Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

8 Kommentare

  1. 1

    Deutsche Eiche

    Mit der Polizeiaktion wurde eindeutig gezeigt, dass Bernhard Schaub die Wahrheit gesagt hat! Wenn man im freiesten Deutschland aller Zeiten nicht einmal mehr das sagen darf, ist es wirklich schon schlimm um unser Land bestellt. Ein Hoch auf alle mutigen Deutschen, die in dieser Zeit Gesicht zeigen!

    Wir alle müssen zeigen, dass die Deutsche Kultur lebt. Singen wir wieder Lieder, machen wir Musik und sprechen schöne Gedichte. Lassen wir den deutschen Geist wieder zu neuem Leben erwachen!

    Antworten
    1. 1.1

      Age

      Heil Euch,

      Bernhard Schaubs Rede ist sooo gut!! Einmal natürlich der Inhalt. Außerdem erinnerte mich sein Redefluß, seine Wortwahlen und sein Ausdruck, kurzum seine ganze Rhetorik, an einem ganz bestimmten Mann. 😉 Hat das noch jemand so empfunden?
      Gruß
      Age

      Antworten
  2. 2

    Arhegerich Od Urh

    Heil und Segen,

    und Sie schämen sich nicht mal!

    Jeder freiheitlich fühlende und denkende Mensch wird dies als Willkür und absolutistisch empfinden!

    Warum fällt mir da Robin Hood und der Sheriff von Nottingham ein?

    Ein Papst sagte einmal sinngemäß:

    Der Wille kann sein Ziel besser erreichen, wenn der Zorm im dienstbar zur Seite steht.

    Und der Zorn wurde geweckt durch das Verhalten der Polizei und der Staatsanwaltschaft.

    Sie sind verpflichtet, dem Souverän zu dienen und keineswegs, den Souverän einzuschüchtern und ihm (dem Souverän) das Wort zu verbieten.

    Ein Hellenischer Philosoph und Staatsmann sagte einmal, auch hier wieder nur sinngemäß, denn der genaue Wortlaut ist mir gerade nicht geläufig:

    Die wichtigste Säule der Demokratie ist die freie Meinungs- und Redefreiheit, ist diese eingeschränkt gibt es keine Demokratie!

    Und gerade in Athen war es Jedem und Jeder erlaubt zu jeder Tages -und Nachtzeit an jedem Ort völlig frei seine Meinung auszusprechen. Denn gerade das macht ja eine Demokratie aus!

    Wir sollten dem zuständigen Polizeibeamten und der Staatsanwaltschaft einmal die demokratischen Verhältnisse im damaligen Athen näherbringen, auf daß sie endlich begreifen, was Demokratie ist und bedeutet.

    Wie soll man als Erwachsener den Kindern die Demokratie als ein hohes Gut vermitteln, wenn die erste und entscheidende Säule ausgerechnet von den Menschen mit Füßen getreten wird, die dem Souverän und diesem höchsten aller demokratischen Güter dienstbar zu sein haben?

    Diese selbst schaffen die Demokratie ab und wundern sich auch noch, warum dem Souverän die Galle überläuft?

    Accon Sal Beverina!

    Antworten
    1. 2.1

      Kurzer

      Heil Dir, Arhegerich,

      ich verstehe Deinen Zorn. Aber sehen wir es einmal so:
      Wir können sie zwar nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen.
      Aber wir können sie zwingen, immer dreister zu lügen.

      Den wir alle hier wissen, was der Gründer der »Paneuropa-Union«, Richard Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergi, welcher » … als Schöpfer des Europagedankens in seiner modernen Form gelten« kann, in seinen Buch „Adel“ (Leipzig 1922, S.31) schrieb:

      “…Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister…”

      Und: „Der Staat ist das Machtorgan der herrschenden Klasse“
      So lernten wir es zu DDR-Zeiten.

      Die obige Veranstaltung ist ein Lehrstück für „unsere Demokratie“, die tatsächlich Herrschenden haben sich damit wieder einmal grandios selbst vorgeführt.

      Accon und Beverina
      Der Kurze

      Antworten
      1. 2.1.1

        Der Wolf

        Sie zeigen immer deutlicher ihr wahres Gesicht, und sind dann auch noch wütend, wenn man es sagt. Unser alter Mathelehrer pflegte in solchen Fällen immer zu sagen: „Quod erat demonstrandum.“ (Deutsch: „Das war es, was es zu beweisen galt!“)

        Wenn die Reaktionen auf unsere Äußerungen das bestätigen, was wir zuvor behaupteten, dann ist der Fall des Systems nicht mehr weit. Denn „das eben ist der Fluch der bösen Tat, daß sie fortzeugend (..) Böses muß gebären.“ (Friedrich v. Schiller, Wallenstein, Piccolomini)

        Aus dieser selbstgebauten Falle gibt es für sie kein Entrinnen mehr. Das einzige, was noch hilft, ist, immer offenere Gewalt anzuwenden. Dadurch aber delegitimiert sich die Herrschaft der Unrechten schlußendlich von selbst, auch wenn sie Gegenpropaganda in Megaphonlautstärke betreiben. Als „Argumente“ verbleiben ihnen einzig Verleumdung, Niederbrüllen, Verbote und nackte Gewalt.

        MdG

  3. 3

    Kurzer

    DetlefF. Artist sagt ganz klar, worum es bei der Urheberrechtsreform geht:

    Es geht um Macht und Deutungshoheit

    Antworten
  4. 4

    Heinz Harald

    Heil euch Kameraden,

    ich hoffe, ich darf diesen Beitrag etwas zweckentfremden. Aber heute ist leider wieder einer dieser Tage, an denen mir glatt die Spucke wegbleibt.

    Bitte lest euch diese Meldung durch.

    Was ist das nur für eine unfassbare Dreistigkeit dieses Minusmenschen?? Ja bekommt denn der J*de nie genug? Da bekommen ehemalige SS-Soldaten, die ihren Kopf für unser Vaterland hingehalten haben, ohnehin nur eine sehr bescheidene Rente von im Durchschnitt 300,- Euro. Und dieser widerliche Mensch möchte ihnen diese auch noch streichen. Pfui Teufel!

    Gleichzeitig bekommen hunderttausende „Überlebende“ des hohlen Klaus bis heute Opferrenten und wenn sie sterben gehen diese teilweise auch noch auf die Kinder über. Aber diese Plünderung reicht anscheinend noch nicht aus, der J. bekommt halt nie genug.

    Möge der Irrsinn bitte bald ein Ende haben!

    Heil und Segen unserem Vaterland
    Heinz Harald

    Antworten
  5. 5

    Kurzer

    Eine kleine Einzelheit am Rande.

    In meiner Antwort an Arhegerich schrieb ich:

    „Die obige Veranstaltung ist ein Lehrstück für „unsere Demokratie“, die tatsächlich Herrschenden haben sich damit wieder einmal grandios selbst vorgeführt“

    Und genau deshalb ist
    Dieses Video … nicht verfügbar
    Es wurde also gelöscht.
    Ich gehe davon aus, daß Nikolai es wieder hochladen wird.

    Accon und Beverina
    Der Kurze

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: