Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

3 Kommentare

  1. 1

    Bernwart

    Dank Dir Kamerad Kurzer,

    daß Du dieses Thema hier zur Sprache bringst! Es behandelt ein Thema, daß sehr viel Leid über alle ostgermanischen Stämme gebracht hat, und nur durch Kenntnis der Wahrheit, läßt sich dieses Trauma überwinden.

    Aus der Falschübersetzung des Begriffs „Sclavi“ der mittelalterlichen Quellen mit Slawen bezog der Panslawismus für seine Gebietsforderungen eine vermeintliche historische Begründung, die sowohl vom Imperialismus des Zarenreichs als auch von dem ihm folgenden Bolschewismus, dem 1916 wiedererstandenen polnischen Staat und der Tschechoslowakei aufgegriffen wurde und bis heute zur Rechtfertigung der Vertreibung nach den Weltkriegen herangezogen wird.

    Diese imperialistischen, für viele Völker Europas unheilvollen Bewegungen beruhen sogesehen auf falschen historischen Grundlagen. Trostreich ist, dass sich nun die Möglichkeit bildet zur segensreichen Auswirkung der Erkenntnis historischer Wahrheit: der Erkenntnis von einer gemeinsamen Vorgeschichte und der engen Verwandtschaft vieler slawischer Völker mit dem deutschen Volk, einer Verwandtschaft, die z. T. größer ist als die des deutschen Volkes mit südeuropäischen und romanischen Völkern.

    Die Slawenlegende und der aus ihr geborene Revanchismus gegenüber den Deutschen haben allein durch die Vertreibung der Deutschen östlich der Oder und Neiße seit dem Jahre 1945 – einer Grenze, die eine politische Forderung der Vertreter der eine slawische Sprache Sprechenden seit dem Ersten Panslawistischen Kongreß in Prag (2. – 12. Juni 1848) war – 3,5 Millionen Menschen auf deutscher Seite das Leben gekostet.

    Mit dem Auftreten von Johan Huss kam die ,slawische Reaktion‘ gegen die Deutschen an die Oberfläche. Sie endete mit Mord und Vertreibung der Deutschen und dem Verlust der deutschen Ostgebiete und des Sudetenlandes.

    Nur die Wahrheit macht uns frei und schafft Gerechtigkeit!

    Accon und Beverina

    Bernwart

    Antworten
    1. 1.1

      Marco

      Teile und Herrsche!

      Dazu das Buch von Lothar Grell- Slawenlegende. Die deutschen Opfer einer irrigen Geschichtsbetrachtung.

      Gibt es sogar bei Amazon.

      Accon und Beverina
      Marco

      Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: