Narzissenfest im Salzkammergut
Externsteine
Leuchtturm
Festung Kufstein bei Nacht
Burschenschank Oststeiermark
Licht und Schatten am Untersberg

Über den Autor

Artikel zu vergleichbaren Themen

15 Kommentare

  1. 1

    Mettler

    Fürwahr, Heil den wahren deutschen Frauen und Müttern! Wer kann je ihr Leid und ihren Mut ermessen, den sie aufbrachten, ja, der ihnen abgerungen wurde? Sie wußten immer, was auch wir heute wissen: Das Deutsche Volk ist ein Volk des Friedens und wir wissen uns besseres, als das, was man uns ohne Unterlaß in die Schuhe schieben will…. Die ewige Lüge ist Staub, da der Deutsche Geist Lebensbejahend war und ist!

    Heil unseren Frauen!
    MdG, Mettler

    Antworten
  2. 2

    Clara Schumann

    Oh, was für ein schönes Lied! Danke Kurzer, daß Du uns damit bekannt machst!

    Es hat magische Wirkung, verzaubernd eben und zeugt von tiefer Religiosität oder Ehrfurcht vor dem Alles-Sein. Und aus dem Text lese ich nicht nur eine Würdigung der Mütter und Frauen heraus, sondern auch eine Würdigung der Toten, unserer Ahnen wie auch eine Verbindung zum lebenden Volk und seinem unendlichen Weg ins Morgen. Ja, ich sehe die Acht in Text und Melodie enthalten! Das Werden, Sein, Vergehen. Und es ist so einfach! Schon ist es in meinem Kopf und damit jederzeit abrufbereit, auch ohne Strom, Papier oder Computer:-)

    Heil und Segen
    Clara

    Antworten
  3. 3

    Landogar

    Hach, da schmilzt mein eisiges Kriegerherz.
    Die Lüge kann die Wahrheit nicht auf ewig überschatten und die Liebe zu unseren Ahnen und zu den Germanen, wird alle Mauern einreißen.
    Ich wünsche euch Kraft und Mut für die kommende Zeit, ihr Lieben.
    „Der germanische Geist, ist der Geist der Freiheit!“
    Und die wird am Ende uns gehören.

    Heil
    Lando

    Antworten
    1. 3.1

      Kurzer

      Heil Dir, Lando,

      hab Dank für Deine wahren Worte und Deine Wünsche.
      Sei willkommen bei uns.

      Accon und Beverina
      Der Kurze

      Antworten
  4. 4

    Landogar

    Ich danke dir, Kurzer.
    Alles kommt ja bekanntlich zum richtigen Zeitpunkt. So bin ich vor einigen Tagen auf deine Seite gestoßen und deine Texte geben mir Kraft, gerade jetzt in meiner aktuellen Lebensphase.
    Lange habe ich auf Facebook und Co Aufklärung betrieben, doch die Masse will uns einfach nicht hören. Letztendlich wurde der innere Schrei immer größer, mich mal wieder auf meinen eigenen Prozess zu konzentrieren und diesen Zionisten Müll nicht mehr zu benutzen. Nun habe ich mich dort endlich mal verabschiedet, doch ich hatte etwas Angst, keine Kontakte mehr zu aufgeklärten Germanen und Freigeistern zu knüpfen aber ich würde sagen, hier bin ich sehr gut aufgehoben. 😉

    Antworten
  5. 5

    Annegret Briesemeister

    Setzt ihr euren Helden Steine?
    Oder stellt ihr ihnen Beine?
    Lasst ihr sie, in eurem Erben
    immer wieder neu hinsterben?

    Wisst ihr, was sie für euch getan?
    Oder lebt ihr nur im Wahn,
    daß ihr die Einz’gen recht und glücklich
    und der Pflicht nun mehr entrücklicht?

    Wann erkennt ihr, daß ihr nur lebt,
    weil sie es für euch angestrebt?
    Weil sie für euch den Weg gegangen,
    den ihr noch nicht mal angefangen.

    Niemals dürfen wir vergessen,
    was an ihnen wir besessen.
    Sie sind noch heut‘ der Schild und Schwert
    und glücklich nur, wer sie auch ehrt.

    A.B.

    Accon und Beverina

    Antworten
    1. 5.1

      Der Teilnehmer

      Werte Annegret,
      ich musste schmunzeln bei Deiner Antwort auf das Lied vom Kurzen 🙂
      Und ich dachte; Jawoll, schöner hätte wohl niemand antworten können.
      Ich bin gerade mit meiner Datensicherungsweichware zugange. Und ich denke bei jedem Klick auf „Synchronisiere“: Ja, implantiere mir die Werte unserer Ahnen, lass mich so sein wie sie. Ich möchte ihren Stolz in mir tragen. Diesen klaren deutschen Blick. Diese Zuversicht auch in der scheinbar ausweglosesten Situation. Unsere Ahnen sind uns jederzeit Vorbild!

      P.S. Liebe Annegret, ist das in Ordnung, wenn ich deinen Text kopiere und weiter verbreite?

      Heil und Segen uns allen!
      Der Teilnehmer

      Antworten
  6. 6

    Siegrun

    Heil Euch Kameraden,

    es ist immer wieder wichtig, tiefe Gefühle für unsere Helden zu haben. Ob es unsere Ahnen sind oder die Helden, die für uns gekämpft und gelitten haben ist dabei unerheblich, denn wir sind ein Volk und nur als solches sind wir stark. In diesem Bewußtsein und der Tradition unsere Nation täglich zu handeln erfordert unsere Treue unsere Aufmerksamkeit und unsere Wachsamkeit. Danke Kurzer für das Lied und Danke Annegret für das Gedicht.

    Uns allen Heil und Segen

    Antworten
  7. 7

    Annegret Briesemeister

    Werte Siegrun, werter Teilnehmer

    Vielen Dank für eure lieben Worte bezüglich des Gedichtes. Eigentlich schreibe ich weniger spontan, aber die Worte waren einfach da, so habe ich sie aufgeschrieben. Für mich sind schon meine Großeltern Vorbild und vieles von dem, was ich weiß und kann, ist durch sie vermittelt. Mein Großvater wird ewig in meinem Herzen weiterleben, hat er mir beispielsweise auch Humor und Güte selbst in schwierigen Situationen beigebracht und meine Großmutter lernte mich, daß für jedes gesundheitliche Problem auch ein Kräutlein gewachsen ist. Noch heute rede ich im Geiste mit den beiden. Ich möchte sagen, daß ich sozusagen durch diese Verbindung hindurch, die anderen vorhergegangenen Ahnen erspüren kann und ihre Kraft, ihren Mut, ihre Liebe. Alles das fließt direkt in mein Herz. Und es ist ja weniger der Mensch, den wir da wahrnehmen, sondern vielmehr das vermittelte Gefühl von Liebe und Weisheit, das Blut von dem Blut der Ahnen, daß in uns fließt. Waren und sind wir doch auch selbst unsere Ahnen. Das einmal begriffen, lässt uns erkennen, welch ungeheuren Schatz wir in uns tragen und welche unglaubliche Macht wir UR sprünglich mitbekommen haben.

    Werter Teilnehmer, so du möchtest, darfst du gerne das Gedicht verbreiten. Es gehört ja nicht wirklich mir. Es sagte, glaube ich mal jemand, daß bereits alle Gedanken schon mal gedacht, alle Worte schon mal gesprochen wurden, das Geheimnis wäre nur, daß man sie eben noch mal denken, noch mal sprechen oder aufschreiben müsste.

    Heil und Segen uns allen
    Annegret

    Antworten
  8. 8

    Heinz Harald

    Heil allen Kameraden,

    eine aktuelle Meldung aus Wolgograd, dem ehemaligen Stalingrad:
    Bei Erdarbeiten ist ein Massengrab entdeckt worden mit den Gebeinen von 800 toten deutschen Soldaten.
    Diese Männer gaben ihr Leben, damit wir leben können.
    Verscharrt in einem Massengrab fernab der Heimat.

    Heil und Segen
    Heinz Harald

    Antworten
  9. 10

    vindr

    Roderich-Sprüche 16 – 28

    Das Erste Reich war das von Babylonien.
    Vier große Kriege musste es führen im Diesseits – und unterliegen am Ende hier.
    Vier große Kriege aber zugleich im Jenseits – und da siegte das Erste Reich.

    Das Zweite Reich war das von Karthago
    Drei große Kriege musste auf Erden es führen, und unterliegen.
    Drei große Kriege aber führte es siegreich im Jenseits.
    So sammelte es große Streitmacht dort an.

    Das Dritte Reich wird das der Deutschen sein. Zwei große Kriege wird es führen im Diesseits und unterliegen. Zwei große Kriege wird es führen im Jenseits, und dabei siegen auf Grünlands Schlachtfeldern. So sammelt auch das Dritte Reich mächtige Streitmacht im Jenseits an.

    Alles dies wird geschehen sein, wenn reif der Wasserkrug über der Erde sich auftut, und dann werden in Grünland sich vereinigen die drei jenseitigen Heere der drei Reiche zu einem einzigen gewaltigen Heer und antreten gegen die Mächte der Finsternis.
    Da wird dann ein neuer Sargon sein, der das Heer der drei Reiche in Grünland zum Sieg führt und danach auf der Erde erscheint.

    Wie die Helden auch auf der Erde unterlagen, so siegten sie doch in Grünland.
    Denkt daher daran, dass jeder gefallene Held hier von der Erde aus aufsteigt in das Licht.
    Ein jeder, der auf der Erde unter der Finsternis leidet, Verfolgung, Folter, Ermordung erfährt, aufersteht drüben als Kämpfer des Lichts.

    Die Mächte boshafter Finsternis können euch wohl Unrecht antun und quälen auf Erden hier.
    Am Ende aber werdet ihr Sieger sein.

    Antworten
  10. 11

    vindr

    Heil Euch Kameraden!
    Noch ein Monat bis zum 11.11.2018. Ende des WK vor 100 Jahren.
    Bitte schaut nach den Kriegerdenkmalen in Eurer Gegend, wie schauen sie aus, sind sie in Ordnung oder muß noch aufgeräumt werden, sammelt Spenden für ein Blumengesteck oder macht selber einen Kranz.
    Sal & Sig
    vindr

    Antworten
    1. 11.1

      Kurzer

      Heil Dir, vindr,

      die Südtiroler machen es uns vor, wie ein Denkmal für die Ahnen aussehen kann.
      Tramin an der Weinstrasse:

      HIER in Großformat

      Accon und Beverina
      Der Kurze

      Antworten
      1. 11.1.1

        vindr

        Heil Dir, Kurzer!
        Ja es gibt vielerorts gut gepflegte Gedenksteine.
        Guthmannshausen macht am 15.-16. Nov. einen Arbeitseinsatz.
        Sal & Sig
        vindr

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: