Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

11 Kommentare

  1. 1

    Kurt

    Heil Euch,

    nur dort kann der Teufel weilen und sein Unheil treiben, wo er keinen Gegenwind bekommt!
    Gegenwärtig werden er und seine Häscher geduldet, gebilligt, toleriert, ignoriert und fleißig finanziert. Es ist das goldene Zeitalter für das gesamte Übel dieser Welt und weil sie es Humanität benennen, akzeptiert die Mehrheit einfach alles.
    Wir vergessen Frau Ursula Haverbeck bestimmt nicht und die auch nicht, die dafür verantwortlich sind.

    Heil und Segen unserem Vaterland!

    Antworten
  2. 2

    Peter Joe

    Die Bischöfe sollten dieses Verbrechen Tag für Tag von der Kanzel predigen, aber warum schweigen sie? Weil sie dem Teufel dienen und nicht Jesus Christus.

    Antworten
  3. 3

    Norbert Fuchs

    Ursula hängt seit Jahren mit Dr.Hamer neben meinem Bett , wie sollte ich Sie vergessen.

    Antworten
  4. 4

    Einsiedler

    Alles Lob und Ehre dieser mutigen Frau. Ihr BRiD-Schergen, ihr werdet eure aller gerechteste Strafe hoffentlich empfangen, wenn auch nicht bald, dann spätestens im Jenseits. Ihr Schlangen und Otterngezücht.

    Antworten
  5. 5

    Romy

    Ursula Haverbeck hätte gar nicht verhaftet werden dürfen:

    Gesetze, welche den Ausdruck von Meinungen zu historischen Fakten unter Strafe stellen, sind unvereinbar mit den Verpflichtungen, welche die Konvention den Unterzeichnerstaaten hinsichtlich der Respektierung der Meinungs- und Meinungsäußerungsfreiheit auferlegt. Die Konvention erlaubt kein allgemeines Verbot des Ausdrucks einer irrtümlichen Meinung oder eine unrichtigen Interpretation vergangener Geschehnisse. Abs. 49, CCPR/C/GC/34
    Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß das Bestreiten des Holocaust als zu schützendes Rechtsgut der freien Meinungsäußerung gilt und nicht verfolgt werden darf.

    Antworten
  6. 8

    Heinrich

    Deshalb bekommen Beamte, „Staatsdiener“, hohe Kredite . Nicht wegen deren Bonität, sondern wegen ihrer Käuflichkeit. Jeder Beamter ist ein Volkszertreter. Das sollte jedem klar sein, jedem Echtdeutschen. Selbst auf „Alternativen Seiten“, beziehe mich da auf eine Gold-„reporter“, hat wohl wegen Käuflichkeit der Mo(r)dern(d)e Marximus seine Spielwiese gefunden. Daß Währung mehr wert ist als Boden und Blut ,………….zum K*tzen.

    Antworten
  7. 9

    Heinz Harald

    Heil euch Kameraden,

    am 26. Mai ist die Europawahl. Bekanntermaßen lehnen die meisten hier (zurecht) Wahlen grundsätzlich ab. Ich überlege dennoch, dieses eine Mal eine Ausnahme zu machen, und die Partei Die Rechte zu wählen, da deren Spitzenkandidatin Ursula Haverbeck ist. Bei 180.000 Stimmen würde sie politische Immunität erhalten und aus dem Gefängnis frei gelassen werden müssen. Vielleicht geschieht ja ein kleines Wunder und wir können dieses Ziel erreichen!

    DIE RECHTE zur Europawahl zugelassen: Ursula Haverbeck ist Spitzenkandidatin!

    Heil und Segen
    Heinz Harald

    Antworten
  8. 10

    Falke

    An alle Kameraden,

    Aufruf ! ! !

    Europawahl kann Ursula Haverbeck das Leben retten

    Gruß Falke

    Antworten
  9. 11

    Steinstaffel

    Werter Heinz Harald,

    es ist wie du sagst, auch ich lehne Wahlen grundsätzlich aus energetischen Gründen ab und habe auch schon darüber nachgedacht, diesmal eine Ausnahme zu machen, um die großartige Dame, Frau Haverbeck, zu wählen. Es könnte sich aber als Bumerang erweisen. Die nötigen 180.000 Stimmen werden vielleicht nicht erreicht und gleichzeitig dem Kandidaten Udo Voigt von der NPD entzogen, welcher sehr gute Arbeit leistet, und kein Nationaler erlangt einen Sitz. Ich weiß noch nicht, wie ich mich entscheiden werde.

    Heil und Segen

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: