Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

10 Kommentare

  1. 1

    Bernwart

    Heil Euch!

    „Der Aufbruch“ ist ein ergreifendes Gedicht für jeden Deutschen.

    Heute aber, ist Muttertag und passend dazu ist das Gedicht von A.H. für seine und alle Mütter unseres Volkes:

    Dank es! Von Adolf Hitler (1923)

    Wenn deine Mutter alt geworden
    Und älter du geworden bist
    Wenn ihr, was früher leicht und mühelos
    Nunmehr zur Last geworden ist,
    Wenn ihre lieben, treuen Augen
    Nicht mehr, wie einst, ins Leben seh’n
    Wenn ihre müd’ gewordnen Füße
    Sie nicht mehr tragen woll’n beim Gehen. –

    Dann reiche ihr den Arm zur Stütze,
    Geleite sie mit froher Lust –

    Die Stunde kommt. Da du sie weinend
    Zum letzten Gang begleiten musst!
    Und fragt sie dich, so gib ihr Antwort.
    Und fragt sie wieder, sprich auch du!
    Und fragt sie noch mehr, steh ihr Rede,
    Nicht ungestüm, in sanfter Ruh!

    Und kann sie dich nicht recht verstehen,
    Erklär’ ihr alles froh bewegt.
    Die Stunde kommt, die bitt’re Stunde,
    Da dich ihr Mund nach nichts mehr fragt!

    Deutschland, Sal und Sig!

    Bernwart

    Antworten
    1. 1.1

      Bernwart

      RNF – Ring Nationaler FrauenGestern um 17:57 · Zum Muttertag 2018

      Reicht eigentlich ein Tag im Jahr aus, um den Müttern dieses Landes Danke zu sagen und sie zu würdigen wie sie es verdient haben? Nein, denn wir müssten jeden Tag die Frauen mit Dank überschütten die in der heutigen Zeit noch eine Mutterschaft eingehen.
      Es ist keine Selbstverständlichkeit in Deutschland heutzutage eine Familie zu gründen. Besonders Frauen leiden im Jahr 2018 unter einem, von dem Mainstream verzerrten, Frauenbild. Die herrschende Politik, sowie die etablierte Medienlandschaft, werden überwiegend von kinderlosen Stimmen angeführt. Und genau diesem Zustand haben wir die vorherrschende Familienfeindlichkeit zu verdanken.
      In den Weihnachts- und Neujahrsansprachen von Bundespräsident – und Kanzlerin huldigen die Repräsentanten der Bundesrepublik hunderttausenden Wirtschaftsflüchtlingen, aber nie geht ein Wort in Richtung der deutschen Mutter. Politisch versagt die Bundesregierung gänzlich in ihrer Familienpolitik. Gekrönt wird alles noch von Medien und Rundfunk, die uns eine falsche Freiheit der Frau suggerieren. Begriffe wie „Selbstbestimmung“, „Gleichberechtigung“ und „Frauenquote“ verunsichern die weibliche Bevölkerung. Der Kinderwunsch rutscht hinter die Karriereabsicht oder wird sogar ganz verdrängt. Das Ergebnis dieser Meinungsarchitektur:
      Es werden immer weniger Kinder geboren und die Anzahl der Deutschen geht kontinuierlich zurück. Die Deutschen sterben nach und nach aus. Und alles nur, weil die Umerziehung dem Volk in die Köpfe hämmert, dass Muttersein nicht schick sei.

      Doch dieser Zustand lässt eine wirkliche Ikone aus diesem Sumpf wachsen: Die deutsche Mutter!
      Obwohl sich weder Politik, noch Gesellschaftsführer für sie einsetzen, tragen Mütter ein Licht in das Dunkel dieser Zeit. Mit jeder Geburt eines Kindes schaffen sie ein Stück Zukunft für Deutschland.
      Frauen, die sich heutzutage frei und offen zur Mutterschaft bekennen, sind wahre Verfechter der Selbstbestimmung, denn sie schwimmen gegen den Strom.

      Es liegt an uns allen, dass die Familienfreundlichkeit in diesem Land wieder einzieht. Politisch und gesellschaftlich kann man vieles ändern.

      Jeder kann selbst die Anerkennung der Mutterschaft fördern, indem er als Fürsprecher auftritt.
      Die NPD sieht sich als solcher und steht nicht nur für die dringend benötigte Wertschätzung gegenüber unseren Müttern, sondern will auch politisch was verändern. Die NPD steht für eine Familienpolitik ein, die es auch Wert ist diesen Namen zu tragen und einen Anstieg der Geburtenrate garantiert.

      Die NPD fordert u.a. :

      − ein sozialversicherungspflichtiges Müttergehalt
      − einen Rentenbonus für Erziehungsleistung
      − Steuervorteile gegenüber Kinderlosen
      − deutliche Steigerung des Kindergeldes
      − Familiendarlehen
      − Begrüßungsgeld für jedes neugeborene deutsche Kind

      Die Familie ist die Grundlage unseres Volkes. Die Mutter ist das wichtigste Bindeglied innerhalb der Familie. Sagen wir ihr Danke und erkennen immer ihre Leistung an, denn sie ist die Hoffnungsträgerin unserer Zukunft.
      Allen Müttern alles Gute!

      Ricarda Riefling – Familienpolitische Sprecherin der NPD

      Antworten
  2. 2

    aktiver Mitleser

    Kameraden!
    lest selbst….

    Einbruch: Haus der inhaftierten Ursula Haverbeck verwüstet!

    Heil und Segen unserer Frau Haverbeck und uns allen!
    aM

    Antworten
    1. 2.1

      Thor

      Heil Dir aktiver Mitleser,

      ist das nicht traurig?
      Ich bin erschüttert über alles was Ursula Haverbeck zur Zeit widerfährt.
      Meine Gedanken sind bei Ihr.

      Alaf Sal Fena

      Antworten
  3. 3

    Artur & Berta

    Liebe Kameraden,

    die Meldungen der letzten Tagen sind dergestalt, daß ich mir wünsche, die anderen stehen genau hier

    oder kommen dort entlang

    und klopfen vergeblich an die Himmelstür

    Vlotho liegt leider nicht in Rheinland-Pfalz,
    ‚Schwer(e)verbrecher‘ überschreiten max. Zuladung

    doch bei all diesen Dingen, tut es gut, mal wieder ein wenig oder mehr zu lachen.
    Denn Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

    Eure
    A&B

    Antworten
      1. 3.1.1

        Falke

        Heil Euch Artur&Berta,

        wer in der Bunzel nicht blöde wird, der ist selber schuld. Wenn es nicht so traurig wäre man käme aus dem Lachen nicht mehr raus.
        Das sind bestimmt die Auswirkungen von Fluorid, Jodsalz, Impfen, HAARP, Chemtrails, Handystrahlung, Pharmapillen usw, usf.
        Wo soll das noch enden.

        Gruß Falke

  4. 4

    Artur & Berta

    Ein paar Infos zum Tag ….

    Die Macht de Medien





    Der Zugriff auf unsere Kinder



    Antworten
      1. 4.1.1

        Artur & Berta

        Anstatt, daß unsere Kinder ihre Spiritualität leben und hierfür offen und empfänglich sind, ihr drittes Auge solange wie eben möglich geöffnet bleibt, (siehe: Die drei Lichter der kleinen Veronika von Manfred Kyber), das sich mit ca. 12 Jahren wieder schließt, um sich zu erinnern, wer sie wahrlich sind und woher sie kommen, wird diese von der Schöpfung gewollte Entwicklung, mit Vorsatz durch diese grünen Zombies als Erfüllungsgehilfen der kleinen (wissenden) wurzellosen Clique torpediert, um unsere Kinder wie bei Pinocchio, wo die dummen Jungs eingesammelt und verführt wurden, zu willfährigen Arbeitssklaven zu konditionieren.

        Mit ca. 12 Jahren wird dem nun ins jugendliche Alter eintretende Lebensstrom die Fähigkeit der inneren Sicht auf natürliche Weise genommen und das Dritte Auge schließt sich.

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: