Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

13 Kommentare

    1. 1.1

      Rico012

      Ihr Lieben,

      ich lese diesen Beitrag und es ist genau das, was wir alle denken. Ich stimme ihr zu 100% zu.

      Aber ich höre im Hintergrund ein grauenhaftes Lachen. Ein Lachen aus der Hölle.

      Ich habe dies dem Kurzen bei unserem ersten Treffen schon gesagt. Die Beiträge von Deutsches Mädchen sind einfach zu 100%tig!

      Ihr Richtigen,passt auf Euch auf.

      Gruß von Rico

      Antworten
  1. 2

    kaufi

    Sehr schöne und informative Seite.

    Wer möchte, kann ja mal bei Laune HIER und HIER schauen.

    Gruß an alle Aufrichtigen und Wahrhaften,
    kaufi

    Antworten
  2. 3

    ulysses freire da paz jr

    Die enorme Menge an historischen Dokumenten unter ihnen http://www.sweetliberty.org/issues/wars/whitebook/shtml lässt uns mit Sicherheit den Schluss zu fassen, dass Deutschland keine Verantwortung für die Errichtung des Zweiten Weltkriegs hatte.

    Betrachten wir, die HIER auf S.27 vorgeführte Tabelle aus der Sicht „Cui Bono?“, um es festzustellen: – WER von dem Zweiten Weltkrieg am meisten profitierte, also, den 2. W.K. bestellt hat?

    Joseph Goebbels sagte 1945: „Es wird einen Tag kommen, an dem alle Lügen unter ihrem eigenen Gewicht fallen werden und die Wahrheit wieder siegen wird.“

    Antworten
    1. 3.1

      006

      Joseph Goebbels sagte 1945: „Es wird einen Tag kommen, an dem alle Lügen unter ihrem eigenen Gewicht fallen werden und die Wahrheit wieder siegen wird.“

      Nicht solange die BRD und ‚Staatsangehörigkeit: Deutsch‘ existieren. Hatte neulich ein kurzes Gespräch mit einem Arbeitskollegen. Dabei kam die Rede auch auf die Staatsangehörigkeitsgeschichte (von mir ausgehend). Er darauf: Wieso? Ich bin doch Deutscher! In meinem Personalausweis steht: „Staatsangehörigkeit: Deutsch“!!!

      Ich hab ihm dann erst mal empfohlen bei Gelegenheit und Interesse ein bischen bei ‚gelberschein.info‘ zu lesen… – er hatte mir stolz erklärt, wenn er erst mal als Besitzer seines Erbteisl (eine zum Wohnhaus umgebaute alte Scheune des Gehöftes seines Vaters) eingetragen wäre, würde er auch keine Grundbesitzabgaben bei der Gemeinde mehr bezahlen!

      Er würde doch gar nicht einsehen, daß er für sein Eigentum auch noch Abgaben bezahlen müßte. DAS … war dann der Haken, bei dem ich eingehakt habe … und ihn mal so andeutungsweise sanft darauf hingewiesen habe, daß es einen Unterschied zwischen „Eigentum“ und „Besitz“ gäbe … und er nicht umsonst lediglich ‚Besitzer‘ sei.

      Und daß das alles mit seiner Rechtsstellung als ‚juristische Person‘ zu tun hat und er sich deshalb vielleicht mal ein bischen über den Gelben Schein schlau machen sollte. Na ja, mal sehen, ob ihm ein Licht aufgeht…. – aber leider sind sie SO praktisch alle! Alles was in der Gemeinde hier herumläuft, läuft neben seinem türkischen oder sonstigen ‚Freund aus Kanakistan‘ her … und kann keinerlei Problem erkennen.

      Von ihrer Rechtsstellung und der darüber laufenden totalen Entrechtung haben sie keine Ahnung … und leider auch absolut kein Interesse. Wenns nicht so traurig wäre … müßte man lachen. Aber leider … ist es nicht zum Lachen… 😥 😥

      Antworten
      1. 3.1.1

        Kurzer

        Wer der Meinung ist, daß er mit dem „Gelben Schein“ aus der BRiD-Nummer rauskommt, ist schief gewickelt, 006.

        Zur Staatsangehörigkeit:

        Vorsicht, Irreführung! – Die angebliche “Nazi-Staatsangehörigkeit ´Deutsch´”

        GruSS vom Kurzen

      2. 3.1.2

        Kleiner Eisbär

        Wer auf dieser Seite meint, als 006 auftreten zu müssen, sollte damit rechnen, als Agent derjenigen wahrgenommenen zu werden, in deren Interesse er unterwegs zu sein scheint…

    1. 4.1

      Kurzer

      Äußerste Vorsicht bei Andrej Fursow!

      Er betreibt die hohe Schule der Täuschung:
      Ganz viele Wahrheiten aussprechen, um im wesentlichsten Punkt schamlos zu lügen.
      Laut seinen Behauptungen wurde unser Führer von England dazu getrieben, die friedliebende Sowjetunion zu überfallen.
      Denn Stalin wollte natürlich nichts als den Frieden und seine Rüstung war nur auf Verteidigung ausgerichtet.

      Historische Klarstellung

      Eine Stimme aus Russland: „Es ist Zeit, die Wahrheit über jenen Krieg zu sagen …“

      Antworten
  3. 5

    Freya

    Gestern waren ca. 8.000 Männer und Frauen auf den Straßen von Chemnitz. Aus allen Regionen und Orten Sachsens, aber auch aus anderen Bundesländern. Wenn die Menschen wieder begreifen, daß sie nur gemeinschaftlich eine Macht darstellen, dann wird auch wieder langsam die Erkenntnis um sich greifen, daß ein Volk, gerade in Krisenzeiten, so etwas wie ein stark erweiterter Familienverband („Regierung, fasse meine Familie nicht an!“) ist.

    Je suis Nazi! So what?!

    übersetzt:

    Ich bin Nazi*! Na und?!

    *Nazi = nationaler Sozialist / sozialer Nationalist / Nationalsozialist = ein Anhänger der Idee, daß ein Volk eine Gemeinschaft ist. Anhänger des Gedankens der Volksgemeinschaft (Gemeinnutz = Eigennutz).

    Das „VOLKSLEHRER-Buch“ als Hardcover (55,- € + Porto, Hardcover, Farbe). Zum Lesen, Durchdenken und Weiterempfehlen. Wohlan denn!

    http://www.kaiserreich.tv

    http://www.heimatforum.de

    Antworten
    1. 5.1

      Ulysses Freire da Paz Junior

      Die Geschichte wird vom Projekt Gottes geleitet, einem Projekt, das immer auf Freiheit und Leben ausgerichtet ist. Das Schicksal einer Gesellschaft hängt immer von der Haltung ab, die sie angesichts dieses Projekts einnimmt: Entweder wird sie Freiheit und Leben haben oder Sklaverei und Tod erzeugen.

      Bilddatei

      Bilddatei

      Bilddatei

      Bilddatei

      Bilddatei

      ,,Sowohl der Erste Weltkrieg als auch der Zweite Weltkrieg wurden von den alliierten Mächten auf Deutschland gestoßen. Deutschlands große Sünde entwickelte sich als Nationalstaat und störte das seit langem bestehende Gleichgewicht der Machtverhältnisse in Europa. Die bereits etablierten Großmächte Großbritannien, Frankreich und Russland schlossen sich 1914 zusammen, um diesen neuen Rivalen zu zerstören. Als Deutschland phönixartig aus der Asche des Ersten Weltkrieges aufgestiegen war, um wieder Großmacht zu werden, waren sie fertig. der Job mit dem Zweiten Weltkrieg. Die vorsätzliche Zerstörung Deutschlands während des Zweiten Weltkriegs kann nur mit der römischen Zerstörung des antiken Karthago verglichen werden, und zwar aus demselben Grund – um einen kommerziellen Rivalen zu zerstören. Die „offizielle“ Geschichte von World Wars I & II, die Geschichte, die wir in der Schule gelernt haben, ist ein Mythos.

       

      Wie der Titel „Der Mythos der deutschen Schurkerei“ andeutet, handelt es sich bei diesem Buch um die Fehlcharakterisierung des ultimativen „Schurken“ der deutschen Geschichte. Die „offizielle“ Geschichte der westlichen Zivilisation im zwanzigsten Jahrhundert macht Deutschland zum Störer des Friedens in Europa und zur Ursache sowohl des Ersten Weltkriegs als auch des Zweiten Weltkriegs, obwohl die Tatsachen dies nicht bestätigen.

       

      In beiden Kriegen wurden von der alliierten Propaganda fantastische Grausamkeitsgeschichten erfunden, um Hass auf das deutsche Volk zu erzeugen, um die öffentliche Meinung zur Unterstützung der Kriege zur Geltung zu bringen. Die nach dem Zweiten Weltkrieg entstandene „Holocaust“ -Propanda festigte dieses Bild der deutschen Geschichte als ultimativer Bösewicht. Aber wie wahr ist diese „offizielle“ Geschichte? War Deutschland wirklich der ultimative Bösewicht der Geschichte? In diesem Buch zeichnet der Autor ein anderes Bild. Er erklärt, dass Deutschland weder Täter des Ersten Weltkriegs noch des Zweiten Weltkriegs war, sondern in beiden Kriegen Opfer der alliierten Aggression war. Die durch den Ersten Weltkrieg verursachte Instabilität ermöglichte die bolschewistische Revolution von 1917 in Russland, die den Weltkommunismus ins Leben rief. Hitler und Deutschland erkannten den Weltkommunismus mit seiner Basis in der Sowjetunion als existenzielle Bedrohung für die westliche christliche Zivilisation an und widmeten sich und Deutschland einem Todeskampf gegen sie. Deutschland war weit davon entfernt, den Frieden in Europa zu stören, und diente als Bollwerk, das die kommunistische Revolution daran hinderte, Europa zu erfassen. Es war schade, dass die Vereinigten Staaten und Großbritannien das kommunistische Russland nicht in demselben Licht sahen, was letztlich katastrophale Folgen für die westliche Zivilisation hatte. Der Autor glaubt, dass Großbritannien und die Vereinigten Staaten sich im Krieg der falschen Seite angeschlossen haben.“

      Quelle HIER

      ,,Der 2.WeltKrieg aber sei tatsächlich notwendig gewessen,(http://s-mahat.org/cgi-bin/index.cgi?cont=262) weil unter der Festung des Friedens sich der Bolschewismus nicht nach Westen erweitern könnte.“ (Die Welt, 16.7.1996, S. 6.)

      Deutschland hat den Krieg verloren und die Sieger – die Kommunisten – können nun die Welt versklaven. Siehe HIER den Ursprung der Revolutionen oder zumindest den sechsten Absatz des dritten Kapitels: ‚Russische Revolution‘

      Antworten
      1. 5.1.1

        Rhea

        Deutschland hat vorläufig, den Krieg SIEGEND verloren. Der endgültige Sieg ist nah! Das letzte Bataillon aber wird ein deutsches sein. SH

  4. 6

    ulysses freire da paz jr

    Der Erste Weltkrieg war ohne Grund gegen Deutschland gestartet worden, für den Deutschland verantwortlich war. (https://www.e-reading.club/book.php?book=1020095) Sie waren an nichts schuldig. Nur um erfolgreich zu sein. Sie haben eine große Marine aufgebaut. Sie haben den Welthandel aufgebaut. Sie müssen sich daran erinnern, dass Deutschland zur Zeit der Französischen Revolution aus 300 kleinen Stadtstaaten, Fürstentümern, Herzogtümern und so weiter bestand. Dreihundert separate kleine politische Einheiten. Und zwischen dieser Zeit, zwischen Napoleon und Bismarck, wurden sie zu einem Staat vereinigt. Und innerhalb von 50 Jahren wurden sie zu einer der Großmächte der Welt. Ihre Marine konkurrierte mit Großbritannien, sie machten Geschäfte auf der ganzen Welt, sie konnten jeden übertreffen, sie könnten bessere Produkte herstellen. Was ist dann passiert?

    ,, Der Erste Weltkrieg war meiner Ansicht nach nicht nur einer von den unzähligen Kriegen der Weltgeschichte. Jetzt, da der zweite Krieg als mit ihm zusammengehörig erscheint wie der Tender mit der Lokomotive, wirkt er einzigartig. Beide zusammen sind ein Krieg. Dieser ist zum erstenmal in der Geschichte für überrnationale Zwecke benutzt worden, die von den Zielen der Völker im Schmelztiegel völlig verschieden waren. Bevor der erste begann (das ist jetzt klar), war bereits der Same dieser alles umstossenden Pläne ausgestreut, und nur sie gediehen und blühten in beiden Kriegen. Aus diesem Grunde begann mit dem ersten Kriege etwas Neues in der Geschichte unseres Planeten. Zum ersten Male wurde der riesige Mechanismus ausgelöst, der Menschen von allen Ecken und Enden der Welt veranlaßte, «für die Freiheit» zu kämpfen, wie man ihnen sagte – in Wirklichkeit aber: um die Freiheit zu zerstören. “

    Quelle HIER

    Zwei diametral gegenüberliegende Ideologie, was als zweiten W.K. kanonisiert wurde, haben bekämpft; einer von ihnen verteidigte den Frieden das Gesetz und die Familie – welche davon hat die Propaganda dazu gebracht sie zu wählen?

    Der Jahrhundertkrieg von Helmut Schröcke

    Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentu ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte. Nach einer Zeichnung von Rudolf Warnecke

    ,,Wie ist es denn möglich, dass Deutschland bis zum heutigen Tag – also, über sechzig Jahre später die Alleinschund am zweiten Weltkrieg angelassen bekommt, obwohl doch eine Fühle historische Akten von Beginn an eher das Gegenteil erziehlten. Seit über 60 Jahren wird der Erdbevölkerung beigebracht, dass Deutschland den 2. Weltkrieg begonnen hat und demzufolge für die daraus entstandenen Schäden verantwortlich ist. Tatsächlich marschierte Deutschland am 1. September 1939 in Polen ein, aber warum marschierte Deutschland eigentlich in Polen ein? Deutschland schrie zu seiner Verteidigung schon damals in alle Welt hinaus. Uns blieb gar keine andere Wahl, wir mussten unseren deutschen Volksgenossen in Polen schützend zu Hilfe kommen und sie retten, weil man dort bereits 50.000 Deutsche in Konzentrationslager verschleppt und über 3.800 ermordet hat. (http://s-mahat.org/cgi-bin/index.cgi?cont=129) Doch dieser Schreie deutscher Notwehr und Selbstverteidigung verhallte im Orbit gleichgeschalteter Leitmedien. Oder verhalte er womöglich in einem bereits vorgezeichneten Bild historischer Meinungsmacher?

    Folgendes – das musste man sich mal fragen: Welches Land in gleich oder in ähnlicher Lage wie Deutschland damals Polen gegenüber hätte sich den nicht sein eigenes Landsleute verpflichtet gefühlt, (http://jrbooksonline.com/polish_atrocities.htm) wäre ihnen also nicht zu Hilfe geeilt. (http://s-mahat.org/cgi-bin/index.cgi?cont=69) Vergleicht man das Verhalten Deutschland von damals mit heutigen USA Angriffskriege in aller Welt wird einem sofort und unverkennbar klar. Die Behauptung, Deutschland hätte allen umliegenden Nationen den Krieg erklärt und trage daher die Alleinschuld am 2. Weltkrieg, kommt von eben denselben Siegermächten, die bis heute immer noch menschenrechtswidrige Angriffskriege führen.“
    Quelle HIER

    ,,Die christliche Zivilisation kann immer noch überleben, wenn dieses Buch gelesen und seine Botschaft verbreitet wird“ Generalmajor, Tsounet Skepi-Spiridovich

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: