Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

17 Kommentare

  1. 1

    Lothar Mayer

    Zum § 130 StGB : Nur die Lüge braucht die Stütze des Gesetzes ! F. Nietzsche brachte es auf den Punkt. Es ist alles gesagt!

    Antworten
  2. 2

    Kleiner Eisbär

    Erster Absatz des Wikipedia – Artikels zur PTBS:

    „Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) oder Posttraumatische Belastungsreaktion (PTBR) zählt zu den psychischen Erkrankungen. Einer PTBS gehen definitionsgemäß ein oder mehrere belastende Ereignisse von außergewöhnlichem Umfang oder katastrophalem Ausmaß (psychisches Trauma) voran. Dabei muss die Bedrohung nicht unbedingt direkt die eigene Person betreffen, sondern sie kann auch nur bei anderen beobachtet und erlebt werden (z. B. als Zeuge eines schweren Unfalls oder einer Gewalttat).“

    Sehr erfreulich ist es, daß das Interesse von Rechtsanwälten zunimmt, das Wesen des § 130 StGB und alsdann das Wesen der BRD zu erkennen.

    Antworten
  3. 3

    griepswoolder

    Eine posttraumatische Belastungsstörung soll er sich zugezogen haben ? Wie das, etwa vom Ansehen des Videos ? Ich hatte mir Vorgestern so einen Zeichentrickfilm angesehen, den ich vor kurzer Zeit zufälig auf YT gefunden hatte:
    „Bernamej: Die Akte Faurisson – SOS Quenelle, Der Zweifel“
    Da hatte man so etwas auch in Betracht gezogen, nach dem Ansehen eines Videos… DAS wäre doch mal eine Schlagzeile für die Bild:
    ‚Kriminalbeamter zieht sich nach Ansehen eines revisionistischen Videos eine Postraumatische Belastungsstörung zu! Es droht lebenslange Berufsunfähigkeit…‘
    Bleibt zu hoffen, daß sich das Gericht nicht einschüchtern läßt, obwohl es selbst dann nur ein winziger Schritt in die richtige Richtung wäre.

    Antworten
    1. 3.1

      Kurzer

      Das Gericht muß niemand mehr einschüchtern, griepswoolder.
      Das wurde es schon, quasi hochGRADIG.
      Das ist alles geLOGEn.

      Rakowskij-Protokoll lesen!!!

      Antworten
  4. 4

    Tiger222

    HIER das Video mit dem VL zum Antisemitismus in voller Länge

    Antworten
    1. 4.1

      KW

      Danke für das volle Video, mich hätten jetzt die Kommentare interessiert, aber es war schon weg. Wer wohl (noch) die Macht hat? Aber Nikolai ist richtig ruhig geblieben, dieser Mensch ist 8 Monate hier und bekommt sofort einen deutschen Paß? Sicher hat er noch einen. Wo ist mein 2.? Der Interviewer ist sehr unsympathisch, warum sind die das alle, von Biolek bis Friedman? Alle sind leicht schmierig, ungepflegt und voller Doppelsprech.

      Antworten
      1. 4.1.1

        Age

        Heil Euch,

        was den VL betrifft bin ich mir noch immer unsicher. Das ist aber nicht das Thema. Ich hätte niemals so ruhig neben diesem hakennäsigem Abschaum sitzen bleiben können! Ich verstehe falls der Kurze Folgendes aus diesem Kommentar entfernt. Mein inneres Bild beim Anschauen des Videos war eine große Schere – ins Detail gehe ich jetzt nicht – aber der Kopf der Hakennase ist dann ab.
        Ich habe bis zum Ende des Videos durchgehalten aber es war ganz furchtbar!! Was ein Graus!
        Ich weiß nicht was das sind, aber Menschen sind das nicht.

        kopfschüttelnde Grüße
        Age

      2. 4.1.2

        KW

        @Age, diese Art von Mensch ist widerlich. Das ganze Gehabe, diese spitzfindige Art, schmierig, überheblich, triumphal—sie ähneln sich alle. Kein Wunder, daß sie überall so unbeliebt sind. Nur—-warum läßt sich die Menschheit ihre ekelhafte Art von Musik, Kunst, Architektur aufdrängen. Diese 2 % der Weltbevölkerung hätte nichts zu sagen, wenn wir sie in der Ecke der Menschheit abstellten, wohin sie gehören, aber nein, man hört sich ihre Wichtigtuerei an, ihre Besserwisserei, ihr ewiges Beleidigtsein. WIR sind die Bekloppten.

      3. 4.1.3

        kw

        Typisches Beispiel für ihre Denke. Vergessen hat er nur die Netzwerke, die ihnen die Positionen bereithalten. Nicht ihr Genie ist es, es sind ihre finanziell bevorteilten Netzwerke.

        Elon Musk stellt eine verbotene Frage

      4. 4.1.4

        Age

        An KW,
        lass uns Deutsch schreiben. @ ist deren Schreibweise.

        Ich korrigiere meinen Kommentar zum VL – er bleibt NICHT ruhig! Sein Gesicht färbt sich rot, er atmet schwer und schaut immer angewidert weg. Es brodelt in ihm! Er schafft es aber gefasst zu bleiben und wird nicht reaktiv. Dafür muss man schon sehr bewusst sein.

        „Wir sind die Bekloppten“
        Gestern Abend habe ich mir mal wieder den Vortrag „Verlust der Väterlichkeit“ von Dr. Eduard Koch angehört. Er analysiert ganz klar warum wir die „Bekloppten“ sind, „Pseudo-Erwachsene“, Nachkriegskrüppel. Ein Volk verstümmelt bis ins Mark. Grausam.

        Heilung für uns!
        Age

      5. 4.1.5

        KW

        Danke, Age, kannte den Vortrag von Dr. Koch noch nicht. Genial, wie er sie vorführt, weil er selbst die Judenlehre Psychoanalyse beherrscht. Wir sind also nicht hilflos, wir haben starke Kräfte in uns, nur die Masse ist halt blöd und der Vortrag auch schon 4 Jahre alt.

        HIER zur Diskussion

      6. Kurzer

        Der Vortrag selbst ist von der Mitte der Neunziger, KW.

  5. 5

    Irmchen

    Heil euch allen

    Wiederum ein sehr guter Bericht!
    Beamter leidet unter Posttraumatischer Störung – ich denke der hat ein
    schlechtes Gewissen bekommen!!!
    Das sollte er auch haben, wenn er die Wahrheit erkannt haben sollte.

    MdG
    Irmchen

    Antworten
  6. 6

    Henry Hafenmayer

    Guten Abend in die Runde!

    Hier ist nun endlich auch die komplette Anklageschrift zum Prozess gegen die Geschwister Schaefer zu finden: Die Anklageschrift aus München

    Und weil ich hier so einiges zu dem Gespräch „Jakob und Esau“ gelesen habe, könnte für Einige auch der Artikel amüsant sein: Sozialhygiene

    GruSS H H

    Antworten
    1. 6.1

      Kleiner Eisbär

      Danke Henry!

      Sie wissen, was auf sie zukommt. Vielleicht wissen sie es auch nicht. Aber es kommt!

      Gruß vom kleinen Eisbären

      Antworten
      1. 6.1.1

        Age

        Danke für der Verweis zum Artikel „Sozialhygiene“.
        Dazu einen Gedanken der mich beschäftigt:
        Im Punkt 1 heißt es:
        1. Man kann den Juden nicht positiv bekämpfen. Er ist ein Negativum, und dieses Negativum muß ausradiert werden aus der deutschen Rechnung, oder es wird ewig die Rechnung verderben.

        Was verstehst du unter „ausradieren“. Ich habe eine klare Vorstellung davon. Diese geht allerdings vollkommen gegen dem, was sonst so in der „Wahrheitsbewegung“ propagiert wird, nämlich das wir keine Gewalt anwenden, weil wir nicht DIE sind. Du schreibst es ja selbst im ersten Satz deines Artikels „Esau, ein Germane in den besten Jahren, verteidigte sich und sein Volk recht BRAV“. Immer schön brav/lieb sein weil wir sind ja nicht DIE. Wie soll sich denn jemals etwas ändern, wenn wir uns immer schön brav verhalten, nur um nicht mit Jenen verglichen zu werden? Jene wissen ganz genau um des Deutschen Gutmütigkeit und nutzen dies aus.

        Ein Freund schrieb mir heute:
        „Und ich wünsche mir manchmal, bevor ich sterbe, ins Feld zu ziehen (Braveheard) gegen unseren Feind und wenn es sein muss zu bluten.

        Andererseits will ich Frieden und Freiheit für ALLE und ein Leben in Glückseligkeit.“

        Genau das ist der schmale Grad.

        Heil & Segen
        Age

      2. 6.1.2

        KW

        @ Age, sie sind feige von Natur aus. Man muß keine Gewalt anwenden, man kann sie sprachlich in die Enge treiben. Du hast es selbst durch den Link zu Dr. Eduard Koch bewiesen. Sie sind keine brillianten Denker, das sind wir. Ich hatte mit Juden beruflich zu tun und habe sie immer in die Enge getrieben. Sie geben schnell auf, wenn sie unsere Überlegenheit merken. Wir müssen uns nur dieser endlich bewußt werden. Vergessen wir die blöde Masse und die an ihrem Geldtropf hängenden Mächtigen zu allen Zeiten. Wir hatten Gelehrte, die sie nur durch Mord erledigen konnten. Der größte Feind uns gegenüber sind unsere Verräter.

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: