Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

16 Kommentare

  1. 1

    Kleiner Eisbär

    „…

    Die Staatsanwältin erklärte in ihrem Plädoyer, den Holocaust in Zweifel zu ziehen, sei kein Unwissen, sondern feindselige Ignoranz. Ihr sei völlig unverständlich, wie man solch einseitig gefertigte Videos ins Netz stellen könne, denn, wenn man sich mit dem Thema befasse, komme man um Fakten nicht herum.

    …“

    Mit feindseliger Ignoranz scheinen Sie sich ja besonders gut auszukennen Frau Staatsanwältin.

    Und wenn man sich mit dem Thema befasse, komme man um Fakten nicht herum.

    So ist es Frau Staatsanwältin!

    Antworten
    1. 1.1

      LKr2

      „Der Holocaust ist die größte Lüge der Geschichte. Deutschland hat keine Schuld am Zweiten Weltkrieg und Adolf Hitler war der einzige Staatsmann der Welt, der die Welt vor der plutokratisch – jüdischen Gefahr hätte retten können, um den unterjochten Planeten wieder zu befreien.“
      -Gerard Menuhin, Jude und Freund des deutschen Volkes-

      Wahrheit sagen, Teufel jagen

      „In Berlin scheinen das Überleben der Eisbären am Nordpol, die Aufstellung landschaftsverschandelnder Windspargel im Zeichen einer Pseudo-Ökologie und jener Unterwerfungsreflex, der gerade bei den domestizierten Pseudorevoluzzern der 68er Bewegung seltsame Blüten treibt, den Vorrang zu genießen vor der strategischen Selbsterhaltung der Nation und des Kontinents.“
      -Peter Scholl-Latour-

      „In Deutschland wird es keine Revolution geben, weil man dazu den Rasen betreten müsste.“
      -Josef Stalin-

      !Bin der Grüne Co-Magnon! Ich wasche mir die Haare einmal die Woche, um Energie zu sparen! Und ich rasiere mich nur einmal im Jahr.“
      -Antonia Hofreiter-

      Antworten
  2. 2

    Gunther Michel

    Ich bin erschüttert, traurig und zornig über die Intransingenz des Gerichts, das die Anträge des Rechtsanwalts abschmettert, und über den hartherzigen Strafantrag der Staatsanwaltschaft. Doch es war nichts anderes zu erwarten. Aber sie werden das Gegenteil von dem erreichen, was sie bezwecken, sie werden Sturm ernten. Eines Tages wird der Sturm losbrechen! — Ein Lob den Rechtsanwälten.

    Antworten
  3. 3

    griepswoolder

    Vielleicht hätte man mal der Staatsanwältin sagen sollen, daß man keinesfalls beabsichtige den Holocaust an den Juden in Zweifel zu ziehen, aber damit die Deutschen so einen machen hätte können, müßte es zuerst einmal noch Juden in Europa gegeben haben. Wenn diese aber bereits früher umgekommen sind, wäre es für die Deutschen gar nicht möglich gewesen:

    1891: “…sechs Millionen verfolgte und elende [jüdische] Unglückliche”
    1900: “…6.000.000… leidende Argumente für den Zionismus.”
    1912: “Russland löscht nun… das Leben von 6.000.000 Juden aus”
    1915: “…mehr als 6,000,000… Juden, deren Leben auf dem Spiel steht”
    1916: “Fast sechs Millionen Juden sind ruiniert”
    1919: “…sechs Millionen Juden… sind am verhungern”
    1920: “Jüdische Kriegsopfer… sechs Millionen sehen Krankheit und Tod entgegen”
    1926: “…über sechs Millionen Juden… systematisch entwürdigt”
    1931: “sechs Millionen Juden vom Hunger bedroht”
    1936: “…sechs Millionen Juden… weder tot noch lebendig”
    1938: “…sechs Millionen Juden… kämpfen ums nackte Überleben”
    1939: “…Krieg wäre die Vernichtung von sechs Millionen Juden”
    1940: “sechs Millionen Juden in Europa zur Vernichtung verurteilt”//

    Auch einen Holocaust gab es bereits 1903 – jedenfall nach Zeitungsberichten. Weiterhin hätte man fragen sollen, ob sie diese Berichte von Juden aus US-Zeitungen für Lügen hält, oder ob die auch alle stattgefunden haben… Ich hatte mal vor Jahren die jeweiligen Ereignisse auf Grund eines Videos gezählt und kam – wenn ich mich recht erinnere – wohl auf ca. 18 x jeweils 6 Millionen.

    Quelle: Neuauflage des Buches: (2018; Aufl. 2) – Heddesheimer – Der Erste Holocaust

    Was die Eignung betrifft, den öffentlichen Frieden zu stören, also da dürften viele Deutsche eher der Ansicht sein, daß das eher durch die Zuwanderer geschieht. Kommentare von Deutschen auf VK sind da jedenfalls eindeutig -selbst wenn man man sie darauf hinweist, da hier nur wieder 2 Kulturen gegeneinander gehetzt werden. Ich befürchte, daß selbst wenn man die Videos ohne Kommentar im TV senden würde, z.B. in den Nachrichten, würde das keine große Reaktion auslösen. Die Staatsanwältin und der Richter haben das ja nun auch gesehen, da könnte man ja annehmen, das auch diese straffällig werden könnten. Aber so ist das ja leider mit politischer Justiz. Schon Curt Götz hatte in seinem Film: ‚Dr. Prätorius‘ gemeint, daß die ‚Mikrobe der menschlichen Dummheit‘ wohl nicht zu vernichten sei… Hier in Deutschland und Europa ist diesbezüglich eine richtige Epidemie.

    Antworten
      1. 3.2.1

        Andy

        Apropos alliierte Propaganda!

        Am 15. Mai 1945 erliess das deutsche Staatsoberhaupt, Grossadmiral Karl Doenitz eine Anordnung, in der das Reichsgericht in Leipzig als zustaendige Rechtsinstanz mit der Untersuchung und Aburteilung aller Missstaende in den Konzentrationslagern beauftragt wurde. Die Alliierten liessen es nicht zu, ihr angeblich ”alle menschliche Fantasie uebersteigendes Material” hatte eine gerichtliche (im Sinne eines Rechtsstaates!) Untersuchung zu scheuen, einschliesslich des Bildmaterials.
        Forderten doch die “Anweisungen zur Re-education” 1945 die “Dramatisierung der bodenlosen Bosheit des Nazismus”, woraus eindeutig zu entnehmen ist, dass es 1945 noch keine Verbrechen seitens der Deutschen gab – man haette sie ja nur bekanntmachen brauchen – und nicht “dramatisieren” muessen.
        Heute ist unser Volk voll von “induziert Irren”, die diese “Dramatisierung” fuer wahr halten.
        Einfache Denkvorgaenge unterbleiben, wie: Wenn die Sowjets am 27. Januar 1945 bereits nach Ausschwitz kamen, warum haben sie dann nicht damals schon die jetzt behaupteten Verbrechen aufgedeckt?
        Schliesslich war das doch der ‘tat’naechste Zeitpunkt, ausserdem war ja der nicht transportfaehige Teil der Haeftlinge noch im Lager verblieben.
        Keiner wusste etwas von den heute behaupteten “Verbrechen” und man haette doch gegen die Fuehrungspersonen des Deutschen Reiches hoechst wirkungsvoll Anklage erheben koennen, schliesslich lebte der Fuehrer des Grossdeutschen Reiches Adolf Hitler noch Monate danach.
        Wollte man ihn etwa schonen – oder fuerchtete man die Entlarvung solcher Luegen wie sie heute u.a. den Schulkindern eines alliierten Systems eingeimpft werden?
        Die Frage stellen heisst, die “Verbrechen” als Grausamkeitspropaganda erkennen.
        Am 23. Mai 1945 “verhafteten” dann voelkerrechtswidrig die Alliierten das deutsche Staatsoberhaupt, Grossadmiral Karl Doenitz, und die deutsche Reichsregierung unter dem Ruf: “Haende hoch und Hosen runter!”
        Voelkerrechtswidrig u.a. darum, weil die Alliierten von dem deutschen Staatsoberhaupt Vollmachten fuer die Kapitulation der deutschen Streitkraefte verlangten, erhielten und anerkannten. Damit haben sie auch Grossadmiral Karl Doenitz, entgegen aller ihrer Hasspropaganda (siehe unten), als Staatsoberhaupt anerkannt!

        The Flensburg Fiasco (1945)

    1. 3.3

      Tiger222

      In der Videobeschreibung des vom Kurzen eingestellten Video finden sich Hinweise auf 167 results containing “6000000 jews”

      Historic American Newspapers

      bzw. There are 256 references to 6,000,000 Jews prior to the Nuremberg Trial announcement
      Es gibt 256 Erwähnungen von 6.000.000 Juden vor Bekanntmachung durch die Nürnberger Prozesse
      dort funktioniert aber der Netzverweis dann nicht mehr.

      Antworten
  4. 5

    Gast

    Es ist ein politischer Prozess, den man mit „normalen“ juristischen Dingen (ich lasse es bewusst bei diesem neutralen Begriff) nicht messen kann. Politische Prozesse gibt es i.d.R. in Diktaturen, wie z.B. in der DDR unter Hilde Benjamin. Insofern sollte sich niemand irgendwelche Hoffnungen machen in Bezug auf die zu erwartenden „Urteile“.
    Danke aber für die sehr gute, vor allem sachliche und regelmäßige Berichterstattung!

    Antworten
  5. 6

    Annegret Briesemeister

    …wenn die Offenkundigkeit so FELSENFEST feststehen würde, dann habe das Video keine Chance, den öffentlichen Frieden zu stören…

    Ja, wenn…

    Und Richter sowie Staatsanwälte, Polizisten, Mitarbeiter in Behörden… lassen sich niemals gern die Frage stellen, was sie ihren Kindern denn einmal erzählen wollen. Diese Erfahrung durfte ich auch machen. Eine solche Frage zu stellen, scheint einer Beleidigung eines oder einer “ Beamten “ gleichgesetzt zu sein und ruft oft sehr “ allergische “ Reaktionen hervor.

    Gefunden :

    Die öffentliche Kreuzigung menschlicher Körper ist in unserem politischen System unter Strafe gestellt,
    weil das fließende Blut die Menschen verroht.
    Die öffentliche Kreuzigung menschlicher Seelen ist eine medienspektakuläre Wirklichkeit, die durch Fernsehgebühren staatlich eingetrieben wird,
    und auch noch “ betroffen “ machen soll. ( Christa Schyboll )

    Moderatorin Dunja Hayali, auch in Chemnitz “ vor Ort “ veröffentlicht ihr Buch mit dem Titel : HAYMATLAND 😲😲😲

    der bayrische Liedermacher Hans Söllner singt auf ur – bayrisch sein neues “ Lied?“ mit Begleitung der Banda Internationale…
    da singt ein Jamaikaner, weil es, wie er sagt so lustig ist, gleich mehrere Male hintereinander in die Kamera :
    Du scheiß Rassist, schau das di schleichst, des is mei Heimat und ned dei Reich 😲

    Und weil’s sooo “ schön “ ist, singt dann der bayrische Hans das Ganze auch noch mal und erklärt, wie sehr er doch gegen Rassismus und für Vielfalt sei…

    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten
    1. 6.1

      Annegret Briesemeister

      ich vergaß noch ein Fundstück :

      seit dem 18. 10. 2018 ist in allen deutschsprachigen Kinos, also in Deutschland, Österreich und der Schweiz, der Film “ DER VORNAME “ zu sehen.
      Unschwer sofort zu wissen, auch ohne vorherige Inhaltsangabe, daß es sich um den schönen Namen Adolf handelt. Wer aber nun denkt, dem Namen und damit seinem wohl bekanntesten und berühmtesten Träger Adolf Hitler wird endlich öffentlich die Ehre zuteil die ihm gebührt, oder man würde ihn endlich rehabilitieren, der wird leider ent – täuscht. Dafür wird in allen nur denkbaren Oktaven gehetzt, geschimpft, beleidigt etc. Und das, weil ein Paar ihr erwartetes Kind Adolf nennen möchte. Da tun sich natürlich Abgründe auf. Vor allem die Abgründe in die sämtliche Systemgetreuen, ihre Mitläufer und die, die im Hintergrund die Fäden der “ Marionetten “ in Händen halten, in nächster Zukunft stürzen werden.
      Dies ist die Dekadenz, vergleichbar mit dem Untergang der Titanic, auf der im oberen Deck noch getanzt wurde, während der Maschinenraum schon voller Wasser war und die ersten Seeleute unter Deck abgesoffen oder bereits über Bord gegangen waren.
      Ich denke, wir werden wohl bald die “ ersten Leichen vorbeischwimmen sehen. 😉

      Heil und Segen
      Annegret

      Antworten
  6. 7

    Tiger222

    Gestern kam auf dem ZDF folgende Sendung

    Hitlers Ende

    Am 30. April 1945 schoss sich Adolf Hitler im Bunker der Berliner Reichskanzlei eine Kugel in den Kopf. Seine Leiche wurde verbrannt. So weit die offizielle Geschichtsschreibung.

    Doch was, wenn er seinen Suizid in Wirklichkeit nur fingiert und den Krieg überlebt hätte? Schon früh kursierten Gerüchte über eine angebliche Flucht nach Südamerika. Der Journalist Jamie Theakston geht Hinweisen nach, die Licht in die Sache bringen könnten.

    Antworten
  7. 8

    Der Wolf

    Zum Thema Bedrohung:

    Wer hier wen bedroht, und zwar in Permanenz, dürfte eigentlich auch dem Unbedarftesten allmählich klar werden. Umso lächerlicher das Plädoyer der Staatsanwaltschaft. Nur durch konsequentes Verschweigen der Prozeßfarce gegen Monika und Alfred Schäfer kann in der Öffentlichkeit mühsam die Illusion vom Rechtsstaat BRD aufrechterhalten werden. Wer hier das Neue Testament zitiert, könnte sich in den Augen der feigen Systemschergen allerdings strafbar machen. Das Zitat lautet: „Das Maß, mit dem ihr messet, mit dem wird euch wieder gemessen werden.“ Doch braucht man hier eigentlich nicht die göttliche Gerechtigkeit oder das Neue Testament zu bemühen; der Verweis auf die auch den Richtern bekannte Rechtslage sollte genügen: Denn das Deutsche Reich ist mitnichten untergegangen, sondern weiterhin – selbst nach den Aussagen des höchsten BRD-Gerichtes – rechtsfähig; wenn auch z.Zt. mangels entsprechender staatlicher Organe das Reichsrecht gegen diese Kreaturen der Besatzermächte nicht angewandt werden kann. Immerhin könnte sich das schlagartig ändern. Denn es wandelt sich gerade mit großer Geschwindigkeit die internationale Großwetterlage. Das BRD-System selbst ist dermaßen krank und verfault, daß ein Windstoß genügt, um es zusammenbrechen zu lassen. Und dann? Nun, dann könnte plötzlich wieder Reichsrecht gesprochen werden. Und dann lautet die Anklage: Landesverrat, Kollaboration mit dem Feind, Rechtsbeugung, Amtsanmaßung, Beihilfe zum Völkermord am Deutschen Volk etc..

    Seit wann übrigens ist es strafbar, Rechtsbrecher auf die rechtlichen Folgen ihres Tuns aufmerksam zu machen? Und wieso sollten BRD-Richter und Staatsanwälte einen rechtsstaatlich geführten Prozeß überhaupt fürchten? Aber es sieht so aus, als ob sie genau das tun. Ihr schlechtes Gewissen legt mehr als anderes ein beredtes Zeugnis gegen sie selbst ab.

    Nun, meine Damen und Herren BRD-Vertreter: Die Wahrheit und das Recht werden am Ende trotz all eurer Winkelzüge und verzweifelten Bemühungen siegen. Und noch eins: Ihr könnt zwar die Wahrhaftigen und Tapferen verfolgen, doch das ganze Volk einsperren könnt ihr nicht. Was also wollt ihr tun? Vom Standpunkt der Geschichte und der göttlichen Gerechtigkeit ist euer Urteil bereits gesprochen. Und vollzogen wird es zum göttlich bestimmten Zeitpunkt nach Recht und Gesetz.

    „Einsam sind die Tapferen und Gerechten, doch mit ihnen ist die Gottheit.“

    Antworten
  8. 9

    Falke

    Heil Kameraden,

    HIER Folge 41 mit Henry Hafenmeyer.

    Gruß Falke

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: