara

    Antworten
    1. 4.1

      Tochter einer Trümmerfrau

      @ Clara Schumann:

      Wir müssen mehr mit unseren Ahnen sprechen.

      Mein Vater hatte immer den Spruch: „Auf die eigene Kraft besinnen.“ Das halte ich momentan für genau richtig.
      Nicht die Wertvorstellungen der Politiker übernehmen, sondern sich eine eigene Meinung bilden, indem man viel liest und nachdenkt.
      In die Stille gehen und den Eingebungen folgen, dann werden wir diese Übergangs-Zeit heil überstehen.

      Es bleibt spannend

      Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: