Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

36 Kommentare

  1. 1

    Tochter einer Trümmerfrau

    Erst einmal Danke an den Kurzen, diesen Bericht über Dresden zu bringen.
    Das tut richtig gut, dass eine Lady Michelle Renouf sich die Mühe macht, zu kommen und zu sprechen und sich solidarisch zeigt.

    Mir ist noch folgendes zu Dresden eingefallen: es kam in einer Folge von Babylon 5, die Folgennummer weiss ich leider nicht mehr, aber es hat mich so erschüttert, dass ich es behalten habe:
    Der Kommandant der Station Babylon 5 sprach von Dresden und davon, dass dies Kriegstaktik sei, wenige Menschen überleben zu lassen, damit diese von dem Erlebten Schreckenanderen berichten, um diese zu zermürben. Dies ist mir in dem Moment wieder eingefallen, als Lady Michelle sagte, dass es zum einen 900000 Opfer waren, in Dresden, und nicht 25000, und dass die Politiker mit Vorsatz gehandelt haben. Aber diese werden ihre Strafe erhalten, davon bin ich überzeugt.
    Es bleibt spannend.

    Antworten
  2. 2

    griepswoolder

    Hat man Dresden oder den Volkslehrer jetzt schon aus der BRD rausgeschmissen ? Das Video war nämlich nicht im Altland (Landesdomän) verfügbar, so dass ich erst über das Ausland gehen mußte, um das Video zum Abspielen zu bringen. Aber das Spielchen kenne ich ja schon von einigen Frank Rennicke -Liedern. Da sollen die Deutschen auch nicht seine Texte hören…

    Aber andererseits ist es natürlich gut, dass so immer mehr Menschen hier auf diese Zustände aufmerksam werden. DDR 2.0 – wir sind auf dem Weg !

    Antworten
    1. 2.1

      Haunebu

      Nicht einmal die DDR war so schlimm.
      Dort durften wir wenigstens unseren Nationalstolz behalten, hatten so gut wie keine Ausländer und Kriminalität war auf dem Tiefpunkt.
      Soll aber nicht heißen, daß ich die DDR schönreden möchte.

      Mit deutschem Gruß

      Antworten
      1. 2.1.1

        griepswoolder

        Ich meinte das mit der DDR 2.0 auch nur im Bezug auf öffentliche freie Meinungsäußerung, bzw. deren Verhinderung. Der Nationalstolz bezog sich aber nur auf die DDR nach 1949. Von den früheren deutschen Prominenten übernahm man nur die, die man für eigene politische oder wirtschaftliche Zwecke gebrauchen konnte. In einer Kabarett-Sendung wurde das auch mal thematisiert, weiß aber nicht mehr in welcher.

        Bin selber ein »gelernter« EX-DDR-ler, der sich aber bereits damals mehr als Deutscher gefühlt hatte und nicht als Teil-Deutscher. Allerdings war ich der irrigen Annahme, dass man in der BRD noch etwas deutsch-nationaler wäre. Über die wirkliche Geschichte wußte und ahnte man damals noch nichts und schon gar nicht über die künftige Entwicklung ! Zensur dachte man, gibt es in der BRD nicht… Man machte die üblichen Rituale mit (z.B. Buchenwald-Besuch) – soweit man sich nicht entziehen konnte – und plapperte im Unterricht die kommunistischen Theorien nach, also was von einem verlangt wurde. Das man diese aber auch privat glauben mußte, das gab es meiner Erinnerung nach nicht, obwohl es auch 100 %-Überzeugte gab.

        Ein 100 %-Überzeugter dessen Jubiläum in diesem Jahr gefeiert wird, war zumindest in Deutschland geboren worden. Er erfand, bzw. wiederentdeckte, den »Revolutionären Holocaust«, also das Völker vernichtet werden müssen. Es war – oh Wunder – aber kein »Nazi«, sondern ein Linker, nämlich der bekannte Karl Marx, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird und bei dem gleich 2 völkervernichtende Religionen als Taufpaten vorhanden waren. Heute Nachmittag sah ich mir zufällig nochmal ein Video vom anderen »gelobten Land«, also Sowjetjudäa, an und da fiel mir doch etwas auf was ich beim ersten Mal irgendwie überhört haben mußte, nämlich, dass vom »Revolutionären Holocaust«. Es scheint eine Art halb-offizieller Film sein, daher bin ich über diese Information sehr verwundert… : Sowjetunion – Die Wahrheit über das Mörderregime (Orginal-Titel: The Sovjet Story). Natürlich wird bei den verantwortlichen Personen die wirkliche Abstammung aber verschwiegen…

  3. 3

    Kurzer

    Heute Vormittag habe ich unter diesem Beitrag
    Nationen werden aufhören zu existieren, der Westen wird fallen
    bei Welt.de diesen Kommentar gelesen und kopiert:

    „Peter P.

    Das Volk muss zu seiner alten Stärke zurückfinden! Es ist faktisch erwiesen das ein Großteil der deutschen Geschichte umgeschrieben wurde (um nicht zu sagen Erlogen wurde) Es hat das Recht auf eine vom Volk gewählte Verfassung (ist sogar so im GRUNDGESETZ verankert) wieso nutzen die Menschen nicht ihre Möglichkeiten um aktiv an der Zukunft mit zu gestalten??? Wir sollten aufhören zu debattieren und unser Recht einfordern! Diese Politiksystem darf so nicht mehr fortbestehen!“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article173719843/Orban-Rede-Nationen-werden-aufhoeren-zu-existieren-der-Westen-wird-fallen.html#Comments

    Eine halbe Stunde später war der Kommentar gelöscht.

    In dieser Version wurde der Kommentar dann nicht gelöscht:

    „Peter P.

    Ich kann nur an die Menschlichkeit appellieren: Die Zeiten der Diskussionen sind längst vorbei! Das Volk besteht nicht aus Parteien sondern aus MENSCHEN! Wir sollten unser Grundrecht auf eine, vom VOLK gewählte, Verfassung endlich in ANSPRUCH nehmen und auch abseits dieser schönen Anonymität HIER dafür EINSTEHEN! Wir sollten aus der Vergangenheit endlich lernen und für die Zukunft unserer Kinder HANDELN…“

    Antworten
    1. 3.1

      Ohne Unterschrift gültig

      Man kann den Mut der Leute die auf Focus, Welt und dieser unsäglichen Zeit ihre Kommentare gegen die Presse einsetzen und dagegen halten, nicht hoch genug einschätzen!

      Tipp: Bis spätestens Mittag die Kommentare lesen, da weiss man, es ist noch nicht alles verloren, nach dieser Zeit steht die rotgrünschwarze Gesinnungspolizei langsam völlig benebelt und versoffen auf, der Drogenspiegel hat dann doch zu stark nach gelassen (leider), und nun wird gesperrt und protestiert was das Zeug hält.
      Egal, ist ja alles Nazi Kram.

      Und natürlich tun die das ohne auch nur einen einzigen Satz im Zusammenhang und im Verständnis jemals richtig interpretieren zu können oder verstehen zu können.
      Dafür reicht der Intellekt der Schwarzvermummten nicht.

      Von Geschichtskenntnissen ist ganz zu schweigen.

      Aber andere einschüchtern wollen.

      Nee, damit ist es im Volk endgültig aus. Die Zeit ist um und vorbei.

      Antworten
    2. 3.2

      soliperez

      Zensur überall…

      Gleich nach der Demonstration in Dresden schaute ich im Netz nach und fand auch bei Focus einen verlogenen Artikel dazu. Da ich bei Focus eigentlich nur an den Leserkommentaren interessiert bin, las ich die bis dahin veröffentlichten ca. 8 kritischen Kommentare, lies die Netzseite aber offen um später nach weiteren Kommentaren zu schauen. Als ich später noch mal nachschaute war kein Kommentar mehr vorhanden!

      Ähnliches auch bei anderen Focus-Artikeln. Im Kommentarbereich werden beispielsweise um die 200 Kommentare angegeben, will ich diese lesen finde ich nur maximal 1/3 lesbare Kommentare. Kleiner Fehler in der Matrix, daß immer noch die eingesandten Kommentare statt der veröffentlichten angezeigt werden.

      Als ich heute Abend das oben verlinkte Video ansehen wollte, kam die Meldung „Dieser Inhalt ist in dieser Landes-Domain nicht verfügbar“, obwohl ich es schon heute Mittag von einem anderen Netzverweis ohne Probleme angeschaut hatte. So schnell geht also Zensur, und das auch in der von Vielen als so basisdemokratisch verehrten Schweiz.

      Es gibt jedoch einige Möglichkeiten der Umgehung dieser Zensur. Ich habe es mir über die Proxyseite doch noch erneut anschauen können.

      Was mir auffiel, im Video wird nicht die erste Strophe unserer schönen deutschen Nationalhymne gesungen, obwohl sie doch in Dresden gesungen sein soll. Selbstzensur?

      Heil und Segen

      Antworten
      1. 3.2.1

        soliperez

        Kleiner Trost, anderswo singt man noch die erste Strophe des Deutschlandliedes 😉

        So in Ungarn und hier aus voller Krafr auch auf Hawaii.

        Und gar das waren damals noch Zeiten!

      2. 3.2.2

        soliperez

        Hier noch mal ein schönerer Netzverweis zu guten alten Zeitzen als oben angegeben.

        Fußballweltmeisterschaft 1954.

        Geht mir irgendwie zu Herzen. Damals war noch überall Hoffnung.

        Auch in der DDR, ich habe die damalige dortige Hymne auch aus vollem Herzen gesungen:

        Auferstanden aus Ruinen
        und der Zukunft zugewandt,
        laß uns dir zum Guten dienen,
        Deutschland, einig Vaterland.
        Alte Not gilt es zu zwingen,
        und wir zwingen sie vereint,
        denn es muß uns doch gelingen,
        daß die Sonne schön wie nie
        über Deutschland scheint.

  4. 4

    Dirk Dietrich

    Das Original-Video vom Volkslehrer ist für DE gesperrt worden. Zugang über VPN-Proxy ist aber noch möglich. Wir laden es immer wieder hoch. Auch auf anderen Plattformen.

    Da die „FAS.CHIS.TEN“ dieses Video vom Vol.ksle.hrer gelöscht haben


    gibt es hier einige neue Links:

    HIER

    HIER

    und

    HIER

    oder vom Ausland runterladen:

    HIER

    aber bitte wieder hochladen, Danke….

    Antworten
    1. 4.1

      soliperez

      Auch im Ausland ist es nicht immer möglich, das Video anzusehen oder runterzuladen. Hier konkreter Fall: Die ach so basisdemokratische Schweiz, siehe meinen Beitrag oben.

      Antworten
  5. 5

    Lüne

    Danke, mein lieber Zeitgenosse Dirk, für die neuerliche Einstellung des Filmbeitrages . . .

    Meine lieben Zeitgenossen . . .

    An solcherlei Gebaren unserer Widersacher, betreffs der Unterdrückung der Berichterstattung, kann man sehr leicht erkennen, wie plan- und konzeptlos diese eigentlich sind und daß sie nicht mehr wirklich wissen, wie sie mit dieser verfahrenen Situation, welche sie mit ihrer Lügerei höchst selbst verursacht haben, umgehen sollen.

    Auch ist in diesem Filmbeitrag sehr deutlich zu sehen, daß die von den Polizisten scheinbar an den Tag gelegte mentale Festigkeit nicht das ist, was sie sein soll, sondern daß bei genauerem Hinsehen sehr große Unsicherheiten zu bemerken sind . . .

    Ich erinnere hier noch einmal an den G 20 Gipfel in Hamburg, bei welchem die Polizisten, durch die übermäßige Gewalt der Linken, Autonomen und vor allen Dingen der Antifa, um ihr Leben bangen mußten und am Ende auch noch für ihre Gegenwehr gegen diese Gewaltexzesse vor Gericht unter Anklage standen . . .

    Und das alles nur, weil sie eben keinen „EINSATZ-BEFEHL“ hatten, sondern nur eine „DIENSTANWEISUNG“ und darüber hinaus auch keine Haftungsdeckung durch ihren Auftraggeber . . .

    Für alle Polizisten in diesem Lande ist diese Situation ein gefährliches Roulette-Spiel, denn deren Auftraggeber werden sie allesamt verheizen, um genau die Zeit zu gewinnen, welche sie brauchen, um sich noch schnell aus dem Staub zu machen, solange die Polizei mit dem wütenden Bewohnern der Bundesrepublik beschäftigt ist . . .

    Das alles erinnert mich doch sehr stark an die unmittelbare Vorwendezeit in der DDR . . .

    Vielleicht ist es ja auch sehr ratsam für heutige Polizisten, sich einmal mit einem ehemaligen, tatsächlichen Polizei-Beamten der unteren, oder mittleren Laufbahn der DDR zu unterhalten, damit sie mal einen Einblick bekommen, wie diese Polizisten an der Basis damals verheizt wurden und wie man sie anschließend und schlussendlich im Stich gelassen hat, nach dem sich die ganzen Bonzen der DDR abgesetzt hatten.

    In diesem Sinne, meine lieben Zeitgenossen, ACCON SAL BEVERINA und ALAF SAL FENA, zuversichtlichst Euer Z. B.

    Antworten
    1. 5.1

      Kurzer

      „… Was bin ich und was zum Teufel mach ich da? …“

      „Beamtin“ erkennt, dass sie gar keine ist …

      Antworten
  6. 6

    Linde

    Vielen Dank für diesen Artikel, lieber Kurzer und die Verlinkungen zum Video von Dirk!

    Ich hatte schon verzweifelt versucht, den vom Volkslehrer versprochenen Beitrag bei ihm zu finden. Unglaublich, was in Deutschland möglich ist.

    Die Informationen von Axel Schlimper (und seine Lieder) haben mich sehr berührt. Vielen Dank dafür!

    Ich habe gerade dieses Video gefunden: fängt mit einer Stadtrundfahrt durch das wunderschöne Dresden an und geht dann ab der 3. Minute in die Angriffe und die Zerstörung über.

    Für mich kaum zu ertragen. Die ersten Minuten aber sind wunderschön.

    Liebe Grüße, Linde

    Antworten
    1. 6.1

      Kurzer

      Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar

      Ladet anonymoX herunter und es funktioniert!

      Alernativ HIER

      Antworten
      1. 6.1.1

        Linde

        Vielen Dank, lieber Kurzer, für den alternativen Link!

        Ich bin auf der Suche nach schönen Darstellungen deutschen Lebens und deutscher Orte vor dem Krieg, für mich und auch um sie meiner Tochter zeigen zu können. Würde mich über Anregungen aus der Gemeinschaft hier sehr freuen.

        Ich bin so dankbar, dass es Euch gibt!

        Linde

      2. 6.1.2

        Linde

        Die haben wir mit Begeisterung gesehen;-), vielen Dank dafür!

        Ich hatte in einem Propagandafilm für die US-Truppen schöne Volkstanz- und Alltagsszenen gesehen, aber das war von der parallel geschalteten Propaganda nachhaltig gestört und nicht kindersicher. Vielleicht gibt es so einen Film ja auch ohne Störung.

        Liebe Grüße und vielen Dank für Deine überaus wertvolle Arbeit!

        Linde

  7. 7

    walle

    In der Ruhe liegt die Kraft, sagt man.

    Die Wahrheit bricht mit immer grösserer Kraft durch die Mauer der Lüge und Täuschung.
    Immer mehr Menschen begreifen, dass sie seit Jahrhunderten verheizt werden, um die Gier einiger weniger zu befriedigen.

    Ich habe den Eindruck, dass ein Grossteil der weissen Menschen am Aufwachen ist und begreift, dass die Weissen, die circa 8% der Weltbevölkerung stellen, die aber fast alle Errungenschaften des modernen Lebens geschaffen haben, eine schützenswerte Rasse sind.

    Die Gier und Dekadenz der kleinen Clique, ihrer Steigbügelhalter und Vorteilsnehmer ist an ihrem Ende angelangt, der Zenit ist überschritten.

    Um mit Hildegart Knef zu sprechen: „Von nun an gings Berg ab„.

    In diesem Sinne, Gruss walle

    Antworten
    1. 7.1

      Kurzer

      Werter walle,

      danke für Deinen Kommentar, welchen ich allerdings erst einmal aufarbeiten mußte.
      Was dem Auge richtig weh tut, ist die fortlaufende Kleinschreibung.

      Die Regeln der groß- und KLEINschreibung.

      Accon und Beverina
      Der Kurze

      Antworten
  8. 8

    infoagentur

    Über die Verhaftung findet sich aber nirgendwo ein Hinweis.

    Sowohl zu der Demo in Berlin als auch der in Dresden vom 17. Februar findet sich sonst nirgends auch nur ein Hinweis in den Leidmedien, auch auf Journalistenwatch.com z. B. nicht – Impressum sagt da aber alles. AfD, Pegida … mit Vorsicht zu genießen ….

    Antworten
    1. 8.1

      soliperez

      Doch, es findet sich zumindet ein Hinweis in einem Leidmedium: „Statt Ittner hielten nun das Ex-Model Michèle Renouf (71) und der Russe Vladimir K. strafbare Reden, woraufhin die Kundgebung aufgelöst wurde. Renouf wurde vorläufig festgenommen.“ und auch auf alternativen Netzseiten, so hier: „Zweites Video von Nicolai mit der Rede von Michelle Renouf, die sofort danach verhaftet wurde“.

      Antworten
      1. 8.1.1

        Reichsritter

        Witalij K. so der richtige Name, ist kein Russe sondern Rußland – Deutscher. Daß er nicht perfekt Deutsch spricht, liegt wohl daran, daß den Deutschen in der Sowjetunion unter Strafandrohung verboten war Deutsch zu sprechen oder gar zu lehren.

  9. 9

    Ohne Unterschrift gültig

    Wohl nicht der einzige gestoppte Demozug an diesem Tag,
    hier Berlin „Frauenmarsch“.

    Antworten
  10. 10

    Linde

    Das Thema läßt mich nicht los. Ich habe ein Video gefunden, dass Teile einer deutschen Dokumentation mit Augenzeugenberichten zu den Angriffen wiedergibt. Dort werden auch realistischere Opferzahlen genannt. Und auch andere Dinge konkret beim Namen genannt. Ich weiß leider nicht, von wann sie ist und frag mich, ob sie auch gezeigt wurde.

    Kennt jemand das 1. Lied, dass Axel Schlimper in Dresden singt? Es hat mich tief bewegt.

    Ich habe eine Bitte:
    Ich suche seit einiger Zeit Reden von Adolf Hitler in MP3 Format. Brauche Nahrung für meine Seele, die ich mitnehmen kann in die Natur.
    Ich habe die erste Rede an das deutsche Volk als Reichskanzler von 33. Ich würde mich über Verweise zu anderen Reden sehr freuen.

    Heil und Segen für das deutsche Volk!

    Ich danke Euch! Linde

    Antworten
    1. 10.1

      Kurzer

      Liebe Linde,

      wegen der Reden schau einmal HIER.
      Und HIER findest Du weitere Lieder von Axel Schlimper.

      Accon und Beverina
      Der Kurze

      Antworten
      1. 10.1.1

        Linde

        Lieber Kurzer,

        vielen herzlichen Dank dafür!

        Heil und Segen auf all Deinen Wegen!

        Linde

  11. 11

    Falke

    Kameraden, das Video habe ich gerade gesehen und will es nicht vorenthalten.

    Es ist für uns eine Zeit angekommen, sie bringt uns eine große Freud!

    MdG Falke

    Antworten
    1. 11.1

      Kurzer

      Da kommt nun auch schon diese Meldung:

      „Dieser Inhalt ist in dieser Landes-Domain nicht verfügbar“

      Die Genossen werden sich schon was dabei gedacht haben …

      Also dann: HIER die Alternative

      Antworten
      1. 11.1.1

        Falke

        Heil Dir Kurzer,

        Danke, daß Du es so ermöglicht hast, den Film anzusehen. ….nicht verfügbar- also irgendwie geht da jemanden fürchterlich die Düse, wie man so schön sagt.
        Die können sperren so viel sie wollen. Es wird wohl immer einen Weg geben, der dann doch geht und außerdem ist die Katze ja sowieso aus dem Sack. Zu mindestens im Weltnetz und sie ist nicht mehr einzufangen.
        So ist das eben: Irgendwann fliegt halt jeder Schwindel auf.

        MdG Falke

      2. Tochter einer Trümmerfrau

        @Falke und Kurzer,

        zwischendurch höre ich mir auch mal Alex von Natural Nobility an. Er ist nicht schlecht, hat aber leider noch nicht alles durchschaut. Insbesondere nicht die 12 Jahre AH.

        Er hat den Vorschlag gemacht, dass Interessenten die Videos abtippen und auf Pdf speichern, so dass sie immer wieder hoch geladen werden können. Das finde ich nicht schlecht, denn wir müssen auch daran denken, dass das Internet nicht mehr zur Verfügung steht und wir auf diesem Weg, wie früher auch, per Flugblatt bzw. pdf ausdrucken und weiter verbreiten agieren müssen. Leider habe ich erst ab Mitte März genügend Zeit, um daran zu denken, das eine oder andere Video schriftlich festzuhalten.

        Das erinnert mich an Ray Bradbury: „451 Grad Fahrenheit“, in diesem Buch handelt es sich darum, dass alle Bücher verbrannt werden. Um dem entgegenzuwirken, lernen die Rebellen jeder ein Buch auswendig (hat derjenige, der „Krieg und Frieden“ auswendig kann, ein schlechts Los?) und geben das genau an die nächste Generation weiter. 451 Grad Fahrenheit deshalb, weil das der Brennpunkt ist, ab dem Papier brennt.

        Vorschlag: wenn ein Video gesperrt wird, „Das Video ist in deinem Land nicht verfügbar.“, kann das doch als 451 Grad Fahrenheit 2.0 bezeichnet werden.
        Es bleibt spannend.

  12. 12

    Walla

    Wie ist das mit Lady Renouf dann ausgegangen ? Ist sie wieder frei ? Konnte sie unser freies Land inzwischen verlassen ?

    Antworten
    1. 12.1

      Kurzer

      Nach der letzten Information, welche ich erhalten habe, wurde sie sechs Stunden nach ihrer Verhaftung abgeschoben.

      Kurzer GruSS

      Antworten
      1. 12.1.1

        Walla

        Danke ! Hoffentlich gehts ihr gut – großartige Frau !

  13. 13

    Linde

    Heil Euch,

    ich habe gerade ein Video gefunden, in dem ein Bild-Artikel gezeigt wird, in dem die Opferzahl von mind. 204 000 bestätigt wird. Vor ein paar Jahrzehnten war das die offizielle Geschichtsschreibung, auch in den Siegermedien. Er stellt Überlegungen an, warum sich die offiziell genannten Zahlen so rapide vermindern und andere interessante Gedanken und Bilder.

    Heil und Segen, Linde

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: