Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

20 Kommentare

  1. 1

    Heinz Harald

    Heil dir Kurzer,

    es ist interessant, dass Du gerade jetzt einen Beitrag über Frank Stoner bringst, nachdem ich mir gestern eben diesen Beitrag angesehen habe. Und natürlich triffst Du mal wieder, wie so oft, voll ins Schwarze. Deinen Ergänzungen zum Thema kann man eigentlich kaum noch etwas hinzufügen.

    Dennoch möchte ich hier eine kleine Lanze für Frank Stoner (Engelmayer) brechen. Ich halte diesen Mann für authentisch und habe auch schon viel von ihm gelernt. Nicht jeder kann hier voll auf dem Erkenntnisstand des TB oder der Heimkehr sein, aber Frank Stoner hat schon viele wichtige Themen angeschnitten (z. B. 9/11, Finanzsystem, Pädophilie der Eliten, Logen, ja sogar Gerard Menuhin (!!)) und bringt die Menschen damit zum Aufwachen.

    Und bitte bedenke, dass er mit seinem vollen Namen und Gesicht in der Öffentlichkeit steht. Vielleicht ist er auch schon bei den ganz harten Themen weiter im Erkenntnisstand, hat aber aus verständlichen Gründen wenig Lust, das Schicksal von Mahler, Monika Schäfer usw. zu teilen.

    Heil und Segen
    Heinz Harald

    Antworten
  2. 2

    KW

    Ich habe mir die anderthalb Stunden gestern angesehen. Mich kann eigentlich nichts mehr überraschen, aber einige Details waren hochinteressant. Der Doppelname von Kalergi beinhaltet 2 nicht unbedeutende Adelsstränge. Das Paneuropa-Picknick war durch Plakate angekündigt, also wurde der Stöpsel für die Ausreisenden der DDR gezogen, wie es Wolf Biermann schon 15 Jahre vorher war. Man schafft einen Anlaß und entwickelt eine gewünschte Sogwirkung. Die türkischen Gastarbeiter vergaßen BRD Regierungen, wieder nach Hause zu schicken, statt dessen stritt man sich Anfang der 90er Jahre um das Höchstalter der Nachkommen bei der Familienzusammenführung. Daß die übrige Sippe hier mitversichert war, sickert ja auch langsam durch.
    Ich fand den Film gestern zu lang. Übrigens der Gegenkandidat vom Bellen steht auch auf der Liste der Paneuropäer. Klappt doch-wieder mal 2 Präsidentschaftskandidaten aus demselben Natternnest. Ich weiß gar nicht mehr, wie der andere hieß. Wer weiß, was Kurz und Strache so drauf haben? Macron ist zum Glück enttarnt.

    Antworten
    1. 2.1

      Mike

      Kurz gehört wurde vom (und ist Mitglied im) „Council on foreign relation“
      Das hat mich von Anfang an stutzig gemacht.
      Von Strache weiß Ich sonst noch nichts aber immerhin ist er auch schon vor den Nasen gekuscht und hat sich unterwürfig im Yad Vashem präsentiert.
      Nun gut, warscheinlich wäre die Politkarriere wohl für jeden dieser Heuchler in Aut/De gelaufen, der dem nicht nachkommt aber systembedingt kann Ich mir nicht vorstellen das er „Gutes“ bringt.

      Antworten
  3. 3

    Mica

    Als Mitdemonstrant von 1989 möchte ich einwenden, daß die ganze friedliche Revolution von 1989 von der Mehrheit des ostdeutschen Volkes getragen wurde. Jene haben möglicherweise geahnt, was kommen kann und auch versucht, steuernd und „korriegierend“ einzugreifen im Sinne ihrer Agenda.

    Wie meistens in solchen Situationen planten sie wahrscheinlich aber in Szenarien damals wie heute:

    1) Idealfall aus Sicht derjenigen: blutiges Zusammenschießen der Leipziger Demonstranten am 09.10.1989 mit zumindest für mich unabsehbaren Folgen für Deutschland und die Welt

    2) falls bleibt friedlich 9.10.89, Beeinflussung anderer Demos in anderen Städten, um Zwietracht zu sehen (nicht gelungen), siehe in Berlin große Demo-Kundgebung am 4.11.89 mit über 1 Mio. Teilnehmer.

    3) falls friedlicher Demo-Weg nicht verhinderbar, geschickte Orchestrierung des dann zwangsläufig passierenden Mauerfalls, möglichst mit Schießerei Grenzbeamte auf Berliner Bürger, auch nicht gelungen.

    80% der Wende gingen vom Volk aus, 20% waren gesteuert, zumindest im Zeitraum von den gefälschten Kommunalwahlen im Mai 1989 bis zum Mauerfall, meine Meinung und mein Fazit als damals Miterlebender.

    Antworten
    1. 3.1

      Kurzer

      Mica,

      Punkt 1:

      „… von der Mehrheit des ostdeutschen Volkes getragen wurde …“

      Wenigstens wir sollten bei der korrekten Sprache bleiben:

      „… Leider wird gegenwärtig der Begriff „Ostdeutschland“ beinahe ausschließlich nur noch im Zusammenhang mit den mitteldeutschen Ländern von Sachsen bis Mecklenburg genannt, die einst die sogenannte „DDR“ bildeten.

      Doch Ostdeutschland, die östlichen Teile des von Deutschen besiedelten Landes, liegt seit etwa dem Jahre 1200 östlich der Oder-Neiße Linie …“

      Das wahre Ostdeutschland – Die Länder Ostdeutschlands

      Punkt 2:

      „… 80% der Wende gingen vom Volk aus, 20% waren gesteuert …“

      Das ist Kindergarten, erste Gruppe. Ich was damals auch dabei und habe mich in späteren Jahren mit den recherchierbaren Tatsachen beschäftigt. Dazu gehört, daß an unserem Stammtisch ein „ehemaliger“ KGB-Agent zu Gast war, der schon Anfang der achtziger Jahre Stasi-Offiziere in „Schwerter zu Pflugscharen“ schulen durfte.

      Nochmal: Einen „Kalten Krieg“ hat es nie gegeben, er war Teil einer Täuschung, die so gewaltig ist, daß sich der Verstand weigert, dies zu erfassen.

      Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden.”
      Zitat von Heraklit von Ephesos.

      Etwas miterlebt zu haben, muß nicht automatisch bedeuten, das Erlebte wirklich verstanden zu haben.

      Antworten
      1. 3.1.1

        KW

        @ Kurzer, die, die dabei waren, denken, sie hätten wirklich etwas bewegt. Haben sie nicht und nie in den Jahrhunderten. Es war wieder mal das dicke Geld. 1987 war die Finanzwelt am Ende. Welch schöner Markt im Osten tat sich auf. Elektrogeräte jeder Art, Fahrzeuge, Uneterhaltungsgegenstände von der Kassette bis zu Konzertveranstaltungen, Urlaubsreisen-die Preise stiegen. Die hatten Stielaugen vor Gier.
        Und jetzt? Diese Neger und Araber müssen ihre Schleusung teuer bezahlen. Hier kommen sie fast mittellos an. Sie brauchen alle möglichen Papiere, Abschlüsse, Zulassungen, die Geld kosten. Um sich eine Existenz zu schaffen, bauchen sie Kredite-und sie brauchen 30 Jahre, um hier seßhaft zu werden, und sie werden es nie, weil sie keine Europäer sind. Diese sinn losen Bemühungen kosten Geld. Diesen Kreaturen müßte mal einer verklickern, wozu sie mißbraucht werden. Natürlich hat es den Kalten Krieg nie gegeben, er ist dieselbe Medaillie. Ernsthaft hat man sich nie bekriegt. Man überließ das den doofen Deutschen, die sich selber zerfleischten. Ich habe Bekannte, die zu einer Demo in Halle marschierten und sich auf dem Marktplatz allein vorfanden, bis plötzlich wie auf Kommando aus allen Seitenstraßen Massen anrückten. Das kam denen bis heute gespenstisch vor. Und der Versprecher von Schabowski, der die Weltlage völlig änderte? Zufall? Und der Lakai Gorbatschow faselte schon damals von einem europäischen Haus, nur dachte er, weil er belogen wurde, er sitzt mit drin. Das Ganze war eine Riesenlüge. Ich bin sogar überzeugt, daß Kohl auch nicht Bescheid wußte, sonst hätte er nicht so gekonnt mitgespielt. Die Losungen damals waren lange vorher erfunden worden. Aus „Wir sind das Volk“ wurde über Nacht „Wir sind ein Volk“. Eine Einheit, die bejubelt wurde, aber dann ihr satanisches Gesicht zeigte, wie immer. Jede Erfindung drehen sie in Richtung Satan, nicht nur das Dynamit. Die Einheit war ein lauer Etappensieg mit vielen Opfern, die auf der Strecke blieben. Und sie ist nie vollendet worden. 1/3 deutscher Erde fehlt immer noch.

      2. 3.1.2

        Petra K.

        Hallo Kurzer,
        ich kann Dir nur beipflichten – Kindergarten, erste Gruppe.
        Schwerter zu Pflugscharen war total unterwandert. Plötzlich waren Drucker und alles mögliche da, wo es doch sowas noch gar nicht wirklich gab für den Endverbraucher. Keiner hat je erfahren, wo diese Ausstattungen plötzlich herkamen. Heute muß man sich darüber nicht mehr wundern.

        LG Petra K.

      3. 3.1.3

        Irma

        Nachdem, was man im Laufe der Jahre an Erkenntnissen erfahren hat, stimme ich deinen Ausführungen in diesem Kommentar auf jeden Fall zu.
        Wer in den letzten zwanzig Jahren mit offenen Augen und wachem Verstand durchs Leben gegangen ist, dem müssen doch nun wirklich diese Machenschaften aufgegangen sein.
        Ich hab auch in der DDR gelebt und habe mir zum Zusammenschluß DDR und BRD viel versprochen, was sich allerdings nicht erfüllt hat.

        MdG
        Irmchen

  4. 4

    Alfreda

    Heil euch,
    ich denke, dass Frank sehr wohl über das Gröbste Bescheid weiß; er hatte sogar mal eine Sendung (in der Amok Alex und Frank Stoner Show) gemacht über Hitler in Argentinien.
    Er hat halt nur eine wahnsinnige Angst, in die räächte Ecke gerückt zu werden.
    Ich hab ihn im Kommentarbereich schon des öfteren mal gefragt, was denn soooo schlimm daran ist, national zu denken. Leider antwortet er ja nie auf Kommentare, aber ich bin da zum Glück nicht die einzige, die ihn darauf aufmerksam macht. Es gibt viele national Denkende mit Kenntnis der wirklichen Geschichte unter den Kommentatoren. Das ist möglicherweise ein Grund, warum die linke Plattform Nuo Viso mit einem höchstwahrscheinlich hauptsächlich linken Klientel dieses Thema tatsächlich zuließ.

    Heil und Segen
    Alfreda

    Antworten
  5. 5

    Steffen

    Auch Frank wird es noch begreifen.

    Die „Wende ’89“ war Teil eines größeren Planes, der ausgedacht wurde, weil die Eskalation zum „III. Weltkrieg“ zwischen US/SU erfolgreich verhindert wurde.

    Gorbatschow hat sich übrigens im UN-Haus gut eingerichtet.

    Die paneurop./EUgeniker sind irre. Es ist dies die „Staufenbergfraktion“, die nicht begreift, dass der Herr des Ringes seine Macht nicht teilt und keine potentielle Konkurrenz zulässt.

    Geistiger Adel? – wohl eher Intelligenzbestien!

    Antworten
    1. 5.1

      KW

      Geistiger Adel-da muß man laut lachen, wenn man ihre Methoden sieht, die sich wie eine gesprungene Schallplatte immer gleichen. Sie sind seit langem so erfolgreich, weil sie international den Bank-und Kulturbetrieb beherrschen. Diese 2 Werkzeuge müßte man ihnen sanft aus der Hand nehmen.

      Antworten
  6. 6

    Falke

    Heil Euch,

    ich habe gerade wieder ein Video vom Schiggel Grouba gesehen, welches ich gleich mal hier her verbreiten möchte.
    Man kann es nicht oft genug wiederholen.

    MdG Falke

    Antworten
  7. 7

    Thor

    Noch ein Beitrag zur Erhellung, Valentin Falin, der sowjetische Botschafter 1989 in Berlin.

    Antworten
    1. 7.1

      Steffen

      Wenn die Aussage wahr ist, war es eine weitere Lüge der Alliierten.

      Antworten
  8. 8

    Lüne

    Nun, meine lieben Zeitgenossen, es ist doch so, daß unsere Widersacher immer und grundsätzlich versuchen durch ihre Niedertracht, Zwietracht säend die Menschen zu spalten und auseinander zu dividieren, um diese letztendlich besser beherrschen zu können.

    Da gibt es dann eben „LINKEre“ und „RECHTEre“, als auch „VORDEre“ und „HINTEre“, so wie „OBERE“ und „UNTERE“ und natürlich auch noch die ganzen Zwischenvarianten, welche ich hier müßig bin auch noch aufzuzählen . . .

    Vielleicht sollten wir einfach einmal anfangen zu schauen, was uns denn eigentlich so vereint, als uns immer nur von unseren Widersachern eintrichtern zu lassen, was uns trennt und worin wir uns unterscheiden . . .

    Viele junge Leute, eben genau solche wie Frank, sind unsere deutsche Jugend und auch wenn diese, durch die von unseren Widersachern permanent ausgeführte Umerziehung verpeilt sind, so bleiben sie doch unsere deutsche Jugend und wenn sich diese deutsche Jugend in einem wie auch immer gearteten Aufwachprozess befindet, sollten wir nach bestem Wissen und Gewissen ihnen die Hilfe anbieten, welche sie schlussendlich auch anzunehmen bereit sind . . .

    Ich sehe uns dabei alle und ausnahmslos in der Verantwortung . . .

    Nun, meine Lieben, noch etwas zur Wende und zum Mauerfall . . .

    Nicht allein, daß die Wende und der damit im Zusammenhang stehende Mauerfall eine lange geplante und ebenso abgekartete Aktion unsrer Widersacher war, nein . . .

    Noch ehe die Mauer überhaupt wirklich gefallen war, hat es sich die zionistisch geführte Presse in den beiden Besatzungszonen nicht nehmen lassen, von Anfang an die Mauer in den Köpfen der Deutschen um ein Vielfaches höher zu errichten, als diese in der Physis jemals existiert hat.

    Was wurde da, zunächst satirisch, doch später immer mehr bissig und gegeneinander aufwiegelnd, als auch durch bewußt geschaffene soziale und rechtliche Unterschiede und behördliche verschiedene Handhabungen von gleichen Sachverhalten, gehetzt . . .

    Die Menschen im gesamten deutschen (Rest-)Raum, fühlen sich getäuscht, belogen, betrogen und ausgenutzt und daran hat sich bis heute gar nichts geändert.

    Allein die Menschen, also viele von ihnen, haben in den vergangenen 28 Jahren resigniert, weil ihnen einfach die Kraft und die Mittel dazu fehlen, ewige Prozesse durchzustehen . . .

    Heute sind die beiden Besatzungszonen nach wie vor noch vorhanden, nur mit dem Unterschied, daß man in die jeweilige andere Besatzungszone fahren darf, so fern man sich das eben leisten kann . . .

    Darüber hinaus aber wird, in jeder nur denkbaren Beziehung, mit zweierlei Maß gemessen.

    Und wie es seiner Zeit Herr Otto Schily so klar geäußert hat:

    “… Es kann eine Wiederherstellung des Deutschen Reiches, das wäre Wiedervereinigung, nicht geben …”

    Jawoll, meine lieben Zeitgenossen und jetzt dieses sinnlose Theater mit der „GROKO“. . .

    Und wenn die Leute jetzt nicht merken, was in dieser schönsten und demokratischsten Bundesrepublik aller Zeiten gespielt wird, dann ist denen tatsächlich nicht mehr zu helfen.

    In diesem Sinne, meine lieben Zeitgenossen, ACCON SAL BEVERINA und ALAF SAL FENA, zuversichtlichst Euer Z.B.

    Antworten
    1. 8.1

      Irma

      Besser kann man es nicht sagen, LÜNE!!!

      MdG
      Irmchen

      Antworten
  9. 9

    Thor

    Solche Leute wie Frank sind dennoch wichtig, auch wenn er noch nicht das volle Ausmaß der Lügen erkannt hat und somit nicht weitergibt, ist er doch ein Wahrheitssuchender.
    Wer noch nicht so weit ist, bekommt auch von ihm einiges mit auf den Weg der Erkenntnis.
    Es gibt eigentlich nichts daran zu kritisieren.

    Jeder kann sich selbst weiterentwickeln und seinen eigenen Weg gehen.
    Die Wahrheit macht uns frei, der Weg dorthin ist steinig…, es genügt nicht, nur ein Buch zu lesen, die Zweifel wären doch zu groß.
    Diese Zweifel zu beseitigen, bedarf es eines Heimstudiums über einige „Semester“.
    Nur wer fragt bekommt Antworten und wer hinterfragt entdeckt die Lüge.

    Wer die richtige Literatur sucht, bekommt an dieser Stelle die besten Hinweise.

    Antworten
    1. 9.1

      Kurzer

      „Solche Leute wie Frank sind dennoch wichtig, auch wenn er noch nicht das volle Ausmaß der Lügen erkannt hat und somit nicht weitergibt, ist er doch ein Wahrheitssuchender …“

      Nichts Anderes wollte ich zum Ausdruck bringen. Und er ist, im Unterschied zu so manch anderen Komplett-Ignoranten, auf einem guten Weg.

      Accon und Beverina
      Der Kurze

      Antworten
  10. 10

    Thomas Schramm

    Entschuldigung ihre Berichterstattung zum Thema Medizin ist leider genauso falsch wie in der Schulmedizin und ignoriert die größte Entdeckung der Menschheits-Geschichte des deutschen Arztes Dr. med. Ryke Geerd Hamer. Er entdeckte bereits 1981 die wahren Ursachen des Krebs und später aller Krankheiten. Nur diese Erkenntnisse erlauben die Befreiung des Menschen aus dem Joch der Religion und Medizin, die die Grundlage der Versklavung aller Völker ist.



    Antworten
    1. 10.1

      Kurzer

      Werter Thomas Schramm,

      es ist ja absolut richtig, auf die Entdeckung von Dr. Hamer zu verweisen.
      Aber mir erschließt sich nicht, warum dies unter diesem Beitrag stehen und mit so einer Aussage verbunden sein muß:

      „… ihre Berichterstattung zum Thema Medizin ist leider genauso falsch wie in der Schulmedizin …“

      Bis jetzt gibt es auf dieser Netzseite einen einzigen Beitrag zum Thema Gesundheit, in welchen es um gesunde Ernährung geht:

      Gesundheitsimpulse für die Familie im Advent

      In diesem wurde auch auf Dr. Hamers Erkenntnisse verwiesen. Soll eine gesunde Ernährung im Widerspruch dazu stehen, bzw. falsch sein?

      Der Kurze

      Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: