Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

28 Kommentare

  1. 1

    Bernwart

    Heil Euch!

    Herzlichen Dank Thorolf und Kurzer für diese zutreffende
    REDE AN DIE DEUTSCHE NATION.
    Sie müßte in der deutschen Öffentlichkeit verbreitet werden.

    Alaf Sal Fena!

    Bernwart

    Antworten
    1. 2.1

      vindr

      Heil Dir Kurzer!
      Danke fürs Einstellen! Der Hammer! Ich habe mich nicht getraut, den Netzverweis hier einzustellen.
      Sol Sal Sig

      Antworten
    2. 2.2

      Falke

      Heil Dir Kurzer,

      danke für das Video. Als der Alfred Schaefer mit dem Hintergrund eingeblendet wurde, gab es bei mir einen Schenkelklopfer. Ein herrliches Bild. Das ist sehr interessant, die Idee vom Henry, Leute berichten zu lassen, wie sie aufgewacht sind.

      MdG Falke

      Antworten
  2. 3

    vindr

    Heil Dir Thorolf!
    Mir fehlen die Worte, so großartig, Dein Gedicht! Da hat Dich nicht nur eine Muse geküßt!
    „Gedicht“ ist bei weitem nicht das passende Wort dafür. Darf man das weiterverbreiten?
    Sol Sal Sig

    Antworten
  3. 4

    Thor

    Heil Dir Thorolf,

    mir fehlen die Worte, ich bin gerührt!

    Accon und Beverina

    Antworten
  4. 5

    Throrolf

    Liebe Kameraden,

    ich freue mich wirklich sehr, daß Euch meine Worte gefallen – danke Dir Kurzer für das Einstellen !

    Und ich gebe Euch recht. Es ist viel mehr als nur ein Gedicht, viel mehr als nur Worte – es sind meine innersten Gefühle und Gedanken, die ich anfing niederzuschreiben mit Beginn der öffentlich eingeleiteten Massenzuwanderung 2015 und meiner Verzweiflung darüber.

    Damals konnte ich wirklich nicht verstehen wie unsere Leute so blöd sein können. Über das Nachsinnen darüber fand ich die Antworten, die ich sehr gerne noch ausführlicher und tiefer ausgeführt hätte, doch dann hätte es noch länger gedauert…
    Es hat eben so lange gedauert, weil ich es bis heute stetig verändert – eher stetig verbessert habe. Es ist mit meinem eigenen Prozeß mitgewachsen könnte ich sagen.
    Doch ich hatte in den letzten Tage das Gefühl – das muß jetzt raus in die Öffentlichkeit…

    Und mein dringlichster Wunsch ist es, mitzuhelfen den Aufwachprozeß zu beschleunigen, uns unsere Ehre und die Wahrheit zurückzuholen – die Unentschlossenen, die Erkennenden und zweifelnden Menschen weiter und weiter zu informieren, aufzurütteln, tiefer aufzuwecken und jegliche Augen zu öffnen !

    Aber ich denke ich mache ab hier weiter ! Denn am liebsten würde ich das alles rausschreien und den Menschen in die Schädel hämmern, damit sie begreifen – aber das wird schon. Jeder Mensch hat seinen eigenen Leidens- und Erfahrungsweg
    Aber wenn wir, die Teutonen genug haben dann knallts, aber richtig – sie werden uns noch kennenlernen.
    Und unser Wirken und Schreiben – unser Aufklären hier ist unglaublich wichtig !!
    Von „Mein Kampf“ zu „Unser Kampf“

    Weitere Veröffentlichungen sind ausdrücklich erlaubt und erwünscht !

    AllHeil wünscht Euch
    Thorolf

    Antworten
    1. 5.1

      Throrolf

      Die Veröffentlichungen aber bitte nur mit Angabe meines Namens: Thorolf/AO (=Armanen Orden)

      Antworten
      1. 5.1.1

        Annegret Briesemeister

        Werter Thorolf

        Danke, daß du uns auf diese Weise Einblick gibst in deine Seelenwelt. Ich kann deine Worte nachempfinden, deine Verzweiflung und doch die Hoffnung, Mut und Vertrauen. Ein Poem deiner Seele eben. Du schreibst, es wächst und wird immer besser. Ich würde sagen, es muss nicht besser werden, es ist so großartig, wie es ist. Aber es wächst, weil du und dein Innerstes wächst und sicher seinen Weg geht. Es ist wirklich wunderbar, daß du das mit uns teilst und damit ja auch unser Mut und unsere Zuversicht wächst. Und ebenso unser Vertrauen in die unumgängliche Rückkehr zur natürlichen göttlichen Ordnung.

        Heil und Segen dir und uns allen

  5. 6

    Till

    Thorolf,

    danke für diese Zeilen welche so manchen salzigen Tropfen quellen ließ.

    Heil und Segen Euch allen

    Antworten
  6. 7

    Marco

    Danke Thorolf, für diese wunderbaren Worte.

    2. Templeroffenbarung (Bruchstück)

    ERSTES KAPITEL

    1.1 (Anfang fehlt)…in der Höhe des Landes, auf dem Hochpunkt des Siegens, aus den Händen des Retters und der Mächtigen, aus dem Volke der Bestimmten, von den Strahlen der Gottheit, Licht durch die Finsternis, welche zerschlagen durch Licht, Hohelied der Treue, der Wahrheit, des kraftvollen Tuns, Aufgang des Neuen, des da bestimmten heiligen Reiches, Siedepunkt der Gerechtigkeit, Gedenken der Helden im Streit, Gedenken der Weisen, Gedenken der Märtyrer, Sonnenaufgang über der Welt.

    1.2 Aus dem Blute der Feinde, aus dem Jammern der Argen, aus der Asche verbrannter Feste des Bösen; aus zerbrochener Zeit, aus verlassenen Gründen, aus dem Staub der Zerstampften, aus dem Wehklagen der Verlorenen, aus dem niedergeworfenen Dunkel, über alles hinweg leuchtet auf, was da kommt.

    1.3 Mächtig die (erste) Stadt. Mächtig die (zweite) Stadt. Mächtig die (dritte) Stadt. Zu Unbezwingbarkeit sich selbst verknüpft, Volk edelen Blutes, Volk über anderen, erstes Volk; hell siegend, hoch waltend, das Geschehen bestimmend, lenkend die Welt.

    1.4 Wahrhaftig: Niedergeworfen werden die Niederen, erhoben werden die Hohen.

    1.5 Was hoch ist, ist rein; das Unreine ist niedrig. In der finsteren Zeit ist das Unreine herrschend, ist das Niederige über dem Hohen, ist das Wertlose über dem Werten, ist das Unwissende über dem Wissenden, ist das Gottlose über den Gotthaften.

    1.6 So aber das Licht aufsteigt, fallen die Niederen; und die unten waren, die Reinen, werden hoch stehen über den gefallenen Unreinen.

    1.7 Und es wird das Schwert der Gerechtigkeit wüten unter den Ungerechten, wird nicht hören deren Rede, nicht Münze gelten lassen noch falsche Schwüre der Falschen, vertilgt werden wird der Same des Bösen, er kommt nicht auf, findet nicht Duldung, bleibt ohne Macht, an der reich er zuvor gewesen. Aber die arm daran gewesen waren, werden die Macht besitzen.

    1.8 So weissagt euch Karthagos Beschirmerin, so gibt euch zu wissen die Wissende, dass ihr wachet, wenn des neuen Lichtes Schein über den Himmel zieht. (…)

    ZWEITES KAPITEL

    2.1 Wenn die Quellen des Lichtes sich öffnen und sich ergießen die Wasser der Klarheit über das Volk, wenn aufgeht des Lichtstromes junge Saat im Wesen der Reinen, wenn niedergeworfen sind die Niedrigen und erhöhet die Hohen, dann wird gedeihen das neue Reich.

    2.2 Da werden die Fürsten der Länder des hohen Volkes an seit Ewigkeit her vorbestimmtem Orte zusammen sich finden, um den Ersten zu wählen, um den Retter zu grüßen und ihm zu huldigen; denn der wird führen das neue Reich.

    2.3 Merket, die ihr auserwählt seid, zu wissen, und leget fest für das Behalten in kommender Zeit: Ein Ort ist, vorbezeichnet von Ewigkeit her und liegend unter Grünlands Strahl, stehend gegenüber von Mittelreichs erstem Tor, empfangend Gottes (ILs) höchstes Licht, ein Ort, unter dessen Himmel reinste Weisheit kommt zu den Reinen.

    2.4 Merket, die ihr auserwählt seid, den Ort zu kennen und festzuhalten davon für die Helden, die das Erbe erfüllen werden; denn jener Ort ist gelegen im Mitten der Strahlen der drei mächtigen Städte des hohen Volkes. Seid erkenntnisreich, so erkennt ihr ihn: Die erste mächtige Stadt ist die Südhauptstatt des Reiches, die Wien heisst; die zweite mächtige Stadt ist die werdende Nordhauptstatt des Reiches, die ihr begründet (Berlin); die dritte mächtige Stadt ist die Westhauptstatt des Reiches, die da Paris genannt wird.

    2.5 So die Zeit gekommen ist, wird im Strahlenmittel der drei Hauptstätten (Hauptstädten) ein Besonderes sein; denn göttliches Licht wird herabstrahlen in Fülle über der Stelle, die euch bezeichnet.

    2.6 Dies dann wird geben, dass die Auserwählten des da wohnenden Volkes, welche alle Länder der Deutschen und Franken und deren Brüdervolkschaften ausmacht, den besonderen Ort aufsuchen werden, um eben dort das gewaltige neue Reich zu schmieden.

    2.7 Und da werden Dinge sein und erscheinen, die durch Grünlands Strahl geformt, die vom Schicksal der finsteren Zeit erzählen und von den befreienden Heldentaten, vom Wege ins Licht und von tausendjähriger Zukunft.

    DRITTES KAPITEL

    3.1 Wenn die Fürsten der Länder des hohen Volkes an jenem bestimmten Orte werden beschlossen haben, erleuchtet durch das höchste Licht, dann wird des neuen Reiches Herrenvolk sich der umliegenden Völkerschaften annehmen; denn jene sind ärmer und können nicht reifen aus eigener Kraft. Deshalb werden müssen die Auserwählten alle betreuen und Aufsicht an sich nehmen über alle umliegenden Länder und Völker; und müssen auch überschauen die ganze Welt.

    3.2 So wird die weisheitsvolle Herrschaft des hohen Reiches Glück und Frieden und Gerechtigkeit zu allen Völkern tragen und in alle Teile der Erde und darüber hinaus. Denn wie die Fürsten des Reiches sich unterordnen dem obersten Herrn und dieser sich unterwirft dem Throne der Gottheit im Himmel, und wie das hohe Herrenvolk annimmt die Leitung seiner Fürsten, so werden die anderen Völker sich dem Volke des Reiches unterfügen und weisen lassen und annehmen Regentschaft zum Wohle des Allgedeihens.

    3.3 In der Welt aber, die außerhalb der Grenzen des Reiches noch liegt, wird die Bosheit unterworfen werden müssen, werden die Niedrigen ausgerissen werden wie das Unkraut im Felde, welches das gute Korn bedrängt. Was falsch ist muss ausgejätet werden aus den Feldern der Welt und verbrannt werden im reinigenden Feuer.

    3.4 Da wird eine Zeit erneuten Kampfes kommen, den viele führen. Und die Argen werden Ärgernis erzeugen in vielen Teilen der Welt. Auch werden diese den Streit in das Reich zu werfen versuchen. Aber das Feuer wird diese Argen erfassen und fürchterlich verschlingen.

    3.5 Das neue Reich wird so da sein, doch der reine Frieden wird noch nicht da sein, die dunkelen Gifte werden noch nicht völlig aufgelöst sein. Das Wort des Wissens aber wird sein, ein herrliches Schwert, das alle Bosheit erschlägt.

    3.6 Wenn zu Mitternacht die Helle sich ballt und schön über die Erde leuchtet und strahlt auf den heiligen Ort, dann kündet Vollendung (…)

    Grüsse und froe Ostara

    Sal und Sig

    Marco

    Antworten
  7. 8

    Thorolf

    Vielen dank Euch allen für eure positiven Rückmeldungen.

    Ja Annegret, Zuversicht und Vertrauen wollte ich auch genau damit hervorrufen, einen starken Kraftschub durch Ankündigung was jetzt oder sehr bald (gemäß der Zyklenlehre) geschehen muß und wird.

    Till, ich kenne das auch manchmal mit den salzigen Tropfen wenn ich etwas lese – meistens dann, wenn es sich um Deutschland handelt. Ich hatte sie auch als ich schrieb. Danke für deine Ehrlichkeit.

    Marco, danke für die Templeroffenbarung – genauso bin ich ich davon überzeugt, daß der Wandel geschehen wird!

    Danke Kurzer für die kraftvollen, sehr passenden Bilder.

    Wir und viele andere unbekannte Gleichgesinnte Deutsch fühlende Deutsche – Wir sind die Schar Aufrechter – die Wacht im Lande bis Germania vollends erwacht.

    AllHeil
    Thorolf

    Antworten
  8. 9

    Thor

    Heil Euch,

    ich möchte euch diesen schönen Netzfund nicht vorenthalten.

    Schönes Ostarafest!

    Antworten
  9. 10

    Kleiner Eisbär

    Wenn der Wind sich dreht:

    Wenn mal unser Deutschland weint, weil es viel zu lange träumt. Wenn erst viele Deutsche sehen, was Schlimmes ist geschehen. Über Jahre dreist belogen, ausgenommen und betrogen. Als Wähler hier für dumm verkauft und den Bonzen blind vertraut. Jahrelang fiel man auf Typen rein, von DGB bis Zentralverein.

    Meinungsmache und CDU auf Sozis und all den Schmu. Dann werden plötzlich Manche wach und denken über Manches nach. Doch es ist noch nicht zu spät, daß der Wind sich dreht. Wenn der Wind sich dreht in diesem Land, wird etwas bewegt durch unsre Hand. Und die Herrscher zittern auch vor Deiner Kraft. Wenn der Wind sich dreht in diesem Land, dann nur durch Deinen Widerstand. Denn ohne Druck von unten wird oben nichts geschehen. Damit der Wind sich dreht.

    So mancher sieht und glaubt es nicht, wie die Bonzen uns Lügen frech ins Gesicht. Phrasen dreschen und gebildet scheinen und kaum etwas ehrlich meinen. Sie reden Blech und schlucken Gold, das man auch Dir aus der Tasche holt. Die Steuerschraube fester zieht und denkt nur an den Profit. Der kleine Mann, er ist egal. Man braucht ihn nur als Personal.

    Des Volkes Wille, was ist das schon. Doch bald zerbricht die Illusion. Immer mehr schaffen Wähler her, erkennen die Wahrheit und glauben nicht mehr. Was aus Berlin da kommt und in der Zeitung steht, in Funk und Fernsehen wird erzählt. Wenn der Wind sich dreht in diesem Land, wird etwas bewegt durch unsre Hand.

    Und die Herrscher zittern auch vor Deiner Kraft. Wenn der Wind sich dreht in diesem Land, dann nur durch Deinen Widerstand. Denn ohne Druck von unten wird oben nichts geschehen. Damit der Wind sich dreht. Man trichtert es Dir täglich ein, uns geht es gut, so wird es bleiben. Doch was wirklich hier geschieht, welche Pläne man so schmiegt. Das sagt man nicht, verschweigt es Dir und hat Dich dort voll im Visir. Deine Arbeit, Deine Kinder, Dein bißchen Geld sind eingeplant von der Unterwelt.

    US-Europa, Eurowahn, Schutzgelderpressung zum Gott erbarmen. Kampfeinsätze der Bundeswehr und die Kassen sind so leer. Bauernsterben und Eurowahn, Abtreibungsmord und Schlendrian. Hütchenspieler und Mafia und aus der Hauptstadt nur seichtes BlaBla.

    Wenn der Wind sich dreht in diesem Land, wird etwas bewegt durch unsre Hand. Und die Herrscher zittern auch vor Deiner Kraft. Wenn der Wind sich dreht in diesem Land, dann nur durch Deinen Widerstand. Denn ohne Druck von unten wird oben nichts geschehen. Damit der Wind sich dreht.

    Der Mensch ist nur noch ein Konsum-Objekt, das man abgefüttert in die Tasche steckt, austauscht, wegrationalisiert und notfalls ausrangiert. Der Plan ist alt und meisterhaft, voll durchdacht und grauenhaft. Eine Einheitswelt, à la Washington, kalt und monoton. Die Sorge, was wird morgen sein. Frag nicht still, Du mußt es schreien. Damit man es auch ganz oben hört, wo man sich gegen Dich verschwört. Doch immer mehr Deutsche sagen nein, zu diesem Lügen- und Heuchelverein. Trotz Medienmafia und Kapital, unser Kampf ist national.

    Wenn der Wind sich dreht in diesem Land, wird etwas bewegt durch unsre Hand. Und die Herrscher zittern auch vor Deiner Kraft. Wenn der Wind sich dreht in diesem Land, dann nur durch Deinen Widerstand. Denn ohne Druck von unten wird oben nichts geschehen. Damit der Wind sich dreht.

    Wenn der Wind sich dreht in diesem Land, wird etwas bewegt durch unsre Hand. Und die Herrscher zittern auch vor Deiner Kraft. Wenn der Wind sich dreht in diesem Land, dann nur durch Deinen Widerstand. Denn ohne Druck von unten wird oben nichts geschehen. Damit der Wind sich dreht.

    Antworten
  10. 12

    Artur & Berta

    Deutsches Vaterland

    Was ist des Deutschen Vaterland

    Wach auf, wach auf, du deutsches Land

    100 Mann und ein Befehl

    Das ist Deutschland

    Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne und Wahre liegt so nah

    Heil & Segen
    A&B

    Antworten
  11. 13

    Bernwart

    Passend zum 20. April,
    und zum Geburtstag des Führers,

    hatte vor Jahren der Wiener Kolumnist und Poet der Kronenzeitung, Wolf Martin, ein Gedicht dazu geschrieben. Leider ist nur noch der Anfang davon verfügbar:

    „Ich feiere, wenn man mich läßt, heut jenes Adolfs Wiegenfest, der einst in unserm schönen Land an allererster Stelle stand …”

    Und wenn man die heutigen Nachrichten anhört, kommen einem unwillkürlich folgende Gedanken in den Sinn:

    Junge komm bald wieder, bald wieder nach Haus.

    Accon und Beverina

    Bernwart

    Antworten
    1. 13.1

      Alfreda

      Heil euch Kameraden,

      ohne Worte 🙂

      Antworten
    2. 13.2

      Bernwart

      Der deutsche Sänger Frank Rennicke hatte dazu ein Lied vertont, was aber in diesem „freiheitlichsten Rechtsstaat“ verboten und auf YouTube für uns, gelöscht wurde:

      https://lyricstranslate.com/en/frank-rennicke-birthday-im-april-lyrics.html#ixzz5D7Z0zQGp

      Birthday im April

      Jedes Jahr zur gleichen Zeit,
      wenn im Frühling die Blüte treibt,
      fei’re ich, wenn man mich noch läßt,
      jenes Adolfs Wiegenfest.
      Er war ’ne echte Persöhnlichkeit,
      wir bräuchten ihn heut’ in dieser Zeit.
      D’rum sag’ ich’s mir und and’ren dann:
      Ein Hoch auf Adi, den Ehrenmann!

      Ich fei’re heut’ Adis Ehrentag,
      weil ich den Adolf gerne mag.
      Den find’ ich stark, der ist o.k. –
      von wegen das ist alter Schnee.

      Immer wieder zum 20. April,
      ob man sich freut oder ich es nur will,
      erinnern sich viele Leut’ in diesem Land
      an die goldenen Jahre seiner glücklichen Hand.
      Er hat auf sein Volk geachtet
      und die Spitzbubis verachtet.
      Ein dreifach Hoch, daß es jeder vernimmt –
      ich trink’ auf Adi, das Geburtstagskind!

      Ich fei’re heut’ Adis Ehrentag,
      weil ich den Adolf gerne mag.
      Den find’ ich stark, der ist o.k. –
      von wegen das ist alter Schnee.

      Mal ganz ehrlich: Wer in diesem Land
      kennt schon den Geburtstag von Willy Brandt,
      von Rudi Scharping oder Helmut Kohl?
      Doch den einen, ja den kennt man wohl!
      Ist er auch schon ein paar Jahre tot –
      man merkt es täglich, das Land ist in Not!
      Kaum war er fort, ging alles verquer –
      ich wünsche mir den Onkel Adi her!

      Ich fei’re heut’ Adis Ehrentag,
      weil ich den Adolf gerne mag.
      Den find’ ich stark, der ist o.k. –
      von wegen das ist alter Schnee.

      Am Anfang hatte er es schwer,
      war er doch Revolutionär.
      Es brachte ihn sogar in Haft
      die sogenannte „Reaktionäre Kraft“.
      Doch ändert oft auch in der Politik
      sich radikal das weltliche Geschick –
      es hatte dann in reiferen Tagen
      seine Partei führend den Staat getragen!

      Ich fei’re heut’ Adis Ehrentag,
      weil ich den Adolf gerne mag.
      Den find’ ich stark, der ist o.k. –
      von wegen das ist alter Schnee.

      Er hatte die Genossen staatlich integriert
      und diesen Staat vollkommen repräsentiert –
      die Regierungschefs heutzutage
      sind blaß und blutleer, ohne Frage.
      Während sie heucheln, sprach er noch Fraktur,
      von Geldgier war bei ihm keine Spur.
      Doch schau’ ich mir heute Politiker an,
      dann sehne ich mich nach dem Austria-Mann!…

      Ich fei’re heut’ Adis Ehrentag,
      weil ich den Adolf gerne mag.
      Den find’ ich stark, der ist o.k. –
      von wegen das ist alter Schnee.

      Er war immer redlich und legal,
      für uns ein Vorbild allemal,
      und ein Patriot mit feinem Nerv –
      das war ein Mann, der Dr. Adolf Schärf!
      Wer war Dr. Adolf Schärf?

      Quelle HIER

      Das System ist fertig. Es kann keinen Spass und Satire mehr vertragen.

      Alaf Sal Fena!

      Bernwart

      Antworten
  12. 14

    Artur & Berta

    GEZ

    500 Mill. EUR hat alleine die ARD auf der hohen Kante doch fordert ab 2021 noch mehr Geld. Geforderte Sparpakete werden nicht abgegeben, sonst leide die Qualität.
    Qualität…? Welche ….? Wo …..? Wann ….?

    https://www.gmx.net/magazine/wirtschaft/spardruck-ard-zdf-laenderchefs-einsparungen-frist-laeuft-32925266

    Unlängst fand ich im Weltnetz einen Beitrag über die Handhabung der GEZ-Eintreibungs-Wegelagerer. Der empfahl folgendes Vorgehen: Bei jedem Brief der Wegelagerer die eigene Adresse durchstreichen und Pfeil auf Absenderadresse, also ungeöffnet zurück an Beitragsservice. Der Beitragsservice bekommt einmalig vom jeweiligen Einwohnermeldeamt die Adresse übermittelt. Mehr sei rechtlich nicht zulässig, zudem solle man beim Einwohnermeldeamt eine Auskunftssperre veranlassen. Es sei unwahrscheinlich, daß die GEZ den Aufwand und die Kosten übernehme und die Bettel-Briefe per Einschreiben schicken würde. Irgendwann würden sie die Zustellung einstellen, da man davon ausgehe, daß die Person nicht mehr an der Adresse wohne.

    Heil & Segen
    A&B

    Antworten
    1. 14.1

      Alfreda

      Hallo Artur und Berta,
      wir waren kürzlich beim „Amt“ genannt „Bürgerbüro“ um eine Auskunftssperre zu beantragen.
      Wir wurden dort belehrt, dass dies nur möglich ist, wenn man nachweisen kann (z.B. per Polizeiprotokoll), dass man an Leib und Leben bedroht ist. Und auch dann würde das Amt die Adresse weitergeben, wenn z.B. Neckermann die Adresse haben möchte, weil man ein säumiger Kunde ist.
      Die gute Dame vom Amt war sehr freundlich und druckte uns die entsprechenden „Gesetze“ aus und das war’s dann mit unserer Auskunftssperre.
      An die GEZ zurückgesandte Bittbriefe waren nach drei Tagen wieder in unserem Postkasten.

      Dennoch zahlen wir seit Anfang 2015 nicht, konnten auch einmal eine angekündigte Zwangsvollstreckung mit Androhung des Aufbrechens der Wohnung abwenden, indem wir dem Gerichtsvollzieher einen Brief schrieben, in dem wir ihn über die Gesetzeslage informierten und ihn an seine Remonstartionspflicht erinnerten. Wir bekamen zwei (!) Tage später einen Brief vom Bürgermeister, dass die Sache an die GEZ zurückgegeben werde.
      Einen Monat später fing der ganze Salm von vorne wieder an und im März letzen Jahres wurde wieder eine Zwangsvollstreckung angekündigt, worauf wir nicht reagiert haben und bisher noch nichts geschehen ist. 😉
      Heil und Segen

      Antworten
      1. 14.1.1

        Artur & Berta

        Hallo Alfreda,

        erst einmal vielen Dank für Deine Informationen über Deine eigenen Erfahrungen.
        Was habt ihr in dem Brief an den GV geschrieben?
        Erst zuletzt hatte ich noch einen nicht unterschriebenen Brief der GEZ mit einer Zahlungsaufforderung sprich Mahnung bekommen, in dem es hieß, daß das Schreiben ein vollstreckbarer Titel sei.

        Das ist etwas, was ich gar nicht verstehe.

        Und diese GEZ stellt sich selbst einen vollstreckbaren Titel aus, wozu sonst nur ein Gericht durch einen Richter nach entsprechendem Verfahren samt Beschluß, Urteil berechtigt ist.

        Fakt ist, wenn die Schreiben nicht per Einschreiben kommen, kann die GEZ nicht beweisen, daß sie einem geschrieben haben, also daß man auf die Forderung hätte reagieren können.

        HIER jetzt konkrete Infos.

        ARD ZDF Deutschland­radio Beitrags­service ist eine öffentlich-rechtliche, nicht rechtsfähige Gemeinschafts­einrichtung der in der Arbeits­gemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rund­funk­anstalten der Bundes­republik Deutsch­land (ARD) zusammen­geschlossenen Landesrund­funkanstalten, des ZDF und des Deutschland­radio zum Zwecke des Einzugs der Rundfunk­beiträge nach dem Rund­funk­beitrags­staatsvertrag.

        Wie kann eine nicht rechtsfähige Einrichtung überhaupt Rechnungen über Beitragsforderungen stellen?

        https://de.wikipedia.org/wiki/ARD_ZDF_Deutschlandradio_Beitragsservice

        Entscheidung des BGH KA zur Vollstreckung von Rundfunkgebühren

      2. 14.1.2

        Alfreda

        Hallo Artur und Berta,
        ja, die Briefe, die wir weiterhin in regelmäßiger Folge bekommen, enthalten auch dauernd die Drohung „vollstreckbarer Titel“, was wir aber weiterhin ignorieren.
        Es war ein längeres Schreiben, das wir dem GV zukommen ließen, in dem wir dem Ausdruck unseres Unmuts freien Lauf ließen und auch quasi frei von der Leber weg schrieben, häufig auf Verzicht eines behördlichen Umgangstones.
        Ich nenne mal in Stichworten die Punkte, die wir dem GV um die Ohren gehauen haben.
        – Es ist skandalös, dass sich eine Kommunalbehörde von einer nicht geschäftsfähigen Firma wie der GEZ mißbrauchen läßt, indem sie zweifelhafte Forderungen vollstrecken wollen.
        – Es wurde weder ein gerichtlicher Mahnbescheid zugestellt, noch liegt ein vollstreckbarer Titel beim Amtgericht vor.
        – Sie wollen bestehendes Recht brechen und die Unverletzlichkeit der Wohnung missachten wegen einer nicht bewiesenen Zahlungsschuld???
        – Obwohl die GEZ unserer Aufforderung, uns die gesetzlichen Grundlagen der Forderung darzulegen, nicht nachkam, betreiben Sie hier die Vollstreckung???
        – GEZ ist definitiv keine Behörde, also können und dürfen Sie keine Amtshilfe leisten, da Sie damit gegen das VwVfG verstoßen würden. In diesem Zusammenhanfg möchten wir auf Ihre Remonstrationspflicht verweisen. (§ 63 BBG, Abs. 2)
        – Sie vversuchen, mit unrechtmäßigen Mitteln eine Zahlung zu erzwingen, deswegen werden wir prüfen, ob eine strafrechtliche Verfolgung wegen Nötigung in Betracht kommt.
        – Wegen allem vorgenannten weisen wir die Vollstreckung im Ganzen zurück, zeigen aber ausdrücklich an, dass wir im Falle einer rechtlich einwandfreien Forderung selbstverständlich unseren Zahlungsverpflichtungen nachkommen werden. Wir gehen davon aus, dass der angekündigte, illegale Besuchstermin von Ihnen zeitnah widerrufen wird.

        Der 2 1/2 seitige Brief war dann mit allem möglichen ausgeschmückt, so dass er amüsant, aber doch ins Mark treffend zu lesen war. 😉
        Wie ich gerade sehe, wurde der Brief noch am Tage des Eingangs vom Bürgermeisterr mit einem Dreizeiler beantwortet:
        – Rückgabe an GEZ zwecks Prüfung
        – Absagung des Termins
        – Für weitere Fragen, bla bla bla … gerne zur Verfügung

        Es ist ein ganz erhebendes Gefühl gewesen, zu sehen, dass sie klein beigeben mußten. Und wie gesagt, die erneute Vollstreckunng wurde vor über einem Jahr angekündigt und nichts ist seitdem passiert, ausser den üblichen Bettelbriefen. 😀

        Viel Glück bei deinen Aktivitäten bzgl. der GEZ

        Heil und Segen

    2. 14.2

      Falke

      Heil Allen,

      das müsste das Video sein.

      Nie wieder GEZ zahlen! So geht’s! Rundfunkbeitrag adé!

      Gruß Falke

      Antworten
  13. 16

    Artur & Berta

    Deutsche Bank überweist im lfd. Tagesgeschäft versehentlich 28 Mrd. EUR ….

    Versehentlich 28 Milliarden Euro überwiesen

    Ein Schaden sei nicht entstanden, da die Buchung nach wenigen Minuten rückgängig gemacht worden sei. Man habe die Gründe für den Fehler überprüft und Schritte eingeleitet, um zu vermeiden, dass so etwas noch einmal passiert. Der Fehler ereignete sich an einem der letzten Arbeitstage des inzwischen ausgeschiedenen Vorstandschef John Cryan.

    Ach so geht das, Überweisung wird einfach rückgängig gemacht, …. das geht für Ottonormalverbraucher leider nicht …

    28.000.000.000
    Heil & Segen
    A&B

    Antworten
  14. 17

    Artur & Berta

    Günther Oettinger, ehedem Ministerpräsident des Bundeslandes Baden-Württemberg, der wohl aufgrund seiner ausgewiesenen Subfähigkeiten ins EU-Parlament weg befördert worden ist, betreibt wieder einmal Netzbeschmutzung.
    Treibt sein ‚Deutsch‘ schon jedem der Sprache halbwegs Kundigen die Schamesröte ins Gesicht, so dreht sich jeder bei dem, was er wohl unter ‚englisch‘ meint zu verstehen, angewidert weg. Als Satire-Komiker kommt man damit vielleicht bei den GEZ-Anstalten oder im Dschungel-Camp bei RTL & Co noch kurzfristig unter. Doch was für eine Politiker-Karriere heute wohl definitiv abträglich ist, ist so etwas wie Charakter und Format.

    EU-Finanzierungsplan: Deutschland könnte weniger Fördermittel bekommen

    Ungeachtet dessen:
    Ein Politiker, der heute gewählt wird, egal ob Kurz, Gauland oder Weidel, ist der ‚Israel Connection‘ hörig. Würden sie Dinge ansprechen wie Frau Haverbeck oder Herr Schäfer (in seiner Erwiderung auf die Verfahrenseröffnung am 04. Mai in Dresden, wären solche Figuren schneller entsorgt, als man nur Blaubeerkuchen sagen kann. Diese Figuren erhöhen lediglich den Unterhaltungswert der sonst eingeschlafenen Politik.

    Heil und Segen dem Deutschen Volk!

    A&B

    Antworten
  15. 18

    Artur & Berta

    Es geht Schlag auf Schlag.

    Jetzt greift sogar einer der höchsten Kirchenmänner, Kardinal Marx, man beachte den Namen, Söder wegen der Kreuze an.

    https://www.gmx.net/magazine/politik/umfrage-mehrheit-deutschen-lehnt-kreuze-behoerden-32940254

    Die Kirche in der BRD greift, einem Ertrinkenden gleich, inzwischen nach jedem Grashalm.
    Doch der hat bekanntlich noch niemanden vor dem Ertrinken bewahrt.

    A&B

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.