Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

55 Kommentare

  1. 1

    Bernwart

    Pünktlich zu Führers Geburtstag

    Adolf Hitler verschwindet einfach nicht, weil er gemäß des weltberühmten Psychologen Carl Gustav Jung ein „Arche-typus, Wesen einer anderen Sphäre, göttliches Kind“ war. Im Januar 1939 gab Jung dem US-Magazin International Cos-mopolitan ein Interview ( Princeton University Press, 1977) wo er festhielt: „Hitler ist vom kollektiven Unbewussten er-griffen, überwältigt. Er steht unter dem Befehl einer höheren Macht und folgt einer Macht in seinem Inneren. Er ist das Volk und repräsentiert für die Deutschen das im Unbewussten des deutschen Volkes Lebendige. Hitler bezieht seine Macht durch sein Volk, er wirkt tatsächlich magisch, über das unbewusste Kollektiv. Er ist der Lautsprecher, der das unhörbare Raunen der deutschen Seele verstärkt, bis es vom unbewussten Ohr der Deutschen gehört werden kann. Das dort Aktivierte ist das alte Gottesbild des Wotan, eine notwendige Voraussetzung für die Messianisierung Hitlers. Die deutsche Politik ist nicht gemacht, sie wird durch Hitler offenbart.“

    Ein „Gottgesandter“ wird im Ringen um die Menschheit nicht erlauben, von niederen Feinden gefasst zu werden …

    Quelle und komplett HIER

    Heil und Sieg

    Bernwart

    Antworten
    1. 2.1

      wahrheitssucher777

      Die Werbung macht Sinn, da ich dieser Seite nicht schaden möchte, selbst die Russen in VK standen nach zu vielen Bildchen vom Avatar A.H. vor verschlossenen Türen.

      Nur zur Info

      g

      Antworten
  2. 3

    griepswoolder

    Ich hatte auch gerade an seinen Ehrentag gedacht – und auch auf einen Geburtstagsbeitrag gewartet…

    Antworten
  3. 4

    Arhegerich Od Urh

    Heil und Segen allen echten Volksgefährten,

    Danke Kurzer fürs Einstellen.

    Ich möchte Bernwart’s Einstellung vervollständigen.

    „Hitler ist vom kollektiven Unbewussten er-griffen, überwältigt. Er steht unter dem Befehl einer höheren Macht und folgt einer Macht in seinem Inneren. Er ist das Volk und repräsentiert für die Deutschen das im Unbewussten des deutschen Volkes Lebendige.
    Hitler bezieht seine Macht durch sein Volk, er wirkt tatsächlich magisch, über das gesamelt, geschlossene und umfassende Unbewusste,den Volksgeist ( Kollektiv). Er ist der Lautsprecher, der das unhörbare Raunen der deutschen Seele verstärkt, bis es vom unbewussten Ohr der Deutschen gehört werden kann. Das dort zur wirksamkeit gebrachte (Aktivierte) ist das alte Gottesbild des Wotan, eine notwendige Voraussetzung für die (Messianisierung) Verheißung Hitlers als von Gott gesander Erlöser.
    Die deutsche Politik ist nicht gemacht, sie wird durch Hitler offenbart.
    Er ist die Stimme der Götter. Er ist das Urbild, der Urmythos, der Archetypus.“

    Mich würde brenndend interessieren, wie Ihr das Gesagte aufnehmt und jemanden erklären würdet was Jung damit eigentlich in seiner ganzen Tiefe gesagt hat.

    Worauf lenken seine Worte in Wirklichtkeit?

    Was meint Jung damit wirklich?

    Ich meine, wenn wir das ergriffen und begriffen haben, wissen wir sehr viel über uns, unsere Ahnen und zumindest einen Teil dessen, was zu tun ist.

    Freilich: Einzelnes wurde hier immer wieder schon genannt, aber es ist wieder eine Gelegenheit, uns und unseren Weg etwas besser zu verstehen, zu begreifen, zu ergreifen und zur Tat zu schreiten. Auch im kleinsten Teil unseres Lebens.

    Bitte versteht es richtig, ich meine das nicht als lehrmeisterlicher Oberlehrer. Nein ich will wirklich wissen, wir ihr es versteht.
    Denn, so glaube ich wenigstens, es hängt viel davon ab.

    Accon Sal Beverina

    Antworten
    1. 4.1

      Reichsritter

      Heil Dir Arhegerich od Urh,

      Du verlangst wieder Sachen, aber so kennt man Dich ja, mein Allgäuer Kamerad.

      Ich will mal so sagen, Hitler wurde geschickt, um die Wünsche und Sehnsüchte des deutschen Volkes aufzunehmen und in Wort und Tat zu bringen. Gleich einem Fürsprecher seines Volkes.
      Er wurde aber nicht nur als Sprecher geschickt, sondern auch als eine Art Lehrmeister, der unserem Volk zeigte, daß man alles aus eigener Kraft und eigener Arbeit erreichen kann.
      Also ein wahrer Führer, der seinem Volk durch Wort und Tat voranschreitet und durch eigenes Beispiel überzeugt.

      SH!

      Antworten
      1. 4.1.1

        Annegret Briesemeister

        Werter Reichsritter, werte Kameraden

        Und genau weil er so bedeutungsvoll, ja heilend für das deutsche Volk war und ist, wurde und wird er bis heute bekämpft, seine Tatkraft und Liebe für sein Volk verleugnet und mit haarsträubenden Lügen beschämt. Ich selbst begann erst spät diese Hinterlist zu durchschauen, aber für die Wahrheit ist es niemals zu spät.

        Accon und Beverina

    2. 4.3

      Clara Schumann

      Heil Dir, Ahegerich Od Urh,

      wahrscheinlich ist die Antwort wieder eine ganz einfache. Ich vesuch’s mal:

      Er „folgt einer Macht in seinem Inneren“, weil er sie erkannt hat, auf sie gehört hat und sie einsetzt.

      Er weiß, daß diese Macht auch in seinem Volk noch vorhanden ist, dem Volk aber nicht bewußt ist. Er wollte diese Macht im Volk wieder erwecken. Die Macht nämlich, sich seiner gottgebenen Fähigkeiten zu bedienen.

      Im Vertrauen und in der Gewissheit auf die in seinem Volk innewohnende Macht, gewann er seine Macht, sein Selbstvertrauen, sein Durchhaltevermögen, seine persönliche Stärke.

      Macht ist hier nicht gemeint im Sinne von unterdrückendem Herrschen oder Beherrschen, sondern im Sinne von Chaosbewältigung mit dem Ziel einer heilenden Ordnung für die gesamte Schöpfung.

      Macht enthält die „Acht“ und umfasst daher auch die Geisteskraft, die Seelenstärke oder das Gewissen – wie Annegret so schön beschrieben hat. Das, was uns eben unsterblich macht und das, was wir wieder ermächtigen können sollten.

      Nur, weil diese Macht im Inneren der Volksseele noch nicht versiegt war, konnte das Volk ihn hören und ihm folgen, auch wenn alle damals noch nicht alles verstanden haben.

      Accon Sal Beverina
      Clara

      Antworten
      1. 4.3.1

        Der Wolf

        Bravo, Clara! Ein echter Augenöffner.
        Kameradschaftliche Grüße!

  4. 5

    Artur & Berta

    Am Gedenktag des Führers, Reichskanzler Adolf Hitler!

    Das einst durch des Führers Hand blühende Deutsche Reich, heute das Kunstfragment Bundesrepublik Deutschland, ist schwer erkrankt. Es hat seit Jahren Merkel.

    Das Bild zum Titel Beitrag ist mehr als nur zweideutig und traurig.
    Zeigt es doch einen Opel.
    Eine Liaison zwischen deutschen und ausländischen Firmen ist selten von langer bzw. erfolgreicher Dauer, wie die Beispiele Mercedes-Benz/Chrysler oder BMW/Rover oder GM/Opel bzw. heute PSA.
    Die einst so stolze deutsche Firma Opel ist seit langem zum Spielball ausländischer Konzerne degeneriert. Aktuell steht das weitere Ausbluten der Firma Opel an, da derzeit das Werk in Eisenach vor dem Aus steht – Entlassung der halben Belegschaft, mittelfristige Schließung. Die Arbeitsplätze gehen nach Spanien.

    Der ehm. Porsche Vorstandsvorsitzende Dr. W. Wiedeking, der Porsche vom Übernahmekandidaten zum weltweit profitabelsten Autobauer umbaute, hat nicht nur mit Worten, sondern vor allem durch Taten gezeigt, daß man am Standort Deutschland nicht nur profitabel Autos entwickeln kann, sondern auch produzieren und die Arbeitsplätze so im eigenen Herkunftsland sichert.

    Reichskanzler Hitler hatte seinerzeit nach Übernahme der Regierung in einer bahnbrechenden Rede sinngemäß gesagt: Es ist mir gleich, was ein Produkt bei uns gefertigt kostet. Lieber gebe ich einem Deutschen Arbeit, anstatt Almosen durch Arbeitslosenhilfe. Arbeit schafft Selbstvertrauen und stärkt das Selbstwertgefühl – oder: Wir wollen einen neuen Menschen erziehen.

    Heil & Segen
    A&B

    Antworten
    1. 5.1

      Reichsritter

      Heil Euch Artur&Berta,

      dazu eine Anmerkung:

      – die Verbindung Opel/GM bestand immerhin schon seit dem Jahre 1929, also ein ganzes Menschenalter. Die Probleme entstanden erst, als man anfing mit den Gewinnen von Opel die Verluste von GM auszugleichen.
      Opel war einmal nach Mercedes das beste deutsche Auto und es gab Zeiten da fuhren der Generaldirektor und seine Arbeiter Opel.
      Die Namen der einzelnen Fabrikate sind legendär Kadett, Kapitän, Diplomat, Rekord und natürlich der MANTA.

      Aber trotz all dieser Versuche unserer Widersacher, wird Deutschland leben und wird Deutschland siegen!

      SH!

      Antworten
      1. 5.1.1

        Artur & Berta

        Oh ja, und der Opel GT und der Commodore.

  5. 6

    Reichsritter

    Zum 129. Geburtstag wünsche ich alles Gute!

    SH!

    Antworten
  6. 7

    Mettler

    Das Fest

    Seit Tagen nunmehr wird geschmückt
    in Straßen, Häusern, allen Wegen
    Mit Flaggen alles wird bestückt
    und Blumenduft strömt uns entgegen

    Die Luft ist ganz und gar erfüllt
    von Zuversicht und Freude pur
    Und jeder zeigt ganz unverhüllt
    daß treu zum Reich er stehe nur

    Seit Tagen nun auch wird probiert,
    es wird gesungen und geprobt
    Die Lieder werden einstudiert
    und nicht zu zeitig sich gelobt!

    Der Ablauf der muß gründlich sitzen
    da wichtig das Ereignis heut‘
    doch sieht man‘s in den Augen blitzen
    ein jeder, der sich auf ihn freut!

    Denn heute ist das große Fest
    Wir feiern Deutschlands größten Sohn
    der unser Reich gedeihen läßt
    denn Deutschlands Heil, sein größter Lohn

    Die Straßen sind nun prall gefüllt
    Es recken lang sich Hals und Köpfe,
    zu haschen einen flücht‘gen Blick
    Welch glücklich deutsche Mitgeschöpfe!

    Ein langer Tross, in Reih und Glied
    SA,SS und Hitlerjungen
    Marschieren stolz, so daß man sieht
    Sie haben stolz es sich errungen

    Da kommt sein Wagen seht nur, dort
    Der Führer steht, getreckt der Arm
    Und ihm entgegen immerfort
    Die Heilesrufe laut und warm

    Der Jubel schwillt, die Fahnen fliegen
    Der Badenweiler Marsch erklingt
    die Herzen fliegen ihm entgegen
    weil er für Deutschlands Freiheit ringt

    Es wird geklatscht, es wird gewunken
    wohl tausendfach die Hand gedrückt
    im Freudentaumel wie betrunken
    wird Adolf Hitler fast erdrückt

    Denn dies geschieht nicht ohne Grund
    Das deutsche Volk, es dankt ihm sehr
    durch seine Tatkraft tat er kund
    die Einigkeit- und stellt sie her

    Wer dies nur einmal miterlebt
    Elektrisiert! Die Herzen beben-
    wird ohne jedes Klagewort
    für‘s Deutsche Reich nun alles geben

    Wenn dunkle Zeit die Seele drückt
    du deutsches Herz denk dort zurück!
    den Sorgen und der Not entflohen,
    der Führer brachte einst das Glück!

    Denn wichtig der gemeine Nutzen
    So war es früher und auch heut‘
    soll‘n Deutsche sich stets unterstützen
    in Treue und in Ehrlichkeit

    So komm zusammen Deutsches Volk,
    die Täuschung wisch beherzt beiseite
    und sprich, was wirklich kann getan
    dann trag es hurtig in die Breite!

    Das deutsche Volk es muß bestehen
    so manche Prüfung schwer und hart,
    doch stets besteht‘s mit Mut und Ehr‘
    denn das ist deutsche Lebensart

    Antworten
  7. 8

    swissman

    Was denn, was denn, was denn? Das Erinnern wird nicht einzig auf den Geburtstag von AH begrenzt!!!

    Es wird praktisch jeden Tag auf N24, Phoenix, ZDF Neo usw. ‚ermahnend‘ gezeigt. Die täglichen Filme, jetzt auch in Farbe, ziegen die Errungenschaften der Wehrmacht samt AH usw. und werden überall planmässig und GEZ finanziert hochgehalten. Ha, ha, ha.

    s‘ läuft nach Plan

    🙂 🙂 🙂

    Antworten
  8. 9

    Albert Leo Schlageter

    Heil Kameraden,

    Man wird sich in 100 Jahren aber daran erinnern, wann die Polin A. Merkel ihr persönliches „Ceaușescu Erlebnis“ hatte.

    Herzliche Glückwünsche an unseren geschätzten Führer. Der Eid endet nie! SH

    Antworten
  9. 10

    Falke

    Alles Gute zum 129 Geburtstag. Du lieber Führer bist immer unter uns.

    Gebäck ist schon besorgt und der Lieblingsmarsch ist hier zu hören.

    MdG Falke

    Antworten
  10. 11

    Heinz Harald

    Auch ich wünsche dem größten Sohne des deutschen Volkes alles Gute zum Geburtstag! Mit Jesus ist Adolf Hitler der wahrscheinlich bekannteste Mensch auf der Welt, der jemals gelebt hat. Was wir jetzt bräuchten wäre eine Reinkarnation des Führers!

    Sieg Heil!

    Heinz Harald

    Antworten
  11. 12

    Alfreda

    Bilddatei

    Und weil heute so schönes Wetter ist, gönne ich mir ein Geburtstags-Eis:

    Bilddatei

    Antworten
  12. 13

    Lüne

    Jawoll, meine lieben Zeitgenossen . . .

    Auch ich wünsche Euch allen einen schönen Feiertag und natürlich auch ein schönes Wochenende . . .

    Meine Schwiegermutter sagte heute zu mir . . .

    „Als ich noch ein junges Mädchen war, da war heute Staats-Feiertag!“
    „Da hatten wir schulfrei und überall waren Volks-Feste und es war alles geschmückt mit vielen Fahnen und überall spielten Blaskapellen Volkslieder und Marschmusik und es brannte auch überall der Rost“

    „Kuck dir nur mal das schöne Wetter an!“

    Also, meine lieben Zeitgenossen . . .

    Erheben wir das Glas auf unseren Führer, auf unser zukünftiges „Neues Deutsches Reich“ und auf alle, die es verdient haben . . .

    HEIL und SEGEN und zum WOHLE . . .

    Zuversichtlichst und in großer Freude, als auch in Hoffnung auf unsere gemeinsame, segensreiche Zukunft, verbleibe ich Euch herzlichst, Euer Z. B.

    Antworten
    1. 13.1

      Clara Schumann

      Ja Lüne, und wir haben mal wieder Kaiser- – nein – Führerwetter an diesem Tag. Blauer Himmel, Sonnenschein und 27 Grad, na ja, die Streifen werden langsam wieder zahlreicher.

      Übrigens ist der diesjährige Geburtstagsartikel richtig schön eingepackt. Wer es nicht sofort bemerkt hat – so wie ich – sollte einmal mit seiner Maus über gewisse Bilder und farbige Texte fahren, um die Geschenke auch wirklich alle auszupacken!

      Danke Kurzer für die treffende und tröstende Auswahl an Texten und Bildern zum heutigen Feiertag!

      Accon Sal Beverina
      Clara

      Antworten
  13. 14

    Irma

    Heil allen hier

    Ganz einfach gesagt, Adolf Hitler war ein Genie und ein echter Volksführer.

    Und wenn er das nicht gewesen wäre, würden unsere „Freunde“ nicht ständig
    über ihn in den Medien schreien und ihn verteufeln.
    Das deutsche Vaterland und das deutsche Volk waren alles für ihn und für das
    deutsche Volk war er der „Größte“ aller Zeiten.
    Er war ein Staatsmann ohne gleichen.
    Da müssen unsere „Freunde“ ja eifersüchttig sein!!
    Welcher große Staatsmann kann sich mit ihm messen? KEINER!!!

    MdG
    Irmchen

    Antworten
  14. 15

    Albert Leo Schlageter

    Ich empfehle allen einmal die wirklich faire Dokumentation (kein Guido Knopp Dreck) über die Olympiade in Berlin zu schauen! Dort kommen sehr viele ausländische Zeitzeugen wie Sportler, Reporter und Auslandsbesucher zu Wort.
    Sich diese O Töne anzuhören, die im krassesten Gegensatz zu dem stehen, was die Feinde uns hier erzählen, ist sehr erschütternd und gleichermaßen tröstlich. Bei so manchen Sätzen kamen mir spontan die Tränen, was mir sonst eigentlich peinlich ist, aber da war es einfach meine Liebe zu Führer, Volk und Vaterland die ein Ventil benutzte.

    Frankreich 2015 – Spiele zur Feier der XI Olympiade

    Antworten
  15. 16

    Reichsritter

    Hier ein Geburtstagsständchen von Frank Rennicke:

    Antworten
  16. 17

    Waffenstudent

    In den Wind gereimt

    Ich feiere, wenn man mich läßt,
    heut jenes Adolfs Wiegenfest,
    der einst in unserm schönen Land
    an allererster Stelle stand.
    Er war eine Persönlichkeit.
    Wir bräuchten ihn in unsrer Zeit.
    Er hat die Menschen integriert,
    den Staat perfekt repräsentiert.
    Die Oberhäupter heutzutage
    sind matt dagegen, ohne Frage.
    Am Anfang hatte er es schwer,
    denn er war revolutionär.
    Es brachte ihn sogar in Haft
    die reaktionäre Kraft.
    Doch ändert in der Politik
    oft radikal sich das Geschick.
    Es hat in seinen spätern Tagen
    seine Partei den Staat getragen.
    Er war integer und legal,
    ein echtes Vorbild allzumal
    und Patriot mit jedem Nerv.
    Das war ein Mann, der Doktor Schärf!

    Wolf Martin

    Antworten
  17. 18

    Kleiner Eisbär

    Zum Wiegenfest – ergänzend zu den Anmerkungen von Bernwart und Arhegerich Od Urh – die ganze lesenswerte Buchbesprechung vom National Journal über seinen Kampf gegen die Minusseele:

    Wer war Adolf Hitler?

    Antworten
    1. 18.1

      Der Wolf

      Zur Feier des Geburtstags habe ich mich in das von Dir vielfach zitierte Buch „Adolf Hitler, sein Kampf gegen die Minusseele“ von W. von Asenbach vertieft. Ein Freund hatte es mir seinerseits zu meinem Geburtstag geschenkt. Und ich kann nur sagen, Kameraden, lest es, es lohnt sich!

      Eine kleine Anekdote möchte ich noch loswerden. Auf einem Vortrag vor halb-aufgewachten Nicht-Kameraden hatte ich mal folgendes Zitat von ihm gebracht – natürlich ohne den Autor zu nennen:

      Der Mutige tut, was sein Gewissen ihm gebietet,
      der Feige richtet sich nach den möglichen Gefahren;
      der Stolze tritt dem Schicksal entgegen,
      der Unterwürfige fragt nach dessen Gebot;
      der Freie anerkennt die Bindung an das Eigene,
      der Knecht und Büttel wartet auf äußere Befehle.

      Großer Beifall! „Tja“, sagte ich, „liebe Freunde, ihr habt ein wenig zu früh geklatscht! Wißt ihr überhaupt, von wem der Spruch ist?“ Wußten sie natürlich nicht. Doch ließ ich sie darüber nicht im Unklaren. Naja, sie waren ein bißchen verdutzt, aber es hat mich Gottseidank niemand dafür gesteinigt. Es hat eher Erstaunen ausgelöst. Sie glaubten ja alle, etwas von ihm zu wissen. Aber in Wirklichkeit kennen sie ihn gar nicht, und sind dann jedesmal überrascht, wenn sie mit Aussagen von ihm konfrontiert werden, die sie – ohne die antrainierten Tabu-Abwehrreaktionen – durchaus akzeptieren können.

      Ein ander Mal habe ich vor ähnlichem, jedoch eher gutmenschlichem Publikum dasselbe gewagt, den Namen aber nachträglich nicht genannt, weil dann einige eingefleischte Altwiderständler in Ohnmacht gefallen wären. Daher habe ich es beim annonymen Spruch belassen. Der Effekt war derselbe. Großer Beifall.

      Tja, wenn die Reizbegriffe nicht fallen, ist man durchaus denkfähig. Daher glaube ich, ist unser Volk noch nicht ganz verloren ist. Gleichzeitig wird aber auch sichtbar, wie verheerend die allgemeine Gehirnwäsche, sprich Konditionierung funktioniert. Aber man kann sie aushebeln:

      Der Mutige tritt eben dem vermeintlichen Schicksal entgegen. Und nur dadurch kann es verändert werden.

      Heil und Sieg!

      Antworten
      1. 18.1.1

        Annegret Briesemeister

        Lieber Wolf

        Wie wahr du es wieder einmal aussprichst, wenn die Reizworte nicht fallen, ist man durchaus denkfähig. Das konnte ich auch schon feststellen. Bei mir war es ja auch kurios. Habe ich doch viel zu lange all das Böse geglaubt, was man berichtete über Hitler. Und plötzlich, da ich endlich erkennen durfte, welch schamlose Lügen dies waren und sind, spreche ich natürlich anders zu den Leuten. Das löste dann nicht nur Erstaunen und blankes Entsetzen, sondern hin und wieder nahezu stockenden Atem bei meinem Gegenüber aus. Und die lächerliche Feststellung, nun sei ich wohl ganz und gar verrückt geworden. Ich war also halbverrückt gegen Hitler sprechend akzeptiert, aber nun, oh nein. Da trennt sich nicht nur mehr die Spreu vom Weizen, sondern es wird gefährlich, wenn man am so arg bequemen eingeübtem Weltbild ruckelt. Und das mit Macht. Aber ich fühle es bleibt “ ihnen “ ohnehin nicht mehr viel Zeit ihr schändliches Spiel weiter zu treiben. In mir ist so viel Zuversicht und Vertrauen. Wir sind niemals verloren.
        Heil und Segen uns allen

    2. 18.2

      Kleiner Eisbär

      Danke Wolf, ja, es lohnt sich wirklich, das Werk von Friedrich Lenz zu lesen.

      Für die juristisch Interessierten hier das BGH – Urteil zum Verbot des Buches vom 11.09.[sic!]1957…

      https://www.jurion.de/urteile/bgh/1957-09-11/1-st-e-6_57/

      Gruß vom kleinen Eisbären

      Antworten
    3. 18.3

      Kleiner Eisbär

      Kleine Einzelheit am Rande zur Feier des Tages:

      Der Automobilerfinder Carl Benz erhielt den ersten Führerschein im Deutschen Reich – am 01.08.1888… 🙂

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Führerscheins

      Antworten
      1. 18.3.1

        Artur & Berta

        Hallo Kleiner Eisbär,

        verstehe ich das richtig?
        Gemäß dem erwähnten BGH Urteil gab es die NSDAP noch 1950?

        Grüße
        A&B

      2. 18.3.2

        Kleiner Eisbär

        Hallo Artur & Berta,

        aus dem Zusammenhang…

        „Der Angeklagte, der, wie er sagt, stets „vaterländisch“ empfunden hat, trat 1950 der NSDAP bei. Hervorgetreten ist er nicht, nach seinen Angaben, wegen seiner geschäftlichen Inanspruchnahme. Als sich nach dem Zusammenbruch wieder deutsche Parteien bildeten, schloss er sich der Sozialistischen Reichspartei an; er war zeitweise 2. Vorsitzender des – nur aus wenigen Personen bestehenden – Kreisverbandes in Heidelberg.“

        …ergibt sich, daß es ein Tippfehler sein muß (vermutlich trat er der Partei 1930 bei).

        Gruß vom kleinen Eisbären

    4. 18.4

      Artur & Berta

      Irgendwo in den jüdischen Schriften heißt es :

      Und sollte ein Volk es wagen, sich uns zu widersetzen, werden wir wenn nötig alle Völker der Erde gegen dieses eine aufbringen.

      Meinen Informationen musste Atlantis wegen schwarzmagischer Priester untergehen, die ihr Unwesen (u. a. Menschenaffen) getrieben hatten. Einige der guten, der Schöpfung treuen Priester haben sich mit einer kleinen Schar ihrer Getreuen auf den afrikanischen und südamerikanischen Kontinent retten können. Was aber ist aus den schwarzmagischen Priestern und deren ‚Quelle‘ geworden? Ist es vielleicht die gleiche Macht, die in der Jetztzeit seit 1933 vehement darauf aus ist, die arischen Kräfte auszulöschen?

      Nur so ein Gedanke.
      Denn die Juden haben keinen Religionsstifter….

      A&B

      Antworten
      1. 18.4.1

        Annegret Briesemeister

        Werte Berta, werter Artur

        Diese Aussage über die schwarzmagischen Priester im Zusammenhang mit dem Untergang von Atlantis ist mir auch bekannt. Und ich wage jetzt mal etwas vielleicht ungewöhnliches. Ich befinde mich ja auch auf der Suche nach dem wahren Grund für den Untergang und nach der wahren Verortung von Atlantis. Und in mir löste bis vor noch gar nicht allzu langer Zeit der Begriff Hohepriester eine regelrechte Panik aus. Durch verschiedene Beiträge die ich so mit meiner Freundin hörte, wurden Hohepriester immer als positive, hochgeistige Wesen dargestellt. Und ich spürte überdeutlich, daß dies so überhaupt und ganz und garnicht der Wahrheit entsprach. Meine Freundin dachte zunächst, ich würde mir das nur einbilden oder mich vielleicht gar wichtig machen wollen. Aber ich hatte echte Panik. ( übrigens dachte ich, daß dieses Thema vielleicht nie wieder für mich zur Sprache kommen würde ).
        Und jetzt ist zwar jegliche Panik verschwunden, aber es ist, als würde ich mich zu erinnern beginnen, an Rituale, an hohe dunkle Räume, an seltsame Gerüche nach ätherischen Ölen, an den Geruch von warmem Blut, an Feuer und tiefe böse magische Formeln, die mehr gebrabbelt, als deutlich gesprochen wurden, an schwarz gefärbte Blüten etc. Alles das habe ich nicht irgendwo gelesen oder gehört, sondern ich erinnere es,weil ich anwesend war und offenbar eines der Opfer dieser schändlichen Hohepriester. Das würde mir jedenfalls meine damalige Panik erklären.
        Möglicherweise klingt das wirklich verrückt, aber dieses Risiko bin ich bereit einzugehen, in dem ich euch davon berichte. Und noch etwas, ich meditiere nicht, channele nicht irgendwelche Kräfte oder tue anderweitige Dinge. Die Erinnerung kommt, wann sie will und wo sie will. Ich kann es nicht erzwingen, aber es schädigt mich eindeutig nicht, eher empfinde ich es als Unterstützung meiner Bewusstwerdung.

        Heil und Segen uns allen

      2. Artur & Berta

        Liebe Annegret,

        das klingt ein wenig nach dem, was ich in einem meiner letzten Kommentare bereits beschrieben habe, auch wenn ich jetzt den Begriff Rückführung dafür nicht mehr als passend erachte, sondern eher Bewußtwerdung. Möglich, daß wir alle mal Opfer, mal Täter gewesen sind. Das Leben geschieht aber hier und heute. Manchmal ist dieses Sehen, Erinnern jedoch essentiell für unsere Entwicklung im hier und jetzt.

        Liebe Grüße und einen wundervollen, sonnigen Tag
        A&B

  18. 19

    Alfreda

    Heil euch Kameraden,

    die Kleine, die direkt am Auto steht im obigen Foto – ihr glaubt es nicht, aber sie hat unglaubliche Ähnlichkeit mit mir. 😀 Ich war wirklich fast erschrocken, als ich das Foto sah. Ich bin fast geneigt, ein entsprechendes Foto rauszusuchen, zu digitalisieren und euch als Beweis vorzulegen.
    Wenn ich das war, dann wundert mich nix mehr. 😉

    Heil und Segen sind uns gewiss.

    Antworten
  19. 20

    Kleiner Eisbär

    Es ist gerade 18:89 Uhr… 🙂

    Gruß vom kleinen Eisbären

    Antworten
  20. 21

    Albert Leo Schlageter

    Wetter Kamerad Kurzer,

    Ich hoffe und wünsche mir,dass in sechs Tagen auch für den treuen Rudolf ein ähnlich würdevoller Beitrag zu seinem Geburtstag hier erscheint.

    Wir sitzen gerade im Garten, am Grill und lassen diesen schönen Tag ausklingen.

    Kameradschaftliche Grüsse Albert

    Antworten
    1. 21.1

      Kleiner Eisbär

      Albert, das kommt!

      Was der Tod der Elf einmal bedeuten wird,
      vermögen heute nur wenige zu ahnen –
      noch weniger kann ich darüber schreiben.
      Wir stehen mitten in einer großen Zeitenwende.
      Was wir alle durchmachen sind ihre Geburtswehen.
      Alles scheint negativ –
      und einmal wird dann doch Neues und Großes
      geboren werden …

      Rudolf Heß

      (Aus einem Brief des einsamsten Gefangenen der Welt, geschrieben am 28.10.1946 aus der Haft, an seine Frau, zwölf Tage nach Erhängen der Nürnberger Märtyrer.)

      Antworten
  21. 22

    Der Kräftige Apfel

    Es war der Tag, der dieser Welt
    ein Monument dahingestellt.

    Dies ward geformt in harten Jahren,
    um unsere Werte zu bewahren,

    sie zu erneuern und zu bündeln,
    gegen jene, die da zündeln,

    und seit Äonen soll´n zersetzen und
    Menschen gegen Menschen hetzen.

    Es beugt sich weder Zwang noch Geld,
    bis heut´ als Leuchtturm Wache hält.

    Und leuchtet hell und leuchtet weit
    hinein in lähmend´ Dunkelheit.

    Es ist die Pflanze, deren Saat
    errichtet einen neuen Staat;

    und dieser Staat, das sag ich gleich,
    ist unser heil´ges, deutsches Reich.

    Heil und Segen!

    Der Kräftige Apfel

    Antworten
  22. 23

    Annegret Briesemeister

    Wahrheit benötigt Reinheit und einen klaren Verstand.

    Adolf Hitler

    Dieses Zitat begegnete mir just in diesem Moment. Reiner Zu – Fall ?

    Antworten
    1. 23.1

      Artur & Berta

      Deutschland Dieselland
      Deutschland Beuteland

      Der VW-Konzern war es, der Anfang der 1980er Jahre zuerst mit dem Golf GTD und dann mit der daraus hervorgegangenen Weiterentwicklung des TDI den Diesel im PKW salonfähig gemacht hat und ihn seinen fulminanten Siegeszug im PKW hat antreten lassen, besonders in Deutschland. Für Firmen, Außerdienstler und Privatpersonen, die mehr als 25.000 km pro Jahr mit dem PKW unterwegs sind, ist der Diesel ein unverzichtbarer Begleiter geworden.

      Seit dem durch die Vorgehensweise von VW in den VSA bekannt gewordenen Dieselskandal ist die Welt der Dieselbesitzer in der BRD nicht mehr die gleiche. Aber nicht nur beim einfachen Privatmann, sondern vor allem auch bei den Fuhrparkchefs von Unternehmen, Leasingfirmen oder Autohändlern. In der Szene rumort es. Diesel-PKW mutieren zwischenzeitlich zu Ladenhütern, egal ob EU4 oder EU6. Die Wiederverkaufswerte sacken im freien Fall in den Keller. Ein süddeutscher VW Händler, der vorwiegend Mietwagenrückläufer der VW eigenen Mietwagenfirma Euromobil aufkauft, beklagt den Umstand, daß ein gebrauchter Golf mit Diesel inzwischen billiger zu haben sei, als ein gleichwertiger Benziner. Gut ausgestattete Golf-Sondermodelle mit Diesel stehen dort als Jahreswagen mit 30.000 km z. T. für ca.14.000 EUR im Angebot.

      Wurde von VW die Fzg. in den VSA von den Eigentümern zurückgekauft und auf riesigen Parkplätzen abgestellt, so müssen Kunden in der BRD vor Gerichten darum kämpfen, um überhaupt einen Schadensersatz geltend machen zu können; vom Wertverlust des Fzg. ganz zu schweigen.

      Inzwischen sitzen auch BMW und Opel im Boot des Mogel-Programms bei den Diesel-Abgaswerten. Lassen wir mal die Umwelt außen vor, solche Dinge sind Betrug am Verbraucher, also am zahlenden Kunden, der so blöd ist, diese Produkte zu kaufen und den Firmenbossen Jahreseinkommen von 10 Mio. EUR und Abfindungen von 30 Mio. EUR bei Rausschmiß bescheren, die von den Gewerkschaftsvertretern im Aufsichtsrat ja abgesegnet worden sind.

      D. h., daß ein Unternehmen wie VW nicht nur zum wiederholten Mal in den VSA zu Schadensersatz in Milliardenhöhe verurteilt wurde, den Eigentümer in den VSA den Kaufpreis ihrer betroffenen VWs erstattet hat und dabei noch so hohe Gewinne einfährt, daß sich allein der VW-Vorstand für 2016 knapp 40 Mio EUR genehmigt hat und 2017 über 50 Mio. EUR.

      Doch wo sind die honoren Gewerkschaftsvertreter im Vorstand von VW, wenn es um die Gehälter und Löhne der einfachen Arbeiter und Angestellten geht…?

      Zwei Dinge geben abseits der Mogel-Programme im Diesel-Skandal zu denken.
      Das eine ist die Stellung der mehr als dubiosen, ca. 1700 Mitglieder zählenden sog. ‚Deutschen Umwelthilfe‘ (DUH), die im deutschen Bundestag nach Belieben ein und ausgeht und ihr Gift verstreut und Unternehmen jeder Größe in Angst und Schrecken versetzen kann.
      Das andere ist die Haltung der betroffenen Firmen.
      Man hört rein gar nichts von einem Aufschrei des Protests der Firmen im Medienwald, ob der immensen finanziellen Auswirkungen für die Unternehmen, bricht ein Marktsegment wie der Diesel weg, wo seit Jahrzehnten hohe Summen an Entwicklungsgeldern investiert worden sind.

      Auch die Vorgehensweise der Regierung Merkel könnte den Eindruck aufkommen lassen, daß man in den entsprechenden Ressorts nicht so unwissend gewesen sein könnte wie man nach außen vorgibt zu sein.

      Die promovierte Chemikerin und Firmeninhaberin Frau Dr. Petry hat in einem Interview (ist auf ‚deinetube‘ abrufbar) klar und fundiert geäußert, daß die Schädlichkeit, die dem Diesel unterstellt werde, wissenschaftlich noch gar nicht nachgewiesen sei. Sämtliche derzeit im Umlauf befindliche Angriffe auf den Diesel beruhten lediglich auf laienhaften Annahmen gewisser Gruppierungen ohne jeden wissenschaftlich fundierten Hintergrund. Sie wäre heute aufgrund ihrer Arbeit bereits an einem Punkt, daß die eigentliche Schädigung der Menschen und der Umwelt inzwischen durch die neuen Motorengenerationen, wobei der Benziner noch schlechter abschneide als der Diesel, durch ganz andere Partikel hervorgerufen werde, die um ein Vielfaches kleiner und von daher lungengängig seien.

      Bereits die Einführung der berüchtigten Umweltplakette hat, durch den dadurch verursachten Wertverlust tief in die Tasche von Fzg.-Eigentümern und Händlern gegriffen.
      Selbst mußte ich einen hervorragenden Audi A4 TDI zu einem Spottpreis in Richtung Osten verkaufen, da er aufgrund der gelben Plakette im süddeutschen Raum unverkäuflich war.

      Ein Volvo Händler berichtete jetzt in einer Autozeitung von seinem massiven finanziellen Verlusten durch die künstlich verursachte Unsicherheit im Diesel-Bereich. Ein Käufer eines großen SUV habe sich kürzlich gegen den sauberen Diesel von Volvo für einen Benziner entschieden, der sich jetzt über Verbräuche von gut 14l/100km beschwere bei ca. 20 ct/l an Mehrkosten für entsprechenden Benzin-Kraftstoff.

      Wird dem deutschen Bürger hier ein weiteres Mal tief in die Tasche gegriffen, sein Eigentum entwertet, in dem der Diesel derart verunglimpft wird?
      Wie wird die Leasing-Szene mit den Wertverlusten beim Restwert umgehen?
      Wie ein Handwerker, der mit seinem Lieferwagen in Städte wie Stuttgart muß, wo Fahrverbote im Raum stehen.

      Und wie kann es sein, wenn wir von Feinstaubkonzentrationen in Städten sprechen, daß nicht der effektive Ausstoß gilt, sondern der relative in Bezug auf die Hubraumgröße?

      A&B

      Antworten
      1. 23.1.1

        Artur & Berta

        VW und kein Ende

        Die Woche ging die Meldung durch die Presse, daß der erst Ende 2015 aufgrund des Dieselskandals zurückgetretene Vorstandsvorsitzende von VW, Dr. Martin Winterkorn, jetzt von der VS-Justiz angeklagt worden sei u. a. wegen Verschwörung, was 25 Jahre Haft und 275.000 US$ Strafe bedeuten kann. Es sei festgestellt worden, daß er bereits 2014 von der Mogelsoftware gewußt haben soll und nicht erst wie angegeben im Herbst 2015, nachdem der Skandal aufgeflogen ist. Der deutschen Justiz ist bislang noch nicht gelungen, Klage gegen Dr. Winterkorn zu erheben. Der auf ihn gefolgte Vorstandsvorsitzende Matthias Müller wurde kürzlich mit 30 Mio. EUR weggelobt.

        Wer ist Dr. Martin Winterkorn?

        (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Winterkorn)

        Martin Winterkorn (* 24. Mai 1947 in Leonberg) ist ein ehemaliger deutscher Manager.
        1966 begann Martin Winterkorn ein Studium der Metallkunde und Metallphysik an der Universität Stuttgart. Von 1973 bis 1977 war er Doktorand am Max-Planck-Institut für Metallforschung. 1977 wurde er zum Dr. rer. nat. promoviert.
        Im Januar 1996 wurde Winterkorn Markenvorstand für die „Technische Entwicklung“ bei der Marke Volkswagen. Ab Juli 2000 war er Mitglied des VW-Konzernvorstands für den Geschäftsbereich „Forschung und Entwicklung“.
        Er war vom 1. Januar 2007 bis zum 23. September 2015 Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG und vom 25. November 2009 bis zum 31. Oktober 2015 Vorstandsvorsitzender bei der Porsche Automobil Holding SE. Außerdem war er vom 1. Januar 2007 bis 11. November 2015 Aufsichtsratsvorsitzender der Audi AG.

        Als Vorstandschef von Volkswagen verdiente Winterkorn im Geschäftsjahr 2011 17,456 Millionen Euro – so viel wie noch kein anderer Vorstandsvorsitzender eines DAX-Unternehmens vor ihm. Infolge dessen entbrannte eine scharfe Diskussion um überhöhte Managervergütungen und deren Unverträglichkeit in einer sozialen Marktwirtschaft, verbunden mit der Forderung, die Regeln zur Ausgestaltung der Vorstandsvergütung gesetzlich weiter zu verschärfen, nachdem das Gesetz zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung die Gehaltsexzesse nicht verhindern konnte. Der Pensionsanspruch Winterkorns beträgt 1,33 Millionen Euro pro Jahr, dafür hat VW 28,6 Millionen zurückgestellt.

        Dazu ist anzumerken, daß die Vertreter der Gewerkschaften natürlich mit im Aufsichtsrat sitzen und die Vergütungspakete der Vorstände mit absegnen.
        https://www.volkswagenag.com/de/group/executive-bodies.html (Anm. A&B)

        Anfang 2015 verstärkte der damalige Vorsitzende des VW-Aufsichtsrates Ferdinand Piëch die Kritik an Winterkorn wegen der Schwierigkeiten am US-Markt und des Verschleppens eines Einstiegs in den Markt mit Billigfahrzeugen. (Hierüber stolperte Piëch, der daraufhin bei VW als Aufsichtsratsvorsitzender den Sessel räumte. – Anm. A&B)
        Am 23. September 2015 trat Winterkorn dann bereits aufgrund des VW-Abgasskandals zurück. Am 17. Oktober 2015 trat er auch vom Vorstandsvorsitz der Porsche Automobil Holding SE zurück sowie am 11. November 2015 vom Aufsichtsratsvorsitz der Audi AG.

        Für seine 400 Quadratmeter große VW-Villa in Groß Schwülper zahlte er der VW-Immobilienfirma nur fünf Euro Miete pro Quadratmeter. Die Immobilienfirma begründete die im Vergleich zu marktüblichen Preisen günstige Miete damit, dass Winterkorn nur gut die Hälfte der Fläche privat genutzt habe. Die anderen Räume der Villa hätten für die Bewirtung von Gästen des Unternehmens zur Verfügung gestanden. Den Garten der Villa habe man umgebaut und dabei einen Teich für Kois angelegt. Allein die von der Volkswagen Immobilien GmbH bezahlte Heizanlage im Teich für Winterkorns Kois habe 60.000 Euro gekostet.

        Mandate
        Winterkorn wurde nach der beschlossenen Verschmelzung der Konzerne Volkswagen und Porsche am 13. August 2009 auch zum Vorstandsvorsitzenden der Porsche Automobil Holding berufen. Er hat ein Aufsichtsratsmandat bei der FC Bayern München AG[14]. Winterkorn hatte zudem einen Sitz im Aufsichtsrat der Infineon Technologies AG.
        Weitere Tätigkeiten

        2003 wurde Winterkorn Honorarprofessor der Technischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Universität Budapest. Zum 1. August 2004 erfolgte seine Bestellung zum Honorarprofessor an der Technischen Universität Dresden für das Fachgebiet Leichtbauwerkstoffe im Fahrzeugbau. Er war zudem an der TU Dresden von 2002 bis 2015 Mitglied zunächst des Kuratoriums und dann des Hochschulrates. Winterkorn war außerdem von 2007 bis 2015 Mitglied des Hochschulrates der TU Braunschweig und ist Mitglied der Atlantik-Brücke e. V., eines Vereins zur Förderung des deutsch-amerikanischen Verständnisses. Winterkorn ist Mitglied des Aufsichtsrates des FC Bayern München.

        Privates
        Im August 2015 gründete er in München zusammen mit seiner zweiten Frau Anita zwei Firmen, die OGH Immo GmbH und M+A OGH Immo GmbH & Co. KG. Unternehmensziel ist die „Verwertung eigener Immobilien“. Seine Frau ist alleinige Geschäftsführerin und die einzige haftende Gesellschafterin. Mit den Unternehmensgründungen transferierte Winterkorn Teile seines Vermögens kurz vor Bekanntwerden des VW-Abgasskandals an seine Frau.

        Strafverfahren im Zuge des VW-Abgasskandals

        Die Staatsanwaltschaft Braunschweig teilte am 27. Januar 2017 mit, dass sie gegen Winterkorn im VW-Abgasskandal nun auch wegen des Anfangsverdachts des Betruges ermittele, zusätzlich zu den Ermittlungen wegen des Verdachts der strafbaren Werbung gemäß § 16 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG).

        Am 3. Mai 2018 gab eine Große Bundesjury (Federal Grand Jury) in Detroit/USA bekannt, dass sie am 14. März 2018 Anklage gegen Winterkorn erhoben hat. Ihm werden Betrug in drei Fällen und Verschwörung gegen den Clean Air Act vorgeworfen. Außerdem wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen.Ein deutscher Staatsbürg er darf vom deutschen Staat laut Art. 16 des Grundgesetzes allerdings nur an EU-Mitgliedsstaaten oder einen internationalen Gerichtshof ausgeliefert werden.

        Auszeichnungen

        2006: Bayerischer Verdienstorden des Freistaates Bayern
        2007: Ehrenprofessor der Tongji-Universität in Shanghai, zu der Volkswagen seit Jahren enge wissenschaftliche Kontakte unterhält
        2008: Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg
        2009: Ehrenring der Stadt Garbsen
        2011: Ehrendoktor der Technischen Universität Chemnitz
        2012: Manager des Jahres des Manager Magazins
        2012: Ehrendoktor der Technischen Universität München
        2013: Dresdner Sankt Georgs Orden in der Kategorie Wirtschaft
        2014: Großkreuz des Ordens Isabellas der Katholischen

        Ende Wikipedia.

        Besonders bemerkenswert ist bei den Entgelten von 17,5 Mio. EUR im Jahr 2011 und dem Ruhestandsgeld von 1,33 Mio. EUR/Jahr, der Hinweis zur Miete der 400 qm großen Villa von nur 1 EUR/Monat. Dafür stelle ich gerne 300 qm zur Bewirtung von Gästen zur Verfügung….

        Wie aus der Vita Dr. Winterkorns hervorgeht, kommt er nicht aus dem Bereich der Juristen oder Betriebswirte, sondern aus der Technik.
        Als Vorstandsvorsitzender bei einem so hoch dotiertem Entgelt aber auch generell, ist es in einem Weltkonzern wie VW schier undenkbar, daß Ingenieure eine Betrugssoftware in Fzg einbauen, die vor allem in die VSA ausgeliefert werden, die einer der wichtigsten Absatzmärkte sind, die besonders für ihre Schadensersatzklagen weltweit berüchtigt sind.

        Undenkbar, daß ein Vorgesetzter ein derart heißes Eisen auf seine Kappe nehmen würde. Weiterhin kommt hinzu, daß die heutigen Commonrail-Diesel-Einspritzsysteme von der Firma Bosch stammen. Ungeachtet dessen wird man in den oberen technikaffinen Etagen solche Dinge ob der Risiken nicht einfach durchwinken. Wenn derartiges an einem Vorstandsvorsitzenden mit einem so ausgeprägten Technikhintergrund ohne sein Wissen vorbei gegangen wäre, hätte ihn jemand wie ein Piëch sofort gefeuert. Vielleicht waren dem aber auch die Hände ob des Flurschadens gebunden, den ein solcher Rauswurf mit sich gebracht hätte.

        Ein derartiges Vorgehen eines Weltkonzern wie VW wäre demnach wie Russisches Roulette. Ein altes Sprichwort lautet: Wer gut schmiert, der gut fährt. Auch die Ingenieure bei den staatlichen Zulassungsbehörden sind keine Blödmänner ohne jede Erfahrung. In der Regel wissen auch die was wie machbar und realistisch ist und was nicht.

        In der Entwicklerkette eines solchen Produktes gibt es zudem viel zu viele Schnittstellen, sprich Mitarbeitende. Unzufriedenheit findet schnell ein offenes Ohr bei entsprechenden Stellen. Wäre es womöglich auch denkbar, daß diese Softwaremodalität den Behörden bekannt gewesen sein könnte, da ja auch sämtliche Testverfahren für die Verbrauchs- und Abgaswertermittlung auf dem Prüfstand durchgeführt werden?

        Die VSA-Autoindustrie hinkt ja bekanntlich der deutschen um Lichtjahre hintendrein, besonders, was den Diesel betrifft.

        Heil & Segen
        A&B

  23. 24

    reichnews

    Die (((Welt))) wollte sich nicht beugen, sie wird sich aber nun bald beugen müssen. Gottes Wahrheit wird nicht fruchtlos gesendet, egal wie hart sie bekämpft wird. Bald ist Zahltag. Und es gibt genug, die sich darauf freuen.
    In diesem Sinne

    Antworten
  24. 25

    Artur & Berta

    Kameraden,

    jetzt wird unsere tapfere und unermüdliche Kämpferin für die Wahrheit, Frau Ursula Haverbeck,

    auch noch in den Leidmedien durch vorsätzlich falsche Berichterstattung verleumdet, um es mal dipl. auzudrücken.

    90 jährige Holocaustleugnerin – Will sie die Justiz foppen?

    https://www.gmx.net/magazine/panorama/ursula-haverbeck-holocaust-leugnerin-haftantritt-erschienen-32949798

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/volksverhetzung/holocaust-leugnerin-tritt-haftstrafe-nicht-an-55596988.bild.html

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-05/ursula-haverbeck-holocaust-leugnung-haftantritt

    https://www.focus.de/politik/deutschland/ursula-haverbeck-holocaust-leugnerin-nicht-zum-haftantritt-erschienen_id_8879038.html

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/verden-holocaust-leugnerin-ursula-haverbeck-nicht-zu-haftantritt-erschienen-a-1206318.html

    http://www.deutschlandfunk.de/sachsen-wenn-die-rechte-szene-zu-zeitzeugenvortraegen-laedt.862.de.html?dram:article_id=417141

    Auch wenn sie es zwischenzeitlich auf die Titelseite des Netzportals gmx.net geschafft hat,

    werden Menschen, die reinen, deutschen Herzens sind, verstehen, aus welcher Richtung hier der Wind weht, sieht doch Frau Haverbeck mit ihren 89 Lenzen wirklich so gemeingefährlich aus, daß sie weggesperrt gehört. Eine Schande ist das, so mit älteren, verdienten Menschen umzugehen, nur weil sie die Wahrheit sagen.

    Hier die Netz-Verweise zum Prozeß von Alfred Schäfer:

    https://www.sz-online.de/nachrichten/62-jaehriger-wegen-holocaust-leugnens-verurteilt-3931021.html

    Das Urteil – Beitrag vom Volkslehrer

    https://vk.com/video356447565_456239527

    https://vk.com/videos356447565?z=video356447565_456239527%2Fpl_356447565_-2

    Nur mit des Merkels Gästen wird ganz anders verfahren …..

    https://www.gmx.net/magazine/politik/ellwangen-asylsuchender-togo-wehrt-abschiebung-italien-32949912

    Wenn sich jemand rechtswidrig in einem Land aufhält, kann eine Abschiebung wie auch immer nicht rechtswidrig sein, im Gegenteil. Tschööh liebe Jung, maach et jut….

    Heil & Segen & wohl an liebes Volk uns allen und vor allem Frau Ursula Haverbeck und Herrn Alfred Schäfer

    A&B

    Antworten
    1. 25.1

      Reichsritter

      Heil Euch A&B,

      ich hab mir mal die Kommentare bei dem Focus – Artikel zu Frau Haverbeck durchgelesen. Die Haft von Frau Haverbeck kann zu einem Bumerang für die BRD werden, denn die meisten Kommentatoren finden es vollkommen unverständlich, daß eine fast 90 jährige zwei Jahre in Haft muß und jugendliche ausländische Mörder und Vergewaltiger dagegen mit lächerlichen Strafen belegt werden.

      SH!

      Antworten
      1. 25.1.1

        Mettler

        Heil Euch allen!
        Das ist es ja gerade, was die Minusseelen wollen: eine völlige Verkehrung des anständigen Rechts, wie man es als fühlender Mensch wahrnimmt. Sie wissen auch genau um den Antimosaismus bei Ausländern, scheinen aber einen Unterschied zu machen zwischen Ausländischen und Deutschen Antimosaisten. Die hiesigen werden behandelt wie Dreck, während die Ausländischen ja gebraucht werden um das Restreich zu destabilisieren.
        Mich würde es keinesfalls wundern, wenn vollkommen berechtigte Notwehr eines Deutschen gegen Kriminell gewordene Gäste ebenso vor „Gericht“ gegen den Deutschen entschieden würde.
        Wenn die Kommentatoren die BRD-Inquisitionsgerichte nicht mehr anerkennen würden, dann wäre es die richtige Reaktion.

      2. 25.1.2

        Reichsritter

        Heil Dir Mettler!

        Erst kommt das Unverständnis und dann die Ablehnung, zuletzt der Widerspruch.

        SH!

  25. 26

    Artur & Berta

    Heil Dir, Reichritter,

    das sehe ich ebenso.

    In einem Interview mit dem Volkslehrer, Ittner und Schäfer wurde mitgeteilt, daß Monika Schäfer, die ja als kanadische Staatsangehörige seit Januar ohne Anklage in Untersuchungshaft ist, die ersten drei Monate zweimal eine Stunde Besuch im Monat empfangen durfte und seit dem vierten Monat in Untersuchungshaft nur noch zweimal 30 Minuten pro Monat.

    Heil & Segen
    A&B

    Antworten
    1. 26.1

      Mettler

      Möge selbiges alle Schergen ereilen, die sich an dieser Folter an allen Aufrechten gefangenen Patrioten beteiligen. Das ist der Krieg, den diese Minderwertigen, Neidgeplagten Kreaturen gegen uns anständige Menschen führen. Pfui!
      SH

      Antworten
  26. 29

    Kurzer

    „… Vielmehr hat Rahlves recht mit der Feststellung, daß in Augen der Feinde auch 1955 die Österreicher genau das sind, als was sich zu fühlen ihnen untersagt ist: nämlich Deutsche – mit all ihrer Objektivitätsfanatik, Übersollseifer, Leichtgläubig- und Gelehrigkeit:
    „Was ist also deutsch an Österreich? Alles! Auch, und besonders das, was es nicht sein will.“
    (Was ist Deutsch?, DS. 2006, S. 38, 60) …“

    Heimat des Größten

    Antworten
  27. 30

    Bernwart

    Wie konnte ich so blind sein?

    14. Mai 2018Vincimus

    Ich komme aus jüdischem Hintergrund, meine Großeltern waren während des Holocaust in Deutschland.

    Mein Großvater war vor zwei Wochen gestorben, und er war ein entschiedener Hasser gegen die Nazis.

    Erst letzte Nacht hat meine Großmutter mir erzählt, dass sie während des Zweiten Weltkriegs nie in Deutschland waren.

    Sie waren eine Weile in Großbritannien und zogen dann nach Australien.

    Sie sagte, dass mein Großvater einen solchen tiefen Hass gegenüber allen Nicht-Juden hatte, aber sich auf Nazi-Deutschland konzentrierte, nachdem er eine ausführliche Geschichte geprägt hatte.

    Er war, weil er es gelehrt wurde, dass jeder Nicht-Jude als Vieh zu behandeln ist, wie es in der Thora heißt, dass alle Gojim (Nicht-Juden) nur geschaffen sind, um uns (Juden) zu dienen.

    Was mich noch mehr schockierte war, dass meine Großeltern seit Jahrzehnten Geld aus Deutschland bekamen, weil mein Großvater betrog, und das er sagte dass er und meine Großmutter Holocaust-Überlebende des Zweiten Weltkrieges waren …

    Nachdem ich viel recherchiert und mit Verwandten und Ältesten jüdischer Freunde gesprochen hatte, war nicht einmal einer Holocaust-Überlebender und alle hatten mir gesagt, dass sie der deutschen Regierung sagten, sie seien so, dass sie die Vorteile bekommen könnten.

    Der Holocaust ist verdammt übertrieben und die Beweise spucken direkt auf die Gesichter der Menschen.
    Wie konnte ich so blind sein?

    Danke an DAK für die Übersetzung

    Quelle HIER

    MdG.

    Bernwart

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: