Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

3 Kommentare

  1. 1

    Reichsritter

    Heil Euch Kameraden,

    dies ist eine Predigt von Pfarrer Hans Milch, der das Vaticanum II. ablehnte, da es unvereinbar mit dem katholischen Glauben sei.
    Es gibt Kreise in der katholischen Kirche, die der Meinung sind mit dem II. Vatikanischen Konzil wäre der Satan in die Kirche eingedrungen.
    Wenn man sich die heutige katholische Kirche so anschaut, dann ist man geneigt dies zu glauben.

    SH!
    Reichsritter

    Antworten
    1. 1.1

      Kurzer

      Heil Dir, Reichsritter,

      diese Rede steht für sich und jeder von uns kann da mitgehen. Und sie zeigt, daß nicht die Zugehörigkeit zu einer Gruppe, Organisation oder was auch immer einen Menschen ausmacht, sondern seine konkrete Handlung. Nachdem ich mich unter Deinem Netzverweis belesen habe, sehe ich einmal mehr, daß es auch da wieder Unterschiede gibt. Denn anders als der damals in Frankreich lebende Jude Roger G. Dommergue, hat Pfarrer Milch, bei all den zum Himmel schreienden Wahrheiten, die er ausspricht, so wie auch der Teile des Militär- und Hochadels, welcher einen geradezu ungeheuerlichen Verrat am Volk und am Reich geübt hat, nicht im Ansatz die wahre Bedeutung des Nationalsozialismus begriffen. Der Wolf schrieb völlig richtig:

      „… Die Nationalsozialistische Revolution war in diesem Sinne sozusagen die Vorbedingung einer viel größeren geistigen und zugleich spirituellen Revolution, die endgültig die jahrtausendealten Sklavenketten der Unterdrückung der Menschen und deren geistige Unmündigkeit abschütteln sollte. Nicht der platte Materialismus, wie er von Bolschewismus oder Kapitalismus gepredigt wurde und auch nicht die durch ihre frommen Hirten zur Schafherde erniedrigte „sündig-unmündige“, ewig schuldbeladene Menschheit war das Ziel, sondern es galt das Ideal eines befreiten, stolzen Menschen, der – auf der Grundlage der von den Nationalsozialisten angestrebten Reinheit der Rasse und völkischer Gesundheit sowie eingebunden in die natürliche Ordnung der Dinge – sein volles, natürliches und zugleich göttliches Potential ausschöpfen sollte. Die Schaffung eines solchen Menschen war das Ziel …“

      Accon und Beverina
      Der Kurze

      Antworten
      1. 1.1.1

        Reichsritter

        Heil Dir Kurzer,

        Pfarrer Milch war eben ein zutiefst gläubiger Katholik, da war es ihm selbstverständlich völlig unmöglich, die Bedeutung des Nationalsozialismus zu begreifen.
        Die katholische Kirche hat es auch nicht begriffen oder verschleiert es geschickt, daß sie ein Machwerk des jüdischen Doppelagenten Saulus/Paulus ist.

        SH!
        Reichsritter

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: