Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

8 Kommentare

  1. 1

    Sherina

    Danke werter Kurzer,

    dass du uns so detailliert auf dem Laufenden hälst.

    Heil und Segen, Sherina

    Antworten
    1. 1.1

      Falke

      Heil Allen,

      auch von mir ein herzliches Dankeschön für die kontinuierliche Berichterstattung.

      Heil und Segen Falke

      Antworten
  2. 2

    Annegret Briesemeister

    Heil euch Kameraden

    Auch ich schließe mich dem Dank an.

    Das eine andere Staatsanwältin bei den Verhandlungen anwesend war, deutet ja nicht nur darauf hin, daß der Lebenslauf von Monika und Alfred Schäfer für den weiteren Prozessverlauf irrelevant sein könnte, was schlimm, aber wohl typisch wäre ( eigene Erfahrung ), sondern es deutet tatsächlich auf die beliebige Austauschbarkeit der Figuren auf diesem Spielfeld hin. Ich erinnere mich an den NSU Prozess, in dem Frau Tschäpe Anwälte vorgesetzt bekam, ohne Begründung und ohne es zu wollen.
    Es zeigt meinem Verständnis nach, daß es abläuft wie ein Schauprozess und man, wie so oft, nicht vorhat Recht zu sprechen, der Wahrheit nicht auf der Spur ist und ihr nicht ans Licht verhilft. Es ist eine Verhöhnung und gleichzeitig ein weiterer Augenöffner, für die, die dachten, wir würden in einem Rechtsstaat leben und hier käme jeder zu seinem Recht und könnte seine Meinung frei äußern.
    Am Ende steht dann ein Urteil im Namen des Volkes. Was für ein Hohn. Auch ich bin Teil dieses Volkes. Keines dieser Urteile, zum Beispiel gegen Frau Haverbeck, ist in meinem Namen gesprochen. Ich distanziere mich eindeutig von derlei Praxis und Verrat an der Wahrheit.

    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten
    1. 2.1

      Wolfgang Kokott

      Hallo Annegret,

      vielen Dank für diesen großartiger Kommentar, dem ich in allen Punkten zustimme.
      Wenn sich doch endlich einmal mehr der doch mehr und mehr verblödenden Noch-Deutschen diesem Forum, dieser Seite widmen würden. Vielleicht würden dann denen die verklebten Augen aufgehen. Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, daß die wenigen, aufrechten Deutschen von der dösigen Masse platt gemacht werden.

      Sieg und Heilsgrüße
      Wolfgang

      Antworten
      1. 2.1.1

        Annegret Briesemeister

        Hallo Wolfgang Kokott

        Niemals werden die wenigen aufgewachten Deutschen plattgemacht von der dösigen Masse. Zum Einen fühle ich, daß es nicht nur wenige Aufgewachte sind und das es täglich mehr werden. Dieses ganze verschrobene, sich rechtsstaatliche Politik nennende Schauspiel sorgt zum Teil selbst dafür. Und vergiss bitte nicht Allvaters unendliche Unterstützung für die wahrhaftig Gerechten. Und zum Zweiten möchte ich sagen, wenn es sich auch derbe anschickt, die Aufgewachten stehen aufrecht und leuchten wie die Leuchttürme am Meer, die “ Masse “ kriecht am Boden und sucht entweder nach den ihnen hingeworfenen Brosamen oder hält die Augen gesenkt, teils aus Scham, teils aus Not. Aber alle spielen ihre Rolle. Und die, die ich Leuchttürme nenne, verstärken ihr Licht und werden eines Tages jede noch so dunkle Ecke mit dem Licht der Wahrheit und der Liebe ausgeleuchtet haben. Dann ist es nicht mehr möglich wegzusehen oder wegzuhören, erst recht nicht, sich wegzuducken.

        Heil und Segen Allen
        Annegret

      2. 2.1.2

        Wahrheitsforscher

        Unter den Dösigen sind sehr viele Juden, die nur so dösig tun.

    2. 2.2

      Kleiner Eisbär

      „Ich erinnere mich an den NSU Prozess, in dem Frau Tschäpe Anwälte vorgesetzt bekam, ohne Begründung und ohne es zu wollen.“

      Zitat von Wikipedia:

      „Die Angeklagte Beate Zschäpe wurde zunächst von drei Pflichtverteidigern verteidigt, den Rechtsanwälten Wolfgang Heer, Wolfgang Stahl und Anja Sturm. Heer verteidigt Zschäpe seit Beginn des Ermittlungsverfahrens, Stahl und Sturm kamen Mitte 2012 zunächst als Wahlverteidiger hinzu und setzten ihre Mitwirkung auch fort, als die Bundesanwaltschaft im November 2012 einen von Heer unter Verweis auf die Komplexität des Verfahrens angeregten Antrag auf zwei weitere Pflichtverteidiger abgelehnt hatte. Die Bundesanwaltschaft – bei der damals mindestens sieben Staatsanwälte die Anklage gegen Zschäpe bearbeiteten – erklärte, sie halte dem Gesetz gemäß einen Pflichtverteidiger für ausreichend.[13] Stahl und Sturm wurden im Dezember 2012 vom Oberlandesgericht München nach einem neuerlichen Antrag zu weiteren Pflichtverteidigern Zschäpes bestellt.[14] Nach 215 Verhandlungstagen wurde Beate Zschäpe im Juli 2015 zusätzlich der in München zugelassene Rechtsanwalt Mathias Grasel beigeordnet, der sie zuvor bereits beraten hatte.[15] Im Dezember 2015 kam Grasels Kanzleikollege Hermann Borchert als fünfter (Wahl-)Verteidiger hinzu.[16]“

      Heer, Stahl und Sturm!

      Die Kanzlei von Herrn Grasel ist in München in der Heßstraße!

      Antworten
      1. 2.2.1

        Annegret Briesemeister

        Lieber Kleiner Eisbär

        Ich glaube, ich weiß was du mir damit sagen möchtest. Auch ich konnte mir bei der Nennung der Namen Sturm, Stahl und Heer ein Schmunzeln nicht verkneifen. Das mit der Heßstraße wußte ich noch garnicht. Was ich lediglich schildern wollte, ist das dieses Hin und Her bei der Verhandlug für Unbeteiligte doch auch den Eindruck eines Heil – losen Durcheinanders in zweierlei Hinsicht hinterlassen muss. Wer sich damit allerdings so überhaupt nicht beschäftigt und nur hört was die Moderatoren verschiedener Nachrichtensender verkünden, wird eher nicht begreifen. Ich erinnere mich noch ziemlich genau an den Beginn des Prozesses. Es war kurz bevor das Jugendamt meinte, wegen meiner kritischen Einstellung dem systemischen Schulunterricht gegenüber ( besonders wegen meiner öffentlichen Kritik am nicht kontrollierbaren Religionsunterricht ) sich in unser Familienleben einmischen zu müssen. Schon damals sagte ich, es würde ein Schauprozess werden, unnötig in die Länge gezogen, nichts aufdeckend und am Ende ein Urtei über einen unschuldigen Menschen fällend. Es ist noch nicht zu Ende, aber es hat sich doch ein großer Teil bewahrheitet.

        Heil und Segen
        Annegret

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: