Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

31 Kommentare

  1. 1

    griepswoolder

    Ich weiß nicht welches Matthäus-Evangelium er hatte, aber wohl keines aus dem sogenannten neuen Testament, sein neues Testament dürfte wohl sehr neu gewesen sein…
    Inhaltlich könnte ich ihm zustimmen, vom literarischen Christus mal abgesehen. Auch ich könnte mich der Theorie anschließen, daß den Deutschen und auch der Welt ein echter Erlöser/Heiland geschickt wurde. Leider hatte man ihn diesmal aber wirklich zu einer Art Kreuzigung getrieben und sein irdisches Reich hatte man total zerstört.
    Ob das Deutsche Volk noch einmal so eine Chance bekommen wird…

    Antworten
    1. 1.1

      Clara Schumann

      Heil Dir, griepswoolder!

      Diese Bruchstrücke aus dem Original-Evangelium des Matthäus sind auch hier zu finden:

      https://thuletempel.org/wb/index.php?title=Matth%C3%A4us-Evangelium

      HuS
      Clara

      Antworten
    2. 1.2

      Clara Schumann

      Noch ein Nachtrag an griepswoolder!

      Du hast offenbar Zweifel, wenn Du schreibst: „Ob das Deutsche Volk noch einmal so eine Chance bekommen wird…“

      Ich bin mir sicher, daß uns diese Chance gegeben ist. Ob wir es noch erleben werden, weiß ich nicht, doch der Weltenwandel hin zum Guten wird stattfinden. Das ist ein kosmisches Gesetz. Unsere Aufgabe dabei ist, im Sturm das Licht zu wahren, das die Gottheit uns gesandt.

      Antworten
      1. 1.2.1

        pils

        Ja, so wird es kommen

  2. 2

    Arhegerich Od Urh

    Alaf Sal Fena allen Wahrhaftigen in diesen
    unseren Hallen hier.

    Diese Zeilen von dir Gunnar sind sooo schön.
    Eigentlich sagen und drücken sie all dies aus,
    was in meiner Seele Heimat ist.

    Immer schon habe ich unser Volk in unsere
    Hymne reinsetzen wollen. Man redet immer
    von Deutschland, nie aber von uns als Volk.

    Hier aber, hier bei diesen Zeilen sprechen
    wir als Volk.
    Oh wie wunderbar. Ich konnte es nicht.
    Aber siehe, ich brauchte nur zu warten.
    Warten bis es bei einem Volksbruder reifte
    und er dann das, was es noch benötigte,
    ins Leben brachte.

    Was ich nicht kann, kann eine andere
    Volksschwester, kann ein anderer Volksbruder.
    Und sich darüber freuen, daß der Eine oder die
    Andere etwas kann was man selbst nicht, oder noch
    nicht kann. Das ist Volksseelenverbundenheit.
    Das ist Herzlichkeit.

    Das macht ein Volk aus, viele spüren etwas,
    viele wollen etwas. Aber man muß warten können,
    das Gewollte jedoch nie vergessen, ja es sorgsam
    im Herzen tragen, als Keim, und dann, unbemerkt
    von einem Selbst, reift es im Seelenfeld des eigenen
    Volksgeistes. Und einer aus dem Volke bringt den
    Keim sodann als Pflanze ins Licht des Lebens.

    Das nenn ich Gleichgeartet, gleicher Sitte,
    gleicher Seele. Das nennt man den Gral.

    Danke

    Accon Sal Beverina

    Antworten
  3. 3

    Clara Schumann

    Heil Dir, Gunnar!

    Was für ein ergreifendes Gedicht für diese feierliche Melodie! Diese Zeilen empfinde ich voll und ganz zutreffend für unsere Zeit. Hatte ich bislang noch eine leichte Blockade, mich ganz mit dem Deutschlandlied identifizieren zu können, so kann ich die „Die Deutsche Volks- uns Reichshymne“ nun auch mein Eigen nennen und sie mit ganzem Herzen singen. Danke für dieses Geschenk Gunnar!

    Accon und Beverina
    Clara

    Antworten
  4. 4

    Marco

    Heil Dir, Gunnar,

    mir fehlen die Worte!
    Diese Strophe des Deutschlandliedes floß sofort in mein Herz.
    Ich glaube ja nun schon lange nicht mehr an Zufälle.
    Die „Volks und Reichshymne“, ich bin überwältig!

    Danke Gunnar

    alaf sal fena

    Marco

    Antworten
  5. 5

    Annegret Briesemeister

    Heil dir Gunnar, heil euch liebe Kameraden

    Danke für die in die Seele gehende Hymne. Ich tue folgendes hinzu, wenn ich darf:

    Deutsches Volk mit deutscher Ehre
    hier und überall bekannt,
    das es stets sich dem erwehre,
    was zerreißt das göttlich‘ Band.
    Treue, liebende, wahre Menschen,
    so sind Deutsche anerkannt
    und so wird es ewig blühen,
    ewig deutsches Vaterland.

    Übrigens geht es auch mir desöfteren so, etwas ausdrücken, schreiben zu wollen. Manchmal gelingt es nicht gleich, aus verschiedenen Gründen. Und dann lese ich wenig später, daß einer von euch lieben Kameraden diese Gedanken formuliert hat. Das ist ein wahres Hochgefühl und stärkt Geist und Seele jedes Einzelnen, denn wir sind nur temporär und im menschlichen Körper einzeln, im Geiste jedoch sind wir Eins, eine vollkommene geistige Kraft.

    Heil und Segen uns allen
    Annegret

    Antworten
  6. 6

    Der Kräftige Apfel

    Heil Dir, Gunnar!

    Danke für Deinen Mut, uns dieses Werk und seine Entstehung zu offenbaren. Den anderen Kommentatoren kann ich mich nur anschließen: Alles fließt ineinander, hin zur gegenseitigen Bereicherung und Höherentwicklung.

    Bisher war ich gegenüber Änderungen der Nationalhymne skeptisch, auch bei guten Entwürfen. Doch ich erkenne, daß den stattfindenden Umwälzungen in und um uns Rechnung getragen werden muß. Sie sind in alle Ewigkeit bedeutsam, sind die Transformation selbst.

    Du hast ihnen Form, Wurzel und Flügel gegeben – als wundervolle selbsterfüllende Prophezeihung (c;

    Heil und Segen!

    Der Kräftige Apfel

    Antworten
    1. 6.1

      Annegret Briesemeister

      Ich schließe mich gerne an, das ist ein wahrlich wundervolles Beispiel sich selbst erfüllender Prophezeiung.

      Heil und Segen
      Annegret

      Antworten
  7. 7

    Monika

    Heil dir, Gunnar!

    Danke für dieses wundervolle Lied, das auch mir tief ins Herz ging.
    Ich habe es sofort gesungen und mir standen Tränen der Freude in den Augen.

    Heil und Segen uns allen!
    Monika

    Antworten
  8. 8

    Gunnar von Groppenbruch

    Liebe Gefährten!

    Für die vielen guten Worte danke ich Euch allen recht, recht herzlich! Ich bin darüber zutiefst bewegt! Es ist mir schon fast peinlich, so viel gelobt zu werden, sowas bin ich gar nicht gewohnt! Es freut mich natürlich sehr, daß dieser kurze Text hier so viel Anklang findet, und es würde mich auch stolz machen, wenn dieser Vers tatsächlich seine ihm zugedachte Aufgabe erfüllen darf. Aber eigentlich war ich nur Werkzeug – was schon Ehre genug ist.
    Im neuen, dem wahren Dritten Reiche von Deutschland nach dem Ersten von Thule und dem Zweiten von Babylon, wird einzig das Volk über seine eigenen Angelegenheiten entscheiden, so auch über seine Hymne.
    Wie auch immer der Volksentscheid ausfallen wird – er wird richtig sein!

    Euch allen alles Heil und den Segen der Gottheit!

    Gunnar

    Antworten
    1. 8.1

      Bernwart

      Heil Dir Gunnar!

      Gratulation!
      Diese Worte zur neuen deutschen Reichshymne wurden Dir von BRAGI, dem Gott der Skalden und Minnesänger, selbst gegeben.

      Alaf Sal Fena!

      Bernwart

      Antworten
  9. 9

    Der Alte Fritz

    Heil Dir Gunnar,

    danke Dir für Deine wahrhaftig schön zusammengestellte Deutsche Volks- und Reichshymne. Ich schreibe mir diese Zeilen umgehend auf, denn diese sollten nicht in Vergessenheit geraten.

    Heil und Segen

    Antworten
  10. 10

    Jürgen

    Es gibt Tage, da lohnt es sich, Verweisen zu folgen!

    „1. Ein Volk ist eine natürliche Einheit Gleichgearteter, und nur die Grenze dieser Gleichartung ist auch die tatsächliche Grenze eines Volkes gegenüber anderen Völkern.“

    Gleichgeartet = Wesensgleich sein = Die gleiche Weltanschauung lebend = vom gleichen Geist beseelt sein!

    Wenn diese Gedankenkette korrekt ist, sind die Grenzen klar, wer dazu gehört und wer nicht! Unabhängig von äußeren Merkmalen!
    Es ist der Geist, das Sinnen und Streben, das einer hat oder eben nicht. Nichts anderes!

    Darüber hinaus, ist dieses Zitat, das fehlende Glied in meiner Gedankenkette, was die Erklärung des Unterschiedes zwischen Nation und Reich bedeutet!
    Eine Nation hat, in der Tat, territoriale Grenzen, ein Reich (eine Idee, ein Geist) ist überall!

    Jetzt ist auch klar, warum, im übertragenen Sinne, bis auf wenige Ausnahmen, die „Reiche“ den „Nationen“ weichen mußten! Und wenn es dann mehrere sind, dann fällt es auch gar nicht weiter auf, um wen oder was es eigentlich geht …

    Vielen Dank für diese Erleuchtung,
    werter Gunnar von Groppenbruch!

    Antworten
    1. 10.1

      Gunnar von Groppenbruch

      Herzlichen Dank Dir für Dein Lob, Jürgen!

      Wenn Du Dir die sechs Deutschen Merksätze noch einmal im Zusammenhange durchliest, wirst Du feststellen, daß ich bei gleichzeitigem Bemühen um das Vermeiden von Fremdwörtern hier eine wirklichkeitsgetreue, wissenschaftlich nachprüfbare Erklärung versucht habe, die von ihrem Denkansatze her auf JEDES Volk anwendbar ist.

      Das ist der Urgrund dieses 1. Merksatzes!
      Eine Gleichartung ist vor allem anderen erst einmal eine BIOLOGISCHE Gleichartung! Erst aus ihr ergibt sich alles weitere! Ohne sie geht überhaupt rein gar NICHTS !

      Der 2. Merksatz geht dann darauf ein, wer genau WIR sind, indem er unsere Abstammung und unseren Volksnamen erläutert!

      Der 3. Merksatz vertieft dies durch die Erklärung unserer Stämme und Volkschaften sowie ihr Verhältnis zu einander und zum Deutschen Volk als Ganzem!

      Der 4. Merksatz erläutert unseren angestammten Lebensraum und seinen Namen als unauslöschlichen Anspruch unseres Deutschen Volkes!

      Der 5. Merksatz erklärt, was unser Reich eigentlich ist. Dabei gehe ich selbstverständlich wieder von dem Grundsatz mit Allgemeingültigkeit aus, den ich dann lediglich auf das Reich übertrage. Dieser Grundsatz lautet:
      „Das aus seiner Gesittung erwachsene, geordnete Schutzgefüge eines Volkes ist der Staat.
      Ein Staat, der diese Bedingungen nicht erfüllt, ist nicht nur einfach überflüssig, sondern immer störend und oft auch zerstörend.
      Somit ist der Volksstaat der einzige Staat mit natürlicher Lebensberechtigung.“
      aus meinem Buche „Das Reich aus dem Lichte“, Kapitel 4 „Volk – Sitte – Brauchtum – Ordnung“. Weiter heißt es dort:
      „Das Deutsche Volk hat ein ‚Reich‘.
      Wenn andere Volkszugehörige von ihrem Staate sprechen, so sprechen die Deutschen von ihrem Reiche.
      Dieses Reich der Deutschen ist immer ein Volksreich, in dem das Volk der Deutschen das Reichsvolk ist. Deutsches Volk und Deutsches Reich sind eine ewig untrennbare Einheit.“
      Dies ist der Kern des 5. Merksatzes!

      Der 6. Merksatz erläutert, worauf die Heiligkeit unseres Deutschen Reiches beruht! Dies ist natürlich das Urbild der höchsten Vollendung, das man griechisch als „Ideal“ bezeichnet. Aus bitterstem Erleben wissen wir wohl besser als die meisten anderen Völker, daß man ein Volk, ein Land, einen Staat sehr wohl auseinanderreißen kann! Das aber ist kein natürlicher Vorgang, sondern eine Gewalttat der Feinde unseres Volkes, die zu diesem Zwecke die ganze Welt in einen erbarmungslosen, hundertjährigen Krieg gegen uns gehetzt hat, an dessen endgültigem Ende gar unsere vollkommene VERNICHTUNG stehen soll!
      Dieser 6. Merksatz aber bekräftigt das EWIG UNAUSLÖSCHLICHE RECHT DES DEUTSCHEN VOLKES AUF SEIN DEUTSCHES LAND UND SEIN HEILIGES DEUTSCHES REICH „über die Zeiten fort“, gleichgültig, was „Feindesmacht und Trug“ mit wechselndem Erfolge dagegen unternehmen! Die letzte Schlacht ist ja noch nicht geschlagen!
      Im Namen eines Staates sollte immer auch das Land genannt werden, das dieser Staat beschützt. Daher wird das Heilige Reich zusammengezogen zu ‚HEILSREICH‘, dem der volle Landesname ‚DEUTSCHLAND‘ folgt.

      Was nun diese von Dir genannte „Unabhängigkeit von äußeren Merkmalen“ angeht, so ist das nur bedingt richtig! Im Ilu Ischtar wird der Zusammenhang erläutert zwischen geistiger Fähigkeit und Hautfarbe, der bereits im Jenseits besteht:
      „Je lichter der Geist, desto heller die Haut – je dunkler die Haut, desto dunkler der Geist!“
      Äußere Merkmale sind also alles andere als unabhängig vom Deutschsein!
      Gerade an diesem Punkte setzten die Weisen von Zion (WvZ) zur Vernichtung unseres Volkes an!
      Gerade an diesem Punkte erkennt man das Wirken der geistigen Verkommenheit, die zwangsläufig auch zur Verkommenheit im ganzen Lebenswandel führt!
      Die Fremdhörigkeit, die IMMER eine FEINDHÖRIGKEIT ist, findet in keinem Volke einen so guten Nährboden wie in unserem, da unser Volk in all seiner Gutmütigkeit und Gutgläubigkeit bis heute nicht gelernt hat, fremden Einflüsterungen GRUNDSÄTZLICH zu mißtrauen!
      Allerdings muß man zu unserer Entschuldigung auch anführen, daß die geistige Verwirrung bereits mit dem Untergange von ‚Heliga Ataland‘, dem ‚Heiligen Vaterlande‘ begann, womit auch ein gewaltiger Wissensverlust einherging, der wiederum die Voraussetzung für die Vergiftung des Deutschen Geistes durch die Kirche war, an der die Masse bis heute leidet!
      Wir erkennen hier das Wirken von Jahrtausenden!
      Gleichartung bedeutet also Gleichheit in Erscheinungsbild UND Wesensart als Grundlage für gleiche Lebensart, Geisteshaltung und Weltsicht!
      Im Lateinischen bedeutet das Fremdwort ‚Natio‘ eigentlich ‚Geburt‘. Wenn also ein Volk so bezeichnet wird, so ist es eine Gemeinschaft von GLEICHGEBORENEN ! Es handelt sich also ganz klar um die Bezeichnung einer ABSTAMMUNGSGEMEINSCHAFT, die ein Volk tatsächlich ist, womit sich der Kreis zum 1. Merksatz schließt!

      ‚VOLK UND REICH‘ ist in all meinen Äußerungen eine feststehende Formulierung, die das Eherne von beidem umfaßt, von der Natur in uns und unseres Lebensraumes um uns sowie das Idealbild der Deutschen Volksgemeinschaft, die zum Schutz ihres Fortdauerns des Reiches zwingend bedarf, was im von mir vorgeschlagenen Wappenspruch für das HEILSREICH DEUTSCHLAND ausgedrückt wird:
      „GOTT MIT UNS FÜR VOLK UND REICH“ !

      Heil & Segen!

      Antworten
      1. 10.1.1

        Jürgen

        Oh je!
        Da muß ich ja direkt einen Offenbarungseid leisten? 🙁

        Ich glaubte, wenigstens ansatzweise, zu verstehen?
        Und alles bisher „Gewußte“ löst sich auf … in der harten Konsequenz neuer Erkenntnis(se)!

        Da habe ich ja noch was vor mir! 🙂

        Lieber Gunnar,
        ich danke Dir von Herzen, für Deine ausführlichen Erläuterungen und Deiner nachsichtigen Argumentation!

        Jürgen

      2. 10.1.2

        Gunnar von Groppenbruch

        Ich freue mich, wenn ich helfen konnte!

      3. 10.1.3

        Jürgen

        Nun, Gunnar,

        etliche Wochen weiter, und, zugegebenermaßen hartem Ringen mit mir selbst, komme ich zu dem Schluß, daß wir, mit der reinen Lehre allein, nicht weiterkommen werden!

        Was macht denn ein Volk aus? Freilich, der Geist, der in ihm herrscht, egal, ob es der eigene oder ein aufgezwungener ist?! Es steht und fällt mit dem Geist, dem Denken, dem, was seine Seele ausmacht?

        Jetzt ist es aber so, daß es weder die reine Lehre, noch reine Völker gibt! Schon damals nicht mehr! Gesellschaft oder Staat (Einheit des Volkes) funktionieren immer nur dann, wenn sie sich unter einen gemeinsamen Nenner bringen lassen!

        Frei von Spaltung und entgegengesetzten Interessen, wie es allein schon durch das Parteiensystem manifestiert und provoziert ist.

        Und, was haben wir denn nun so alles, was sich als Deutsch bezeichnen könnte?
        Weiße aus Nachbarländern, womöglich anderen Glaubens, aber sonst rechtschaffend und unauffällig!
        Weniger Weiße, die zwar hier sind, aber, von ihrem Verhalten her, eher gelittenermaßen.
        Und dann haben wir noch solche, die weder vom Glauben inklusive ihres Verhaltens nicht hierher passen!

        Soweit so gut.

        Aber, es gilt, nach wie vor, der Geist bestimmt!?

        Und dann gibt es halt doch solche, die sich Deiner Definition von Volk widersetzen und sich so gar nicht daran halten wollen!

        Schwarzer “Nazi“ sagt was er denkt

        Gut, daß ist jetzt ein vielleicht krasses Beispiel, aber, ich denke, da gibt es viele davon! Grau ist alle Theorie!

        Wir haben hier auch schon länger lebende „Gastarbeiter“, die schlagen die Hände über dem Kopf zusammen, ob dem, was eine Frau Merkel im Herbst 2015 veranstaltete!

        Ja warum wohl? Weil Deutscher Geist sie dazu inspiriert hat? Oder war es einfach nur schlichte Vernunft, weil sie es einfach besser wußten, wie eine Frau Merkel? Ist das zu verurteilen, qua Herkunft?

        Wie sieht es dann mit dem Deutschen „Restvolk“ aus, das weder geistbeseelt, noch des Denkens fähig ist? Werden die dann auch aussortiert, obwohl eines „Volkes“ Kriterien würdig?

        Also, was im Himmelreich einstmals gegolten haben möge, die „ideale Trennung“, sie mag uns hier auf Erden als Vorbild dienen, aber, damit ist es längst nicht getan!

        Wir stehen in der Liebe Allvaters, und, wir haben diese zu erwidern, nicht nur IHM gegenüber!

        Jürgen

      4. 10.1.4

        Gunnar von Groppenbruch

        Tja – Jürgen – da laufen nun doch einige Dinge verkehrt!
        Als erstes stieß mir gleich Dein Wort von der „reinen Lehre“ unangenehm auf, denn es erweckt den Eindruck, als hätte ICH hier gewisse Regeln aufgestellt, nach denen vor zu gehen sei! Damit unterstellst Du mir (unterschwellig) Dogmatismus! Das ist vollkommen abwegig!
        Einziger Maßstab ist die Natur mit ihren ehernen, unerschütterlichen Vorgaben!
        Was sich mit der Natur und ihren Vorgaben im Einklange befindet, ist gut, kann nur gut sein!
        Was der Natur und ihren Vorgaben zuwider läuft, ist schlecht, kann nur schlecht sein!
        Das könntest Du natürlich als Dogma betrachten, was aber am Kerne der Sache vorbeiführte, denn ein Dogma ist IMMER WIDERNATÜRLICH, denn sonst wäre es einfach nicht vorhanden!
        Gleich im nächsten Absatze fragst Du, was denn ein Volk ausmache!
        Ja – In Drei Dackels Namen! – was habe ich denn im ersten Merksatze geschrieben?!
        Das muß ja nicht der Weisheit letzter Schluß sein, aber dann bringe mir doch eine bessere Formulierung!
        Als ob das noch nicht reichte, landest Du gleich den nächsten Klopper:
        „Es gibt keine reinen Völker!“
        Ja, wie denn nun?! Damit sind wir wieder beim ersten Merksatze!
        Was ist denn nun Dein Maßstab?! Wodurch sonst, als durch ihre Abstammung, sollen Völker zu erklären sein?!
        Daß es keine reinen Völker gäbe, ist $¥$t€mgesteuerter Schwachsinn!
        Gerade aus bolschewistischen Kreisen kommt immer wieder die abartige Meldung, die Deutschen seien ein Mischvolk! Woraus, können die natürlich NICHT erklären!
        Ich führe bei dieser Gelegenheit gerne das Malerhandwerk an:
        Man kippe je eine gleiche Menge schwarze, braune, rote, gelbe und weiße Farbe zusammen und mische das Ganze so durch, daß ein einheitlicher Farbton entsteht. Derjenige, dem es danach gelingt, alle weißen Bestandteile aus dieser Farbe in einem besonderen Gefäße zu sammeln, der mag meinetwegen behaupten, wir seien ein Mischvolk!
        „Gesellschaft und Staat (Einheit des Volkes)“ – ist das als „Rechnung“ gemeint oder ist der Staat alleine die Einheit des Volkes?
        Definierst Du das Volk über dem Staat?! Das $¥$t€m macht das so!
        Hier in Österreich hat der Staatsgerichtshof festgestellt, daß mit dem „Volk“ in den Verfassungsgesetzen immer nur das „Staatsvolk“ gemeint sei.
        (Österreich hat keine Verfassung im üblichen Sinne, sondern eine Sammlung von Gesetzen mit Verfassungsrange, die zum Teil sogar noch aus der Monarchie stammen.)
        Das kann man im Grunde halten, wie man will, denn ein Staatsvolk kann es natürlich immer nur in einem VOLKSSTAATE geben!
        Alle Staatsgebilde, die diesem Anspruche NICHT genügen, sind zu dem Zweck erfunden worden, Völker zu zerstören und zu VERNICHTEN, das bedeutet ‚zu NICHTS verwandeln‘!
        „Gesellschaft“ ist vollkommen überflüssig! Das Wort kommt von ‚Saal‘, in den man sich begibt und sich so dazu gesellt – aber man kann sich auch jeder Zeit wieder „entsellen“, indem man den Saal einfach wieder verläßt!
        Es handelt sich also um einen im Grunde NICHTSSAGENDEN Begriff, der gerade deshalb vom $¥$t€m€ so gerne verwendet wird!
        Sehr viel höher steht eine Gemeinschaft, die also etwas gemein hat und etwas Gemeinsames erreichen will!
        Aber es geht noch höher!
        Im Kapitel 4 „Volk – Sitte – Brauchtum – Ordnung“ meines Buches schrieb ich dazu: Das Eherne des natürlichen Deutschen Volksgefüges
        „kann nur eine bestimmte, innere Ordnung des Volkes sein, die der äußeren Ordnung des Reiches nicht nur einfach vorgeschaltet ist, sondern diese überhaupt erst ermöglicht und dann auch hervorbringt.
        Diese besondere, innere Ordnung kann nur aus der Deutschen Volksseele erwachsen, ist damit genau so natürlich wie Sitte und Brauchtum, und besteht in der inneren Verbindung aller Deutschen Volksgefährten, durch die sie zusammengeführt und zusammengehalten werden.
        Diese besondere, innere Verbindung erweckt in allen Deutschen das Bewußtsein dafür, mit den anderen Deutschen – mit denen, die man noch niemals zuvor gesehen hat ebenso wie mit denen, die man niemals sehen wird – gemeinsam auf der selben ‚FAHRT‘ zu sein, der selben ‚GEFAHR‘ entgegen zu treten, die es in gemeinsamer Anstrengung und in unerschütterlich einigem Geiste zu überwinden gilt.
        Diese ‚Fahrt‘ und diese ‚Gefahr‘ führen zu der Erkenntnis, daß alle Deutschen ‚GEFÄHRTEN‘ sind, ‚Gefährten‘ von ein und der selben Art, von ein und dem selben Volke – ‚VOLKSGEFÄHRTEN‘.“

        Das Reich aus dem Lichte
        4. Volk – Sitte – Brauchtum – Ordnung

        Der Kern Deiner Aussage geht aus dem Folgenden hervor, indem Du Dir Sorgen um all die „ZOMBIES“ machst, die uns heutzutage umgeben!
        Tja, also – so Leid es mir tut – aber über DIE brauchen wir uns wirklich keine Gedanken mehr zu machen! Das kommende Weltgeschehen wird die hinwegfegen! Gewogen und ‚zu leicht‘ befunden!
        Nur rund EIN Fünftel der Weltbevölkerung wird das Endzeit-Geschehen überleben!
        Manch einer wird sich noch im Bürgerkriege (BK) bewähren und im 3. WK, aber der Rest ist Spreu! Das klingt hart und ist es auch – vor allem für die, die es trifft und den Grund dafür erst im Jenseits erkennen!
        Der wahre Inhalt des Nationalsozialismus ist Dir offenbar weitgehend unbekannt, sonst würdest Du in dem „schwarzen Nazi“ nicht einen Extremfall sehen!
        Dieser dominikanische Mulatte aber hat den Kern desselben erfaßt!
        Der Nationalsozialismus ist nämlich KEINE Ideologie – die besteht ja aus Dogmen – sondern eine LEBENSGRUNDHALTUNG, und zwar die EINZIGE überhaupt, die das Leben der Völker IM EINKLANGE MIT DER NATUR ermöglicht!
        Ist Dir bekannt, daß es auch einen schwarzen SA-Sturm gab?
        Teile davon waren sogar in dem Film „Hans Westmar“ zu sehen, der den Kampf von Horst Wessel zum Inhalt hat. Sie treten dort als Musiker in einem Lokal in der Motzstraße in Berlin-Kreuzberg auf.
        Das waren Schüler – ich glaube, aus Togo oder Kamerun – einer Kolonialschule im Rheinlande, die den Nationalsozialismus als das Richtige für ihr Heimatland erkannt haben.
        Auch gab es schwarzafrikanische Freiwillige in der Wehrmacht!
        Der Nationalsozialismus ist allumfassend!
        Die Unterschiede bestehen lediglich in den unterschiedlichen Fähigkeiten der unterschiedlichen Völker, ihn zu leben!

        Heil & Segen!

      5. 10.1.5

        Jürgen

        Lieber Gunnar,

        zunächst, ich unterstelle gar nichts!

        Ich versuche, lediglich und oft auch verzweilelt, mich zu befassen!
        Mich zurechtzufinden, zwischen These und Antithese, und diversen Ideologien!
        Und während Du ideale gedankliche Modelle über Volk und Vaterland aufstellst, gehe ich, selbst in meiner kleinen Kreisstadt, vor die Türe und betrachte unser reales Volk! … Soviel zu Theorie und Praxis!

        So, was machen wir jetzt daraus?

        Irgendwie habe ich bei Dir das Gefühl, „Das nicht sein kann, was nicht sein darf!“?

        Sicherlich, es wird der Zeitpunkt kommen, davon bin auh ich überzeugt, da gilt es, „die Spreu vom Weizen zu trennen“.

        Nur, wie Du es selbst beschrieben hast, was mir auch schon bekannt war, wer will da welche Trennlinie festlegen?

        Wer kann sich da anmaßen, Richter zu sein?
        Und vor allem, den Eigenen gegenüber?

        Nur weil „gehirngewaschen“, ist sie deshalb weniger wert? Nur weil sie es nicht verstehen, mögen sie untergehen, was soll´s? Das klingt irgendwie nach Kollateralschaden! Als ob es verschmerzbar sei!

        Vielleicht sollten wir auch, bei aller Überzeugung, das Wort unseres Jesus beherzigen?

        „Was ihr dem Geringsten meiner Brüder angetan habt, …“

        Oder, wie ich bereits schrieb, das hat mit Liebe was zu tun?

        P.S.: Nicht umsonst habe ich dieses Video angeführt, eben weil „dieser Mulatte“ den Kern erfasst hat! Und, was lehrt uns dieses?
        Da der Nationalsozialismus doch „allumfassend“sei?
        Das mit der Lehre aus Ilu Ischtar dann aber nichts mehr zu tun?

        Grüße Jürgen

      6. 10.1.6

        Gunnar von Groppenbruch

        Lieber Jürgen!

        Wenn ich Deine Ausführungen so lese, kommt mir das Ganze immer mehr vor wie ein geradezu verzweifeltes Hängen an einer „höchstrichterliche Gottvater-Vorstellung“ kirchlicher Prägung!
        Wenn ein Bergsteiger im Gebirge abstürzt und zu Tode kommt, hat das mit einem kirchlichen „Gottvater“ NICHTS zu tun!
        Die gesamte Schöpfung im Diesseits wie im Jenseits ist als Selbstläufer eingerichtet!
        ALLES, was einem begegnet, ist entweder Naturereignis oder wurde von einem selbst oder von anderen Lebewesen verursacht!
        Dem zufolge ist der Bergsteiger also entweder Opfer seines eigenen Ungeschickes, einer physikalischen Ungangbarkeit seines Klettersteiges oder eines Mißgeschickes oder einer Absicht eines oder mehrerer anderer!
        Anderes ist daran NICHT beteiligt!
        Was nun die Zombies angeht, so sitzt da ebenfalls NIEMAND, der die Spreu vom Korne trennt, sondern die werden VON DER VORSEHUNG ihrem Schicksale zugeführt!
        Das ist im Grunde wohl jedem klar!
        Du jedoch scheinst damit irgendwelche „biblisch verursachte“ Schwierigkeiten zu haben.
        Das Ganze gründet sich natürlich auf Weissagung.
        Nun kann jeder für sich wählen, ob er allgemein an Weissagungen glaubt oder nicht bzw. ob er eine bestimmte Weissagung ernst nimmt oder nicht.
        WENN man aber daran glaubt, muß man sie auch so nehmen, wie sie ist!
        Die diesbezügliche Kernaussage von Sajaha ist, daß die Besten überleben werden – in ALLEN Völkern.
        Das heißt NICHT, daß ALLE Besten überleben werden!
        Wer, denkst Du, sitzt da und bestimmt darüber?!
        Richtige Antwort ist: ‚NIEMAND‘ !!!
        Auch einige der Wahnsinnigen da draußen werden überleben – aber sie werden sich wünschen, sie hätten es NICHT ! Da sie heute wahnsinnig sind, werden sie auch das Endzeit-Geschehen als Wahnsinnige erleben und an seinen Folgen elendig zu Grunde gehen, weil NIEMAND ein Interesse daran hat, diese Wahnsinnigen zu Lasten des eigenen Überlebens auf zu nehmen und durch zu füttern!
        Die Entführer meines ersten Hundes habe ich mit eben diesem Schicksale verflucht, wohl das Schlimmste, was mir für diese gänzlich verkommene Brut überhaupt einfallen konnte! Sie sollen in diesen schlimmsten Augenblicken ihres Lebens ständig das Bild des Kleinen Hundes vor sich sehen, dem sie ein vergleichbares Schicksal bereitet haben!
        Es ist erstaunlich, daß sich dieses für mich verstörende Ereignis ausgerechnet im 130. Jahre des Führers, im Jahre des EG, im Jahre des Unterganges des $¥$t€m€$, bereits zum zwanzigsten Male jährt!
        Dein Vergleich mit der Liebe Christi sowie der Sinn Deines Nachsatzes erschließen sich mir nicht.

        Heil und Segen!

      7. 10.1.7

        Jürgen

        Gunnar,

        Wessen Vorsehung?
        Deiner, so wie Du sie gerne hättest?

        Diese, die die Liebe zu seinem Nächsten nicht kennen will?
        Bibel hin oder her, Jesus (dessen mythologisches Urbild ist Baldur) ist nicht nur aus „unserem Fleisch“ sondern auch unserem Geiste!

        Und für Dich ist alles nur Vorsehung, begründet auf Prophezeihungen?
        Und wer darunter fällt, hat eben Pech gehabt?
        Den lassen wir dann mal kurzerhand, verhungern?
        Weil, er ist es nicht wert ist, „durchgefüttert“ zu werden?
        Egal ob mit Brot oder geistig?

        Nun, wenn Du Ilu Ischtar aufmerksam studiert hast, weißt Du, daß auch da sehr wohl „gerichtet“ wird. Auch wenn es nicht so formuliert wird.

        Und wer da wo landet …

        Jürgen

      8. 10.1.8

        Gunnar von Groppenbruch

        Zitat: „Wessen Vorsehung?“ Zitat Ende.

        Gerade eben gehst Du mir ganz gefährlich auf den Senkel!
        Wenn Dir nicht klar ist, was Vorsehung ist, darfst Du nicht andere dafür verantwortlich machen!
        Ganz offensichtlich willst Du immer irgendwen für irgend etwas ganz persönlich verantwortlich machen auch, wenn das gänzlich außerhalb von dessen Einfluß liegt!
        Das ist die Denk- und Handlungsweise der Pharisäer und Rabbiner (Schriftgelehrten) !
        Das ist genau das Denken, daß den Völkern seit rd. 1900 Jahren eingetrichtert worden ist, das ihren Geist vergiften sollte und auch vergiftet hat!
        Hier haben die Weisen von Zion (WvZ) tatsächlich ganze Arbeit geleistet!
        Dieses krampfartige Pseudodenken wird durch das Endzeit-Geschehen (EG) genauso ausgemerzt wie das ganze $¥$t€m, dem es entstammt!
        Da nutzt Dir das Ilu Ischtar auch nichts mehr, denn dieses ist mit Deinem Bibeldenken gänzlich unvereinbar!
        Jeder vernünftig denkende Mensch ist froh, wenn das $¥$t€m mit all seinen Trägern und Zuträgern, Helfern und Helfershelfern, Auswüchsen und Entgleisungen endlich überwunden ist und denkt darüber ganz genauso wie ich auch, wenn er es nicht so klar ausdrückt wie ich!
        Ich aber sage das auch so, wie ich und all die anderen es meinen!
        Dafür willst DU MICH verantwortlich machen?!
        HA !!! – Wie erbärmlich!
        Offensichtlich ist Dir der freundliche Lügner lieber als der ehrliche Mahner!
        MIR NICHT !!!
        Du machst Dir Gedanken über irgendwelche ZOMBIES, die im umgekehrten Falle keinen Augenblick zögern, Dich lebendig auf zu fressen, und beschuldigst jeden anderen, der das nicht ebenso handhabt!
        Es steht Dir vollkommen frei, Dich mit den ZOMBIES zu solidarisieren!
        Das von anderen zu erwarten, ist schlichtweg WAHNSINN !
        Das ist GUTMENSCHLICHE VERWIRRUNG !
        Das BRAUCHT KEINER, und das WILL KEINER !!!

      9. 10.1.9

        Jürgen

        Gunnar,

        es ist mir, bei allem Respekt, nicht so ganz klar, warum Du Dich so echauffierst?
        Was treibt Dich dazu, aus meinem „Wessen“ ein „Was“ zu machen?
        Das ist, mit Verlaub, nicht gerade die feine Art?

        Wie Du auch sonst tunlichst, in der bisherigen Diskussion zwischen uns, Dich nicht mit meinen Argumenten befassen willst, so armselig sie in Deinen Augen auch erscheinen mögen …

        Nun, was soll ich da hinter vermuten?

        Er kann nicht? Er will nicht?

        Nur weil ich eine Lanze für die „Verlorenen“ breche, die, in Deinen Augen, keinen Wert haben?
        Ja wer sind wir denn, uns anzumaßen, darüber urteilen zu können?

        Sind WIR Gott?

        Sicherlich, es gibt verschiedene Schriften, darunter eine dominierende, wohl wahr! Aber, das ändert doch nichts daran, daß „Liebe Deinen Nächsten, wie Dich selbst“ seine Gültigkeit behält?

        Wen wollen wir überhaupt noch in unser Herz schließen, wenn nicht unseren NÄCHSTEN?

        Und das sind nun mal unsere gehirngewaschenen, unverständigen Mitmenschen! Auf welches Volk wollen denn wir bauen, in der Zukunft, wenn wir schon im Vorhinein 80% davon abschreiben?

        Das kann es doch nicht sein!?

      10. 10.1.10

        Gunnar von Groppenbruch

        Soweit ich weiß, sind wir uns noch nie begegnet, Jürgen.
        Was also – In drei Dackels Namen! – treibt Dich dazu, mich mit solch einem gequirlten Unsinn zu beharken, geradezu zu terrorisieren?!
        Wenn Du wüßtest, WAS Vorsehung ist, würdest Du mir nicht diese gänzlich absurde Frage „WESSEN Vorsehung“ stellen!
        Bist DU jetzt Gott,daß Du uns allen vorschreiben willst, wer z.B. überleben darf und wer nicht?!
        Daß ich keinerlei Bedürfnis verspüre, mich über irgend eine Form von Gutmenschentum zu unterhalten, sollte Dich eigentlich NICHT verwundern!
        Wenn Du unbedingt über „biblische Urständ“ reden möchtest, dann mußt Du zu den Papisten oder ähnlichen gehen, GANZ GEWISS NICHT ZU MIR, DER ICH DIESE JÜDISCH GESTEUERTE KIRCHENBRUT ALS GRUNDLAGE DES $¥ST€M€$ UND DAMIT AUCH DER HEUTIGEN ZUSTÄNDE AUS TIEFSTER SEELE VERACHTE UND VERABSCHEUE !!!
        Deshalb rate ich Dir, mich mit derlei endgültig in Ruhe zu lassen!
        Ich hoffe, ich habe mich jetzt so klar ausgedrückt, daß auch DU in der Lage bist, es zu verstehen!

      11. Kurzer

        Und damit erkläre auch ich diesen Disput für beendet.

        Der Kurze

    2. 10.2

      Irma la Duse

      Öster-Reich? Frank-Reich?

      Antworten
      1. 10.2.1

        Kurzer

        Und was sind Österreich und (zumindest zum Teil) Frankreich?

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: